• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Corsair GS600 Lüfter wechseln?

m3ntry

PC-Selbstbauer(in)
Corsair GS600 Lüfter wechseln?

Hi,
ich wollt mal fragen ob es sinnvoll bzw. gut umsetzbar ist, den Lüfter in meinem GS600 gegen einen leiseren zu tauschen?
Da mein System unter last nur ca. 340 Watt zieht, denke ich das es ohne Überhitzung möglich sein sollte.
Hat jemand schon mal sowas gemacht oder Erfahrungen damit?
 
Zuletzt bearbeitet:

poiu

Lötkolbengott/-göttin
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

Das öffnen von Netzeilen ist nicht ungefährlich, wenn du dich damit nicht auskennst lasse es lieber :)
 
TE
m3ntry

m3ntry

PC-Selbstbauer(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

Naja, ich könnt mich ja in der Hinsicht schlau machen.. wollte aber mal wissen, was ihr davon haltet.
Das Netzteil nervt nämlich richtig. Mein System wäre ohne Netzteil fast unhörbar im Idle.
 

tm14984

Schraubenverwechsler(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

Hab das GS ebenfalls als 700er und es ist mit abstand das leiseste in meinem Gehäuse, da frag ich mich was bei dir los ist :huh:
 

hirschi-94

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

Hab das GS ebenfalls als 700er und es ist mit abstand das leiseste in meinem Gehäuse, da frag ich mich was bei dir los ist :huh:

Naja, hier darf man nicht pauschalisieren, womoeglich sind bei dir andere Lüfter etc. deutlich lauter als beim TE.

---

@m3ntry

Wenn du kein neues NT kaufen möchtest solltest du schon Löten können, da es sonst nur Pfusch wird. Mit "einfach mal schnell das neue Lüfterkabel anschließen" ist es leider nicht getan...
 
TE
m3ntry

m3ntry

PC-Selbstbauer(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

@ tm14984 :

Ich weiß ja nicht was du sonst so in deinem Rechner hast, aber ich kann das GS600 eindeutig heraushören.


@ hirschi-94:

Naja, dann werde ich das Thema erstmal nach hinten verschieben. Da ich als Schüler nicht gerade mit Geld um mich werfen kann, werde ich mich mit der Zeit schlau machen und mir die Sache mit dem Basteln am Netzteil mal näher führen.
Erstmal muss ne SSD her; ein neues Netzteil zu kaufen hab ich im Moment keine Lust.
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

Du brauchst einen Lüfter der die gleiche anlaufspannung& andere daten hat wie der verbaute, sonst springt der lüfter nicht an und das NT sagt bye bye



Auf alle falle Strom Kabel abziehen und dann Power schalter des NT drücken, aus Sicherheitsgründen min 24h warten


Aber das ganze geschieht auf deine Verantwortung, falls du einen gewischt kriegst oder zappelnd am Boden liegst, sag nicht wir haben dich nict vorgewarnt!
 
TE
m3ntry

m3ntry

PC-Selbstbauer(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter Wechseln?

So..

"Thread ausgrab" :)


Mit der Zeit nervt mich der Lüfter immer mehr und ich würde ihn nun wirklich gerne tauschen.
Bei dem Lüfter Handelt es sich um einen "Hong Hua HA1425H12B-Z"
Als Ersatz habe ich mir einen be quiet! Shadow Wings SW1 ausgeguckt, da dieser auch bei 5V anläuft und eine recht hohe Luftfördermenge bei geringer Lautstärke hat.

http://www.alternate.de/html/product/be_quiet!/Shadow_Wings_SW1_MS_140_mm/919868/?


Wie man sieht ist der alte Lüfter unten auf den Bildern bei

1. mit dem Netzteil und einem Schalter verbunden für die Led's ein und aus zu schalten & bei
2. mit dem Netzteil für die Stromversorgung verbunden.

Mein Vorhaben wäre nun, mir mit einem alten 2 Pin-Lüfterkabel (siehe Anhang) einen Adapter zu bauen, den ich dann am Netzteil anschließen kann und somit nichts löten muss.
Das alte Lüfter-Kabel würde ich dann abziehen und das Led-Kabel abtrennen und isolieren.

Denkt ihr, dass es so funktionieren würde?


Mfg Sebastian
 

Anhänge

  • asd.jpg
    asd.jpg
    975,2 KB · Aufrufe: 617
  • asdasd.JPG
    asdasd.JPG
    763,6 KB · Aufrufe: 259
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

Schade, dass du das Netzteil geöffnet hast und es nicht schon damals zurück an den Absender gesendet hast. Denn es entsprach ja nicht deinen Vorstellungen.

