• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Call of Duty Black Ops 4 - Der Battle-Royale-Modus Blackout im Technik-Test

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Call of Duty Black Ops 4 - Der Battle-Royale-Modus Blackout im Technik-Test

Mit Call of Duty Black Ops 4 verzichtet Entwickler Treyarch erstmals auf eine Einzelspieler-Kampagne. Der traditionell aufwendig produzierte Singleplayer-Teil weicht einem stärkeren Mehrspieler-Fokus. Besonders hervorzuheben ist dabei Blackout, der neue Battle-Royale-Modus von Black Ops 4. Auch haben die Entwickler beteuert, dieses Mal dem PC besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen - wir prüfen die Performance.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Call of Duty Black Ops 4 - Der Battle-Royale-Modus Blackout im Technik-Test
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Wow, CoD sieht im Vergleich zu PUBG richtig gut optimiert aus :ugly:
Vega64 18% vor der 1080 in UHD und 30% in WQHD, Respekt! Und die 2080 ist eine Enttäuschung zu dem Preis.

PCGH, kommt da noch ein HBCC an/aus Test?
 
Zuletzt bearbeitet:

redfield

Freizeitschrauber(in)
Ich habe in Blackout, wie auch im Multiplayer auf maximalen Settings und in fullHD konstante 141 fps (manuell limitiert + G-Sync), mit sauberen Frametimes und nahezu ohne lag spikes o.ä.! Mit ein paar config Optimierungen (worker_threads) und einem memory Tweak ist die Performance super und deutlich sauberer, als vanilla config. Auch in 1440p läuft alles super. Gar kein Vergleich zu PUBG.

Nutze eine 1080Ti und 8700k.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Abgesehen davon daß ich sowieso keinen Multiplayer spiele, frage ich bei der Grafik warum soviel VRAM benötigt wird.
10GB VRAM in 1080p?
YouTube
Für Spieler dieses Genres freut es mich, daß ein flüssiges Spielen möglich ist. Ist ja bei Multiplayer Spielen nicht immer so. :daumen:
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Meine Güte, da sieht selbst Crysis 1 aus 2007 noch deutlich schöner aus als dieses CoD.
Ich kann es nicht glauben.
bei cod gibt es seit gefühlt 10jahren keinen fortschritt was die grafik angeht.
Bäm, Vega 56 vor GTX1080 :)
respekt, frei nach dem motto "totgeglaubte leben länger!":D
Vega 64 vor RTX 2070 XD
ist mir ebenfalss aufgefallen, vega startet jetzt erst so richtig durch nach dem ganzen mining-müll!
Abgesehen davon daß ich sowieso keinen Multiplayer spiele, frage ich bei der Grafik warum soviel VRAM benötigt wird.
10GB VRAM in 1080p?
YouTube
Für Spieler dieses Genres freut es mich, daß ein flüssiges Spielen möglich ist. Ist ja bei Multiplayer Spielen nicht immer so. :daumen:
wurde irgendwo erwähnt, unzwar wird der vram extra komplett geladen damit dieser nicht immer nachladen muss.
 

AdamJenson

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meine Güte, da sieht selbst Crysis 1 aus 2007 noch deutlich schöner aus als dieses CoD.
Ich kann es nicht glauben.

Was erwartest du auch von der alten modifizierten Quake 3 Engine ? Bei den Einnahmen könnten die CoD Devs schon lange eine neue Engine entwickeln aber dann müssten sie das jährliche CoD ja mindestens ein Jahr pausieren was die Aktionäre viel zu nervös machen würde............
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei den Einnahmen könnten die CoD Devs schon lange eine neue Engine entwickeln aber dann müssten sie das jährliche CoD ja mindestens ein Jahr pausieren was die Aktionäre viel zu nervös machen würde............
Es arbeiten inzwischen drei verschiedene Studios an CoD, eine neue Engine wäre überhaupt kein Problem.
 

redfield

Freizeitschrauber(in)
Meine Güte, da sieht selbst Crysis 1 aus 2007 noch deutlich schöner aus als dieses CoD.

Richtig. Der Unterschied ist nur, dass Crysis damals zwar technisch wegweisend war, aber wirtschaftlich eine absolute Katastrophe, die Crytek auf den Konsolenmarkt gezwungen hat und sich in den künftigen PC Ablegern entsprechend bemerkbar machte. Crysis war schnell tot, hatte den Ruf als Techdemo und dient heute eher als Benchmark, oder dem Modding Hobby.

