• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Werbung zum "größten Update" verwirrt User

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Werbung zum "größten Update" verwirrt User

Auf Reddit wird momentan intensiv über eine neue Marketing-Kampagne für Cyberpunk 2077 diskutiert, in der viel versprochen wird. Vom "größten Update bisher" ist die Rede und dass noch "mehr kommen soll". Tatsächlich steckt für den Moment aber weniger dahinter, als sich manche erhofft haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Werbung zum "größten Update" verwirrt User
 

kingston

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich glaube ich warte auf eine GOTY Edition mit zahlreichen Patches, die dann läuft und noch dazu günstiger ist. Momentan zweifle ich noch etwas oder kann ein Nutzer der PC Version Entwarnung geben?
 

ParaEXE

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube ich warte auf eine GOTY Edition mit zahlreichen Patches, die dann läuft und noch dazu günstiger ist. Momentan zweifle ich noch etwas oder kann ein Nutzer der PC Version Entwarnung geben?

Hi

Persönlich sag ich dazu das seit 1.20 es um einiges besser ist. Es gikeine Quest Stops mehr die Dich ausbremsen.

Und wenn man sich umschaut bekommt den GoG key schon für 20-23€ und das ist es auf jeden fall Wert ;-)

Liebe Grüsse
 

Moonraise

Schraubenverwechsler(in)
Ehrlich gesagt, ich habe das Game in einem Ruck bei Update 1.08 durchgespielt und hatte nicht einen Gamebreaking Bug. Und das war ein 100% Run bei dem ich alle Side Quests erfüllt habe. Hat etwa 70h Spielzeit gebraucht.

Es gab mal den ein oder anderen bug der etwas kichern auslöste, aber von Frust keine Rede. In meinen Augen ist das Spiel stand jetzt grade deutlich weniger buggy als Skyrim in seinem derzeitigen Stand eine Dekade nach Release ist... und bei Skyrim sind sich alle einig dass es ein Meisterwerk ist bei dem die Bugs "Einfach Dazugehören"
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Warum habe ich eigentlich nach dem "neustart" Hack immer noch oft einen Soundbug? Das wäre wahrscheinlich schnell zu beheben aber wurde die letzten zwei Patches anscheinend immer noch nicht angepackt.
Ansonsten kann ich mich Moonraise anschließen. Schon 150 Stunden auf der Uhr und wirklich jede Sidequest und jeden Mist gemacht. Das Spiel ist einmal abgestürzt in der ganzen Zeit. Momentan gibt es kaum mehr Irgendwelche Gamebreaking Bugs. Höchstens mal eine kleine Koriosität wie auch bei jedem anderen Spiel.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Jetzt kommen sie wieder:
„Hatte nie einen Bug, weiß gar nicht was ihr habt“.

Geht nicht mehr ohne 😉

Das liegt wohl daran, das ich zum Release nach knapp 2 Stunden schon gefühlt 100 abgekommen und somit anderen Usern den Weg frei geräumt habe ^^

Ich warte noch bis alle "DLC´s" draußen sind und CDPR offiziell angibt, das sie soweit fertig sind mit dem Spiel.
Mein Interesse zum Spiel ist nach wie vor vorhanden aber warum soll ich es jetzt spielen wenn man es ggf. 2022 im besten und umfangreichsten Zustand genießen kann. :daumen:
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das liegt wohl daran, das ich zum Release nach knapp 2 Stunden schon gefühlt 100 abgekommen und somit anderen Usern den Weg frei geräumt habe ^^

Ich warte noch bis alle "DLC´s" draußen sind und CDPR offiziell angibt, das sie soweit fertig sind mit dem Spiel.
Mein Interesse zum Spiel ist nach wie vor vorhanden aber warum soll ich es jetzt spielen wenn man es ggf. 2022 im besten und umfangreichsten Zustand genießen kann. :daumen:
Dem kann ich nur zustimmen, bei Release habe ich CP2077 nicht mal für ne halbe Stunde stabil bekommen und selbst in der kurzen Zeit konnte ich schon diverse Bugs feststellen.

Wird das Spiel halt nach hinter verschoben, es gibt eh genug gute Spiele die man noch nicht gespielt hat, kein Grund sich mit einem Flickenteppich herumzuärgern.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
"Unser Spiel ist jetzt einigermaßen spielbar und wird mittlerweile sogar wieder im PS-Store angeboten" = Größtes Update ever. :lol: Da will wohl jemand aus der PR-Abteilung Cyberbug mit aller Macht in den Medien halten..

Ich warte noch 1-2 Jahre bis erst CD Projekt und danach die Mod-Community das Spiel und auch das Gameplay poliert haben bevor ich es wieder anfasse.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Konnte es zum Release ohne große Probleme durchspielen. Kleinere Bugs traten hier und da auf, waren alle aber nicht wirklich schlimm.
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Ich war immer verfechter von Cyberpunk, das Spiel ist in seinen besten Momenten echt super.
Aber inzwischen find ich das Debakel um Cyberpunk mehr traurig wie toll.
"Die Entwickler sind zufrieden mit der Stabilität". Ja ein halbes Jahr nach Release. Da hoffe ich auch das es stabil läuft. Am PC hatte ich keine Abstüzre, keine Plott oder Queststopper nur ungereimheiten und Glitches. Und gerade die stören mich am meisiten am Spiel. Ich habe nach 15h aufgehört, weil es einfach zu viele "Immersionsstörer" gab. Und die sind immer noch vorhanden.
Also "zufrieden" bin ich mit dem Produkt nicht. Ich hoffe sie beheben alles.

