• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Lüfter richtig eingestellt?

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
CPU Lüfter richtig eingestellt?

Ich habe mir ein neues Skylake System aufgebaut und habe mir den Noctua NH-D15 CPu Kühler gekauft anstatt weiterhin den Be Quet Dark Rock 3 eingebaut zu lassen.

Der Einbau ging auch ohne Probleme aber der 2. CPU Lüfter wird im Bios nicht als CPU Fan 2 angezeigt.

Den 2. Lüfter habe ich an den CPU Fan 2 angeschlossen, da das ASRock Mainboard kein Opt. CPU anschluss hat.

Im Bios wird er unter "Chassis Fan 4" angezeigt.

Ist das normal?


https://picload.org/image/rdglppia/cpuluefter.jpg


Hier mein System:

Gehäuse: Fractal Define R5 PCGH Edition
CPU: i7 6700K
Mainboard: ASROCK Z170 OC Formular
Kühler Noctua NH-D15
GPU: Palit Superjetstream 980 TI
Netzteil: Be Quiet E10 600 Watt
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Den 2. Lüfter habe ich an den CPU Fan 2 angeschlossen, da das ASRock Mainboard kein Opt. CPU anschluss hat.

Ja was denn nun ?
Hat das Board einen Anschluss oder nicht?

Ich meine, du kannst dich ja nicht darüber wundern, dass der Lüfter nicht als solcher angezeigt wird, wenn der Anschluss gar nicht vorhanden ist.

Das UEFI kann nicht raten, wo der Lüfter am Ende seinen Dienst verrichtet, der am Chassis 4 angeklemmt ist.
Der könnte dir auch draußen kalte Luft zufächeln oder LEGO-Männlein Karussell fahren lassen und würde als Chassis 4 angezeigt...

Vielleicht könnte ein Foto vom Innenraum Aufkärung bringen.
 
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Das ASRock Z170 OC Formula hat keine Opt. CPU Fan Anschluss.

Deshalb wie gesagt an dem 2. CPU FAN angeschlossen.

Aber das Mainboard erkennt es als Chassis 4.


Ja was denn nun ?
Hat das Board einen Anschluss oder nicht?

Ich meine, du kannst dich ja nicht darüber wundern, dass der Lüfter nicht als solcher angezeigt wird, wenn der Anschluss gar nicht vorhanden ist.

Das UEFI kann nicht raten, wo der Lüfter am Ende seinen Dienst verrichtet, der am Chassis 4 angeklemmt ist.
Der könnte dir auch draußen kalte Luft zufächeln oder LEGO-Männlein Karussell fahren lassen und würde als Chassis 4 angezeigt...

Vielleicht könnte ein Foto vom Innenraum Aufkärung bringen.
 
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Ja Y-Kabel ist dabei gewesen. Aber ich habe mir gedacht das das Mainboard ohnehin einen 2. CPU Anschluss hat, kann ich es ja direkt dort anschließen.
 
F

flotus1

Guest
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Kannst du machen, aber die beiden Lüfter individuell zu regeln ist nicht wirklich sinnvoll. Die müssen sowieso beide mit der gleichen Drehzahl laufen, sonst treibt der eine Lüfter den anderen an. Ich stimme deshalb für Y-Kabel, kann aber zur ursprünglichen Frage nichts beitragen.
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

beide lüfter über y-kabel an cpu-fan 1 dran und fertig.
die müssen beide über das selbe signal gesteuert werden.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Um Dein Problem zu lösen musst Du über Deinen Schatten springen. Du musst dazu einen Blick ins Handbuch werfen. Dieser Vorschlag ist natürlich Blasphemie und mir ist klar, dass richtige Männer niemals ins Handbuch schauen und lieber stundenlang probieren, in diesem Fall wäre die Strategie des Nachlesens aber sehr effektiv. Dauert ungefähr 30 sec. mit suchen, nachschlagen und verstehen. CPU bedeudet über die CPU-Temperatur geregelt, Chassis meint, über die Temperatur vom Systemchip. Chassis Fan 4 ist der obere Anschluss des Doppelanschlusses. Der ist idealerweise für oben eingebaute Lüfter zu nutzen. Das Layout vom Board ist total gut, man sollte nur auf das Mainboard schauen, da sind die Anschlüsse sogar beschriftet. In der Tat ist es oben rechts etwas schlecht gemacht, weil die Zuordnung suboptimal zu erkennen ist. Aber keine Sorgen, wir sind doch da und helfen gerne.

