Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Während in Filmen Symbole wie das Hakenkreuz kein Problem darstellen, ist deren Verwendung in Spielen hierzulande sogar eine Straftat. Wolfenstein: The New Order wurde daher von Machine Games speziell für den deutschsprachigen Markt überarbeitet. In einem Interview hat Publisher Bethesda über die Probleme bei Spielen mit Nazi-Thematik gesprochen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Zurück zum Artikel: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Die Zensur in Österreich und der Schweiz war aber schätzungsweise selbstgewählt. Wohl zu kleine Märkte... :nene:
 

ShiroiRyuLuga

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Die Zensur in Österreich und der Schweiz war aber schätzungsweise selbstgewählt. Wohl zu kleine Märkte... :nene:
Nur zu deiner Information: Hier in Österreich ist das Hakenkreuz auch ein verfassungsfeindliches Symbol :schief:

Naja, wenns nur an geänderten Symbolen hängt.. ganz ehrlich, das juckt mich nicht wirklich. Dann zerbröselt man statt Nazis halt eine andere böse Gruppierung, unterm Strich machts keinen Unterschied.
 

Maxicus

PC-Selbstbauer(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Also da fliegt schon ganz gut was durch die Gegend an Innereien. Wann ist denn für die FSK schluss mit lustig wenn man hier den Rahmen voll ausschöpfte? Gibts da so ne Liste oder so wo drauf steh: Wenn das und das im Spiel vorkommt können wir es nicht erlauben? Mal abgesehen von Hackenkreuzen.
 

D00msday

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Immer diese Doppelmoral aus Dummland. Ein Spiel in dem Menschen abgeschlachtet werden können ist erlaubt, Nachrichten in denen Leichen gezeigt werden, Menschen vor laufender Kamera abgeknallt werden und Co., aber Hakenkreuze sind natürlich sowas von verboten... Wer hat sich den dummen Scheiß nur ausgedacht? Das Gesetz ist ein weißes Schimmelhaar auf einem veralteten Haufen Kacke... *drauf Spuck*
 

Ifosil

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Immer diese Doppelmoral aus Dummland. Ein Spiel in dem Menschen abgeschlachtet werden können ist erlaubt, Nachrichten in denen Leichen gezeigt werden, Menschen vor laufender Kamera abgeknallt werden und Co., aber Hakenkreuze sind natürlich sowas von verboten... Wer hat sich den dummen Scheiß nur ausgedacht? Das Gesetz ist ein weißes Schimmelhaar auf einem veralteten Haufen Kacke... *drauf Spuck*

Also die Nachrichten im normalen TV sollst mir mal zeigen, wo gezeigt wird, wie Menschen abgeknallt werden. Trotzdem hast du nicht unrecht mit der Doppelmoral, es ist längst nicht mehr zu rechtfertigen warum in Spielen keine Nazi-Symbole zu sehen sein dürfen.
 

Jabberwocky

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Die Zensur in Österreich und der Schweiz war aber schätzungsweise selbstgewählt. Wohl zu kleine Märkte... :nene:

Ja was denn nun:huh: Dachte in der Schweiz bekommt man die ungeschnittene Version? Sind doch schliesslich ein mehrsprachiges Land, da sollte mindestens die Englische Version zur Verfügung stehen.

Immer diese Doppelmoral aus Dummland. Ein Spiel in dem Menschen abgeschlachtet werden können ist erlaubt, Nachrichten in denen Leichen gezeigt werden, Menschen vor laufender Kamera abgeknallt werden und Co., aber Hakenkreuze sind natürlich sowas von verboten... Wer hat sich den dummen Scheiß nur ausgedacht? Das Gesetz ist ein weißes Schimmelhaar auf einem veralteten Haufen Kacke... *drauf Spuck*

Sehe ich genau so, aber welches Land ist nicht übersät von lächerlichen politischen Entscheiden??
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Nur zu deiner Information: Hier in Österreich ist das Hakenkreuz auch ein verfassungsfeindliches Symbol :schief:
Was nicht heissen muss, dass es in Spiel und Film verboten ist. Ich dachte eigentlich aber tatsächlich, dass in Österreich die Gesetze hins. Indizierung oder Zensur bei Videospielen weniger restriktiv sind als in DE.

Ja was denn nun:huh: Dachte in der Schweiz bekommt man die ungeschnittene Version? Sind doch schliesslich ein mehrsprachiges Land, da sollte mindestens die Englische Version zur Verfügung stehen.
Leider doch nicht. Siehe die Antwort von WOG.ch: http://extreme.pcgameshardware.de/n...erreich-nicht-aktivierbar-17.html#post6424937
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Es wird nicht lange dauern bis ein "Patch" erscheint der alle Inhalte wieder richtig setzt :schief:
 

Bonkic

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

PCGH schrieb:
ist deren Verwendung in Spielen hierzulande sogar eine Straftat.

das stimmt in dieser absolutheit nicht und sollte umformuliert werden.

abgesehen davon hat bethesda verkanntlich nicht nur die symbolik verändert, sondern eigentlich gleich das ganze szenario.
und dafür haben sie in dem interview keine begründung geliefert und für die verwendung des regionlocks schon gar nicht.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

das stimmt in dieser absolutheit nicht und sollte umformuliert werden.
Naja das Strafgesetzbuch ist hier schon ziemlich eindeutig:
Laut §86 des deutschen Strafgesetzbuches wird die öffentliche Darstellung von verfassungsfeindlichen Symbolen - oder von Symbolen mit großer Ähnlichkeit - mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet, es sei denn, das betroffene Werk trägt zur Förderung von Kunst und Wissenschaft bei oder dient der politischen Aufklärung im Sinne der Verfassung.
 

