• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beratung: Kauf neuer Gaming-PC / Komponenten

PogoHips

Schraubenverwechsler(in)
1) Welche Komponenten hat Dein derzeitiger PC
Gehäuse: Fractal Design Define 7 Black, ohne Sichtfenster, ohne Netzeil
RAM : 32GB (2x 16384MB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
Grafikkarte: 8GB Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X 8G, GDDR6, HDMI, 3x DP (Retail)
Netzteil: 550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
CPU: Intel Core i7-9700K, 8C/8T, 3.60-4.90GHz, So.1151, boxed ohne Kühler F
CPU-Kühler: Arctic Liquid Freezer II 240 (Wasserkühlung)
Mainboard: ASUS ROG STRIX Z390-E Gaming
Kühlpaste: Arctic Silver Silver 5 Wärmeleitpaste
SSD 1: 1000GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC
SSD 2: 500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC
OS: Windows 10 Pro
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ich hab 2 4k Monitore
(LG 27UD88-W 68,58 cm (27 Zoll) UHD 4K IPS Monitor (USB-Type C, New Cinema Screen), weiß)
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Hauptsächlich wohl die Grafikkarte (z.B. bei Spielen wie EFT oder New World gibts da nur 40 -50 FPS)
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
jetzt, oder nach Weihnachten ?
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nein
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Kann muss aber nicht. Bei Alternate kann man sich das Teil ja auch fertig installeirt liefern lassen (inkl. Win 11 z.B.)
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
4000 EUR
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
z.B: New Word, Escape From Tarkov, Cyberpunk...
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
In der Regel habe ich immer 2 M.2 Platten drin. eine Für das System eine für "Daten".
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Tendenziell würde ich auf eine WaKü verzichten. Ich brauch kein "bling bling" und die WaKü wird irgendwie bei höherer Last lauter als jeder Luftkühler den ich je verbaut habe. Übertakten will ich den Kram glaub eh nicht. Soll stabil und solide laufen.


Möglicher Neuer PC nach meiner Recherche​


Grafikkarte ASUS GeForce RTX 3080 Ti TUF GAMING OC LHR, Grafikkarte
Gehäuse Fractal Design Define 7 Black Solid, Tower-Gehäuse
Betriebssystem Microsoft Windows 11 Pro OEM, Betriebssystem-Software
Netzteil be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 850W, PC-Netzteil
Festplatte Samsung 980 PRO 1 TB, SSD€
Festplatte Samsung 980 PRO 1 TB, SSD€
Mainboard ASUS ROG MAXIMUS XIII HERO, Mainboard
Prozessorlüfter be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler
Arbeitsspeicher Crucial DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher
Prozessor Intel® Core™ i7-11700K, Prozessor


Danke für euer Feedback !:kuss:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

sofern du deinen i7-9700K noch nicht an sein sinnvolles Limit übertaktet hast, solltest du dies als erstes tun.

Dann schaust du bitte bei Punkt 3.) der Anmerkungen zum Fragebogen nach der "Kurzanleitung", und stellst deinen PC auf den Prüfstand, um heraus zu finden wo die Limitierung ist:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Meine Glaskugel sagt das eine stärkere Grafikkarte, und ein neues Netzteil dein Problem lösen wird!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Oder auf Alder Lake warten und das Neueste vom Neuesten nehmen. Zumal ja wohl das Budget keine große Rolle zu spielen scheint.
Und ob sich ein Board für €460,- lohnt, wage ich zu bezweifeln. Dann lieber in ein Z690 und DDR5 investiert.
Gruß T.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich sehe absolut keine Notwendigkeit von einem 8-Kerner zu wechseln, der dem Anschein nach nach nicht mal am Limit läuft.

Die PCGH-Benchmarks zeigen, dass im Spiele-Mix im Moment die Zeit der 6-Kerner ist, es gibt aber natürlich schon Spiele welche von mehr Kernen profitieren:
Bei "Escape from Tarkov" ist es aber z.B. nicht so, es läuft mit sechs besser wie mit acht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Das ist zwar sicher kein belastbarer Test, gibt aber doch einen Anhaltspunkt.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
PogoHips

PogoHips

Schraubenverwechsler(in)
Oder auf Alder Lake warten und das Neueste vom Neuesten nehmen. Zumal ja wohl das Budget keine große Rolle zu spielen scheint.
Und ob sich ein Board für €460,- lohnt, wage ich zu bezweifeln. Dann lieber in ein Z690 und DDR5 investiert.
Gruß T.
Evtl ist das gar keine so schlechte Idee. So wie ich gelesen haben hat Alder Lake dann auch mit Win11 ein paar "Vorteile". Evtl haben sich bis zum Sommer nächsten Jahres dann die Grafikkartenpreise wieder "normalisiert" =)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

so lange dir dein Unterbau für dich genügend ruckelfreie FPS liefert (siehe Test), besteht keine Notwendigkeit daran etwas zu ändern.