Crytek stand mehrfach vor dem Ruin und entwickelt heute halbgare Free-2-Play Titel wie Warface, während andere und teils viel ältere Titel als Crysis, mit veralteten Source Engines & Co auch heute noch mega Umsatz generieren und Millionen schwere Communities haben. Müssen wir weiter reden?! Grafik ist nicht alles.

Es gibt kein ewiges Wachstum und aus diesem Grunde, werden Franchises und Marken, die ihren Zenit erreicht haben, von diesem Punkt an meist nur noch gemolken, solange sie funktionieren - und das nur mit den nötigsten Investitionen zur Instandhaltung. Das ist bei CoD, genau wie bei Fifa & Co der Fall. Solange die Verkaufszahlen stimmen, geht man keine weiteren Risiken ein und investiert auch keine großen Summen.

Ich finde es immer lustig, dass hier scheinbar jeder Marketing Experte ist und Activision erzählen will, wie man den Job macht...dennoch generiert CoD ordentlich Umsatz, selbst die schlechteren Ableger haben sich mit minimalem Aufwand noch besser verkauft, als viele andere Konkurrenz Produkte. Titel wie Crysis, die dank ihrer Grafik immer gelobt werden, haben die Entwickler fast in die Insolvenz getrieben. Daran denkt scheinbar niemand.

Letztendlich ist Black Ops 4 gelungen, Blackout macht mega Laune und die Engine ist zweckmäßig. Sie liefert sehr gute Performance in einem sehr großen Areal, mehr bedarf es hier nicht...und das macht es trotz der alten Engine deutlich besser als einst ambitionierte Projekte wie PUBG & Co, die teils massive Anforderungen haben und dennoch nicht sauber laufen (...und es wohl auch nicht werden).
 
Zuletzt bearbeitet:

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Richtig. Der Unterschied ist nur, dass Crysis damals zwar technisch wegweisend war, aber wirtschaftlich eine absolute Katastrophe, die Crytek auf den Konsolenmarkt gezwungen hat und sich in den künftigen PC Ablegern entsprechend bemerkbar machte. Crysis war schnell tot, hatte den Ruf als Techdemo und dient heute eher als Benchmark, oder dem Modding Hobby.

Crytek stand mehrfach vor dem Ruin und entwickelt heute halbgare Free-2-Play Titel wie Warface, während andere und teils viel ältere Titel als Crysis, mit veralteten Source Engines & Co auch heute noch mega Umsatz generieren und Millionen schwere Communities haben. Müssen wir weiter reden?! Grafik ist nicht alles.

also ich habe crysis 8x durchgezockt. am anfabg auf high mit 3870 crossfire dannach in fhd mit ner gtx 295 maxed
 

redfield

Freizeitschrauber(in)
also ich habe crysis 8x durchgezockt. am anfabg auf high mit 3870 crossfire dannach in fhd mit ner gtx 295 maxed

Habe auch alle Ableger original, habe sie gemoddet und ewig gespielt...dennoch ändert das nichts an den Tatsachen, dass sich Crysis in den entscheidenden Tages einfach nicht verkauft hat und Crytek auf großen Teilen der Entwicklungskosten sitzen blieb. Schuld daran waren die damals einfach exorbitant hohen Systemanforderungen und diverse andere Faktoren. Zum Release und auch lange Zeit später, hatte kaum jemand die Hardware, um den Titel technisch wie gewünscht auskosten zu können. Das war damals kein Geheimnis. Erst später kamen viele in den Genuss.

Ein Counter Strike sieht auch nur zweckmäßig aus und braucht trotzdem keine neue Engine. Auch World of Warcraft nicht...nur weil andere geiler aussehen.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Die haben in riesen Budget und diese Grafik ist alles was die zustande bringen können ? Gott, wie peinlich. :daumen2: Sieht nach Recycling von 10 Jahre alten Assets aus. Mir doch egal ob die ein altes Engine-Grundgerüst verwenden, im Jahr 2018 erwarte ich von einem vollpreis-Shooter eine topmoderne, zeitgemäße Grafik und nicht diesen altbackenen Müll hier, da gibt's überhaupt keine Diskussion.
Aber bei der Grafik muss wohl gespart werden, weil mal wieder 50% oder 75% des Budgets für gekaufte Wertung...äähh...ich meine Werbeanzeigen und Marketingkampagnen verbraten wird...

