• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077 vor Update 1.2: Die Ruhe vor dem Sturm?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077 vor Update 1.2: Die Ruhe vor dem Sturm?

Alle Spieler von Cyberpunk 2077 warten gespannt auf das Update 1.2 - doch CDPR hüllt sich in Schweigen. Derweil sinkt die kurzfristige Zustimmung auf Steam weiter.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077 vor Update 1.2: Die Ruhe vor dem Sturm?
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, erstens ist es ein Singleplayerrollenspiel, und das endet halt auch irgendwann mal. Was sollen mir denn da die Daten aktiven Spielern sagen, von einem Spiel was nun bald vor einen Vierteljahr veröffentlich wurde? Ist ja kein WoW, wo man sich jeden Tag ein paar Stunden dahingrindet.

Hab versucht alles mitzunehmen, Questen waren glaub ich alle durch, bis auf ein paar Verbrechensmeldungen war das dann auch der Fall, kannst ja nicht wirklich alles machen. Aber nach 85-95 Stunden, die es in etwa bei mir waren, geht halt nix mehr.

Der Negativhype ist auch ein Witz, klar gibt es einige Sachen die Nerven (groß kaputt war aber nix), und vieles was man noch einbauen kann, aber das Spiel ist halt einfach nur geil gemacht. Ist ein Meilenstein der Spielegeschichte, schon allein die Stadt war ein Genuß, hab da nur ein paarmal die Schnellreise genutzt und mit Spaß das Durchfahren erlebt.

Für die Konsolen kann ich jetzt nicht sprechen, aber das hat ja dann auch mit Steamwertungen wenig bis garnix zu tun. Somit haben wir es halt mit einem Selbstläufer zu tun, einem künstlichen Aufreger, wo sich halt der Pöbel etwas ausflennen kann. Ohne wirklichen Grund, Sinn, aber zu Zeiten von Corona braucht halt Hans und Wurst ein Ventil, das wird dann systemisch auch geliefert, an vielen Stellen, wie z.B. auch hier, nachdem man sich ausgeplärrt hat und seine Befindlichkeit rumgeschmiert, gehts wieder ab ins Hamsterrad.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Sehe mich nicht als Hater an, hoffe mein Kommentar kommt jetzt nicht so rüber, freue mich auch für jeden der Spaß am Spiel hat, das soll sich auch keiner durch andere vermiesen lassen.

Für meinen Teil hat das Spiel keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, hatte es schon vergessen. Es in fast jeder Hinsicht mittelmäßig. Hatte nicht zu viele Bugs, schon gar keine schwerwiegende, aber das Spiel war inhaltlich, nicht das, was ich erwartet hatte, resp. was einem "versprochen" wurde. Die ersten "Pseudereviews" haben mich auf jeden Fall gut aufs Auge gedrückt, mein Fehler.

Hoffe in ferner Zukunft werden inhaltlich noch einige Sachen folgen, denn das Spiel hat durchaus Potential. Aber es ist fast in allem einfach noch nicht rund. Crafting, Balancing, Steuerung der Fahrzeuge fand ich alles relativ schlecht umgesetzt (hab auf dem PC mit Maus und Tastatur gezockt). Setting gefällt mir sehr gut, Charaktere waren auch interessant und die Geschichten nicht unspannend.
 

ju5td0nt

Kabelverknoter(in)
Naja, erstens ist es ein Singleplayerrollenspiel, und das endet halt auch irgendwann mal. Was sollen mir denn da die Daten aktiven Spielern sagen, von einem Spiel was nun bald vor einen Vierteljahr veröffentlich wurde? Ist ja kein WoW, wo man sich jeden Tag ein paar Stunden dahingrindet.

Hab versucht alles mitzunehmen, Questen waren glaub ich alle durch, bis auf ein paar Verbrechensmeldungen war das dann auch der Fall, kannst ja nicht wirklich alles machen. Aber nach 85-95 Stunden, die es in etwa bei mir waren, geht halt nix mehr.

Der Negativhype ist auch ein Witz, klar gibt es einige Sachen die Nerven (groß kaputt war aber nix), und vieles was man noch einbauen kann, aber das Spiel ist halt einfach nur geil gemacht. Ist ein Meilenstein der Spielegeschichte, schon allein die Stadt war ein Genuß, hab da nur ein paarmal die Schnellreise genutzt und mit Spaß das Durchfahren erlebt.