Hast Du sonst noch Fragen zur Einstellung, oder funktioniert alles, wie Du es möchtest?

ftp://europe.asrock.com/Manual/Z170 OC Formula.pdf

Lüfteranschluss.JPG


Lüfteranschluss_1.JPG

Lüfteranschluss_2.JPG


Bewertung:
Ich persönlich schließe den hinten Gehäuselüfter sehr gerne ebenso an einen CPU-Temperaturgeregelten Anschluss an. Zwei gleiche CPU-Kühlerlüfter, und die hast Du in dem Kühler, kann man zwar problemlos über einen Y-Anschluss betreiben, aber man sieht dann nur die Drehzahl eines der Lüfter. Wenn man unterschiedliche Lüfter nutzt, ist es immer von Vorteil, zwei separate Anschlüsse zu nutzen, um ähnliche Drehzahlen der Lüfter einstellen zu können.

Viel Spaß mit dem neuen Rechner!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Um Dein Problem zu lösen musst Du über Deinen Schatten springen. Du musst dazu einen Blick ins Handbuch werfen. Dieser Vorschlag ist natürlich Blasphemie und mir ist klar, dass richtige Männer niemals ins Handbuch schauen und lieber stundenlang probieren, in diesem Fall wäre die Strategie des Nachlesens aber sehr effektiv. Dauert ungefähr 30 sec. mit suchen, nachschlagen und verstehen. CPU bedeudet über die CPU-Temperatur geregelt, Chassis meint, über die Temperatur vom Systemchip. Chassis Fan 4 ist der obere Anschluss des Doppelanschlusses. Der ist idealerweise für oben eingebaute Lüfter zu nutzen. Das Layout vom Board ist total gut, man sollte nur auf das Mainboard schauen, da sind die Anschlüsse sogar beschriftet. In der Tatr ist es oben rechts etwas schlecht gemacht, weil die Zuordnung suboptimal ist. Aber keine Sorgen, wir sind doch da und helfen gerne.

ftp://europe.asrock.com/Manual/Z170 OC Formula.pdf

[

[


Also kann ich einfach den CPU Fan 2 Anschluss nehmen und muss nicht das Y-Kabel anschließen?

Kann wirklich sein das ich den Chassis Fan genommen habe, weil beide direkt nebeneinander liegen.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Fotos sind immer schön.

Der Abstand von Grafikkarte zu Kühler ist recht gering. Wenn Du den Rechner auch nur leicht bewegst, schalte ihn immer aus. Die Grafikkarte schwingt sehr schnell. Es würde sich lohnen, zwischen Grafikkarte und Kühler einen kleinen Filz zu stecken, das verhindert sicher, dass es einen Kurzschluss auf der Grafikkartenplatine geben könnte. Zweiter Blick aufs Foto: Anderserseits stehen die Lüfter über und sollten genau das tun, was ich mit dem Filz wollte.=> passt so!

Sollte es Dir im Gehäuse zu warm werden, wäre es optimal, den hinteren Lüfter nach unten direkt neben das Netzteil einblasend zu setzen, alle drei originalen mit 5V oder weniger zu betreiben (ca. 400-600 U/min) und hinten einen guten Lüfter, z.B. Fractal Design HF-14 mit je nach Temperatur max 800 U/min ausblasen zu lassen. Dann wird es noch etwas kühler und vermutlich leiser. Die originalen Lüfter sind für den Silentbetrieb extrem gut, da hört man gar nichts, allerdings ist die Förderleistung nur durchschnittlich. Da schafft ein HF-14 glatt das doppelte pro Drehzahl. Das ist nur Optional für das letzte bisschen "ich will basteln" ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Fotos sind immer schön.

Der Abstand von Grafikkarte zu Kühler ist recht gering. Wenn Du den Rechner auch nur leicht bewegst, schalte ihn immer aus. Die Grafikkarte schwingt sehr schnell. Es würde sich lohnen, zwischen Grafikkarte und Kühler einen kleinen Filz zu stecken, das verhindert sicher, dass es einen Kurzschluss auf der Grafikkartenplatine geben könnte. Zweiter Blick aufs Foto: Anderserseits stehen die Lüfter über und sollten genau das tun, was ich mit dem Filz wollte.=> passt so!

Sollte es Dir im Gehäuse zu warm werden, wäre es optimal, den hinteren Lüfter nach unten direkt neben das Netzteil einblasend zu setzen, alle drei originalen mit 5V oder weniger zu betreiben (ca. 400-600 U/min) und hinten einen guten Lüfter, z.B. Fractal Design HF-14 mit je nach Temperatur max 800 U/min ausblasen zu lassen. Dann wird es noch etwas kühler und vermutlich leiser. Die originalen Lüfter sind für den Silentbetrieb extrem gut, da hört man gar nichts, allerdings ist die Förderleistung nur durchschnittlich. Da schafft ein HF-14 glatt das doppelte pro Drehzahl. Das ist nur Optional für das letzte bisschen "ich will basteln" ...