also ich habe crysis 8x durchgezockt.
Ich auch. Crysis 1 ist und bleibt ein überragender Shooter, weil er (im Gegensatz zu anderen Shootern) gameplaytechnisch und auch vom Leveldesign her mehrere taktische Vorangehensweisen ermöglicht. Mal spielt man eher stealthy, mal geht man volle kanne drauf los, mal snipert man, mal ballert man alles mit Granade-launcher weg usw.
Viele stören sich ja an dem zweiten Teil des Spiels, wenn die die Aliens erscheinen. Vollkommen zu unrecht, weil genau das frische Abwechslung und mehr Dynamik ins Gameplay bringt, denn gegen die Aliens kämpft es sich grundlegend anders als gegen die KVA.
Generell ist C1 ein Shooter, in dem man sich wunderbar frei entfallten und austoben kann, eben weil die Möglichkeiten so vielfälltig sind. Das war anno 2007 keine Selbstverständlichkeit und wurde und wird noch immer viel zu wenig gewürdigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Abgesehen davon daß ich sowieso keinen Multiplayer spiele, frage ich bei der Grafik warum soviel VRAM benötigt wird.
10GB VRAM in 1080p?
YouTube
Für Spieler dieses Genres freut es mich, daß ein flüssiges Spielen möglich ist. Ist ja bei Multiplayer Spielen nicht immer so. :daumen:

Viele Spiele nehmen sich den VRAM den sie kriegen können, was noch lange nicht bedeutet dass auch so viel VRAM benötigt wird.
Die Grenze für den minimal benötigten VRAM ist da, wo das Spiel anfängt zu ruckeln oder mit weniger FPS läuft.

Die Benchmarks sind recht interessant. Sieht danach aus, als hätte AMD besser optimiert als nVidia. Wobei man das zuletzt ja auch bei anderen Spielen gesehen hat. Ich meine bei Quake war es ähnlich, wobei da schon ne 1060 bzw. 580 auf ~ 200 FPS kam. Da hat man sich vielleicht auch gedacht, da lohne sich der Aufwand kaum. Naja und mal ehrlich, ich denke COD zocken die meisten sowieso in 1080p.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Zeit, sich eine 1080 Ti, statt ner 2080 zu kaufen. :-P
Was würd ich mir jetzt in den Hintern beißen, wenn ich gerade eine teure 2070/2080 bestellt hätte und damit träumerisch die nächsten 2-5 Jahre in 4K zocken wollte... :-))
Oder man hat ne Vega und aktiviert den "unbegrenzter RAM-Modus" ^^.
Ich denke, AMD hat da mal ne wirklich gute Idee gehabt, das würde ich mir für NVidia auch wünschen - und dasss das in möglichst vielen Spielen gut funktioniert.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Richtig. Der Unterschied ist nur, dass Crysis damals zwar technisch wegweisend war, aber wirtschaftlich eine absolute Katastrophe, die Crytek auf den Konsolenmarkt gezwungen hat und sich in den künftigen PC Ablegern entsprechend bemerkbar machte. Crysis war schnell tot, hatte den Ruf als Techdemo und dient heute eher als Benchmark, oder dem Modding Hobby.
Das stimmt nicht, Crysis 1 war erfolgreich, abgestürzt ist Crytek erst als sie mit Crysis 2 versucht haben in den CoD Konsolencasualmarkt einzudringen.
Das hat letztendlich alles dazugeführt dass sie schlechte F2P Spiele auf den Markt brachten die sie in die finanzielle Not zwangen.
Crytek hätte wie z.Bsp. Bohemia Interactive weiter PC exklusive Spiele bringen müssen, jedoch mehr auf die Kritik von Crysis 1 eingehen müssen, und den MP massiv ausbauen, der hätte dank dem Modsupport sehr gut werden können.
Stattdessen hat man versucht ein zweites CoD zu entwickeln, was massiv schief ging.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Zeit, sich eine 1080 Ti, statt ner 2080 zu kaufen. :-P
Was würd ich mir jetzt in den Hintern beißen, wenn ich gerade eine teure 2070/2080 bestellt hätte und damit träumerisch die nächsten 2-5 Jahre in 4K zocken wollte... :-))

Aber das macht doch niemand, der unseren Test gelesen hat. :D

Prima Test, Kollege Phil! :daumen:

MfG,
Raff, der mittlerweile wieder auf dem Festland sitzt
 
K

KrHome

Guest
Crysis hat 15 Mio. Dollar Entwicklungskosten (sprich: gute Grafik muss nicht teuer sein!) und nochmal 15 Mio. Dollar Marketingkosten gehabt. Es hat sich in der kritischen Phase 2,5 Mio. mal verkauft (und verkauft sich für nen 10er auf Plattformen wie GOG immernoch). Es war kein finanzieller Flopp. Jeder Call of Duty Teil kostet zwischen 50 und 100 Mio. Dollar aufgrund des gigantischen Werbebudgets.