Und wenn sie jetzt für neue Inhalte zur Kasse bitten, dann wird ein ganz andere Shitstorm losgehen.

Viel Glück CDPR.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Und wenn sie jetzt für neue Inhalte zur Kasse bitten, dann wird ein ganz andere Shitstorm losgehen.

Viel Glück CDPR.
Ich denke CDPR wird sich hüten jetzt kostenplichtigen Content raus zu bringen, während es noch viel zu verbessern/fixen gilt.
Ich weis es gibt sicherlich Hunderttausende Spieler da draussen die nach neuem Content für CP lächzen, aber meiner Ansicht nach sollte man erst mal all die Baustellen angehen, bevor man anderweitig weiter macht.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Ich wäre schon froh wenn endlich mal das Update kommt für die PS5 und Xbox Series Konsolen. Bis im Herbst gedulde ich mich noch. Sonst spiele ich es eben noch in der bis dann verfügbaren Version durch. Immerhin läuft es auf der Series X recht ok, aber die Hardware ist damit sicher unterfordert.
 

Strunzel

PC-Selbstbauer(in)
Ich war immer verfechter von Cyberpunk, das Spiel ist in seinen besten Momenten echt super.
Aber inzwischen find ich das Debakel um Cyberpunk mehr traurig wie toll.
"Die Entwickler sind zufrieden mit der Stabilität". Ja ein halbes Jahr nach Release. Da hoffe ich auch das es stabil läuft. Am PC hatte ich keine Abstüzre, keine Plott oder Queststopper nur ungereimheiten und Glitches. Und gerade die stören mich am meisiten am Spiel. Ich habe nach 15h aufgehört, weil es einfach zu viele "Immersionsstörer" gab. Und die sind immer noch vorhanden.
Also "zufrieden" bin ich mit dem Produkt nicht. Ich hoffe sie beheben alles.

Und wenn sie jetzt für neue Inhalte zur Kasse bitten, dann wird ein ganz andere Shitstorm losgehen.

Viel Glück CDPR.
Mit der Stabilität kann man ja zufrieden sein. Mit der Immersion noch lange nicht.
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Nun ja, auch durchgepatched bleibt bei mir immer noch die Frage offen, ob sie das Spiel in seiner Grundstruktur noch retten werden können? Ich persönlich, und ich weiß auch viele andere wie @Nuallan, sehen darin die größten Baustellen dieses Spiels. Wäre auch interessant zu erfahren, ob die Modder-Community das Spiel wenigstens in die Nähe der Ursprungs-Vision modden können.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Nun ja, auch durchgepatched bleibt bei mir immer noch die Frage offen, ob sie das Spiel in seiner Grundstruktur noch retten werden können? Ich persönlich, und ich weiß auch viele andere wie @Nuallan, sehen darin die größten Baustellen dieses Spiels.
Ja dann, wird das schon. Wenn ihr beide eine Meinung habt, wird das sicher etwas weltbewegendes sein. Die Grundstruktur des Spiels ist anbei eventuell etwas über Durchschnitt, es gab sogar Leute denen es Spaß gemacht hat. Mein Kumpel Gargamel fand es nicht so schlecht, der hat auch meistens mehr als Nullahnung.
 

DIY-Junkie

Freizeitschrauber(in)
Wer Skyrim als Meisterwerk sieht, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren.
Ich würde nicht einmal Morrowind als Meisterwerk betrachten, zumindest nicht in der release Version, obwohl es dieser Beschreibung meiner Meinung nach näher kommt als Skyrim.
Allerdings ist die Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen. Man darf gespannt sein, was sich an der Engine (OpenMW) und bei Tamriel Rebuilt noch tun wird. Bereits jetzt hat man einen Zustand erreicht, der einfach unglaublich gut ist.
 
