Board und RAM für Ryzen 2000?

T

Tim1974

Guest
Board und RAM für Ryzen 2000?

Hallo,

ich möchte nochmal gezielt fragen, welche Boards ihr mir empfehlen könnt, mein momentaner Favorit ist das Asrock X470 Master SLI, auch wenn ich es ganz schön teuer finde und PCGH es bisher leider nicht testen konnte, ein Test wird aber wahrscheinlich bald kommen, fraglich nur, ob ich noch bis dahin warten kann. ;)

Wichtig ist mir beim Board vorallem die Kühlung aller Bauteile und die Langlebigkeit, also sehr wichtig sind mir daher die Elkos und Spawas, dafür bin ich bereit Geld auszugeben, weil ich so ein Board sicher 10 Jahre lang nutzen werde, vielleicht auch länger, dann später halt als Zweitrechner oder Drittrechner.
Ich werde aber sicherlich nie mehr als eine Grafikkarte verbauen und auch nicht mehr als eine M.2-SSD, dazu dann noch eine SATA3-SSD oder HDD und ein optisches Laufwerk.
Wichig wäre mir auch eine gute Temperaturüberwachung mit genug Sensoren und eine richtig gute Lüftersteuerung für bis zu zwei CPU-Fan und mindestens 4 Gehäuselüfter.
Außerdem muß das BIOS gut sein, also übersichtlich und ausgereift und einen stabilen Betrieb des RAM-Module mit maximalem Takt gewährleisten, wobei mir hier die AMD-Spezifikation reicht, übertakten möchte ich erstmal nicht.

Als nächstes stellt sich die Frage nach dem RAM, es sollen 16 GB werden, verteilt auf 2 Module, woran erkenne ich Samsung B-Dies zuverlässig und woran erkenne ich Dualrank oder Singlerank? Denn meist steht beides nicht dabei! :huh:

Insgesamt möchte ich, daß der Rechner per default ohne große Einstellungsorgien gleich stabil läuft, Detailoptimierungen sind dann später möglich.

Gruß
Tim
 

-Shorty-

Lötkolbengott/-göttin
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

... fraglich nur, ob ich noch bis dahin warten kann. ;)

Wichtig ist mir beim Board vorallem die Kühlung aller Bauteile und die Langlebigkeit, also sehr wichtig sind mir daher die Elkos und Spawas, dafür bin ich bereit Geld auszugeben, weil ich so ein Board sicher 10 Jahre lang nutzen werde, vielleicht auch länger, dann später halt als Zweitrechner oder Drittrechner.
Ich werde aber sicherlich nie mehr als eine Grafikkarte verbauen und auch nicht mehr als eine M.2-SSD, dazu dann noch eine SATA3-SSD oder HDD und ein optisches Laufwerk.
Wichig wäre mir auch eine gute Temperaturüberwachung mit genug Sensoren und eine richtig gute Lüftersteuerung für bis zu zwei CPU-Fan und mindestens 4 Gehäuselüfter.
Außerdem muß das BIOS gut sein, also übersichtlich und ausgereift und einen stabilen Betrieb des RAM-Module mit maximalem Takt gewährleisten, wobei mir hier die AMD-Spezifikation reicht, übertakten möchte ich erstmal nicht.

Als nächstes stellt sich die Frage nach dem RAM, es sollen 16 GB werden, verteilt auf 2 Module, woran erkenne ich Samsung B-Dies zuverlässig und woran erkenne ich Dualrank oder Singlerank? Denn meist steht beides nicht dabei! :huh:

Insgesamt möchte ich, daß der Rechner per default ohne große Einstellungsorgien gleich stabil läuft, Detailoptimierungen sind dann später möglich.

Gruß
Tim

Was ist dir denn wichtig an den Spawas und ELKO's ? Hersteller ? Farbe? Kühlung?

Gute Temperaturüberwachung mit genug Sensoren? Kann ich schon mal versprechen, gibts nicht default. Muss man selbst Sensoren evtl. Nachkaufen, Anschließen und Positionieren, so richtig D I Y .

2x CPU Lüfter und 4x Gehäuse sind keine echten Anforderungen, kann fast jedes ATX-Board.

Zum Bios gibt es nichts zu sagen, da wird keiner Rücksicht auf deine Bedürfnisse nehmen.


"einen stabilen Betrieb des RAM-Module mit maximalem Takt gewährleisten, wobei mir hier die AMD-Spezifikation reicht, übertakten möchte ich erstmal nicht"

einfach mal festlegen wäre gut.