Crytek hat nach Crysis einfach sehr viele unternehmensstrategisch falsche Entscheidungen getroffen. Erst war Call of Duty das Vorbild. Als das schief ging, hat man F2P gehyped und großspurig verkündet, das wäre die Zukunft des Gamings.

Was die Technik von Blackout angeht, stimme ich dir aber zu: Sie ist zweckmäßig und läuft offensichtlich absolut sauber - das alleine reicht schon um die Konkurrenz aka PUBG zu verdrängen. Activision hat hier einfach das gelieftert, was die Community verlangt: Saubere E-Sports Technik. Im Gegensatz zu Crytek weiß Activision, wie man es besser als die Konkurrenz macht.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Die haben in riesen Budget und diese Grafik ist alles was die zustande bringen können ? Gott, wie peinlich. :daumen2: Sieht nach Recycling von 10 Jahre alten Assets aus. Mir doch egal ob die ein altes Engine-Grundgerüst verwenden, im Jahr 2018 erwarte ich von einem vollpreis-Shooter eine topmoderne, zeitgemäße Grafik und nicht diesen altbackenen Müll hier, da gibt's überhaupt keine Diskussion.
Aber bei der Grafik muss wohl gespart werden, weil mal wieder 50% oder 75% des Budgets für gekaufte Wertung...äähh...ich meine Werbeanzeigen und Marketingkampagnen verbraten wird...
Es ist ein reiner Multiplayershooter. Da erwarte ich eine gute Spielbalance, durchdachte Karten und stabile Server. Wenn dafür die Grafik zweckmäßig bleibt, solls mir Recht sein. CS, Overwatch, League, R6, PUBG, Fortnite und viele andere erfolgreiche Multiplayerspiele machen eine Menge Spaß, auch wenn die gebotene Optik keinen beeindruckt.

Wenn du einen Grafikblender ohne durchdachtes Gameplay willst, empfehle ich dir die neueren Battlefronts, oder - nach meiner Beta-Erfahrung - das kommende Battlefield V. Das sieht toll aus, aber mehr eben auch nicht.
Ich auch. Crysis 1 ist und bleibt ein überragender Shooter, weil er (im Gegensatz zu anderen Shootern) gameplaytechnisch und auch vom Leveldesign her mehrere taktische Vorangehensweisen ermöglicht. Mal spielt man eher stealthy, mal geht man volle kanne drauf los, mal snipert man, mal ballert man alles mit Granade-launcher weg usw.
Crysis 1 war im Single-Player ein gutes Spiel, ja. Wegweisend in der Technik.

Im Multiplayer war es aber eine einzige Katastrophe. Mal davon abgesehen, dass Anno 2007 nur eine handvoll Leute die Hardware hatten um das Spiel überhaupt auf hohen Details zu genießen, war der Multiplayer eher eine nette Dreingabe, aber eben auch nicht mehr. Die Waffenbalance war mies, ständig gabe es technische Probleme und bei den Modi war das Spiel auch einigermaßen einfallslos. Man wollte ein Battlefield 2 mit Nanosuits bauen, hatte aber offenbar nicht die Ressourcen für ein durchdachtes Kartendesign oder langfristigen Support. Dementsprechend "erfolgreich" war der Multiplayer auch.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Während des Testens lief uns nach dem Wechsel einer Runde oder beim Wählen einer höheren Auflösung mehrfach der Grafikspeicher über, selbst mit 8-GiByte-Grafikkarten - in solch einem Fall stürzt die Performance um gute 20 bis 30 Prozent ab, erst ein Neustart des Spiels schafft Abhilfe.

Also nur mit xx80 Tis und Vegas (aktivierter HBCC oder Frontier Edition) störungsfrei spielbar. Und die 2GHz GTX 1070 verabschiedet sich in höheren Auflösungen schon wieder Richtung Volkswagen-Klasse (RX580 etc.)... Schaf im (wannabe)Wolfspelz.
 
Zuletzt bearbeitet:

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Hier wird Crysis wirklich mit CoD BO4 Blackout verglichen? Sorry aber ihr habt doch einen Knall. Schlauchlevel ... usw
Klar, die Grafik bei Blackout ist für heutige Verhältnisse zweckmäßig (Battle Royale = große Map, 100Player usw) aber selbst diese Grafik ist besser als Crysis.

