Coolermaster Hyper Z600 - Meine Erfahrung

uk3k

Software-Overclocker(in)
So...Heute isser gekommen:

Mein Hyper Z600 CPU Cooler von Coolermaster.
Technische Daten
Test

Laut Test von PCGH würde mir der Einbau schwer fallen, allerdings hatte ich erstmal ganz andere Probleme nachdem ich mein Mainboard ausgebaut hatte: Passt das Teil in meinen Tower überhaupt rein???
Weil der Größenunterschied ist schon gewaltig:


Wird schon passen also los, fleißig die Wärmeleitpaste aufgespachtelt und Schrauben in den Fuß des Sockels. Schrauben wieder raus, Befestigungsschrauben für die Durchführung meines Mobos in die Fuß-Klammern, Schrauben wieder in den Fuß. An dieser Stelle muss ich anmerken, dass das Manual von Coolermaster nicht nur viel zu kleine Bilder und alle Sockeltypen bunt durcheinander abgebildet hat, sondern auch noch Mist gebaut hat, was die Reihenfolge einzelner Schrauben anbetrifft.


Macht nix, ist zum Glück nicht der erste CPU-Kühler den ich Montiere, also Fix den Kühler aufs Board schrauben und Foto machen...*Mächtig Gewaltig*


Eigentlich habe ich extra 2 Scythe Ultra-Kaze 2000 Fans bestellt gehabt, unglücklicher Weise stellte sich nur kurz darauf heraus, dass ich das Mainboard nicht mehr eingebaut bekomme, wenn ich beidseitig einen 38mm Fan am Kühler befestige. Meine Rückwand vom Gehäuse wollte ich nicht zersägen, also musses ein "kleiner" 1800 rpm Fan von Sharkoon den Abtransport erwärmter Luft erledigen.


Da allerdings der zweite Scythe Lüfter jetzt nur dumm rumliegen würde, habe ich ihn kurzerhand mit ein paar Entkoppelungs-Stiften an die Außenseite meines Towers montiert. Wie man sieht passt der Kühler schonmal Grundlegend sammt Mainboard ins Gehäuse, auch wenns knapp ist. Ferner musste ich auf 2 Schrauben verzichten, an welche aufgrund des Riesen-Kühlers kein rankommen mehr ist, wenn man nicht unbedingt das Netzteil ausbauen will.


Soweit fertig, stellte sich mir ein weiteres Problem: Der Fan in der Seitenwand meines Towers ist definitiv zu hoch (ca 40mm). Da zwischen Kühlerkopf und Seitenwand nur noch ca 1cm Luf ist, muss ne Lösung her. Also habe ich auch hier "outsourcing" betrieben und den Lüfter kurzer Hand ebenfalls von außen montiert. Weg lassen ist keine Option, da der Lüfter erstens meine Graka mit Luft versorgt und ich sonst ein riesiges Loch im Gehäuse gehabt hätte.


Fazit: Der Kühler überzeugt in Verbindung mit 2 Scythe Ulta-Kaze und einem Sharkoon Lüfter in Punkto Temperatur. Bei 3.6GHz und 1.57V bei 49° C im Leerlauf.
Unter Last (3D Mark 06) erreicht er mit diesen Einstellungen höchtens 98°C bei 25°C Raumtemperatur(laut CoreTemp).
Die Montage ist meiner Meinung nach für erfahrene Anwender sehr einfach zu bewältigen, auch wenn man unbedingt ein großes Gehäuse bereithalten sollte.
Mit 1,045 Kg ist der Kühler der mit Abstand schwerste in meinem Pc zum Einsatz gekommene Lüfter, dafür aber auch der mit Abstand beste Kühlkörper.
Ein kleines Manko gibt es aktuell noch:
Wenn die CPU auf 3.6GHz tourt und meine Graka auf 913MHz rechnet ist mein NT jetzt endgültig zu schwach. Außerdem sind +0.3V für Southbridge und FSB eindeutig zu wenig. Die fehlende Spannung muss ich per Vcore ausgleichen, was die immer noch sehr hohen Temps hervorruft.
Hoffe mit dem nächsten Mainboard und Netzteil wird alles besser xD

