Beratung: CPU + Mainboard Upgrade

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mein System aufzurüsten und insbesondere den CPU und auch das Mainboard zu tauschen. Ich habe inzwischen den Anschluss an die Entwicklungen verloren, mit all den verschiedenen Sockeln, Größen etc. Daher freue ich mich über eure Beratung. Ich würde gerne ein Bundle kaufen das zu meinem System passt und mir ein Performance schub bringt.

Mein System:
Prozessor Sockel 1155: Intel Core i5 3470
Kühler: Enermax T40-TB
Mainboard: Asrock Z77 Pro3
Arbeitsspeicher: 16GB DDR3 RAM
Grafikkarte: GTX 1060
Gehäuse: BitFenix Shinobi Core Midi-Tower, schwarz

Ich bin mit dem System bisher sehr zufrieden gewesen, aber gerade die CPU stößt doch arg an ihre Grenzen.

Insbesondere folgende Fragestellungen habe ich:
1. Ist bei einem Update auf eine neue CPU Generation auch ein eine Aufrüstung des Mainboards zwingend erforderlich?
2. Welches Mainboard + CPU passt in mein Gehäuse
3. Welche Bundles oder auch zusammenpassende Mainboards + CPU könnt ihr empfehlen (würde gerne bei Intel bleiben)

Vielen Dank schonmal vorab für eure Hilfe.
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bist du dir sicher das deine CPU bremst?

Gibt hier paar angepinnte Threads mit Tests...

Da gibt es auch einen Fragebogen der auch für so eine Aufrüstung passt.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich kann es schon verstehen. Zumal der alten CPU ein paar modernere Codeces fehlen.
Intel 11400F und B560-Board, dazu wahlweise 16 oder 32GB DDR4 RAM. Evt. noch ein Mountingkit für den CPU-Kühler (aber das weiß ich jetzt nicht genau, ob der Alte passt).
Wie sieht das NT aus?
Oder ganz und gar auf die neueste Gen mit 12400F und B660 mit wahlweise DDR4 oder DDR5 RAM.
Budget wäre wichtig.
Am Besten mal den ausfüllen: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/fragebogen-pc-zusammenstellen-aufruesten.541484/
Gruß T.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Ohne Budget wirds schwierig etwas zu empfehlen. Sollte das System aber wieder lange halten bietet sich ein 12700(KF) mit B660 oder Z690(Für K CPU) an.

Wenn es doch relativ preisgünstig sein soll dann eher ein 12400 mit B660.

Beides mit DDR4 weil DDR5 aktuell noch zu teuer ist und keinen wirklichen Vorteil für Gamer bietet.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Insbesondere folgende Fragestellungen habe ich:
1. Ist bei einem Update auf eine neue CPU Generation auch ein eine Aufrüstung des Mainboards zwingend erforderlich?
Das Board wird bald 10 Jahre alt. Wie hoch denkst du, ist die Chance, dass du kein neues Mainboard mit aktuellem Sockel und neuem Arbeitsspeicher kaufen musst? Du kannst natürlich auch auf eine steinalte CPU umrüsten, aber dann ist der Mehrwert quasi gleich Null.
2. Welches Mainboard + CPU passt in mein Gehäuse
Jedes Mainboard im ATX, mATX, mITX Format, laut der Beschreibung deines Gehäuses. ATX ist so das übliche Durschnittsformat oder zur Not geht noch MATX.
3. Welche Bundles oder auch zusammenpassende Mainboards + CPU könnt ihr empfehlen (würde gerne bei Intel bleiben)
Das kommst auf deinen unbekannten Anwendungszweck an, deine Pläne für die Zukunft und dein Budget an. Bei Kauf der aktuellen Intel Plattform, musst du noch einen neuen CPU Kühler und neuen DDR4 Ram mit einplanen.
 
TE
TE
D

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank schonmal für euren Input. Vielleicht noch ein paar Infos zu den o.g. Themen.

1. Ich zocke schon regelmäßig, was auch der Hauptgrund für das aufrüsten ist. Keine HighEnd Grafikshooter o.ä. Eher Spiele der Mittel - Grenze zur Oberklases an Anforderungen (z.B. das neue EldenRing)
2. Das Budget spielt für mich glücklicherweise nicht so die Rolle. Ich dachte an rund 500€ (wenn es bei CPU und Mainboard bleibt), ein bisschen mehr oder weniger ist aber nicht Kriegsentscheidend.

Ich hatte mal in diese Richtung geschaut:
Core i7-10700F
ASRock B460M-HDV

Wenn ich z.B. in diese Richtung gehen würde, muss ich also auch neuen RAM DDR4 und auch einen neuen Kühler einplanen?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich hatte mal in diese Richtung geschaut:
Core i7-10700F
ASRock B460M-HDV

Wenn ich z.B. in diese Richtung gehen würde, muss ich also auch neuen RAM DDR4 und auch einen neuen Kühler einplanen?
Alte Gen. macht man nicht. Sollte schon mind. 11xxx-Serie sein. Besser die aktuelle Gen.
Bei 500,- Bleibt eigentlich nur B660+12400F+ 32GB RAM+1TB-NVME+neues NT+neuer CPU-Kühler. Wird aber knapp.
Gruß T.
 
