• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Zuletzt schienen sich die Hinweise auf einen Release von Cyberpunk 2077 in diesem Jahr zu verdichten. Laut dem gut vernetzten Kotaku-Autor Jason Schreier werde das Spiel allerdings nicht 2019 im Handel erscheinen, auch wenn die ursprünglichen Pläne von CD Projekt dies vorsahen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen
 
B

BastianDeLarge

Guest
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Bitte lasst euch Zeit, nicht stressen lassen von Außen.

Ich freue mich schon auf dieses Game, ich freue mich aber noch viel mehr wenn so ein umfangreiches Game einfach Rund läuft ohne Bugs :)
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

War nicht das erste und wird sicher nicht das letzte Spiel sein, dass verschoben wird. Solange es nicht so lange dauert, wie bei Duke Nukem Forever, ist alles noch im Rahmen. Das Wichtigeste bleibt, dass es gut wird und da bin ich mir ziemlich sicher...
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Für möglich halte er auch, dass Cyberpunk 2077 auf der E3 zunächst für dieses Jahr angekündigt und später auf 2020 verschoben wird.

Welchen Sinn soll das machen? :confused: Das würde doch nur zu Enttäuschungen führen.
Oder will er nur verhindern, das er gleich als Lügner da steht falls es doch für dieses Jahr angekündigt wird ( im November würde sich eh niemand mehr an die Aussage erinnern )
 

altStrunk

PC-Selbstbauer(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Ich denke mit the Witcher 3 wurde deutlich aufgezeigt was für ein Potenzial das Studio hat und W3 war trotz eigentlich sehr nischigen Settings kommerziell erfolgreich. Klar jeder Monat Verspätung sieht bei einem Studio mit mehreren hundert Angestellten erst mal extrem böse aus was die Zahlen und dir Rentabilität angeht, aber ich hoffe sehr das da keiner kalte Finger kriegt, denn Cyberpunk 2077 ist quasi eine GTA in der Zukunft, da ist die Schnittmenge an Gamern potentiell gigantisch, nur man muss eben Qualität liefern. Bei allem Restspeck für Piranha Bytes, die mit sehr wenig sehr viel herausholen, aber hier hoffe ich auf ein ganz anderes Format von polishing.

Welchen Sinn soll das machen? :confused: Das würde doch nur zu Enttäuschungen führen.
Oder will er nur verhindern, das er gleich als Lügner da steht falls es doch für dieses Jahr angekündigt wird ( im November würde sich eh niemand mehr an die Aussage erinnern )

Oder man kündigt es an, verschiebt es mit der Begründung "wir stopfen lieber noch mal 10 Millionen $ in den Titel als dem Spieler etwas unfertiges buggy zu geben und die Inhalte per DLC nachzuliefern" und lässt sich den Hype dann vergolden. Bei CD Project Red liefern bislang alle Abteilungen high quality, das gilt auch, bzw insbesondere, für die Marketing-Abteilung.
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Welchen Sinn soll das machen? :confused: Das würde doch nur zu Enttäuschungen führen.
Oder will er nur verhindern, das er gleich als Lügner da steht falls es doch für dieses Jahr angekündigt wird ( im November würde sich eh niemand mehr an die Aussage erinnern )

Verschiebungen nur Wochen oder wenige Monate vor einem angekündigten Release Datum sind bei größeren Studios ohnehin nur Marketing.
Bei derart komplexen Projekten hangelt man sich nicht von Woche zu Woche und guckt, wie weit man kommt.

Sobald ein solches Spiel aus der "Early"-Phase raus ist, daher das Konzept und die Mechaniken stehen, wird der Rest relativ gut durchgeplant.
Abgesehen von einigen Wochen Puffer wird CDPR vermutlich schon wissen, wann das Spiel rauskommen wird.

Bloß das Warten ist natürlich Teil des Hypes und der Marketing Strategie von CDPR.
Wenn man jetzt sagen würde, das Spiel kommt am 01.01.2020 raus, würde sich bis dahin erstmal niemand mehr für den Titel interessieren.
 

Sam_Bochum

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

So ein saudummes Geschwätz!

Lass mich raten, du bist einer der "Sternenbürger" die die Realität nicht sehen wollen hm?



Btt.

