• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Bericht] Radeon R9 290X: Warum der Accelero Xtreme 3 dem Morpheus weichen musste

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Da zumindest die ersten Monate nach Release der 290X der Accelero Xtreme III als einer der Kühler der Wahl galt, wollte ich im Folgenden mal kurz meine Erfahrungen mit der Kombination weitergeben. Eins schon mal vorweg: Ich hab den ACX3 nach vier Monaten runtergerissen und bin froh, dass er weg ist.

Alles fing damit an, dass es im Mindstar für 400 Euro eine R9 290X gab, die zu der Zeit anderswo noch mit 50 Euro mehr zu Buche schlug. Da ich noch einen unverbauten Arctic Accelero Xtreme 3 im Regal liegen hatte, konnte ich mich nicht länger zusammenreißen - und schlug zu. Ich hatte mich damals sehr auf den Zusammenbau gefreut. Ich kannte den ACX3 beziehungsweise einen der fast identischen Vorgänger noch von meiner Geforce GTX 570. Damals sollte er mir eine kühle und gleichzeitig leise Karte bescheren. Bei der 290X entwickelte es sich eher zum Trauerspiel. Genau wie viele andere Nutzer konnte ich den ACX3 auf der 290X nicht über eine Lüfterkurve regeln. Es sei denn, ich wollte mich mit nervtötendem PWM-Fiepen zufriedengeben. Blieb also nur eins: die Lüfter direkt ans Netzteil anschließen.

Eine wirklich Lösung war auch das nicht. Mit 7 Volt ist der ACX3 für meine Verhältnisse im Idle zu laut. Daran mag man sich gewöhnen, aber unter Last hat er so nicht genug Power, ganz speziell für die Spannungswandler. Da sie angeblich bis weit über 100 Grad spezifiziert sind, habe ich die knapp über 100 in Hardwarefressern erstmal hingenommen. Als in den vergangenen Wochen ab und an der Sommer durchkam, blieb es aber nicht bei den verträglichen Temperaturen. Bei Thief mit Mantle und Supersampling waren es auch schon mal 120 °C. Dazu kamen gelegentliche Abstürze unter vermutlich noch höheren Temps, bei denen erst ungedrosselte Lüfter Abhilfe schafften. Damit ist der ACX3 im Idle jedoch endgültig zu laut.

Gestern habe mich mir einen Raijintek Morpheus mit zwei Noiseblocker eLoop B12-PS PWM Edition im Bundle bei Caseking angeschafft. Die kann ich wunderbar übers PWM-Signal regeln, sodass die Radeon im Idle unhörbar bleibt und unter Last neben dem Spielsound untergeht. Das Beste aber ist: Dank der mitgelieferten Ansteckleiste für die Spannungswandler werden diese im Worstcase keine 80 Grad heiß. Meist liegen nur popelige 70 Grad an. Gut, meine Lüfter laufen unter Last auf 100 Prozent - entspricht knapp 1.500 Umdrehungen. Aber da sie dabei ausreichend leise bleiben und ich demnächst auch endlich wieder OCen will, kann ich mir das Drosseln sparen. Der ACX3 schaffte nicht mal mit 2.000 Umdrehungen solche Temperaturen.

Abschließend noch etwas Wichtiges zu den angeklebten Kühlkörperchen vom ACX3. Ich hatte mir damals extra die Premium Silver Thermal Adhesive auf Zweikomponentenbasis angeschafft, weil ich bestmöglichen Halt und gleichzeitig gute Temps haben wollte. Tatsächlich saßen die meisten RAM-Kühlerchen gestern noch so fest, dass ich die dem Morpheus im Weg stehenden mit viel Aufwand abdrehen (siehe Bild unten) musste. Die an der Spannungswandlerphalanx kamen mir regelrecht entgegen. Von den insgesamt drei Kühlerchen auf der Reihe ist einer beim Antippen fast abgefallen und einen weiteren konnte ich locker abziehen. Lediglich beim letzten Kühler war minimaler Gewalteinsatz angebracht. Wer weiß, hätte ich länger mit dem Umbau gewartet, wären sie vielleicht sogar von alleine heruntergefallen. Interessanterweise saßen die Kühlerchen auf der kleinen Spawagruppe oben links auf der Platine noch fest wie am ersten Tag. Die wurden allerdings auch nie so heiß wie ihre Geschwister am anderen Ende der Karte. Insofern behaupte ich, dass Wärmeleitkleber längst nicht so temperaturresistent ist, wie er sein sollte. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso ausgerechnet die Kühler an den immer so heißen Spannungswandlern kaum mehr hafteten. BTW haben mich die Kühlerchen schon damals bei der Montage genervt. Links wie rechts von denen bleibt nur ein Millimeter Raum zu benachbarten, leitfähigen Bauteilen. Da muss man bei der Montage echt aufpassen.

