• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DAN Cases A4-SFX v4: Revision 4 sinkt auf 200 Euro

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DAN Cases A4-SFX v4: Revision 4 sinkt auf 200 Euro

DAN Cases hat die vierte Revision seines bekannten Mini-ITX-Gehäuses vorgestellt. Das A4-SFX v4 kommt mit kleineren Änderungen daher, dank denen der Preis auf 199 US-Dollar gesenkt werden kann. Caseking wird voraussichtlich ab Mitte Mai erneut Kontingente des A4-SFX v4 in Deutschland anbieten. Hiesiger Kostenpunkt: Rund 200 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: DAN Cases A4-SFX v4: Revision 4 sinkt auf 200 Euro
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Finde das Design / Idee super.
Leider habe ich noch einige 3,5 Hds (eine 4 TB groß ) die ich nicht verbauen kann.
ggf. in ein paar Jahren wenn ich kommtplett auf SSDs umgestiegen bin wirds was mit dem ~DAN Rev. 6 :D
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
Was mich persönlich etwas bei den neueren Versionen (eigentlich schon nach 1) stört, sind die fixen Monatgepunkte für das Mainboard. in V1 waren die noch verschraubt und die Abstandshalter/Pacer somit austauschbar. Ich hab die zB direkt von 7 auf 5mm gekürzt und 2mm mehr Platz gewonnen. So waren überhaupt erst der AXP-100 oder Noctua LH9i (whatever) mit 25mm Lüfter möglich. Kleinkram, ich weiß. Aber hey, auf dem Level befinden wir uns nunmal hier :ugly: .

Auch hätte ich gerne Offerten für Glaswände dazu. Ich kauf nix mehr ohne Glas. Es ist ein Schreibtischgehäuse. Da gehört einfach eine transparente Seitenwand hin! Auch kein tempered, dunkles Zeug. Glas. Durchsichtig. Zum Anschaun! :stick::nicken::cool:
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Was mich persönlich etwas bei den neueren Versionen (eigentlich schon nach 1) stört, sind die fixen Monatgepunkte für das Mainboard. in V1 waren die noch verschraubt und die Abstandshalter/Pacer somit austauschbar. Ich hab die zB direkt von 7 auf 5mm gekürzt und 2mm mehr Platz gewonnen. So waren überhaupt erst der AXP-100 oder Noctua LH9i (whatever) mit 25mm Lüfter möglich. Kleinkram, ich weiß. Aber hey, auf dem Level befinden wir uns nunmal hier :ugly: .

Auch hätte ich gerne Offerten für Glaswände dazu. Ich kauf nix mehr ohne Glas. Es ist ein Schreibtischgehäuse. Da gehört einfach eine transparente Seitenwand hin! Auch kein tempered, dunkles Zeug. Glas. Durchsichtig. Zum Anschaun! :stick::nicken::cool:

Na das kannst du dir doch anfertigen lassen :ugly:

Da ich plane mein Ryzen 2700X gegen die 3000er Serie zu tauschen, könnte das durchaus mal ein interessantes Projekt sein. Mal schauen was man für eine Länge an Grafikkarte da reinkriegt bzw. welches Slotdesign das maximal haben darf. Ansonsten wird ja RAM und SSD gerade wieder günstiger, das man da mal wieder "aus Spaß" rumspielen könnte.
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
Habe ich ja in dem Fall auch. Sieht super aus. Aber direkt vom Start mit dabei sieht dann doch immer mehr wie aus einem Guss aus und weniger wie zusätzlich drangeflanscht.

Länge der Karte etc steht ja auf der HP. Das wird sich ja nicht ändern :-) . Denke das waren 30cm. Und die Slotbreite sind genau 2 Slots + 1mm.

Habe ich auch überlegt zum 3000er zu wechseln. Dann auch das Gehäuse evtl. Aktuell spiele ich gedanklich stark mit dem Silverstone LD03 rum (inkl. dem Absägen dieses hässlichen Stücks oben). Die neue Rev des M1 inkl. Glaspanel in Q4 könnte auch nett sein :) ...
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Warum sollte man freiwillig seinen PC in so ein kleines Gehäuse bauen und dafür auf Leistung verzichten und mehr Lautstärke in kauf nehmen? Ich bekomme meinen ganzen Krempel grade so in einen Big Tower. :D Tendenz eher steigend.
 

Danton4ever

Schraubenverwechsler(in)
Ach ja, was für ein geiles Case! Hab selbst die V3 und einen Noctua 25x15-Lüfter unters Mainboard gequetscht, schön zu sehen, dass da jetzt "Serienmäßig" ein Lüfter vorgesehen ist. Das macht eines der coolsten PC-Cases auf dem Markt nur noch cooler. Und jetzt bitte am C4
weiterarbeiten, DAN! :D

Und was das Thema Leistung angeht: Das schöne ist ja, dass ins DAN A4 eben verdammt viel Leistung in kompakten Ausmaßen reinpasst, siehe mein Build. Sicherlich, eine 290X ist leider nicht mehr die Performance-Krone, produziert aber Abwärme wie eine 2080 TI - von daher: Leistung geht rein! Sicherlich, unhörbar wie in nem Tower bekommt man das ganze nicht so einfach - das ist der Preis des kompakten Formfaktors. :D
 
B

Bongripper666

Guest
Mir ist das Teil einfach zu klein und dadurch am Ende zu laut. Die Komponenten aus meinem letzten ultra-silent Desktop PC (SSD only) würde ich da nicht rein bekommen. Aber daran wird auch die x-te Revision nichts ändern.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Warum sollte man freiwillig seinen PC in so ein kleines Gehäuse bauen und dafür auf Leistung verzichten und mehr Lautstärke in kauf nehmen? Ich bekomme meinen ganzen Krempel grade so in einen Big Tower. :D Tendenz eher steigend.

