Bild friert ein/No Signal, Sound weg, lüfter laufen weiter

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Yup, ist noch Garantie drauf, bis gestern, hatte es aber schon am 9.3 gestellt, gestern losgeschickt & kam heute morgen bei Asus in tschechien an 👍🏼 Schauen wir mal, hab nu die alte Graka von meinem Cousin drin, gtx 960, schauen wir mal ob dort auch was passiert oder nicht..ich bin gespannt.
Alles klar,bin ja gespannt,was da am Ende herraus kommt mit Asus-Support?Und gegebenfalls gibts eine alternative (aktuellere)GPU von Asus mit ähnlicher Leistung als Ersatz?:daumen:
 
TE
TE
X

xXxH3LP3RxXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallöchen zusammen, hier ein kleines Update:

Am 10.3 hatte ich die Karte bei DHL abgegeben, am 11.3 9:00 Uhr war sie bereits bei Asus in Tschechien.
Am Montag/Dienstag war dann plötzlich eine Anmerkung mit: Orginal S/N (Seriennummer meiner Graka) & oben stand eine andere.
Heute dann "Vielen Dank für Ihre Anfrage! Reparatur erfolgreich abgeschlossen und versendet." & auch eine Mail.
Scheinbar gab es da wohl wirklich einen defekt. Allerdings verwundert mich dass ich nun eine andere Seriennummer habe, es heißt allerdings die Karte wurde repariert. Entweder bekomm ich eine andere, oder keine Ahnung. Heute ging sie auch schon raus & ist Freitag wieder bei mir, erstaunlich wie schnell das ging.

Mit der GTX 960 meines Cousins seither auch keine abstürze oder sonst was mehr gehabt. Das war dann wohl tatsächlich die Graka, gottsei dank 3 Jahre Garantie. :)
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Hey, falls es mit der Vega weiterhin Pobleme gibt versuche mal den Radeon Pro Treiber von der AMD Seite.
Der hat bei mir sämtliche Probleme beseitigt die ich mit der Karte hatte.
Blackscreen, Bluescreen usw.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Hallöchen zusammen, hier ein kleines Update:

Am 10.3 hatte ich die Karte bei DHL abgegeben, am 11.3 9:00 Uhr war sie bereits bei Asus in Tschechien.
Am Montag/Dienstag war dann plötzlich eine Anmerkung mit: Orginal S/N (Seriennummer meiner Graka) & oben stand eine andere.
Heute dann "Vielen Dank für Ihre Anfrage! Reparatur erfolgreich abgeschlossen und versendet." & auch eine Mail.
Scheinbar gab es da wohl wirklich einen defekt. Allerdings verwundert mich dass ich nun eine andere Seriennummer habe, es heißt allerdings die Karte wurde repariert. Entweder bekomm ich eine andere, oder keine Ahnung. Heute ging sie auch schon raus & ist Freitag wieder bei mir, erstaunlich wie schnell das ging.

Mit der GTX 960 meines Cousins seither auch keine abstürze oder sonst was mehr gehabt. Das war dann wohl tatsächlich die Graka, gottsei dank 3 Jahre Garantie. :)
Bekammst du jetzt eine Ersatzkarte bzw.das gleiche GPU -Model? Zumindest mußte eine GPU-Klasse bekommen,was ähnlich ist mit der Leistung deiner vorheriger GPU.Und läuft alles jetzt ohne fehler,oder?Wenn eine andere Serienummer drauf ist,dann haste eine Ersatzkarte bekommen,ich vermute mal das deine vorherige Karte Vram Speicherfehler verursacht hatte.
Dann wäre ,das ja geklärt:daumen: Nochmals Schwein gehabt, das das kurz vor dem ablauf der Garantiezeit aufgetretten ist.So haste nochmals einen Ersatz bekommen.

grüeß Brex
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
X

xXxH3LP3RxXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Bekammst du jetzt eine Ersatzkarte bzw.das gleiche GPU -Model? Zumindest mußte eine GPU-Klasse bekommen,was ähnlich ist mit der Leistung deiner vorheriger GPU.Und läuft alles jetzt ohne fehler,oder?Wenn eine andere Serienummer drauf ist,dann haste eine Ersatzkarte bekommen,ich vermute mal das deine vorherige Karte Vram Speicherfehler verursacht hatte.
Sou, Graka kam heute schon an, allerdings ohne Originalverpackung, wie ich sie hingeschickt hatte, ist eine andere aber gleiches Modell. Hat minimale gebrauchsspuren(Da wo man sie festschraubst leichte abdrücke), sonst aber optisch einwandfrei, neu ist sie allerdings nicht, was mich aber auch nicht wirklich stört.
OCCT VRAM Test gemacht, siehe da, keine Fehler mehr. Auf dem Zettel stand "Symptom: Linux Diag test program fail with error" & "Action: Cannot solve problem due to parts shortage & Exchange parts". Damit war es wohl definitiv die Graka.