Für die Konsolen kann ich jetzt nicht sprechen, aber das hat ja dann auch mit Steamwertungen wenig bis garnix zu tun. Somit haben wir es halt mit einem Selbstläufer zu tun, einem künstlichen Aufreger, wo sich halt der Pöbel etwas ausflennen kann. Ohne wirklichen Grund, Sinn, aber zu Zeiten von Corona braucht halt Hans und Wurst ein Ventil, das wird dann systemisch auch geliefert, an vielen Stellen, wie z.B. auch hier, nachdem man sich ausgeplärrt hat und seine Befindlichkeit rumgeschmiert, gehts wieder ab ins Hamsterrad.
100% true
p.s. 125h und 100%
 

d3rd3vil

Freizeitschrauber(in)
Die kämpfen mit sich selbst, dem Hack und der Konsolenversion. PC Spieler haben GAR NICHTS zu erwarten. Monatelang passiert NICHTS. Schlechter geht es nicht. Warum soll man überhaupt ewig auf einen Patch warten? Wie wärs mal mit nem Patch alle 1-2 Wochen mit Verbesserungen? Warum muss es ein großes Paket nach Ewigkeiten sein?
 
T

-THOR-

Guest
Glaube so einfach ist die Rechnung dann doch nicht. Klar werden es am Anfang vermutlich am meisten Leute spielen.

Aber das Spiel wird ja trotzdem noch gekauft bzw. wäre das im Normalfall zu erwarten.
Witcher 3 hat sich über mehrere Jahre extrem gut verkauft und hatte daher auch immer relativ viele Spieler. Es kommen eben ständig neue Spieler dazu.

Dass man jetzt bei Cyberpunk einen Einbruch der Spielerzahlen damit begründen kann, dass es ein SP Spiel ist und die Leute es einfach schon durchgespielt haben bezweifle ich stark. So einfach ist es mit Sicherheit nicht.

CD Projekt kann ja mit den Daten von Witcher 3 nach Release vergleichen und daher einschätzen welche Spielerzahlen normal wären. Wenn man hier unter dem Soll liegt, dann ist das eben ein Zeichen, dass etwas falsch läuft.


Und ja.. von Patch 1.2 erwarte ich mir als PC Spieler nur sehr wenig.
Der Fokus wird erstmal auf einer spielbaren Konsolenversion liegen.
CD Projekt muss zusehen, dass sie das Spiel im Playstation Store überhaupt erst wieder verkaufen dürfen.

Allgemein dürfte ein Großteil der Konsolenspieler aufgrund der miesen Performance das Spiel beiseite gelegt haben und viele Spieler vom Kauf abhalten.

Am PC sehe ich das Problem nicht. Ein paar bugs interessieren die meisten leute eh nicht, wenn man sieht wie early access Spiele durch die Decke gehen. Und so schlimm ist der Zustand am PC auch nicht (abgesehen von fehlenden Features und unerfüllten Spielerträumen). Performance lässt sich auch regeln. Im Schlimmstenfall spielt halt jemand mit 5-6 Jahre alter Hardware in 1080p bei 30 FPS.
Das ist längst kein Vergleich zu den teilweise 10-15 FPS auf Konsolen. Das Spiel ist dort im wahrsten Sinne nicht spielbar.
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Konnte das Spiel mit der Release-Version (1.04 wenn ich mich noch recht entsinne - ist schon so lange her^^) problemlos auf dem PC durchspielen. Erst mit den Patches kam es dann zu Questbugs (z.B. die Taxiquestreihe). Von daher darf sich CD Project gerne noch Zeit lassen.

Das gilt im übrigen auch für Gwent - das Spiel bekommt mit jedem Update derart viel mehr Bugs, Glitches und Schwachfug als Features verpasst, dass sie sich überlegen sollten höchstens einmal im Quartal einen Patch zu veröffentlichen. Wie mir scheint hat auch bei diesem Entwickler die Gier den Verstand gefressen-.
 

bligg

PC-Selbstbauer(in)
Mich hat man auf steam cyberpunk forum blockiert weil ich geschrieben habe das die mal in die Gänge kommen sollen und als Schimpfwort Saftladen geschrieben habe!:daumen2: Ich glaube nicht mehr daran! Das spiel hat von mir von Anfang an keine positive Bewertung erhalten und ich verstehe auch nicht das fast alle magazine das spiel mit Bestnoten berwerten!
 

Frank-Langweiler

Freizeitschrauber(in)
Ich bin ja Mal gespannt ob es von dir auch mal einen sinnvollen Beitrag gibt.

