• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bootprobleme - Rechner bootet nur nach RAM wechsel

sic-

Kabelverknoter(in)
Hallo Community,

mein alter Rechner den meine Freundin mittlerweile nutzt macht aktuell Probleme beim Starten. Kurz zur Ausstattung:

CPU: Intel i7 4770K
MB: Gigabyte GA-Z87X-D3H
RAM: 2x 8GB Crucial Ballistix Sports
GK: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
PSU: be quiet! Dark Power Pro 10 550W
1x HDD, 1x SSD

Folgende Problematik:
Seit gestern morgen schaltet der Rechner einfach nicht mehr ein. Die Lüfter drehen hoch und bleiben oben. Es kommt kein Bild o.ä. und auch kein Ton vom Mainboard. Stattdessen ist im Abstand von 3-5 Sekunden nur ein "klacken" zu hören. Nach kurzer Überprüfung kommt diese aus dem Speaker auf dem MB.
Mehrmaliges Ein- und Ausschalten zeigt immer das selbe Fehlerbild. Einmal ist er allerdings auch bis zum Signalton gekommen und macht den Anschein als würde er Booten. Allerdings kam nach wie vor kein Bild und der Rechner war dann in so einer Art "Boot Loop". Dieser Fall ist bisher allerdings nur ein mal aufgetreten.

Mein erster Verdacht war das Netzteil, daher hab ich das Netzteil aus meinem Rechner ausgebaut und getestet - Problem blieb bestehen.
Anschließend auch mal alle möglichen Verbraucher ausgebaut/abgesteckt (Grafikkarte, Festplatten) - Problem blieb bestehen.
Dann habe ich alles wieder zurückgebaut, auch das alte Netzteil wieder angeschlossen etc. Natürlich keine Veränderung.

Dann habe ich einfach mal den Arbeitsspeicher der ganz Rechts sitzt (ist aufgrund des Lüfters der einzige, der gerade so eben erreichbar ist) raus genommen. Und auf einmal bootete der Rechner ganz normal.
Also RAM wieder reingesteckt und der Rechner bootet auch ganz normal. Allerdings scheinbar nur ein einziges mal nachdem ich den RAM entfernt oder hinzugefügt habe. Danach habe ich immer wieder das oben beschriebene Problem.
Mit einem RAM hatte ich es sogar geschafft, dass er mehrmals nacheinander Bootet nachdem ich ein CMOS Reset gemacht und dann im BIOS mein Standardprofil wieder geladen habe. Nachdem ich dann den zweiten Riegel wieder eingesteckt habe ging es wieder nur einmal und das war es.

Ich hab den RAM dann wieder raus genommen, Rechner startete wieder normal und meine Freundin konnte erstmal arbeiten. Der Rechner war dann den ganzen Tag an, bestimmt 8 Stunden. Zwischendurch hat sie auch Spiele gespielt. Alles kein Problem und stabil. Gerade wollte ich dann nochmal einschalten um zu gucken ob es wieder funktioniert, aber das Problem besteht nach wie vor.

Ich wollte jetzt nochmal versuchen, ihn mit beiden RAM Riegeln zum Starten zu bewegen und dann nochmal das mit dem CMOS Reset zu machen, danach ging der Bootvorgang ja mehrere Male ohne Probleme bis ich den zweiten Riegel wieder dazugesteckt habe.
Ansonsten weiß ich jetzt aber auch nicht mehr wirklich weiter, habt ihr vllt. ne Idee, was die Ursache sein könnte? Hat das Board ggf. einen weg? Oder doch der RAM? Alles andere würde ich nach den Tests schon fast ausschließen.

VG
Chris
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Arbeitsspeicher mit Memtest86 auf Fehler absuchen.

Ein Arbeitsspeicher kann teil defekt sein und dann solche Fehler auslösen oder es kann sogar sein das einer der Arbeitsspeicher defekt ist und dadurch gelegentlich der Rechner startet oder manchmal sich nicht starten lässt.