Hatte CDR nicht schon beim Release des Alpha Gameplay´s gesagt das das Game frühstens 2020 kommt?
 

sunyego

Software-Overclocker(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Die lassen sich aber Zeit, finde ich gut ! :-)
 

Leuenzahn

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Warum der Witcher eine Niesche sein soll, das weißt auch nur Du allein. :D

Jeder PC Spieler ist irgendwann nicht um Rollenspiele rumgekommen, selbst als Konsolero bist zwangsläufig anfänglich mal über ähnliches (z.B. Zelda) gestolpert.
 

altStrunk

PC-Selbstbauer(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Warum der Witcher eine Niesche sein soll, das weißt auch nur Du allein. :D

Jeder PC Spieler ist irgendwann nicht um Rollenspiele rumgekommen, selbst als Konsolero bist zwangsläufig anfänglich mal über ähnliches (z.B. Zelda) gestolpert.

mal über etwas stolpern disqualifiziert etwas aber absolut als Nische :)

große open world Fantasy RPG gibt es eigentlich nicht so viele. Gut heute ist zocken mainstream aber früher (tm) war das Genre nur kellerkindtauglich.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Solange die Zahl im Titel keine unterschwelligen Information bezüglich der Veröffentlichung beinhaltet, is doch alles gut ;)
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Da es "damals" ja nur wir Kellerkinder waren die gezockt haben, war der RPG anteil auch hoch. :)

Eher ist es heute so das RPGs zu aufwendig sind und es lange dauert bis sie Geld in die Kassen spülen. Die Gamer haben eher immer wieder verstärkt nach RPGs gerufen.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

mal über etwas stolpern disqualifiziert etwas aber absolut als Nische :)

große open world Fantasy RPG gibt es eigentlich nicht so viele.

Ob etwas Nische ist hat aber nichts alleine damit zu tun ob es quantitativ ist, sondern auch davon wie es vom Markt gekauft wird und da ist ein Spiel wie der Witcher nun absolut keine Nische, da mit Bethesdas Elder Scrolls Reihe und Fallout dieses Genre der Open World RPGs zum einen bereits seit Jahrzehnten regelmäßig bedient wird und zum anderen auch am Markt gut verkauft.

Davon mal abgesehen sind im laufe der letzten rund zwei Jahrzehnte regelmäßig Open World RPGs erschienen.
Was mir da so auf anhieb mal einfallen täte:

TES II: Daggerfall (1996)

Fallout 1 (1997)
Fallout 2 (1998)
Baldurs Gate 1 (1998)

[Ja, die oberen 3 Spiele würde ich mit zu den Vertretern der Open World RPGs einordnen, da die Spielwelt als solche von Beginn des Spiels an nahezu ohne künstliche Einschränkung frei bereisbar war]

Gothic 1 (2001)
Gothic 2 (2002)
TES III: Morrowind (2002)
Divine Divinity (2002)
Sacred 1 (2005)
Gothic 3 (2006)
TES IV: Oblivion (2006)
Sacred 2 (2008)
Fallout 3 (2008)
Mount & Blade (2008)
Risen 1 (2009)
Mount & Blade: Warband (2010)
Fallout: New Vegas (2010)
TES V: Skyrim (2011)
Dragons Dogma (2012)
Kingdoms of Amalur: Reckoning (2012)
Risen 3 (2014)
Fallout 4 (2015)
The Witcher 3 (2015)
Horrizon Zero Dawn (2017)
Elex (2017)
Assassins Creed: Odyssey (2018)
Kingdom come Deliverance (2018)

Macht für mich mindestens 27 Open World RPGs die in den letzten rund 20 Jahren auf den Markt gekommen sind.
Von wenig kann man da kaum sprechen.

Gut heute ist zocken mainstream aber früher (tm) war das Genre nur kellerkindtauglich.

Das sagt aber nichts darüber aus ob ein Genre eine Nische ist oder nicht, nur weil früher, im Vergleich zu heute, Gaming ein deutlich kleinerer Markt war.
Innerhalb des Marktes waren RPGs noch nie ein wirkliches Nischensegment.
Eine Nische würde da viel mehr auf den Bereich der Simulationen zutreffen, die früher wirklich mal ein richtiger Nischenmarkt innerhalb des Gaming Segments waren, heute aber mit Spielen wie Euro Truck Simulator 2, oder der Farming Simulator Reihe auch öfter mal sehr deutlich über Nischenniveau landen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Voodoo_Freak

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Finde ich völlig ok. Was es bis jetzt zu sehen gab, war wirklich HAMMER. Wenn sie Zeit brauchen, gern.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Da es "damals" ja nur wir Kellerkinder waren die gezockt haben, war der RPG anteil auch hoch. :)

Eher ist es heute so das RPGs zu aufwendig sind und es lange dauert bis sie Geld in die Kassen spülen. Die Gamer haben eher immer wieder verstärkt nach RPGs gerufen.