Das Spiel ist ein gutes Spiel. Es muss sicher noch etwas reifen aber es als Drecksspiel zu bezeichnen deutet darauf hin, dass du dich vom ersten Kommentar von @Basileukum angesprochen fühlen solltest.
Ich habe auch viel Spaß mit diesem nur guten Spiel. Künstlerisch fehlt da die Seele, aber als alter Shadowrunner bin ich trotzdem erfreut. Habe knapp über 20€ ausgegeben und es wäre mir auch 30 wert gewesen, es ist sogar mit 10700Krücke und 980ti angenehm spielbar. Ich bin auch sehr zufrieden jedenfalls und die Schimpfer halte ich für kindisch.
 

Rhetoteles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die kämpfen mit sich selbst, dem Hack und der Konsolenversion. PC Spieler haben GAR NICHTS zu erwarten. Monatelang passiert NICHTS. Schlechter geht es nicht. Warum soll man überhaupt ewig auf einen Patch warten? Wie wärs mal mit nem Patch alle 1-2 Wochen mit Verbesserungen? Warum muss es ein großes Paket nach Ewigkeiten sein?
Lässt sich einfacher testen. Beim Softwaretesting kommt es bei zu vielen Features in kurzen Abständen zu erhöhten Qualitätsrisiken. Die wollen einfach nicht erneut die selben Fehler machen. Denke nicht, dass der Patch riesig wird, sondern einfach besser getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Glaube so einfach ist die Rechnung dann doch nicht. Klar werden es am Anfang vermutlich am meisten Leute spielen.

Aber das Spiel wird ja trotzdem noch gekauft bzw. wäre das im Normalfall zu erwarten.
Witcher 3 hat sich über mehrere Jahre extrem gut verkauft und hatte daher auch immer relativ viele Spieler. Es kommen eben ständig neue Spieler dazu.

Und ja.. von Patch 1.2 erwarte ich mir als PC Spieler nur sehr wenig.
Der Fokus wird erstmal auf einer spielbaren Konsolenversion liegen.
CD Projekt muss zusehen, dass sie das Spiel im Playstation Store überhaupt erst wieder verkaufen dürfen.

Allgemein dürfte ein Großteil der Konsolenspieler aufgrund der miesen Performance das Spiel beiseite gelegt haben und viele Spieler vom Kauf abhalten.

Am PC sehe ich das Problem nicht. Ein paar bugs interessieren die meisten leute eh nicht, wenn man sieht wie early access Spiele durch die Decke gehen. Und so schlimm ist der Zustand am PC auch nicht (abgesehen von fehlenden Features und unerfüllten Spielerträumen). Performance lässt sich auch regeln. Im Schlimmstenfall spielt halt jemand mit 5-6 Jahre alter Hardware in 1080p bei 30 FPS.
Da kann ich dir im Prinzip nur zustimmen, allerdings muss ich sagen, dass ich Witcher 3 seit Erscheinen spielte und es dort andere Einflussfaktoren gab. Bei einem Kauf von Cyberpunk würde ich daher auf Updates warten:

Da waren schon zu Release von Witcher 3 durch die Größe der Welt und Quest-Abhängigkeiten gute Nebenquests wie in alten Zeiten verpassbar (sehr gute Quest "Höhle der Träume" oder der fluchende Spion Thaler und die blöden Trolle), zudem gab es viele Gespräche, die man in einem weiteren Verlauf anders führen konnte und größere Entscheidungen mit Bezug auf die Welt ändern könnte (König auf den Skelligen, Roches Seitenwechsel).
Da reden wir noch nicht einmal über die beiden extrem guten Erweiterungen:
Das eher dunkle Hearts of Stone um einen Vertrag mit dem Teufel und Blood & Wine, was 2017 eine neue Gegend im krassen Kontrast zum kriegsgebeutelten Norden einführt.

Garniert wurde das Ganze dann noch mit per Patch nachgelieferten Quests wie "Skelliges Most Wanted", wo Monster auf deine bisherigen Monsterquests eingehen.
Letzten Endes kann man einen zweiten Durchgang noch mit selbst auferlegten Herausforderungen garnieren, z.B. Todesmarsch ohne Hexerausrüstung, also maximal Objekte der Stufe "Relikt" nutzen.

Diese Vorteile eines klassisches Rollenspiels und dessen wiederholte Spielbarkeit habe ich bei Cyberpunk 2077 nie gesehen, deswegen warte ich unabhängig von Wertungen und Presse auf einen Kauf bei GoG um die 30€ und weitere Updates.