Was meinst du Interessierter User?

Wo kann ich denn den hinteren Lüfter nach unten setzten?

Bei meiner PCGH Version des Define R5 sind ja 3 Fractal Design Dynamic GP14-Lüfter dabei.

Der HF-14 ist aber ein anderer Lüfter oder?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Bei mir sieht das so aus:

- die drei originalen Lüfter vorne und unten (im Bild ist unten noch ein BQ SW2, der flog aber raus, weil zu laut mit PWM-Klackern, die Fractal GP14 sind erheblich leiser)
- ein neuer Leistungsstärkerer Lüfter hinten (ist ein eLoop, aber den empfehle ich nur bedingt, da er leicht brummt)
- Luftleitkanal, damit der ober vordere Lüfter nur zum CPU-Kühler bläst und die anderen beide der Grafikkarte frische Luft geben.

Problem war bei mir, dass die CPU zu warm wurde, weil zuviel vorgewärmte Luft in den Kühler strömte. Alleine das hässlich und noch provisorische Luftleitblech hat fast 5°C gebracht
Der Lüfter unten ist für die Grafikkarte merklich, gerade für den Passivbetrieb im Idle sehr hilfreich.

Der HF 14 isd dieses schöne Stück Technik:
Fractal Design Venturi HF-14 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Test siehe hier: 140mm Lüfter-Roundup 2016
 

Anhänge

  • 20160831_153326.jpg
    20160831_153326.jpg
    2 MB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Bei mir sieht das so aus:

- die drei originalen Lüfter vorne und unten (im Bild ist unten noch ein BQ SW2, der flog aber raus, weil zu laut mit PWM-Klackern, die Fractal GP14 sind erheblich leiser)
- ein neuer Leistungsstärkerer Lüfter hinten (ist ein eLoop, aber den empfehle ich nur bedingt, da er leicht brummt)
- Luftleitkanal, damit der ober vordere Lüfter nur zum CPU-Kühler bläst und die anderen beide der Grafikkarte frische Luft geben.

Problem war bei mir, dass die CPU zu warm wurde, weil zuviel vorgewärmte Luft in den Kühler strömte. Alleine das hässlich und noch provisorische Luftleitblech hat fast 5°C gebracht
Der Lüfter unten ist für die Grafikkarte merklich, gerade für den Passivbetrieb im Idle sehr hilfreich.

Der HF 14 isd dieses schöne Stück Technik:
Fractal Design Venturi HF-14 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Test siehe hier: 140mm Lüfter-Roundup 2016

Ok das heißt, bei mir unten einen Lüfter rein (Den jetzt verbauten GP14-Lüfter der Hinten raus bläst)

Und dafür hinten einen neuen. Der Fractal Design HF-14 ist der beste oder gibt es noch einen besseren den du empfehlen kannst?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Ok das heißt, bei mir unten einen Lüfter rein (Den jetzt verbauten GP14-Lüfter der Hinten raus bläst)

Und dafür hinten einen neuen. Der Fractal Design HF-14 ist der beste oder gibt es noch einen besseren den du empfehlen kannst?
Das behalte nur im Hinterkopf, wenn es Dir zu warm oder zu laut wird.
Es gibt erst einmal keinen Handlungsbedarf. Bei 7V sind die originalen
Lüfter recht leise und fördern erst einmal genug.

Der HF-14 ist in der Summe seiner Eigenschaften ideal, aber "nur" ein
3-PIN Lüfter, also spannungsgeregelt. Als 4-PIN Lüfter würde ich diesen
empfehlen:
Noctua NF-P14s redux-1200 PWM 140mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Bevor Du etwas kaufst, schau Dir im oben verlinkten Test vom Kabelbinder
die gemessenen Werte und höre Dir ebenso die soundfiles an. Du wirst die
Unterschiede hören.
 
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Wo ist denn der Test?

Mir ist es ehrlich gesagt etwas zu Warm im Gehäuse.

Also würdest du uneingeschränkt den Noctua NF-P14s redux-1200 PWM 140mm empfehlen? Es gibt keinen besseren? Kann auch ruhig 5€ mehr kosten ;)





Das behalte nur im Hinterkopf, wenn es Dir zu warm oder zu laut wird.
Es gibt erst einmal keinen Handlungsbedarf. Bei 7V sind die originalen
Lüfter recht leise und fördern erst einmal genug.