Also Witcher 3 bestätigt ehr das Gegenteil.. :gruebel:
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Also Witcher 3 bestätigt ehr das Gegenteil.. :gruebel:

Nicht nur der Witcher, würden RPGs kein Geld einspielen hätte es alleine die letzten Jahre nicht soviele erfolgreiche RPGs gegeben und solche welche ehr weniger aufs Core Gamer Segment ausgerichteten waren.

Hier mal ein paar Beispiele:

TES V: Skyrim
Horizon Zero Dawn
Assassins Creed: Odyssey
The Witcher 3
Divinity: Original Sin 1 & 2 (eigentlich ehr ein Spiel das Core Gamer im Visier hatte, aber recht erfolgreich war)
Kingdom come Deliverance
Fallout 4
Mass Effect 1, 2, 3 & Andromeda
Dragon Age: Inquistion
Final Fantasy 15
South Park: Stab der Wahrheit
South Park: Die rektale Zerreißprobe

ect.

Würde man jetzt noch die RPGs aufzählen die sich klar ehr an die versierteren Gamer richten, aber dort auch entsprechend erfolgreich waren wäre die Liste noch deutlich länger.

Weiterhin, würde sich mit RPGs wirklich so schwer Geld verdienen lassen wären für die nächsten Jahre auch nicht so viele weitere RPGs in Entwicklung / angekündigt:

Vampires: Masquarade Bloodlines 2
Dragon Age 4
Outer Worlds
Wasteland 3
Baldurs Gate 3
Final Fantasy 7 Remake
Assassins Creed X (es ist faktisch sicher das man auch im nächsten Teil an der RPG Ausrichtung von Odyssey festhalten wird)
Elex 2
Kingdom come Deliverance 2
Cyberpunk 2077
Greedfall
TES VI
Biomutant
Horizon Zero Dawn 2
Frostpunk (soll ja auch einen RPG-Ableger bekommen)
Mount & Blade: Bannerlord
Starfield

ect.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acgira

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Es wäre sowieso ein Fehler gewesen, wenn es 2019 gekommen wäre. Raytracing in den Kinderschuhen - eine Nvidia-Grafikkartengenerattion mit zudem mit etwas magerer Speichermenge (was es schon vor 4 Jahren gab), un keine neuen Navis und der Launch der PS5 kommt auch erst 2020 und damit dürften sich folglich die Mindestanforderungen von den meisten Spielen deutlich erhöhen dürfte (welche auch auf Konsole erscheinen) - Außerdem muss sich erst Ryzen 2 auf dem Markt festsetzen. - All diese Dinge haben Einfluss auf die optische Darbietung kommender Spiele und es wäre verlorenes Potential - wenn gearde ein Spiel wie Cyberpunk (das vielversprechend aussieht) dementsprechend zu früh auf den Mark gelangt wäre. - Gerade so ein Spiel kann nie schön genug sein - ob es dann genauo so toll zu spielen ist - dass will ich natürlich hoffen.
 

thrustno1

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

Kommt evtl zusammen mit Bannerlord :-D
 

thrustno1

Freizeitschrauber(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

....
....
....
The Witcher 3 (2015)
Horrizon Zero Dawn (2017)
Elex (2017)
Assassins Creed: Odyssey (2018)
Kingdom come Deliverance (2018)

OMG Da Fehlt Pillars of Eternity 1 +2 sowie Divinity original sins 1 + 2

Heresie !
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Cyberpunk 2077: Release war angeblich für 2019 vorgesehen, Pläne wurden verworfen

OMG Da Fehlt Pillars of Eternity 1 +2 sowie Divinity original sins 1 + 2

Heresie !

Nein fehlt es nicht, weil beide Reihen keine Open World RPGs sind, sondern den Spieler immer Stückweise durch die Spielwelt führen (ihm die Spielwelt Abschnittsweise eröffnen), auch wenn man pro Abschnitt immer eine Hand voll Gebiete abseits des Hauptpfads erkunden kann.
 
Oben Unten