Sicher ist nur, dass CD Project eigentlich immer Patches und Inhalte nachliefern (Witcher 2 enhanced beispielsweise).
 
Zuletzt bearbeitet:

restX3

Software-Overclocker(in)
Ist schon verdächtig ruhig geworden um das Spiel. Ich hab große Erwartungen an den Patch.
Die Bug-Liste ist lang, sehr lang. Um ehrlich zu sein, hab ich selten so ein verbugtes Spiel gespielt. Hab dennoch 100 Stunden drin versenkt. Irgendwo ist es halt doch geil. Hass Liebe.
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Habe es durchgespielt , der Hype war aus meiner Sicht eh nicht gerecht ... etwas total neues wurde da nicht abgeliefert. Die Story ist ganz gut aber ich denke das deutlich mehr Geld in die PR geflossen ist als in das Spiel.

Einen MP kann ich mir nicht vorstellen da die Welt zu Steif wirkt und die K.I super dämlich ist, die Polizei ist ein Witz uvm was das Spiel untauglich macht.
Einen wiederspielwert hat es für mich auch nicht, es gibt zwar mehrere Story Enden aber die Interessieren micht auch wenig.

Sie können meinetwegen jetzt Patchen habe ich nicht viel von, die Bugs waren schon echt heftig und zahlreich ein Bug hat mir ungewollt eine Errungenschaft freigeschaltet bin durch den Boden gefallen und habe angeblich alle Reisepunkte endeckt :/

Ich weiß nicht ob die Spieler es einfach Ignorieren ? Aber wenn man sich die Boxkämpfe ansieht meine güte die Animation ist mal so überhaupt nicht NextGen oder Absolut neu schaut immer noch aus wie in Witcher 3.
 

Mutaraequity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei mir ist es so das wenn ich Spiele spiele die im early access, oder noch gar nicht so richtig fertig sind und ich sie gespielt , und mich über die ganzen fehler und bugs geärgert habe keine große lust mehr hatte sie nochmal zu spielen wenn sie fertig sind! Was ärgerlich ist weil mann dann meisten grafikupdates bekommen hat und und und, hab ich jetzt bei crysis 2 subnautica und weiteren spielen gehabt.

Schade das spiele meistens immer auf druck rausgehauen werden und die entwickler einen schlechten ruf bekommen.
 

DaEins

Kabelverknoter(in)
Am Wochenende waren nur ca. 800 Zuschauer auf Twitch für das Game. Echt schade.
Ich find es immer noch gut und bin gespannt was der Patch bring.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Wenn ich etwas für die zweite Monatshälfte ankündigen würde, dürfte man nicht vorm 23. damit rechnen. Spät wärs, erst, wenn es nach dem 28. kommt. Und wenn ich am 25. weiß, dass ich es in einer Woche nicht mehr schaffe, dann würde ich wohl am 25 oder 26 verlautbaren, dass es 2 bis 3 Wochen später käme.

Doch so viel Content, dass man sich abseits der Storymissionen ewig befassen kann, hat das Spiel ohnehin nicht. Wer bis jetzt warten konnte und gar nicht begonnen hat, schafft dass sicher auch noch mehrere Monate länger hinauszuzögern.

Der Hypetrain jedenfalls hat längst irgendwo angehalten, vielleicht steht er die längste Zeit schon in der Station von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.

 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Mit dem Patch werde ich es auch endlich mal anfangen. Ob der jetzt eine Woche früher oder später kommt macht dann jetzt auch keinen Unterschied mehr.

Ich freu mich drauf :daumen:
 

Ranzen

PC-Selbstbauer(in)
Wer wartet den alles, ich schon lange nicht mehr. Bin durch Das Spiel durch, und Fertig.
Für mich war es das Schlechteste Spiel 2020. (Triple A)
 

afrotobi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also wird langsam Zeit, ich habe nämlich nicht nur das Spiel gekauft sondern auch Aktien im 4-stelligen Bereich. Wäre schön wenn die -25% da irgendwann mal wieder rausgeholt werden würden....
 