Ich frag gleich vorweg:

Welchen Formfaktor soll es denn haben? Oder nehme ich dir jetzt wieder die Pointe? :lol:
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Hab ich mich wirklich so unpräzise ausgedrückt? :huh:

Dann halt deutlicher, erstmal ist es mir komplett wurscht, ob da alberne Lichtspiele integriert sind, lieber ohne, weil das Energie spart und nicht so lächerlich aussieht, was die Spawas und Elkos angeht, die sollen verdammt solide und langlebig sein und möglichst präzise Spannungen liefern und dabei möglichst kühl bleiben.
Ansonsten soll alles mit Defaulteinstellungen gleich stabil laufen, es muß also gut zusammen passen, vorallem Board und RAM natürlich, RAM ist da wohl das schwierigste Thema, ich hab da keine Lust tagelang oder gar wochenlang rumzuprobieren, ich will die ins Board stecken und an schalten und es soll alles stabil laufen, ohne das ich da etwas einstellen müßte.
Ob der RAM nun mit 2933, 3000 oder 3200 MHz läuft ist mir schnuppe, hauptsache stabil!
Ich will mit dem RAM-Takt genau an das Limit der Spezifikationen von AMD für Ryzen 2000 gehen, aber nicht drüber, außerdem eine möglichst gesunde RAM-Spannung.

Achja, das Board soll natürlich das volle ATX-Format haben, nicht kleiner aber auch nicht größer!
 

-Shorty-

Lötkolbengott/-göttin
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Das die Komponenten stabil @ Default laufen liegt daran, dass Default soviel bedeutet wie "Standard".
Gleichzeitig bildet der "Default"-Wert meist den kleinsten gemeinsamen Nenner, ist also das untere Ende der Fahnenstange.

Für das RAM-Thema gilt dasselbe, dort gibt es seit Jahrzehnten XMP Profile. Dort sind Werte für Frequenzen, Timings und Spannungen hinterlegt, da stellt keiner mehr was ein.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Nimm das Asrock X470 Master SLI und 2x8 GB Ripjaws V 3200. Laufen sogar auf meinem alten Board im Standard-XMP auf 2933MHz mit DR. Sind beides sehr gutes Mittelfeld und fertig. Natürlich kann man auch ein X470 Taichi und FlareX 3200er nehmen :D
Gruß T.
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Das Asrock X470 Master SLI zu bekommen wird bei meinem Händler aber schwierig, da ist es nichtmal gelistet. :(

Die G.Skill RipJaws V3200 haben anscheinend aber 1,35 Volt, ist das nicht Bischen viel? Nicht das der Speicherkontroller nachher nach paar Jahren deswegen die Grätsche macht?
Haben die denn Samsung B-Dies, oder ist das gar nicht mehr wichtig bei Ryzen 2000?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Das Asrock X470 Master SLI zu bekommen wird bei meinem Händler aber schwierig, da ist es nichtmal gelistet. :(

Die G.Skill RipJaws V3200 haben anscheinend aber 1,35 Volt, ist das nicht Bischen viel? Nicht das der Speicherkontroller nachher nach paar Jahren deswegen die Grätsche macht?
Haben die denn Samsung B-Dies, oder ist das gar nicht mehr wichtig bei Ryzen 2000?

Dann bestell woanders.

Bei DDR3 lag die Spannung teilweise bei 1.5V und da ist auch nichts über kaputte Speichercontroller bekannt gewesen, warum sollte sich Ryzen da anders verhalten.
Nein, der Ripjaws V hat keine B Dies.
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Ich will den Händler nur ungerne wechseln, denn bei dem hab ich ausnahmsweise mal gute Erfahrungen gemacht und ich kann dort im Laden abholen und ganze 4 Wochen zurück geben! :daumen:

Was es dort gibt ist das "ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4" für ca. 185 Euro, aber lohnt sich so ein highend-Board, wenn man eh nur eine 65 Watt CPU drauf schnallt und eine GTX 1060? :huh:

Woran erkenne ich denn nun bei den RAMs ob sie Samsung B-Dies haben und ob sie Dualrank sind? :huh:
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Das mit dem Highend hatten wir ja schon ^^

Lohnen ist subjektiv, wenn du die Features brauchst, kann sich so ein Ding auch bei nem 2400G lohnen.... alles eine Sache der Ansprüche.
Aber ein billigeres Board tut es auch, des weiteren braucht der 2600 SICHERLICH mehr als 65 Watt unter Volllast, die 65 Watt beziehen sich auf die TDP, was das ist braucht man dir ja denke ich nicht zu erklären bist ja schon lang dabei.

Beim RAM muss man mal Googeln, ob die Dual Ranked / B Dies haben steht beim Shop i.d.R. NICHT dabei.