Platzsparend und vor allem transportabel, man sollte auch mal den eigenen Tellerrand sehen können...

Für mich ist das im Moment nichts, da ich meine fünf 3,5" HDDs dort nicht unter bekomme und ein Großteil der ITX Boards nur zwei RAM Slots haben. Wenn ich noch auf private LAN Partys gehen würde, dann wäre das wohl Pflicht.
 

Herb_G

PC-Selbstbauer(in)
Was ist denn das für ein Radiator dran - oder ist das der CPU Kühler? Sehe keinen Lüfter drunter.
Radiator.jpg

Die Kiste schaut ja schon mal sehr geil aus.
Hab nicht geschaut, würde da ne GraKa mit Morpheus II + 2x 120x15mm Lüftern draufpassen?

Noch nen coolen Metall/Ledergriff drangemümpelt - und dann immer damit zu den Kunden, wo dann alle neidisch auf die Hardware sind ;-)
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Platzsparend und vor allem transportabel, man sollte auch mal den eigenen Tellerrand sehen können...

Für mich ist das im Moment nichts, da ich meine fünf 3,5" HDDs dort nicht unter bekomme und ein Großteil der ITX Boards nur zwei RAM Slots haben. Wenn ich noch auf private LAN Partys gehen würde, dann wäre das wohl Pflicht.
Wenn ich mobil sein will, dann nehme ich das Gaminglaptop mit. Mit Laptop zu LAN hat aber einfach nicht den "LAN-Effekt". Da muss das Auto richtig voll sein mit Gerümpel. :D
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich bin ja nun bekennender ITX-Masochist, aber DAN Cases hat mich bisher nicht überzeugt. Ja, die Teile sind schon schick, aber dieser fast zwanghafte Drücken des Gehäusevolumens auf sieben Liter verschenkt m.M. mehr Möglichkeiten, als dadurch eröffnet werden.
Selbst mit dem doppelten Volumen sind Gehäuse keinen Deut schlechter portabel oder für den Schreibtisch geeignet, aber man bekommt ohne Zwängen und Würgen mehr, potentere und weniger spezielle Hardware rein und hat weniger Not, das Setup gescheit und leise zu kühlen.

Ich will's aber auch nicht schlecht machen. Wer ein schickes Gehäuse sucht und alles reinbekommt, erhält ordentliche Qualität.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wenn ich mobil sein will, dann nehme ich das Gaminglaptop mit. Mit Laptop zu LAN hat aber einfach nicht den "LAN-Effekt". Da muss das Auto richtig voll sein mit Gerümpel. :D

Ein Gaminglaptop ist einerseits teuer, da kann man locker mit dem doppeltem Preis, gegenüber einem Desktop, rechnen und sie sind in der Leistung beschränkt. Wer eine RTX 2080Ti möchte, der kommt an einem Desktop nicht vorbei, preislich gibt sich das dann nichtmehr viel.
 

Deathmachine

Freizeitschrauber(in)
Dass es auch jedes Mal wieder die Diskussion um Sinn und Nutzen kleiner Gehäuse geben muss....
Seht doch einfach ein dass ihr nicht für jedes Produkt die Zielgruppe seid.

@Topic:
Ich bin zwar auch kein Fan kleiner Gehäuse, das Ding sieht aber echt schick aus.
Und ich finde es gut, dass diese Nischenlösung scheinbar laufend weiterentwickelt wird - andere Hersteller werfen sowas auf den Markt und lassen es über Jahre hinweg trotz bekannter Probleme einfach so weiterfertigen, selbst wenn die Fehlerbeseitigung trivial wäre.
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
Die Kiste schaut ja schon mal sehr geil aus.
Hab nicht geschaut, würde da ne GraKa mit Morpheus II + 2x 120x15mm Lüftern draufpassen?

Noch nen coolen Metall/Ledergriff drangemümpelt - und dann immer damit zu den Kunden, wo dann alle neidisch auf die Hardware sind ;-)

Klar, du kannst auch noch ne zweite Graka sowie ne Soundkarte anschließen. Leise bekommst du es dann mit ner Full-custom Wakü. Und das alles bei nur 7,25 Litern ;-)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ja, die Teile sind schon schick, aber dieser fast zwanghafte Drücken des Gehäusevolumens auf sieben Liter verschenkt m.M. mehr Möglichkeiten, als dadurch eröffnet werden.
Selbst mit dem doppelten Volumen sind Gehäuse keinen Deut schlechter portabel oder für den Schreibtisch geeignet, aber man bekommt ohne Zwängen und Würgen mehr, potentere und weniger spezielle Hardware rein und hat weniger Not, das Setup gescheit und leise zu kühlen.

Das ist zwar richtig, aber so bekommt man es mitsamt Maus, Tastatur und Kopfhörer in einen Rucksack, dazu den Monitor in die Hand und schon hat man ein komplettes Setup dabei. Für Getränke und was zu essen ist im Rucksack dann auch noch Platz, anders als bei größeren Modellen.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Das ist zwar richtig, aber so bekommt man es mitsamt Maus, Tastatur und Kopfhörer in einen Rucksack, dazu den Monitor in die Hand und schon hat man ein komplettes Setup dabei. Für Getränke und was zu essen ist im Rucksack dann auch noch Platz, anders als bei größeren Modellen.

Mein Seesack verändert da wohl einfach die logistische Perspektive. :D
 
Oben Unten