Eins noch zum Schluss:
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
schöner test, und schöner cpu kühler, bin noch am hadern ob ich sowas, nen ifx-14 oder halt auf ne Wakü setzte, aber da mein NT sowiso nicht silent ist, setz ich erstmal auf Wakü mit ungeregelten Lüftern... bringt mir voresrst mehr^^
 

exa

Volt-Modder(in)
wenn du magst, ich hätte hier noch nen normalen Scythe s-flex, den ich sehr gern gegen den 38er tausche würde, den du "über" hast...
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
da bezahlen wir mehr versand als der neu kostet^^

außerdem hebe ich sowas meistens auf und kühle damit meine graka zusätzlich bei benchmark versuchen....

sry^^

mfg
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
welche benchmarks hättest du denn gerne?

asso: zum benchen von 3d murks müsste ich den takt der graka vergeringern, da mein netzteil sonst nach 5s aussteigt :P

oder pcgh spendiert mir ein kilowatt nt und ein mainboard das mehr spannung bzw einen nicht so hohen vdrop hat....:devil:
wolltes neulich mal mit bios version f9 versuchen, dummerweise startet mein pc dann nicht mehr, wenn mein ram als dualchannel gesteckt ist?

möchte an dieser stelle auch nochmal die schlechte qualität der bilder entschuldigen, habe leider nur ne steinalte 2mpixel cam zur verfügung...:-(
 
Zuletzt bearbeitet:

low-

Freizeitschrauber(in)
Meinst du es würde sich lohnen (von der Leistung her) den meinen Zalman CNPS9700Cu gegen meinen den Z600 mit 2*Sflex zu wechseln?

Übrigens ein sehr netter Bericht ;)
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
@low: denke mal von der lautstärke bringts auf alle fälle was...ob die kühlleistung besser als die vom 9700 ist, kann ich schlecht einschätzen...

auf alle fälle macht der z600 optisch mehr her^^

danke fürs lob....

mfg
 

low-

Freizeitschrauber(in)
Ok, danke! Werd dann mal meinen 9700er verkaufen! (Wollte ich eh tauschen) Und mir dann mal dieses geile Teil kaufen! Du hast doch auch das Sharkoon Rebel9 oder?
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
jo...revenge...dh dass du dann auch deinen 250mm fan außen anschrauben müsstest, weil innen eingebaut geht nicht^^
nur lüfter entfernen reicht nicht, weil die blende so komische stehbolzen hat....

sieht man auch auf den fotos :P

mfg
 

low-

Freizeitschrauber(in)
Ne hab die Economy Edt. d.h. ich hab net sonnen Seitenlüfter! Wollte nur wissen wie das mitm Platz ist! Weißte wie viel Platz ca. zum NT sind? Weil mitm IFX ist da fast nur noch 1CM und das ist mir zu knapp!
 

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Fazit: Der Kühler überzeugt in Verbindung mit 2 Scythe Ulta-Kaze und einem Sharkoon Lüfter in Punkto Temperatur. Bei 3.6GHz und 1.57V bei 49° C im Leerlauf.
Unter Last (3D Mark 06) erreicht er mit diesen Einstellungen höchtens 98°C bei 25°C Raumtemperatur(laut CoreTemp).

Moin Moin

meinst du mit den 98°C dein Cpu wenn ja ist das ganz schon viel. Wollte nur mal so fragen.
 