Hatte auch mal Arbeitsspeicher wo der Rechner nur gestartet ist wenn ich sie kurz raus genommen habe und wieder eingesetzt hab. Am nächsten morgen nachdem der Rechner über Nacht aus war fing das ganze von vorne an. Memtest86 hat dann einiges an Fehler mit einem Modul gefunden. Eines der Module war defekt obwohl die Arbeitsspeicher keine 2 Wochen alt waren.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Null-Methode machen? Siehe SIG
Wenn der PC mit der minimal Konfig läuft (on Board Grafik + 1 Ram )
Hast du das Problem ja eigl. schon gefunden.
Hast du wohl sogar Glück wenn es der Riegel war an dem du rankommst.
Memtest86 macht man normal,aber wenn schon kein Bild kommt wird das wenig bringen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Er schreibt ja das wenn er den Arbeitsspeicher kurz raus nimmt er auch ein Bild bekommt. Zumindest wenn er es ggf, mehrfach versucht. Er kann sich auch auf gut Glück neue Arbeitsspeicher kaufen und man damit versuchen. Werden die Arbeitsspeicher Online neu gekauft dann besteht ja auch noch ein Rückgaberecht.
 
TE
S

sic-

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Komme an das andere Modul doch dran wenn ich nur den einen Lüfter abmache ohne den ganzen Kühle demontieren zu müssen.
Habe jetzt alle Möglichen Kombinationen ausprobiert, nur einen RAM in verschiedenen Bänken, dann den anderen in verschiedenen Bänken. Dann beide in dem anderen Channel etc. Es kommt immer zum gleichen Fehlerbild.
Als ich beide in den anderen Channel gesteckt hatte ging es wieder mehrmals. Also habe mehrmals heruntergefahren und wieder eingeschaltet. Kein Problem. Dann war der Rechner etwas länger aus (5 Min) damit ich den Lüfter wieder richtig an den Kühler montieren konnte und dann war es das seitdem wieder.

Mit der BIOS Batterie teste ich gleich mal falls ich noch eine passende hier habe. Ansonsten könnte ich ggf. von nem Kollegen noch anderen RAM bekomme um das auch mal zu testen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Würde es auch mit anderen Ram mal versuchen, denn irgendwas stimmt mit deinen nicht. Es muss auch nicht sein das sie defekt sind, es kann auch nur sein das der Controller im Prozessor mit diesen Arbeitsspeicher nicht klar kommt.
 
TE
S

sic-

Kabelverknoter(in)
Würde auch mal die Einstellungen im Bios überprüfen ob die noch stimmen.Systemzeit usw.
Ja die habe ich überprüft als es ging, konnte aber keine Auffälligkeiten erkennen. Dachte auch erst wenn ich den RAM neu stecke, dass er dann denkt "oh neuer RAM", irgendwelche Defaults setzt und dann geht es einmal. Aber das ist nur ne wilde Theorie :-D


Würde es auch mit anderen Ram mal versuchen, denn irgendwas stimmt mit deinen nicht. Es muss auch nicht sein das sie defekt sind, es kann auch nur sein das der Controller im Prozessor mit diesen Arbeitsspeicher nicht klar kommt.
Der Kollege hat scheinbar noch DDR3 Speicher in nem ausgemisteten Rechner, werde den die Tage mal abholen und damit testen. Aber wenn der Controller im Prozessor damit nicht klar kommt hätte das doch ggf. schon früher auffallen müssen, oder? Immerhin lief er jetzt seit Anfang 2014 mit genau dieser Konfiguration einwandfrei bis vor ein paar Tagen :-D


EDIT: Habe auch gerade mal ne Frische Batterie eingelegt, hat allerdings auch nichts verändert :-(
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In diesem Fall könnten halt die Speicher defekt sein.
Das kannst aber nur mit einem Gegentest mit anderen Arbeitsspeicher austesten.
 
TE
S

sic-

Kabelverknoter(in)
Mal kurz nen Update:

Ich habe in der Nacht von Freitag auf Samstag mal memtest laufen lassen als ich mit beiden Modulen booten konnte und es gab keine Fehler.

Ich hab dann gestern nochmal nach umstecken mit beiden Modulen gebootet und das BIOS einfach mal geflasht. Da es keine neuere Version gab habe ich einfach die gleiche nochmal drüber gebügelt. Dann im BIOS mein Profil wieder geladen und seitdem bootet er gestern und heute den ganzen Tag schon wieder ganz normal. Der Rechner war mal länger an, mal länger aus aber er ist immer wieder ganz normal hochgefahren wenn ich ihn eingeschaltet habe. Es hat also den Anschein, als sei das Problem damit gelöst.
 
Oben Unten