Vom Lüfter tauschen würde ich aber dringendst abraten, da es sein kann, dass das Netzteil ansonsten überhitzen könnte. Das könnte dann im schlimmsten Falle zu einem Brand führen.
 

CooperakaTigger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

Ich grabe diesen Thread nochmal aus nur für den Fall das jemand hier noch durch seine Suche landet. Ich habe mich nach langem hin und her dazu entschieden am selben Netzteil den Lüfter zu tauschen. Dabei bin ich auf 3 Stecker gestossen, die zum Lüfter im gs600 gehören. 2 Kabel gehen an den Schalter, der die LED umschaltet (nummer 1 auf dem Bild von Beitrag #9), 2 gehen an die Versorgungspannung (Nummer 2 aus #9), hier steht auf dem Board auf FAN beim Anschluss. Jetzt gibt es noch einen Stecker (Stecker 3), mit gelbem und blauem Kabel, der wohl an eine 5V Versorgung geschlossen ist (steht auf dem Board an der Steckerverbindung).

Mein vorgehen war jetzt, ich nehm mir die 4 Kabel und schließ die direkt ans mainboard an, damit ich das dadurch selber Steuern kann. Hat leider nicht funktioniert, irgendwie scheint Stecker 3 für die LEDs zu sein.

Meine Lösung ist jetzt also, anderen Lüfter genommen und den per verlängerungskabel direkt am Mainboard (4-Pin) angeschlossen. Jetzt kann ich den Lüfter schön leise Anlaufen lassen und bei höheren Temps hochdrehen.

WARUNUNG: Das ist natürlich gefährlich am Netzteil rum zu basteln. Wer nicht weiß was er da tut sollte es lassen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

So ein Schwachsinn, nur weil man sich nich gleich ein anständiges Netzteil kauft.

Das ganze auch noch vom Mainboard regeln zu lassen...
 

CooperakaTigger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

So ein Schwachsinn, nur weil man sich nich gleich ein anständiges Netzteil kauft.

Das ganze auch noch vom Mainboard regeln zu lassen...

Aus der Sicht von jemandem der das Problem nicht hat mag das Schwachsinnig wirken, kann ich nachvollziehen. Aber das Geräusch das der Lüfter macht, wenn er Anfährt ist wirklich nicht zu überhören und echt nervig. Da ich nicht das Geld über habe einfach ein neues Netzteil zu kaufen bzw. es auch gar nicht einsehe weil das GS600 bis auf den Lüfter ja alles bestens erfüllt, musste halt eine andere Lösung her.

Und ja als ich meinen Rechner zusammengestellt habe, hätte ich direkt ein anderes Netzteil kaufen können. Am Anfang bestand das Problem aber auch gar nicht bei mir.

Und was ist falsch daran den Lüfter vom Mainboard regeln zu lassen? Wer regelt den deine Lüfter? Ich will mir jetzt halt nich noch ne extra Lüftersteuerung kaufen...
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

Meine Lösung ist jetzt also, anderen Lüfter genommen und den per verlängerungskabel direkt am Mainboard (4-Pin) angeschlossen. Jetzt kann ich den Lüfter schön leise Anlaufen lassen und bei höheren Temps hochdrehen.

Deine Lösung sollte lauten: Netzteil wegwerfen und was anständiges kaufen.
Was du machst, ist Pfusch und ist höchst gefährlich.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Corsair GS600 Lüfter wechseln?

Aus der Sicht von jemandem der das Problem nicht hat mag das Schwachsinnig wirken, kann ich nachvollziehen.
Richtig und wenn dein Netzteil durch deine fummelei dann so ausschaut:
Heroic Register reader battles EXPLODING COMPUTER • The Register

Außerdem:
EIn Netzteil regelt den Lüfter in der Regel abhängig der Temperatur, wenn du das ganze jetzt sinnvollerweise aufs Board klemmst, kann das Netzteil den Lüfter nicht regeln. Heißt also:
dir fackelt das Netzteil ab!

Und da wir hier von Leistungselektronik reden, sind wir hier schon im Bereich von 200°C - also genau DER Bereich, an dem der Schutzlack im Transformator anfängt zu schmelzen, was wieder eine Kettenreaktion zur Folge hat...

Kurz:
DU hast hier keine Ahnung, fummelst ohne Nachzudenken und dich zu informieren, an einer Komponente rum, die dich töten kann oder deine Bude abfackeln kann.

Darüber hinaus hast DU doch überhaupt keine Ahnung, was alles schief gehen kann und passieren kann...
Und was passiert, wenn was falsch läuft...
 
Oben Unten