• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Crashs mit WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR

Artificial

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

ich plage mich jetzt schon seit fast 1,5 Jahren mit oben genanntem Bluescreen rum. Die Dumpfiles geben mir immer den Hinweis, dass man sich auf ntoskrnl.exe oder hal.dll bezieht.
Fehler war laut Dumpfile zunächst meistens etwas mit dem Memory Management und jetzt seit einigen Wochen dieser WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR.
Der Fehler äußert sich bei mir nicht im klassischen Bluescreen sondern tatsächlich auf 4 verschiedene Arten:

1. Rechner friert einfach ein, Sound is weg, nur hartes ausschalten hilft

2. Rechner friert ein. Sound bleibt hängen (hört sich nicht gesund an), auch hier hilft nur hartes Ausschalten

3. Rechner geht unerwartet aus und startet neu

4. Eine Kombination aus allen diesen 3 Sachen (zunächst Freeze, einige Sekunden später abschalten)

Die Dumpfiles geben mir jedoch aber immer den Hinweis auf oben genannte Fehler, immer in Kombination mit dem Kernel Power Fehler (der aber, so wie ich das jetzt gelesen hab, einfach nur besagt dass der Rechner unerwartet ausgeschaltet wurde).

Der Fehler tritt sporadisch bei Last auf. Eine Zeitlang hatte ich ihn bei Dota 2 (also ein Spiel was jetzt nicht übertrieben hardwarehunrig ist), hier trat er meistens einmal pro Abend in Variante 1 auf. Komischerweise konnte ich nachdem ich einmal ausgeschaltet habe den ganzen Abend problemlos spielen, erst am nächsten Tag war der Fehler dann wieder einmalig da. Gleiches galt für Battlefield 1

Momentan tritt er eher bei Mass Effect Andromeda (also einem sehr belastenden Spiel) auf, hier meistens mit stotterndem Sound oder plötzlichem Neustart. Dota 2 läuft dafür momentan problemlos. Battlefield hab ich noch nicht probiert

Auch isses mir gelungen, den Fehler mit einer Kombination aus Prime95, Furmark und YouTube Video gucken zu provozieren (natürlich ohne zu wissen was jetzt genau die Ursache war). Ich konnte allerdings sehen, dass sowohl die Temps der Graka, als auch des Prozessors absolut im Rahmen waren. Von einem Hintzproblem, wie man es teilweise im Netz findet geh ich also nicht aus.

Meine momentane Hardware ist:

Core i7 5820 K mit einer Enermax Liqmax Wasserkühlung
4 x 4 GB G.Skill Ripjaws 5, DDR4 3000
MSI X99A SLI Plus
Gigabyte GTX 1080 TI Aorus
Samsung 950 Pro M2 als Systemplatte
Seasonic Prime Platinum 850 Watt.

Bis auf die werksseitig übertaktete Grafikkarte laufen alle Komponenten auf Standardtakt. Der RAM ist sogar untertaktet, da Haswell-E 3000er Frequenzen ja nur per X.M.P unterstützt und das bei mir zu Instabilität führt. Er läuft also auf 2166.

Ich habe jetzt schon mehrere Komponenten eingeschickt, bzw ausgetauscht.

Mitte 2016:

RAM, CPU und Mobo zu Mindfactory geschickt, wegen der Freezes und den X.M.P Instabilitäten.
Mainboard kam aus Kulanz ausgetauscht zurück, angeblich war ein Pin verbogen, bei CPU und RAM konnten keine Fehler festgestellt werden. Beim erneuten Einbau sind definitiv keine Pins wieder verbogen worden, das is mir damals wenn beim Ausbau passiert.
Fehler blieb bestehen.

danach dann:

RAM über G.Skill reklamiert. Laut Seriennummern nicht die gleichen Riegel zurückerhalten, allerdings keinerlei Rückmeldung was fehlerhaft war