Der HF-14 ist in der Summe seiner Eigenschaften ideal, aber "nur" ein
3-PIN Lüfter, also spannungsgeregelt. Als 4-PIN Lüfter würde ich diesen
empfehlen:
Noctua NF-P14s redux-1200 PWM 140mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Bevor Du etwas kaufst, schau Dir im oben verlinkten Test vom Kabelbinder
die gemessenen Werte und höre Dir ebenso die soundfiles an. Du wirst die
Unterschiede hören.
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Eben, die Lüfter sollen doch eh immer synchron laufen. Ich verstehe den ganzen Aufwand nicht, das Y Kabel ist nicht zum Spaß mit dabei.
 
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Eben, die Lüfter sollen doch eh immer synchron laufen. Ich verstehe den ganzen Aufwand nicht, das Y Kabel ist nicht zum Spaß mit dabei.


Ich habe doch jetzt das Y-Kabel verwendet?

Nur so aus neugier, warum nicht die CPU Lüfter direkt am Mainboard anschließen? Wenn man die Anschlüsse am Mainboard hat kann man diese doch verwenden?

Wenn nicht dann ist ja klar das man das Y-Kabel verwendet.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Die Anschlüsse an sich sind ja nicht das Problem, die kann man nutzen. Es ist aber so, dass wenn man nen Doppelturmkühler mit zwei gleichen Lüftern nutzt, dann sollten diese beiden auch gleich laufen. Wenn der eine schneller dreht als der andere, dann kann dies zu hörbaren Verwirbelungen führen. Gleiches hat man ab und an bei normalen Turmkühlern mit 2 Lüftern, wenn der hintere nahe am hinteren Gehäuselüfi ist.
Drum wird empfohlen(!), dass man bei solchen Kühlern nur ein Signal bzw. Anschluss nutzt und beide Lüfter über ein Y-Kabel dort anschliesst. Denn es ist leider auch so, dass selbst wenn du zwei identische Lüfis hast, diese keinesfalls identische Drehzahlen haben müssen. Beispiel: hab hier 5 EKL WingBoost 2 140mm, welche ich für den radiator geholt hab. Nach der Selektion musst ich feststellen, dass zwischen dem schnellsten und dem langsamsten eine Abweichung von 100 U/min bestand. Wieviele Prozent dies bei PWM wär, hab ich nicht ausgetestet, jedoch griff ich am Ende zu den beiden mit der ähnlichsten Drehzahl und die laufen nun an einem Header, dem CPU_FAN.
Im Endeffekt musst du ganz alleine für dich herausfinden, was dir mehr zusagt. Du kannst versuchen über 2 Lüfianschlüsse beide Lüfter synchron zu bekommen, du kannst aber auch mit ungleich laufenden Lüfis happy sein oder eben über ein Y-Kabel an nur einem Header testen. Was dir am meisten zusagt, schliesslich musst du alleine die Geräuschkulisse ertragen und nicht wir ;-)
 
TE
B

blackstar_88

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Lüfter richtig eingestellt?

Die Anschlüsse an sich sind ja nicht das Problem, die kann man nutzen. Es ist aber so, dass wenn man nen Doppelturmkühler mit zwei gleichen Lüftern nutzt, dann sollten diese beiden auch gleich laufen. Wenn der eine schneller dreht als der andere, dann kann dies zu hörbaren Verwirbelungen führen. Gleiches hat man ab und an bei normalen Turmkühlern mit 2 Lüftern, wenn der hintere nahe am hinteren Gehäuselüfi ist.
Drum wird empfohlen(!), dass man bei solchen Kühlern nur ein Signal bzw. Anschluss nutzt und beide Lüfter über ein Y-Kabel dort anschliesst. Denn es ist leider auch so, dass selbst wenn du zwei identische Lüfis hast, diese keinesfalls identische Drehzahlen haben müssen. Beispiel: hab hier 5 EKL WingBoost 2 140mm, welche ich für den radiator geholt hab. Nach der Selektion musst ich feststellen, dass zwischen dem schnellsten und dem langsamsten eine Abweichung von 100 U/min bestand. Wieviele Prozent dies bei PWM wär, hab ich nicht ausgetestet, jedoch griff ich am Ende zu den beiden mit der ähnlichsten Drehzahl und die laufen nun an einem Header, dem CPU_FAN.
Im Endeffekt musst du ganz alleine für dich herausfinden, was dir mehr zusagt. Du kannst versuchen über 2 Lüfianschlüsse beide Lüfter synchron zu bekommen, du kannst aber auch mit ungleich laufenden Lüfis happy sein oder eben über ein Y-Kabel an nur einem Header testen. Was dir am meisten zusagt, schliesslich musst du alleine die Geräuschkulisse ertragen und nicht wir ;-)

Vielen Dank Chimera für die verständliche Erklärung.

Wieder etwas gelernt ;)
 
Oben Unten