Letztlich bin ich froh, den ACX3 runtergenommen zu haben. Zur Kühlung einer Radeon R9 290(X) ist er meiner Meinung nach nur bedingt geeignet. Er fiept unter PWM-Regelung und bändigt die Spannungswandler nur unter Lärm. Den Morpheus empfinde ich dagegen als Offenbarung. Abgesehen von viel besseren Temperaturwerten bietet er auch eine wesentlich leichtere Montage. Wer ebenfalls einen gedrosselten ACX3 auf einer Radeon R9 290(X) einsetzt, sollte unter Umständen mal nachsehen, ob die Kühler auf den Spannungswandlern noch richtig haften.

Mich würde mal interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wie das beim ACX4 ausschaut. Fiept der auch noch? Lassen sich die Spawas dort auch eher schlecht als recht kühlen? Normalerweise sind die Acceleros ja gute Kühler, aber wohl nicht mit jeder Hardware. Oder ich bin einfach nur zu plöd ;)

Vorher: IMG_20140322_120034247.jpg Hinterher: IMG_20140715_125847122.jpg RAM-Kühler saßen noch sehr fest:
 

Anhänge

  • IMG_20140715_120518475.jpg
    IMG_20140715_120518475.jpg
    1 MB · Aufrufe: 406
Zuletzt bearbeitet:

Lok92

Freizeitschrauber(in)
Hey,

ich habe mir den ACX4 seit heute angeschafft. Da einer meiner Lüfter der Sapphire Vapor-x 7950 kaputt ging musste ein neuer Kühler her. Ich war am schwanken zwischen "Peter 2" und dem "Prolimatech MK-26".
Letztenendes habe ich mich dann für den ACX4 entschieden. Habe ein wenig gegoogelt und mich halt über den Kühler schlau gemacht. Zudem war er einer der billigsten Kühler, beim Peter usw. hätte ich ja
noch Kühler dazukaufen müssen etc. Daher habe ich mich hier für den einfach Weg entschieden.

Die Montage des Kühlers war auf den ersten Moment recht knifflig, aber wenn man es sich mal genauer anschaut ist es ganz simpel. Der größte Unterschied zum ACX III sind wohl die Kühlkörperchen, das gibts beim
ACX4 nicht mehr, da wird alles über die Backplate gelöst. Ich habe heute noch nicht wirklich viel gespielt, da ich eben erst vom Training kam usw. Aber habe davor noch ungefähr ne Stunde Battelfield 4 gepielt,
und die Temps blieben im 60-70 Crad Bereich. Kühler habe ich direkt ans Netzteil angeschlossen, ums mal auszuprobieren läuft auf 50 %. Da ich am Dachboden wohne, und es hier momentan 28,8 Crad sind finde ich
seine Kühlleistung echt Top. Spulenfiepen oder sonstigen ungewöhnlichen Geräusche kann ich bisher noch nicht wahrnehmen, wie gesagt hab ihn auch erst seit Heute ;)

Aber bis jetzt Bereue ich zumindest nichts, und hoffe das mich das gute Stück auch in Zukunft nicht enttäuschen wird ^^

Lg
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Willkommen im Klub der Morpheusianer! :daumen:
Hatte zuerst den ACX IV bestellt, nach Vorstellung des Morpheus diesen aber wieder flugs storniert und umgehend einen Morpheus geordert. Dieser sitzt seit zwei Monaten auf meiner 290, somit kann ich deine Wahrnehmung vollstens nachvollziehen. :) Der Kühler ist für eine 290(X) einfach ideal. :hail:
 

alexissss

PC-Selbstbauer(in)
ja ja

oh es ist billiger dan muss ich es haben MÖÖPP
durchgefallen

oder auch gesagt weniger ist meist auch weniger
 

Lok92

Freizeitschrauber(in)
@alexissss
Zugegeben man sollte bei einigen Dingen nicht sparen, gerade wenns um den Pc geht. Da manches Billige wirklich nicht besonders ist, doch genauso ist es der Fall nur weil es Teurer ist muss es
nicht immer gleich viel besser sein, nur weil etwas Billig ist muss es nicht gleich schlecht sein. Es gibt Menschen im Leben, auch hier im Forum die haben nicht einen so großen Geldbeutel,
und daher manchmal Dinge kaufen die Preislich besser liegen als andere. Die auf Preise achten, und nicht Wild drauf loskaufen können...

Wie gesagt ich bin zufrieden, mit meinem ACXIV kann bisher nicht klagen. Mag sein das ein anderer Kühler mit zusätzlichen Lüfter vllt. noch etwas mehr Leistung bringen könnte. Will ich auch garnich
abstreiten oder so, aber warum sollte ich sag ich jetzt mal ca. 80 oder gar 100 Euro für einen Lüfter ausgeben, wenn ein Lüfter mit Versand hab ich jetzt 54,75 bezahlt es auch bringt?
Ich lege meine Hand sogar ins Feuer, und könnte die Karte noch übertakten und ich wette mit dir, der Lüfter würde immernoch ausreichen...

