• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Niantic hat sich dazu entschlossen, eine sogenannte Three-Strike-Regelung gegen Richtlinienverstöße wie das Cheaten einzuführen. Spieler werden nach dem dritten Verstoß also endgültig gesperrt. Auch die Konsequenzen des zweiten Regelbruchs sind hart.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Cheater in Pokemon Go ... ... ... :wall:
 

Ersy90

Software-Overclocker(in)
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Geil in Pokemon GO cheaten, das sind sicher Leute die klauen Kindern den Lutscher.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Cheaten in Multiplayerspielen ist ja an sich schon verwerflich - aber in einem Kinderspiel? Was stimmt nicht bei denen? :ugly:

Dafür ist die 3-Strikes Regel zu gnädig. Zwei reichen. 1x warnen, 2x Permabann. Und die Warnung auch nur deswegen weil die Erkennung nicht failsafe ist, sprich dass man eine Chance hat eine "falsche" Warnung auszuräumen bevor man gefeuert wird.

Wäre die Cheatererkennung 100%tig sicher bräuchte es gar keine Warnung. Cheaten --> raus. Fertig.
 

Elrank

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Zur Info - schon seit dem "verfrühten Release" von dem Spiel sind die ersten Bots unterwegs - durchweg problemlos und ohne Möglichkeit die Leute zu enttarnen (ausser sie verhalten sich.. dumm) ist Niantic bis heute sehr im dunkeln und bannt (gabs auch massig News drüber..) immer gerne Leute mit die eigentlich nur das Spiel im Zug am laufen hatten, als Beifahrer beim Autofahren.. etc.
Letztlich gibt es auch zum Status Quo keine Möglichkeit von Niantic-Seite die Botnutzer wirklich aufzuspüren ausser durch deren eigene Fehler - wofür diese selbst verantwortlich sind. Genau genommen haben wir also den Status Quo von MMO Größen wie WoW oder MOBAs erreicht. Man weiß da sind Bots.. man weiß dass sehr viele "Topgamer" (quasi nicht erreichbare Zeiten, Anzahl Fänge, K/Ds..) eigentlich botten - doch mangels Detektion.. passiert nichts.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Cheaten in Multiplayerspielen ist ja an sich schon verwerflich - aber in einem Kinderspiel? Was stimmt nicht bei denen? :ugly:

Dafür ist die 3-Strikes Regel zu gnädig. Zwei reichen. 1x warnen, 2x Permabann. Und die Warnung auch nur deswegen weil die Erkennung nicht failsafe ist, sprich dass man eine Chance hat eine "falsche" Warnung auszuräumen bevor man gefeuert wird.

Wäre die Cheatererkennung 100%tig sicher bräuchte es gar keine Warnung. Cheaten --> raus. Fertig.

Für ein Kinderspiel sieht man aber verdammt viele erwachsene Menschen.


Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Für ein Kinderspiel sieht man aber verdammt viele erwachsene Menschen.

Naja, die grundlegenden suchterzeugenden Spielprinzipien (sammeln, leveln, vergleichen,...) funktionieren auch in höherem Alter noch hervorragend. Ein wenig befremdlich wirkts zumindest auf mich trotzdem, wenn erwachsene Menschen irgendwelchen virtuellen Phantasiewesen hinterherlaufen. :ugly:
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Naja, die grundlegenden suchterzeugenden Spielprinzipien (sammeln, leveln, vergleichen,...) funktionieren auch in höherem Alter noch hervorragend. Ein wenig befremdlich wirkts zumindest auf mich trotzdem, wenn erwachsene Menschen irgendwelchen virtuellen Phantasiewesen hinterherlaufen. :ugly:
Diese Mechanismen hast du in den allermeisten Spielen^^
Sonst würden aie halt zuhause auf der Couch sitzen. Außerdem schafft dieses Spiel etwas, was nur ganz wenige schaffen, nämlich dass Leute verschiedener Altersgruppen, verschiedener Gesellschaftsschichten miteinander spielen.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Außerdem schafft dieses Spiel etwas, was nur ganz wenige schaffen, nämlich dass Leute verschiedener Altersgruppen, verschiedener Gesellschaftsschichten miteinander spielen.

Das schaffen die ganzen Ballerspiele auch. Du kannst dich auch in PUBG von 13-jährigen übern Haufen schießen lassen. Nur ists da halt nicht offiziell.
Bei Pokemon spielen Erwachsene ein Kinderspiel, bei Battlefield spielen Kinder ein Erwachsenenspiel. Einziger Unterschied ist, dass letzteres eigentlich verboten ist. Die Realität kennen wir aber alle. :ka:
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Das schaffen die ganzen Ballerspiele auch. Du kannst dich auch in PUBG von 13-jährigen übern Haufen schießen lassen. Nur ists da halt nicht offiziell.
Bei Pokemon spielen Erwachsene ein Kinderspiel, bei Battlefield spielen Kinder ein Erwachsenenspiel. Einziger Unterschied ist, dass letzteres eigentlich verboten ist. Die Realität kennen wir aber alle. :ka:

Also beim letzten Event war von 8-70+ alles dabei. Da findet auch ganz normale Interaktion statt, keiner beschimpft irgendwen, alles entspannt.
Die älteren Spieler, die sicher zahlreicher sind als beim Pubg im Verhältnis freuen sich dass sie mit der Jugend spielen können, und die jüngeren Spieler finden es cool dass alte Leute meist weitaus stärkere Accounts haben, weil naja, Leute in der Pension viel Zeit haben^^
Genauso kam letztens ein Mann im teuren Anzug zufällig vorbei, fragte ob wir den Raid schon gemacht haben und hat dann mitgemacht.

Weil ich es gerade gefunden habe: 78% der Playerbase sind zwischen 18 und 34 Jahre alt.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Gibt es immernoch welche, die aus dem Hypezug nicht ausgestiegen sind? Kaum zu glauben ....
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Ich geh ab und zu gern mal mit meinem Sohn Pokemon fangen.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cheater in Pokémon Go: Neue Three-Strike-Maßnahme gegen Regelverstöße

Gibt es immernoch welche, die aus dem Hypezug nicht ausgestiegen sind? Kaum zu glauben ....

Das Spiel macht ca 2 Millionen Dollar Umsatz pro Tag, aber du lebst anscheinend sowieso unter einem Stein.
 
Oben Unten