(anhand eigener Erfahrungen aus dem Bereich Verkauf von PC-Komponenten weiss ich, dass speziell solche "Pfenningartikel" wie RAM oft garnicht richtig geprüft, sondern sofort getauscht werden, zumindest wenn der Kunde das erste Mal reklamiert)

Fehler blieb aber auch hier bestehen. Aufgrund von Zeitmangel zunächst keine Weiterverfolgung des Problems (hatte eine Masterarbeit zu schreiben)

März 2017:


Austausch meiner Palit 980 TI Super Jetstream gegen oben erwähnte Gigabyste 1080 TI. Das bring ich damit in Verbindung, dass die Crashs bei Dota aufgehört haben,

April 2017:


Erwerb des oben genannten Netzteils, da mein vorheriges (Seasonic X-650 80 Plus Gold, 650 W) schon einige Zeit aufm Buckel hatte und ich gelesen habe, dass ein Netzteildefekt ursächlich sein könnte. Deshalb Austausch bevor weitere Komponenten durch ein kaputtes Netzteil gegrillt werden.

Fehler bleibt bei Mass Effect Andromeda bestehen. Prüfung des RAMs ergibt keine Fehler.

Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen, ich bin mittlerweile mit meinem Latein komplett am Ende

Ich habe jetzt meiner Meinung nach mit 99,9% Wahrscheinlichkeit Fehler des Netzteils und der Graka ausgeschlossen.
Auch an einen softwareseitigen Fehler glaub ich nicht so ganz, meine aktuelle Windows Installation ist sehr frisch, es wurde clean installiert und keinerlei Altdaten (bis auf ein paar .jpg Dateien übertragen).


So sorry für den langen Post, hoffe aber dass er alles notwendige Enthält. Ich bedanke mich schon einmal ganz herzlich im Vorraus und wünsche natürlich auch frohe Ostern ;)
 

equief

PC-Selbstbauer(in)
Hast du mal geschaut ob das System stabiler läuft, wenn du nur 2 Bänke benutzt ? Mein altes Asus Brett für den i7 2600k hatte da auch so seine Schwierigkeiten
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
TE
Artificial

Artificial

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sorry für die späte Antwort.
Erst einmal vielen Dank für die Tipps. Habe schließlich die CPU (die ja nach dem Ausschlussverfahren das einzige noch nicht ausgetauschte Teil war) bei Intel reklamiert. Die haben mir einen Austausch zugeschickt und seitdem geht es. Außerdem hab ich das BIOS noch geupdated. Was mich allerdings wundert ist, dass es nur im X.M.P Mode geht. Sobald ich den RAM "heruntertakte" funktioniert es nicht mehr. Bezüglich der Kompatibilität meines RAMs zum Mainboard gibt es wiedersprüchliche Aussagen. Laut G.Skill ist er nicht kompatibel, laut MSI aber schon.

Außerdem steh ich jetzt vor der Frage ob ich das Netzteil zurückschicken soll. Bin da noch in der Frist und hatte eigentlich schon ein sehr gutes (Seasonic X-650). Hab das alte Netzteil wieder verbaut und alles läuft super (Prime und Furmark und Youtube und nix passiert), ja fast alles, bis auf Mass Effect Andromeda. Da geht der Rechner jetzt sofort aus wenn ich ein Spiel lade. Hab mal bisschen recherchiert, der Fehler tritt anscheinend nicht nur bei mir auf, sondern auch bei anderen. Meistens Nutzer von stärkeren Nvidia Grakas (1080 TI, 1080, 980 TI) und das trotz Qualitätsnetzteilen, die eigentlich reichen sollten. Hat da jemand von euch noch einen Tipp?
 

equief

PC-Selbstbauer(in)
Kommt darauf an wie sehr dir Andromeda am Herzen liegt, dann würde ich das neue Netzteil behalten und das alte Verkaufen - oder das neue zurück schicken und auf einen Patch warten/hoffen
 
Oben Unten