TALON-ONE

PC-Selbstbauer(in)
Die 98°C kann ich so auch nicht ganz nachvollziehen. Ich hoffe das ist der
"Delta to Tjunction Max" - Wert :hmm:

Hab mir auch den CM Hyper Z600 bestellt, arbeiten soll er im Zusammenspiel mit zwei 120er Coolink SWiF1202. Erhoffe mir dadurch etwas weniger Temp
als mit dem Jetzigen. (Enzotech Extreme)
@uk3k
Sind die 1,57V bei deinem C2Q nicht etwas gewagt?
Meiner läuft bei 3 GHz mit max 1,28V

Gutes HowTo übrigens....
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
Die 98°C kann ich so auch nicht ganz nachvollziehen. Ich hoffe das ist der
"Delta to Tjunction Max" - Wert :hmm:

Hab mir auch den CM Hyper Z600 bestellt, arbeiten soll er im Zusammenspiel mit zwei 120er Coolink SWiF1202. Erhoffe mir dadurch etwas weniger Temp
als mit dem Jetzigen. (Enzotech Extreme)
@uk3k
Sind die 1,57V bei deinem C2Q nicht etwas gewagt?
Meiner läuft bei 3 GHz mit max 1,28V

Gutes HowTo übrigens....

es nicht der delta wert^^

wie schon im ersten beitrag beschrieben, muss ich bei meinem board die fehlende spannung von south und northbridge kompensieren...bzw kanns auch an der versorgung der cpu selber liegen, weil theoretisch läuft der quad auch auf 1.45V stabil bei 3.6 ghz....

jetzt kanns natürlich sein, dass wie gesagt die spannung auf n&s-bridge nicht reichen, die stromversorgung assi ist oder ich schlicht und ergreifend nen sch*** chip erwischt habe.

dummerweise habe ich noch die alte version meines boards, welches wie ich glaube noch keine 6-phasen versorgung hat. die gibts erst ab rev 2.1. müsste auch von daher zutreffen, dass ich unter last nen v-drop von 0.02-0.03V habe, was der stabilität nicht besonders zuträglich ist^^

mit anderem board würde ich jetzt mal pauschal behaupten, würde ich mit weniger vcore auskommen respektive auch weniger temp haben...ferner muss ich anmerken dass ich zz min 25-26° im zimmer habe, was auch nicht ganz unbedeutend sein dürfte.

ums mal anders auszudrücken: die kühlleistung liegt bei 3ghz und 1.3V bei ~50° wenn vollast durch orthos prime anliegt. im leerlauf bei 32°.

ferner werde ich demnächst mal in ein paar metall-pads investieren, da mir die wlp nicht so richtig zugesagt hat....

zur größe: habe noch ca 2-3cm platz bis zu meinem nt...was mir reicht...dadurch sorgts nt gleich noch mit für abluft.

und gewagt? was soll ich machen wenn der chip erst ab 1.57V durchgängig stabil läuft...außerdem will ich das maximum mit meiner kühlung rausholen, darum bin ich auch hier im extremeforum...und fürn sommer wird er sowieso wieder runtergetaktet, erstens weil ich die leistung eh nicht brauche(für was auch?) und zweitens weil ich im sommer generell 40° und mehr in meiner bude habe da es ne dachgeschosswohnung ist^^

mfg
 

low-

Freizeitschrauber(in)
Ok, danke! ;) Werd mir den jetzt auch mal bestellen ;) Aber bei 40° in deiner Bude...da bekommt man doch nen Hitzeschlag oO?!
 

TALON-ONE

PC-Selbstbauer(in)
Naja, gewagt weil von Intel nur bis max 1,5V freigegeben und mit Sicherheit auch schon etliche abgekackt bei >1,5V. Aber wenn´s nur der eingestellte und nicht reale Wert ist, bin ich wieder etwas beruhigt :D
So hohe Spannungen kenne ich sonst nur von unseren Freezerkollegen.
Bin mal gespannt, was der Cooler bei mir bringt, habe im Hochsommer öfter mal Zimmertemps über 30°C :ugly:

Gruß
 
TE
TE
uk3k

uk3k

Software-Overclocker(in)
der wert ist der tatsächliche wert! zumindest behauptet das cpu-z...

eingestellt sind 1.6V

was soll ich gegen die zimmer temps machen...für ne klima anlage habe ich kein geld und wenn ichs hätte würde ich in ne wakü investieren...:devil:
 
Oben Unten