Ich Held hatte mir noch Luftdruckspray & eine Wärmeleitpaste geholt, da diese schon 3 Jahre drauf ist & ich mir dachte, bei einbauen der Graka kann man mal die Stellen Reinigen wo man kaum hinkommt & mal ne neue WLP draufpacken. Lüfter abgeschraubt, versucht abzunehmen, nichts. Schrauben geprüft, alles auf, gewackelt, versucht zu drehen, nichts.
Leicht gezogen, lüfter ab, CPU am Lüfter... CPU kaum vom Lüfter bekommen & dezent erstaunt, das ich nu den Lüfter mit CPU in der Hand habe. CPU dann endlich mal abbekommen, auf den Slot gesetzt, gemerkt die ecke will nicht drauf, geschaut getestet, ein paar pins an einer Ecke verbogen. Pinzette geholt, einäugigen Piraten gespielt & die Pins gerade gebogen, getestet usw. Tatsächlich hat die CPU irgendwann wieder ohne Probleme in den Slot gepasst & leicht Luft gehabt. Hebel zu, alles gut, Hebel auf, CPU will nicht raus, gewackelt gemacht, klack & CPU wieder draußen, Slot ohne CPU getestet, geht, CPU rein, zu & auf, wollte wieder nicht. Dachte mir dann, scheiß drauf, neue WLP drauf, Lüfter drauf. Ich hatte fest mit gerechnet, das ich mir nh neue CPU & ggf. Mainboard kaufen darf. Angeschlossen, sah kurz danach aus das er nicht mehr anläuft, aber tatsächlich ist er gestartet. OCCT CPU Tests laufen lassen, alles tutti, Spiel bisher auch nichts, wohl Glück im Unglück gehabt. Und das trotz zusammenbauten von einigen Rechnern & nicht das erste mal WLP erneuern..aiaiai. Merke: CPU vorher etwas warmlaufen lassen & niemals ziehen, auch nicht leicht :stupid:Passiert mir jedenfalls nie wieder ;)
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Sou, Graka kam heute schon an, allerdings ohne Originalverpackung, wie ich sie hingeschickt hatte, ist eine andere aber gleiches Modell. Hat minimale gebrauchsspuren(Da wo man sie festschraubst leichte abdrücke), sonst aber optisch einwandfrei, neu ist sie allerdings nicht, was mich aber auch nicht wirklich stört.
OCCT VRAM Test gemacht, siehe da, keine Fehler mehr. Auf dem Zettel stand "Symptom: Linux Diag test program fail with error" & "Action: Cannot solve problem due to parts shortage & Exchange parts". Damit war es wohl definitiv die Graka.


Ich Held hatte mir noch Luftdruckspray & eine Wärmeleitpaste geholt, da diese schon 3 Jahre drauf ist & ich mir dachte, bei einbauen der Graka kann man mal die Stellen Reinigen wo man kaum hinkommt & mal ne neue WLP draufpacken. Lüfter abgeschraubt, versucht abzunehmen, nichts. Schrauben geprüft, alles auf, gewackelt, versucht zu drehen, nichts.
Leicht gezogen, lüfter ab, CPU am Lüfter... CPU kaum vom Lüfter bekommen & dezent erstaunt, das ich nu den Lüfter mit CPU in der Hand habe. CPU dann endlich mal abbekommen, auf den Slot gesetzt, gemerkt die ecke will nicht drauf, geschaut getestet, ein paar pins an einer Ecke verbogen. Pinzette geholt, einäugigen Piraten gespielt & die Pins gerade gebogen, getestet usw. Tatsächlich hat die CPU irgendwann wieder ohne Probleme in den Slot gepasst & leicht Luft gehabt. Hebel zu, alles gut, Hebel auf, CPU will nicht raus, gewackelt gemacht, klack & CPU wieder draußen, Slot ohne CPU getestet, geht, CPU rein, zu & auf, wollte wieder nicht. Dachte mir dann, scheiß drauf, neue WLP drauf, Lüfter drauf. Ich hatte fest mit gerechnet, das ich mir nh neue CPU & ggf. Mainboard kaufen darf. Angeschlossen, sah kurz danach aus das er nicht mehr anläuft, aber tatsächlich ist er gestartet. OCCT CPU Tests laufen lassen, alles tutti, Spiel bisher auch nichts, wohl Glück im Unglück gehabt. Und das trotz zusammenbauten von einigen Rechnern & nicht das erste mal WLP erneuern..aiaiai. Merke: CPU vorher etwas warmlaufen lassen & niemals ziehen, auch nicht leicht :stupid:Passiert mir jedenfalls nie wieder ;)
Na ,super ich freu mich für dich,hoffentlich hält die eine weile.:daumen:
 
TE
TE
X

xXxH3LP3RxXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Na, da hab ich mich wohl zu früh gefreut, ausgetauschte Graka eingebaut, lief paar Tage, 1-2x so ein kurzen hänger/Ruckler bemerkt, Zuverlässigkeitverlauf angeschaut, Hardwarefehler.

