• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

low-

Freizeitschrauber(in)
Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Also da ich meinen Zalman CNPS-9700Cu Led bei voller Drehzahl schon sehr laut finde, wollte ich fragen ob Dämmmatten gegen den Lärm helfen könnten?! Aber da mein Gehäuse (Rebel9) vorne ja nur mit diesen Plastikstückchen abgedeckt ist, könnte es doch auch sein das der Schall dann einfach nur nach vorne durchs gehäuse kommt oder?!
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Der Zalman soll allgemein recht laut sein, nach den Posts die ich schon einige male gelesen habe.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Mit Dämm-Matten bekommst du das röhrende Teil nicht leise. Statt 25 für Matten auszugeben, würde ich mir lieber einen gescheiten CPU-Kühler kaufen.

cYa
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

IFX in Rebel9 ist sauknapp, kann ich nur sagen, weil ich beides hab. Nach oben zum Netzteil sinds nichtmal 1mm. Und ein 120mm reicht auch vollkommen, mit nem 140er im Rebel9, naja ich würd ne net neibekommen.
 

Düsi 800

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Die beste Lösung ist wohl einen Anderen leise Kühler zu suchen, der genug Platz lässt. Je nach dem was du für ein Netzteil hast, kann es sein, das es zu wenig Platz für den IFX
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Zur Not kann man ihn ja andersrum montieren, aber dann würd ich lieber nen Mugen nehmen.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

jep ich empfehle dir auch den mugen oder den ninja cu
 

Mr_Duese

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Fürn 10er weniger und mit entsprechender Leistung, marginal schlechte, kann ich aus Erfahrung nen Xigmatek HDT-S1283 empfehlen.

Kühlt echt sauber und mit PWM-Steurung und Dämmatten kaum noch zu hören.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

wenn du sagst, der zalman ist saulaut, hast den wenigstens mal aus 7 volt gedrosselt, sofern das mit der kühlleistung möglich ist ?
so leise sind die zalmänner zwar ned, ich hab meinen auf 7 volt allerdings erst gehört, nachdem sämtliche anderen kühler auf 5/7 volt liefen und ein neues be quiet im gehäuse war ;)
 

Sonnenfeind

Kabelverknoter(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Also mein Zalman LED lief nie mit mehr als 9V und war noch angenehm, nix für Silent PCs aber angenehm und mein NT läuft auf max 70% bei Vollast ab 55°, das erreicht meine CPU mit 1,43V und 3,44GHz aber nicht.
Mit ner brauchbaren Lüftersteuerung sollte der in den Griff zu kriegen sein.
 
TE
L

low-

Freizeitschrauber(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Ja es geht ja nicht nur um den IDLE Betrieb (klar ist 7V am Laufen hab die ZMMFC 1-Plus)...Aber da meine CPU unter Last un bei 1.38V schon recht warm wird muss der Lüfter da nunmal aufdrehen...Und da ich mein Headset zwar aufhab, aber immer mit leisem Sound spiele nervt der Lüfter schon auf die Dauer ;)
 

Sonnenfeind

Kabelverknoter(in)
AW: Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9

Das der idle nicht stört ist klar, lief bei mir mit 6V bzw. jetzt 30%, aber selbst unter Volllast bei o.g. Werten erreichte er die 9V oder 70% nicht.
Es ist nicht nötig den Zalman auf 12V laufen zu lassen da seine Kühlleistung entgegen einige Gerüchte hier auch bei deutlich weniger Spannung ausreicht, das mag bei nem Quadcore anders sein, aber bei 2 Kernen müssen es keine 12V sein. Liegt natürlich auch an anderen Faktoren, zunächst einmal dem Hörempfinden, dem Resonanzverhalten des Gehäuses und der Lüftersteuerung (die Gottlob bei meinem Abit sehr gut funktioniert).
Fazit: es müssen keine 12V sein, wenn die Lüftersteuerung das zulässt langsam nach unten durcharbeiten, in 0,5V Schritten (geht aber glaube ich beim Asus nicht).
 
Oben Unten