Bonkic

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Naja das Strafgesetzbuch ist hier schon ziemlich eindeutig:
Laut §86 des deutschen Strafgesetzbuches wird die öffentliche Darstellung von verfassungsfeindlichen Symbolen - oder von Symbolen mit großer Ähnlichkeit - mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet, es sei denn, das betroffene Werk trägt zur Förderung von Kunst und Wissenschaft bei oder dient der politischen Aufklärung im Sinne der Verfassung.

1. gibt es diese sozialadäquantsklausel bekanntermaßen und spiele sind davon -entgegen der landläufigen meinung- nicht explizit ausgeschlossen, könn(t)en also durchaus als kunst behandelt werden.
2. hat der bgh entschieden, dass der 86a schon tatbestandlich nicht greift, wenn die verwendung der ns-symbolik in einem kontext geschieht, der den ansichten des ns eindeutig und unmißverständlich entgegensteht, was -nebenbei bemerkt- in spielen wie wolfenstein der fall sein dürfte.

ergo stimmt dieser satz so nicht. ;)
es würde ja schon genügen ein "möglicherweise" oder "unter umständen" einzufügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MOD6699

Software-Overclocker(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Das ist halt der "Preis" den wir immernoch zu zahlen haben...
 

Pulverdings

PC-Selbstbauer(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Ist ja schön, dass Bethesda Publisher nicht in der Pflicht sieht sondern es Lobbyisten überlassen möchte, dass Spiele endlich als Kunstform anerkannt werden. Doch frage ich mich, wenn nicht MIllionenschwerde Unternehmen diese Lobbyarbeit übernehmen wollen, wer dann?

Und ich sehe ja durchaus ein, dass zum jetzigen Zeitpunkt, wenn das Spiel in Deutschland veröffentlicht werden soll, dass Spiel geschnitten werden muss (was Symbole angeht).
ABER Bethesda ist ganz allein dafür verantwortlich, dass ein Importversion in Deutschland nicht spielbar ist!
Bethesda muss dies nicht unterbinden, ein einfaches in diesem Land nicht anbieten langt aus. Privat darf man solche Spiele spielen und besitzen, nur der Verkauf ist (eventuell) Strafbar. Der einzige Grund den es für eine solche Sperre gibt, ist das Bethesda nicht will, dass alle Leute auf den Import zurückgreifen und Sie so auf den verstümmelten Versionen sitzen bleiben.
 

D00msday

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Ich wünsche mir ein Wolfenstein, in dem nicht Okkulte Nazis erschossen werden, sondern die Leute von der GEMA. Statt Hakenkreuze steht dann überall GEZ. Damit gäbe es keinen Straftatbestand, der die NS-Symbolik einschließen würde.
 

Shona

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Kanns doch net sein, dass man Spiele nur gecrackt ungeschnitten spielen kann...
Nope, in England bestellen und per VPN aktivieren. Ist zwar laut SSA nicht erlaubt, aber Valve unternimmt dahingegen nichts.

Man kann ansich auch die Cut im Store kaufen, die Uncut importieren dann vom Steam Support die Versionen tauschen lassen und wenn das innerhalb von 60 Tagen passiert bekommt man das Geld für den Steamkauf zurück. Habe sogar ein Support Ticket indem das genau so beschrieben ist.

Nicht bestätigt ist bis dato die Variante in England bestellen und per Suport aktivieren lassen, soll aber angeblich auch gehen :)

Ich hab nun seit gut 6 Jahren kein Spiel als Retail mehr in DE gekauft und bis heute lebt mein Account mit 325 Spielen noch =)

Wenn du den Unterschied zwischen USK und FSK gelernt hast [emoji23][emoji16]
 

Bonkic

Freizeitschrauber(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

Nope, in England bestellen und per VPN aktivieren.

das wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren.
du musst bei steam vermutlich dauernd per vpn eingeloggt sein, sogar während des downloads.
ob im offline-mode gespielt werden kann, bleibt abzuwarten.
 

Shona

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesda zu Wolfenstein: The New Order - "Keine freiwillige Selbstzensur"

das wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren.
du musst bei steam vermutlich dauernd per vpn eingeloggt sein, sogar während des downloads.
ob im offline-mode gespielt werden kann, bleibt abzuwarten.

glaubste das ist das erste spiel das ich so aktiviere?
Ich musste bei keinem bis jetzt dauerhaft per VPN eingeloggt sein, nichtmal bei South Park und da haben das auch alle behauptet.

Das Verfahren was du hier ansprichst wird zu 99,99% nur bei russischen Versionen gemacht und ich kenne auch kein Spiel innerhalb der EU das man so spiel muss.
 
Oben Unten