theeagle61

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dreckspiel sicherlich nicht, 0815 Open World ja, übelst verbuggt ja, dümmste KI aller Zeiten YES aber dennoch irgendwie Spielbar und die Hauptstory ist geil erzählt und auch das setting von Nightcity mit den Megagebäuden und den ganzen Neon Lichter ist einfach nur B O M B A S T I S C H. Das Spiel hat soviel potenzial verschenkt was den Inhalt der Stadt angeht, es ist zwat schön und geil, aber irgendwie auch seelenlos was die KIs angeht und den content. Den kauf bereue ich auf garkeinen Fall, allein die RT implentierung sieht mega aus. Ich habe erstmal pause gemacht und starte das Spiel wieder mit dem Update 1.2. Von einem Drecksspiel ist es lichtjahre entfernt, vielleicht Drecks CD Projekt die die Leute Jahrelang verarscht haben und grosse töne gespuckt haben, dabei hatten Sie einen 1A Image bei den ganzen Gamern. Alle sollten sich Rockstar als Vorbild nehmen, die reden nie und zeigen nie was aber wenn die was rausbringen ist es meist ein Meisterwerk, dabei müssten genau die sein mit dem grossen Maul. Rockstar ist echt schon ne andere Liga
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Hatte es im Lockdown mit der GTX 1080 geholt, nachdem ich rausgefunden habe, warum die Performance mit Pasacal so unterirdisch war, hat man gemerkt, wie Simpel das ganze Spiel gestrickt ist und wie praktisch nicht vorhanden die KI ist. Leute beamen umher, das Ding packe ich nächstes Jahr mit ner ordentlich Graka wieder an.

Da die Preise aktuell für ein paar Platinen aber noch so utopisch sind und selbst die Möchtegern Titan Karten für 1600€ mit Raytracing ruckeln, warte ich wohl eher auf die nächste Generation, die das ganze dann auch halbwegs flüssig schafft ohne DLSS.....

Ich denke die Modder werden das Spiel auf ein Level heben, das dem Spiel gerecht wird. ;)
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Sollen sich Zeit lassen. Bin gerade mit dem Zweiten Durchgang beschäftigt und konnte soweit keine gröberen Patzer entdecken. Läuft soweit gut und stabil.
Hatte es im Lockdown mit der GTX 1080 geholt, nachdem ich rausgefunden habe, warum die Performance mit Pasacal so unterirdisch war, hat man gemerkt, wie Simpel das ganze Spiel gestrickt ist und wie praktisch nicht vorhanden die KI ist. Leute beamen umher, das Ding packe ich nächstes Jahr mit ner ordentlich Graka wieder an.

Da die Preise aktuell für ein paar Platinen aber noch so utopisch sind und selbst die Möchtegern Titan Karten für 1600€ mit Raytracing ruckeln, warte ich wohl eher auf die nächste Generation, die das ganze dann auch halbwegs flüssig schafft ohne DLSS.....

Ich denke die Modder werden das Spiel auf ein Level heben, das dem Spiel gerecht wird. ;)
Warum ist die Performance mit Pascal GPUs so unterirdisch? Wusste gar nicht, dass mit diesen GPUS besonders schlecht läuft. Gibt es da irgendwelche Berichte oder gar fixes dazu?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe es mir nun doch geholt in der EU-Version für GoG. Ich bin vom Charakter-Editor positiv angetan, ich kleines Ferkel. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero905

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich spiele es auch nicht mehr. Selbst mit Patch wird es meiner Befürchtung nach nicht wieder spielenswert, dafür müsste zu viel gemacht werden, vor allem zu viel neuer Content kommen.
 

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wenn es kaum mehr gespielt wird wäre doch jetzt Zeit die GOTY-Edition mit allen Ergänzungen und allen DLC's fürn Zwanni zu verhökern...dann hätt ich schon Bock:cool:
 

Frank-Langweiler

Freizeitschrauber(in)
Übrigens nach 15 Stunden noch keinen Bug bemerkt. Einmal ist das Spiel abgestürzt, hatte aber alle Kerne und den Cache auf 5 GHz, denke es lag am Prozessor. Das Streaming läuft butterweich, ich hatte noch nie Nachladeruckler. Und das alles auf ner 980ti in WQHD.

Wenn nicht alle schimpfen würden: Ich hätte das Spiel für völlig intakt gehalten! Problem ist eher die bescheuerte Vertonung des Hauptcharakters, so möchtegerncool. Aber ist sicher auch schwer, eine Stimme für jede mögliche männliche Spielerfigur. Zweiter Durchlauf auf jeden Fall mit weiblicher Heldin, RayTracing und DLCs. Bereue aber nicht, es mir jetzt „schon“ gegönnt zu haben.
 
Oben Unten