I

Illitheas

Guest
Wer Skyrim als Meisterwerk sieht, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren.
Im Gegensatz zum xten Far Cry oder Assassins Creed was nur aus Sammelaufgaben besteht, habe ich Oblivion, Skyrim (und Nehrim und Enderal) mehrfach durchgespielt, vor allem das Modding macht sehr viel Spaß. In der Urversion reißen diese Spiele natürlich heute keine Bäume mehr aus, aber zu ihrer Zeit waren sie einzigartig, auch was die Welt usw. angeht. Muss man nicht mögen, aber für mich sind das alles Meisterwerke, vor allem Nehrim und Enderal. Cyberpunk vermittelt dagegen gar kein "legendäres" Gefühl, wie das z. B. ein Skyrim bei Release getan hat. Das war so cool immer stärker zu werden, die Welt zu erkunden, gegen Drachen zu kämpfen und so =) Soundtrack auch immer hammer gewesen. Aber ich bin eh ein Außenseiter weil ich Fallout 3 und 4 auch sehr gern gespielt habe (auch mit Mods höhö). Mal gucken, in einem Jahr, Cyberpunk mit ganz vielen Mods, vielleicht wird es ja noch was .... :schief:
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Im Gegensatz zum xten Far Cry oder Assassins Creed was nur aus Sammelaufgaben besteht, habe ich Oblivion, Skyrim (und Nehrim und Enderal) mehrfach durchgespielt, vor allem das Modding macht sehr viel Spaß. In der Urversion reißen diese Spiele natürlich heute keine Bäume mehr aus, aber zu ihrer Zeit waren sie einzigartig, auch was die Welt usw. angeht. Muss man nicht mögen, aber für mich sind das alles Meisterwerke, vor allem Nehrim und Enderal. Cyberpunk vermittelt dagegen gar kein "legendäres" Gefühl, wie das z. B. ein Skyrim bei Release getan hat. Das war so cool immer stärker zu werden, die Welt zu erkunden, gegen Drachen zu kämpfen und so =) Soundtrack auch immer hammer gewesen. Aber ich bin eh ein Außenseiter weil ich Fallout 3 und 4 auch sehr gern gespielt habe (auch mit Mods höhö). Mal gucken, in einem Jahr, Cyberpunk mit ganz vielen Mods, vielleicht wird es ja noch was .... :schief:

Immer wieder amüsant wenn manch einer die Arbeit von Moddern (z.B. SkyUi) und durch diese erstellte Total Converations (Neherim / Enderal) einfach mit dem Vanilla Spiel in einen Hut wirft (Apfel-Birne Vergleich grüßt) und dir dann erzählen möchte das die Spiele von Bethesda, dank Mod / Total Conversation XYZ, super toll sind.

Ja, mit Mods kann man aus Bethesda Spielen eine Menge rausholen und es gibt auch wirklich tolle Story driven Mods, aber das eben nur insoweit ein verdienst von Bethesda als das sie einen umfangreichen Modsupport intigriert haben, die ganze restliche Arbeit, auch die die die Vanilla Spiele überhaupt erst auf anständige Niveuas hieft ist eben nicht ihr veridenst und gäbe es diesen Modsupport eben nicht wären ihre Spiele seit jeher auch nur weitestgehend ernüchternd mäßiges Mittelmaß, weil Vanilla waren ihre Spiele weder damals zu Release übermäßig gut (auch nicht die monoton langweilige copy paste Spielwelt), noch wären sie es nach so vielen Jahren heute noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acgira

Software-Overclocker(in)
Ich brauch keinen schnellen CP2007 Patch, es gibt genug andere Spiele die auch als Zeitfresser taugen und ich hab sogar einige davon bereits installiert.

Ich würde nicht einmal Morrowind als Meisterwerk betrachten, zumindest nicht in der release Version, obwohl es dieser Beschreibung meiner Meinung nach näher kommt als Skyrim.
Morrowind hat sich zum Releasezeitpunkt innovativer angefühlt als Skyrim... Morrowind bot in einigen Bereichen mehr Spiel und mit Oblivion und Skyrim wurden Möglichkeiten abgespeckt. Das Kampfsystem wurde aber geringfügig verbessert und die Steuerung wurde leichtgängiger damit auch "Kinder und Konsolenspieler-tauglicher."

Was mir aber am besten an Morrowind gefiel war das Weltendesign, es fühlt sich nach einer Fantasywelt an und nicht nach dämichen Mittelalter.
 

DIY-Junkie

Freizeitschrauber(in)
Ich brauch keinen schnellen CP2007 Patch, es gibt genug andere Spiele die auch als Zeitfresser taugen und ich hab sogar einige davon bereits installiert.


Morrowind hat sich zum Releasezeitpunkt innovativer angefühlt als Skyrim... Morrowind bot in einigen Bereichen mehr Spiel und mit Oblivion und Skyrim wurden Möglichkeiten abgespeckt. Das Kampfsystem wurde aber geringfügig verbessert und die Steuerung wurde leichtgängiger damit auch "Kinder und Konsolenspieler-tauglicher."

Was mir aber am besten an Morrowind gefiel war das Weltendesign, es fühlt sich nach einer Fantasywelt an und nicht nach dämichen Mittelalter.
Da stimme ich zu, Morrowind ist eine andere Welt als moderne Spiele. Es ist rauh und nimmt einen nicht an die Hand, vor allem nicht bei der Story. Und technisch und spielerisch ist es viel Komplexer als seine Nachfolger. Wenn man nur mal die Möglichkeiten des Magiesystems von Morrowind und Skyrim vergleicht. Oder das Inventarmenü von Morrowind. Das war perfekt. Das Skyrim Menü in der ungemoddeten Version ist dagegen Kindergarten.
Meine Hoffnung ist, dass der größte Kritikpunkt - das Kampfsystem - noch eine große Änderung erfährt. Dann wäre es perfekt.
 
Oben Unten