• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Core i7-1195G7 und Core i5-1155G7: Intel mit neuem Tiger Lake-U-Flaggschiff

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Core i7-1195G7 und Core i5-1155G7: Intel mit neuem Tiger Lake-U-Flaggschiff

Im Rahmen der diesjährigen Computex hat Intel den Core i7-1195G7 und Core i5-1155G7 offiziell angekündigt, wobei es sich bei erstgenannter CPU um das neue Tiger Lake-U-Flaggschiff für "Thin and Light"-Notebooks handelt. Vergleichbare Ryzens sollen laut Intel langsamer sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Core i7-1195G7 und Core i5-1155G7: Intel mit neuem Tiger Lake-U-Flaggschiff
 

Ishigaki-kun

PC-Selbstbauer(in)
25 Prozent höhere Anwendungsleistung als die Konkurrenz? Wird wohl mit dem kleinsten Ryzen-Mobile verglichen worden sein, oder wie soll ein Vierkerner einen Ryzen-Achtkerner in Anwendungen schlagen. Intel hat wohl gezaubert. Genau wie deren Marketing-Abteilung immer Zauberwerte hervorzaubert. Sollten vielleicht in Las Vegas als Bühnenmagier auftreten, haben echt Talent.
 

totovo

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Dummes Marketing-Gewäsch...
Wie soll das denn funktionieren? Die Tiger-Lake U-Modelle die bislang auf dem Markt sind können zwar in der Single-Thread Leistung mit den Cezanne-Ryzen´s mithalten, aber sobald es um Multithread geht gehen sie hoffnungslos unter. Da sich am TDP-Budget nichts ändert trifft Intels Aussage wohl auf die ersten 3s Benchmark zu, in der sich die CPU >50W genehmigen darf. Die Grafikleistung steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Echt schade, dass Thunderbolt bei den AMD-Geräten nicht unterstützt wird. Da bleibt einem, sofern man eine e-GPU nutzen will, nur der griff zu Intel...
 

Thyel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
58D64549-F62C-4AB0-B23D-0E935B12AE6A.jpeg

Juhuu, wir brauchen 28-35W um einen Chip mit 15-25W zu schlagen. Dann zeigen wir als Beispiel noch Adobe Premiere und nehmen bei uns nicht mehrere geschnittene Clips sondern nur ein Video und meinen, dass unser Chip keine Frames droppt. Und um zu zeigen, dass die Spielleistung bei uns höher ist, lassen wir die RTX3080 bei unserem Laptop 30W mehr verbrauchen.

Den Intel-Benchmarks kann man überhaupt nicht trauen. Mehr als Marketinggesschwätz ist das nicht.
 
Oben Unten