Von daher solltest du dein "oh es ist billiger dann muss ich es haben MÖÖP durchgefallen" dir sparen. Vllt. solltest du mal lernen, die Dinge aus nem anderen Blickwinkel zusehen bevor du solche Kommentare loslässt.
Denn manchmal ist weniger auch mehr ;)

Soviel dazu und jetzt kannst du MÖÖP machen.
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
... andere Erfahrung : http://extreme.pcgameshardware.de/g...ling-accelero-xtreme-iv-segen-oder-fluch.html

ging mir also ebenso. Habe jetzt die Lüfterkurve im Afterburner so optimiert, dass die Lüfter so ruhig laufen das ich nur das allgemeine Lüfterrauschen des Gehäuses vernehme.
GPU 62°C und SpaWas um die 72°C und schöne Ruhe. Das brummen, was ich noch hatte kam von den HDDs. Die hingen zwar in Entkopplern, aber ich weiß nicht, was entkoppelt wurde.
Geräusche jedenfalls nicht. Sehr preiswerter Mist nun ist was anderes drin und ich muss ab und zu mal horchen, ob der PC noch läuft....:P

... und @Lok92 ... es heißt nicht umsonst: " billig kauft man immer 2 mal" da ist was dran. Welche GPU hast du denn? Mein ACX hat mit der 290x nur gekocht.
Auch bei 100%. ich habe viel Lehrgeld bezahlt. Erst den ACX IV, wo wegen der Backplate ein kleinerer CPU Kühler drauf mußte und die meine CPU auf über 80°C erhitzte. somit Morpheus
Entkoppler für die 2 HDD billige Variante, die aber sehr toll aussah ...... nun die teurere Variante, die auch Entkopplung durchführt.
Als Tipp, man muss dann halt das Taschengeld etwas sparen, bis es für Qualität reicht. Ich will auch immer sparen, zum Schluß zahle ich drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Hab ich nicht noch in der Rumpelkammer gesagt, dass der zu ipsig ist? :D, aber nein, ich hab keine Ahnung :ugly:
Ich hab mir für meine Hd7950 auch nen schicken dicken gegönnt, wurde der hässliche Peter wegen dem Zubehör und gutem Bundle und kühlt recht schick, wenn auch teilweise etwas aggressiv vin mir eingestellt :daumen:
 

maydNNN

Kabelverknoter(in)
hab mir gerade ne 290 referenz für 200 öcken ersteigert und nen morpheus + 2 nb pl2 dazu bestellt. bin gespannt :devil:
 
TE
sfc

sfc

BIOS-Overclocker(in)
So gut, wie der Morpheus kühlt, braucht man tatsächlich nicht unbedingt ne konstante PWM-Regelung. Auf reduzierter Drehzahl festgezurrte Lüfter sollten auch noch für OC reichen. Beren2707 hat ja weiter oben einen schönen Test zur Leistungsfähigkeit des Morpheus verlinkt.

Dass der ACX3 Billigware ist, habe ich übrigens nie geschrieben. Wenn Leute damit zufrieden sind, glaube ich es ihnen gern. Auf meiner 570 damals ging der auch in Ordnung. Nur für die 290(X) ist er sehr schlecht geeignet, weil er da die Spawas unzureichend kühlt. Das mit dem PWM-Fiepen ist wahrscheinlich einfach nur Pech, weil ausgerechnet die von der Karte erzeugte Frequenz sich nicht mit dem ACX verträgt. Ich würde ihn mir natürlich nicht mehr kaufen, weil ich jetzt Besseres gewohnt bin ;) Aber das ist doch überall im Leben so.

Dass auch der ACX4 nicht für die Radeon taugt, finde ich doch etwas überraschend. Ich hatte gedacht, dass der besser auf Eigenarten neuer Karten eingeht. Aber wenn er nur sone komische Backplatekühlung liefert, ist natürlich klar, warum der nicht taugt.
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
... da gebe ich dir Recht .... ACX ist schon cool, hatte ich bisher auf jeder GPU und das in verschiedenen Varianten/Bauformen ABER die 290 zeigt ACX die Grenzen.
PWM-fiepen hatte ich bei 8 GPUs nie gehabt. Immer über die GPU die Lüfter reguliert ..... ach nee die 4870 mit AC S1 und 2 Lüftern wollte die GPU nicht... lag aber an den Lüftern.

...und vielleicht schaffen es die Konstrukteure von AC noch einen angemessenen VRam Kühler zu entwickeln oder ne andere Lösung zu schaffen.
Die Backplate ist es jedenfalls nicht. Schon wegen dem Platz zwischen GPU und CPU.
 
Oben Unten