Ich hoffe du beherzigt meinen Rat, gibst der CPU die Sporen, und schaust was dein PC (CPU/GPU) im jeweiligen Spiel leistet!

Gruß,

Lordac
 
TE
PogoHips

PogoHips

Schraubenverwechsler(in)
Ich denk drüber nach. Hab nur auch mal irgendwo gelesen das meine CPU nicht so ganz zu der 3080TI passt. (Was immer das auch genau bedeutet) - sprich die Empfehlung war da mindestens ein ix 11x00 zu nehmen. Und dann wäre ja noch das MB und die Ram die ja noch von der "älteren "Generation sind. Wie sich das dann genau in FPS umrechnet...keine Ahnung. Ich hab halt biss bei Userbenchmarks geguckt und davon inspirieren lassen =)

Aber ich spüre in mir eine Tendenz doch noch ein bissl zu Warten. Die Preise sind schon in den letzten Woche (wohl wegen Weihnachten schon ) gestiegen....Und wir sind ja immer noch weit von der UVPs der NVIDIA Karten entfernt. Also möglicherweise hat sich die Lage nächsten Sommer relativiert. So lange könnte ich es auch noch mit meinem System aushalten. (Auch trotz der recht lauten WaKü)
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Je höher die Auflösung, desto weniger CPU-Auslastung. Also die Regler der Karte nach rechts und der 9700 macht weiter seinen Dienst.
Gruß T.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Hab nur auch mal irgendwo gelesen das meine CPU nicht so ganz zu der 3080Ti passt.
du hast momentan "nur" PCIe 3.0 am Grafikkartensteckplatz, die aktuellen Karten unterstützen schon PCIe 4.0.

Die spielt meiner Meinung nach aber noch keine große Rolle, und die Schnittstelle ist Abwärtskompatibel.
Und dann wäre ja noch das MB und RAM, die ja noch von der "älteren "Generation sind.
Was ebenfalls unerheblich ist, so lange dir dein Unterbaubau für dich genügend FPS liefert.
Wie sich das dann genau in FPS umrechnet...keine Ahnung.
Deshalb auch mein gut gemeinter Rat, schau hin was deine Hardware im gewünschten Spiel leistet!

Am Ende des Tages zählt doch nur das, und nicht was Spieler XY für Benchmarkergebnisse hat, oder?
Und wir sind ja immer noch weit von der UVPs der NVIDIA Karten entfernt. Also möglicherweise hat sich die Lage nächsten Sommer relativiert.
Wie sich die Preise entwickeln kann niemand sagen, und aus Hersteller-/Händlersicht würde ich auch nichts daran ändern, so lange die Leute bereit sind dies zu bezahlen.

Man sieht es ja an deinem Budget - bitte aber nicht als Wertung verstehen!
Du bist bereit für einen komplett neuen PC 4000,- Euro auszugeben, warum sollte man die Preise senken?
So lange könnte ich es auch noch mit meinem System aushalten.
Hmm, ich versteh dich da nicht ganz.

Du hast eine 8-Kern-CPU die vermutlich noch nicht übertaktet ist, mach das und schau doch erst mal wie viele FPS sie liefert, vielleicht bewirkt das etwas bei dir!

Falls dir die Kompaktwasserkühlung zu laut ist, dann wirf sie raus und kauf dir z.B. den Dark Rock Pro 4 oder Noctua NH-D15.

Dazu eine RTX3080Ti/RTX3090, ein Netzteil mit 850-1000 Watt, und dein PC ist für die nächsten Jahre (je nach Spiel und Anspruch), gut aufgestellt!
Bei einer solch starken Grafikkarte würde ich aber über ein luftigeres Gehäuse wie z.B. das Meshify 2 nachdenken, oder beim Define 7 zumindest einen dritten Frontlüfter, und für den Deckel 1-2 dazu zu nehmen.
Die Arctic P14 sind gut und günstig:
Ich würd da auch nicht bis zum kommenden Sommer warten, die Zeit wo man eher drinnen was macht ist jetzt, im Sommer gibt es viele andere Beschäftigungsmöglichkeiten 😉!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
In 4K kriegt man JEDE CPU und GPU "klein". Nur weil man sich zBsp. einen i9 11900k samt 3090 kauft heißt das nicht, dass man am Ende auch die doppelten FPS hat. ;) Das kommt dabei auch darauf an wie man die Regler der Spiele bedient. ;)

Und bei Volllast wird ein DRP4 sehr schnell an seine Grenzen kommen. Da würde ich eher eine gute 360iger AIO oder gleich nen Custom Loop nehmen. Bei 4k Budget sollte das drin sein. ;)
 
Oben Unten