@PCGH
Gibt es noch einen _kleinen_ HBCC und HDR Test? Weil ohne HDR ist es ja eigentlich kein "Maxed Detail". :)

@Freiheraus
Das galt ja nur bei in Game Auflösungswechsel. Nach Game neustart ist dies nicht mehr so wild.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
@PCGH

Habt ihr zufällig noch ne Vega LC mit ein wenig HBM-OC@1100MHz zum Testen da?

Haben wir, allerdings machen wir nur in Ausnahmefällen Tests mit manuellem OC. Aber was soll schon groß passieren? Eine ausgereizte V64 LCE wird wohl auf dem Niveau der GTX 1080 Ti und RTX 2080 rechnen. Um das vorauszusagen muss man keine besonders leistungsfähige Glaskugel haben. Und Geforce-Karten kann man auch übertakten. ;)

MfG,
Raff
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Klar kann man eine RTX/GTX auch übertakten, steht wohl außer Frage. Nur welche profitiert wohl mehr?
Kommt noch ein HDR "Test"? :O
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Immerhin ist die Engine so gestrickt, dass man aktuell recht problemlos 4K fahren kann und selbst 8K in Griffreichweite ist.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
Für mich bestärkt der Test vor allem darin, dass man immer gepredigt wird: "Kauf dir eine Grafikkarte mit 8GB RAM, das ist zukunftssicher." Die Tests zeigen eindeutig (besonders im Bereich der unteren und mittleren Preisklasse), dass dieser Rat richtig ist! Besonders, dass Nvidia AMD nicht so einfach hinter sich lassen kann, freut mich im Hinsicht auf die kommende Grafikkartengeneration.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Es geht ja nur um SpeicherOC. Die GTX und wahrscheinlich auch RTX werden wohl kaum so viel davon profitieren wie die Vegas.

Jo, die 4k-Benchmarks sind mit HBM@Stock nicht repräsentativ.
Gurdi keinen Bock auf einen Run ?

LC@Stock
Würde in 1440p sicherlich interessant sein.
Die LC war ja sonst immer in den Game-Reviews dabei. Warum hier nicht?

btw.
Die eff. Taktraten wurden in 4k ermittelt.(lt. b in 3dC) Sollte eigentlich noch dazu geschrieben werden.
Wo sind eigentlich die Posts von den RTX2070-Fanboys ?
Hier kann die 200W- vs. die 220W-Variante gut verglichen werden. Eher NIX mit eff. 2100 mit BILLIG.

Liebe PCGH-Redaktion,
schiebt doch mal bitte den Artikel in die Kopfzeile OBEN.
Der alte Schmarrn von RTX2070 Review ist doch schon älter.


btw.
COD BO =500.000.000,-€ in 3 Tagen = net schlecht.
Da besteht sicher eine große Nachfrage nach Vegas.
Da kommt die RX590 gerade richtig fürs Weihnachtsgeschäft.
 
Zuletzt bearbeitet:

RX480

Volt-Modder(in)
Benchmarks ohne manuelles Overclocking sind nicht repräsentativ?
MfG,
Raff

Jein.
Aus Sicht von Out of the Box ist Euer Review OK.

Nur KEINER würde in 4k mit HBM@Stock real gamen. Da sind bereits ohne GPU-OC leicht mal 5..10% bei den min fps verschenkt.
HBM-OC kostet kaum W und geht bei Jedem. (mal schauen ob Gurdi Zeit und Lust hat)

Zu den Nv`s könnte auch gern ein User mal mit GDDR-OC einen Run machen.


btw.
Mach doch mal bitte PRIVAT mit Deiner FE einen Vgl. 945 vs 1050 und poste hier als Privatmann.
Danke vorab.



Vielen Dank noch an den Verfasser des Reviews, der am WE gearbeitet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Als RX56 Besitzer würde es mich schon interessieren wie nah eine RX56 der RX64 kommt, wenn man per oc den geringeren HBM Takt ausgleicht. Das das hier zu viel wird ist mir aber auch klar.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
[...] Nur KEINER würde in 4k mit HBM@Stock real gamen. [...]

Sehr gewagte These.

btw.
Mach doch mal bitte PRIVAT mit Deiner FE einen Vgl. 945 vs 1050 und poste hier als Privatmann.
Danke vorab.

Wenn mich meine Karte vor zwei Wochen nicht völlig getrollt hat, könnte ich auch Werte mit 1.200 MHz (614 statt 484 GByte/s) beisteuern. Das geht seit dem Kühlerwechsel, zumindest Wolfenstein-2-stable (5K). Ich kann aber nicht sagen, wann diese Woche mal Zeit zum Braten von Extrawürsten ist, denn wir müssen das Heft abgeben.

MfG,
Raff
 
Oben Unten