Watchdogslogs sagen 3x "VIDEO_DXGKRNL_LIVEDUMP (193) Livedumps triggered by dxgkrnl"

Dann auch wieder einen Crash gehabt, Bild eingefroren, Ton weg, No Signal, wie davor, mit einer GTX960 hatte ich dies 6 Tage lang nicht.

Hatte nu zur Sicherheit Windows neuinstalliert, heute wieder einen Crash gehabt & endlich auf die LED geachtet, dort blinken abwechselnd die oberen 2 (Müsste wohl DRAM & CPU sein), nu aber das große aber:

Allerdings hab ich nun zum Crash auch eine .dmp, diese sagt via WinDG:
VIDEO_ENGINE_TIMEOUT_DETECTED (141)
One of the display engines failed to respond in timely fashion.
BlueScreenView sagt:
1648502377125.png


Kann damit wer was anfangen? BIOS sagt wohl CPU/DRAM, Windows meckert über die Graka/Graka Treiber, mit einer GTX 960 hatte ich allerdings 6 Tage nichts, auch habe ich wenn ich den PC runterfahre & am nächsten Tag hochefahre ein 41 in der Ereignisanzeige "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde...." Obwohl ich ihn am Abend zuvor normal heruntergefahren habe.

Was kann/sollte ich nun machen? (Im Anhang befinden sich eine ZIP mit den 3 Dumps vor der Neuinstallation (die kurzen Freezes) von Windows & die Dump von heute beim Crash)
 

Anhänge

  • WATCHDOG_DUMPS.zip
    225,1 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

dok81

PC-Selbstbauer(in)
Sieht so aus, als ob diese getauschte Grafikkarte auch defekt ist. Anscheinend wurde die von einem anderen Kunden auch zur Reparatur geschickt und die Karten wurden bloß getauscht. Vielleicht wurde neues BIOS geflascht, mehr nicht... Neuen Karten gibt es bestimmt nicht und eine andere (leistungsähnliche aber neue) wollen die auch nicht schicken da der Hersteller auch damit die Kosten spart....
 
TE
TE
X

xXxH3LP3RxXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Sieht so aus, als ob diese getauschte Grafikkarte auch defekt ist. Anscheinend wurde die von einem anderen Kunden auch zur Reparatur geschickt und die Karten wurden bloß getauscht. Vielleicht wurde neues BIOS geflascht, mehr nicht... Neuen Karten gibt es bestimmt nicht und eine andere (leistungsähnliche aber neue) wollen die auch nicht schicken da der Hersteller auch damit die Kosten spart....
Ich bin mittlerweile echt ratlos, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, aber wer weiß. Mich wundert halt das auf dem Mainboard abwechselnd CPU/DRAM geblinkt haben & nicht VGA & mit der alten hatte ich ja OCCT VRAM Test fehler, mit der hier nichts.

Seit der Neuinstallation von Windows hatte ich einige kurze freezes & 1 Absturz. Seitdem habe ich den AMD Treiber für Enterprise draufgepackt, Core Boost im Bios deaktiviert, PCIE auf 3.0 gestellt, statt auto & die Steckdose gewechselt. Seither nur 3x einen kurzen Freeze mit Hardwarefehler im Zuverlässigkeitsverlauf gehabt & einen Crash bisher. Der Crash ist nun 4 Tage her, der letzte Freeze war vor 2 Tagen, hatte aber auch wenig Zeit.
 

dok81

PC-Selbstbauer(in)
Da du den PC mit GTX960 schon länger getestet hast und keine einzige Fehler hatte, kannst du CPU/MB als Fehlerquelle ausschließen. Wie du selber geschrieben hast, die ausgetauschte GK war nicht neu (ohne OVP), und man kann nie wissen, was mit getauschte Grafikkarte vorher passiert ist / was auch "repariert" wurde. Kann sein, wenn die Grafikkarte weniger beansprucht wird, kommen die Fehler seltener vor, aber die Bluescreens, die du oben gepostet hast, deuten auf defekte Grafikkarte hin.
 
TE
TE
X

xXxH3LP3RxXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, nun bin ich maximal verwirrt. Ich war vorletztes Wochende bei meinem Vater & habe mal die Graka mit meinem Bruder getauscht. Er hat eine 980, bisher hat weder er, noch ich irgendwelche Probleme gehabt, haben das gleiche Spiel & auf gleicher Quali, wo es bei mir immer passiert ist. Der einzige (große) unterschied, er hat Windows 10 & einen 24" FullHD Monitor, ich Windows 11 und einen UWQDH (3440x1440) Monitor. Beide 16 GB Ram, er einen Ryzen 5 3600. Mittlerweile verstehe ich echt nichts mehr, irgendwelche Ideen?
 
Oben Unten