Meine RipJaws V sindDual Ranked, und haben Samsung D Dies oder sowas (aufjeden was von Samsung aber keine B-Dies).
 

compisucher

Volt-Modder(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Woran erkenne ich denn nun bei den RAMs ob sie Samsung B-Dies haben und ob sie Dualrank sind? :huh:

auf geizhals.de wird dir die option gegeben nach dual-ranked zu filtern :)
Sehr oft steht dann in der Detailbeschreibung auf englisch, welche chips verbaut sind

Beispiel:
alle erhältlichen dual-ranked, 16Gb, 3200 (es fehlen allerdings ca. 6 Typen, die auf dem markt sind aber derzeit nicht erhältlich sind, z. b. die viper):
Speicher mit Standard: DDR4, Bauform: DIMM, Typ: unbuffered (UDIMM), Kitgröße: ab 16GB, Speichertakt: 3200MHz, Rank: dual Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn du nun dich tiefer damit befasst, wirst du feststellen, dass die elites micron chips haben und die g.skill samsungs...
eigentlich ganz einfach
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Ob jetzt die dualranked RAMs B-Dies oder XYZ-Dies haben ist völlig Wumpe. Haupsache sie laufen. Wenn man lange genug sucht, findet man immer und überall ein Haar in der Suppe. Für mich muß Leistung und Preis in einem gesunden Verhältnis stehen. Prinzipiell bekommt man alle RAMs zum laufen und ob jetzt im eistelligen %-Bereich die Leistung spürbar ist, lasse ich mal dahin gestellt. Man kann sich auch totsuchen :D
Gruß T.
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Ich würde auch sehr gerne das Asrock X370 Killer SLI nehmen, nur wer garantiert mir, daß mein Ryzen 2000 darauf dann auch erkannt wird und zumindest ein BIOS-Update ermöglicht ohne dabei abzuschmieren?

Zum RAM, ist da bei X470-Boards nicht mit weniger Problemen und schnelleren Taktraten zu rechnen als beim X370?

Wie waren nochmal die Grenzen von AMD bei Ryzen 2000 und 2 Modulen?
Dualrank 2400 MHz und Singlerank 2933 MHz?
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Meines Wissens sind in erster Linie nicht die Boards das Problem, sondern die CPU´s heißt auf X470 mit einem 1700 hat man mehr Probleme als auf nem X370 mit 2700.
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Ok, trotzdem weiß niemand sicher, ob ein R7-2700 auf einem Asrock X370 Killer SLI ohne BIOS-Update laufen wird und außerdem weiß ja auch niemand sicher, welche BIOS auf dem Board drauf ist, welches ich gerade erwische.
Wenn ich 24 Euro mehr für das X470-Board bezahlen muß, mach ich das gerne, aber 50-60 Euro mehr finde ich schon etwas happig.
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Man könnte ja auch ein X370 Killer SLI nehmen und ein BIOS Update beim Händler machen lassen, kostet sicher weniger als ein X470. Laut AsRock sind ab einer gewissen BIOS Version Pinnacle Ridge CPU's Supported also daran sollte es nicht liegen.

Gesendet von meinem ONEPLUS 3T mit Tapatalk
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

BIOS 4.60 oder höher für den Pinnacle. Und ja, er wird dann damit laufen. Habe es selbst und bin sehr zufrieden. BIOS-Update bei MF kostet € 26.90 + €107.44 das Killer SLI = €134.34. So what?
Gruß T.
 
TE
TE
T

Tim1974

Guest
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Nett gemeinter Tip, aber sowas würde ich nicht machen, denn erstens will ich der erste und einzige sein, der das Kartonsiegel aufbricht, so daß ich absolut sicher sein kann ein 1a Board zu bekommen und zweitens wären mir 27 Euro nur für ein Update, was ich selbst in wenigen Minuten umsonst machen könnte viel zu teuer, da wäre es viel wirtschaftlicher einfach einen R3-1200 dazu zu kaufen, mit dem das Update zu machen und ihn dann gesondert zurück zu geben und danach den R7-2700 zu kaufen und einzubauen.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: Board und RAM für Ryzen 2000?

Du willst alles innerhalb der OEM Spezifikation betreiben, also kein OC. Wozu dann B-Die RAM und wozu dann ein OC-taugliches Board?

Und wenn du doch eh nur vor Ort bei deinem Händler kaufst, dann kann er doch das Bios Update machen. Er lässt dich bestimmt das Board auch als erstes auspacken :D
Solche Läden machen das fürn 5er in die Kaffeekasse.

Ansonsten:
[Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (16.07.18)
[Übersicht] PGA AM4 Mainboard VRM Liste
 
Oben Unten