TE
TE
D

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Alte Gen. macht man nicht. Sollte schon mind. 11xxx-Serie sein. Besser die aktuelle Gen.
Bei 500,- Bleibt eigentlich nur B660+12400F+ 32GB RAM+1TB-NVME+neues NT+neuer CPU-Kühler. Wird aber knapp.
Gruß T.
Danke, alte Gen wollte ich auch nicht aber genau da blicke ich nicht mehr durch. Ich hatte mich hier orientiert.

Bist du so freundlich und kannst mir sagen welche Komponenten sich hinter den einzelnen Ausführungen stecken?
1. BB60 ?
2. 12400F wird der CPU sein
3. 32 GB dann DDR4 RAM?
4. 1TB NVME - was ist das?
5. Was bedeutet NT?

Danke und sorry, bin so raus. :ka:
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
B660 ist ein aktueller Chipsatz bei Intel für den Sockel 1700. Er bietet genug Anschlüsse für einen normalen Gamer und bietet die Möglichkeit Ram mit einer schnelleren Geschwindigkeit zu betreiben.

2. 12400F wird der CPU sein
DIE CPU ist der kleinste 6 Kerner aus dem aktuellen Lineup von Intel. Die CPU ist eine gute Budgetlösung und reicht für ein Gamer mit normalen Ansprüche aus.
3. 32 GB dann DDR4 RAM?
Ja definitiv DDR4
4. 1TB NVME - was ist das?
Das steht für eine SSD mit einem Terrabyte, welche als Format M2 auf das Mainboard direkt geschraubt wird und NVMe ist das Übertragungsprotokoll.
5. Was bedeutet NT?
Netzteil, eventuell sollte es auch erneuert werden.

Ohne SSD und Netzteil könnte es in diese Richtung gehen:


Bei der Wahl zwischen F und non F Variante, kommt es darauf an, ob du eine interne GPU in der CPU haben willst, sollte mal deine GPU defekt sein, besteht die Möglichkeit deinen Monitor an das Board anzuschließen, um eine Bildausgabe zu haben.

Beim Ram kannst du zwischen 16 oder 32 GB wählen, aktuell reichen noch 16 GB, jedoch ist man mit 32 GB besser für die Zukunft aufgestellt. Das 32 GB Ram Kit gibt es häufiger mal in verschiedenen Farben im Angebot, sehr häufig bei Amazon, der beste Preis war bist jetzt 100 Euro, aber alles zwischen 100-120 Euro ist schon gut. Ein Blick auf die Plattform Mydealz oder in einen Preisvergleich kann da lohnen. Beim Mainboard ist es schwierig, die meisten Board sollten für die "kleine" CPU reichen, das ASrock Modell wurde lange empfohlen, angeblich hat es eine limitiert der Power(was eventuell zu weniger Leistung führt), weswegen ich jetzt mal das MSI vorschlage. Die beiden Kühler sollte beide funktionieren, sollte das Montagekit für den Sockel 1700 nicht dabei sein, muss es eventuell nachgefordert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank an euch alle für die guten Tipps. Ich werde mir den oben verlinkten Thread zu Herzen nehmen und auch MSI Afterburner nutzen.

Ich schaue dann mal wie es sich am Freitag mit Elden Ring verhält, dann habe ich ja eine gute Basis für meine persönliche Entscheidung ob jetzt oder noch ein bisschen warte. Ggfs. investiere ich dann doch ein bisschen mehr um für ein paar Jahre wieder Ruhe zu haben.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Ggfs. investiere ich dann doch ein bisschen mehr um für ein paar Jahre wieder Ruhe zu haben.
Bei all den konstruktiven Ratschlägen hier, einen Tipp hätte ich noch :-): Egal wie Du Dich letztlich entscheidest, laß den 12400er außen vor und greif für 15€ mehr zum 12500er, boxed, mit Kühler und aktuellster UHD iGPU!
Und, so schlecht finde ich die mitgelieferten Kühler von Intel bislang nicht, für die Differenz lieber zur stärkeren CPU greifen und ggf. auf OC verzichten.
Ach ja, falls es mit dem Budget klemmt, erstmal 16GB RAM einbauen ... zwei weitere passende Riegel kannst Du jederzeit ohne Aufwand oder höhere Kosten bei Kleinanzeigen besorgen! Dgl. Netzteil ...
 
TE
TE
D

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Bei all den konstruktiven Ratschlägen hier, einen Tipp hätte ich noch :-): Egal wie Du Dich letztlich entscheidest, laß den 12400er außen vor und greif für 15€ mehr zum 12500er, boxed, mit Kühler und aktuellster UHD iGPU!
Und, so schlecht finde ich die mitgelieferten Kühler von Intel bislang nicht, für die Differenz lieber zur stärkeren CPU greifen und ggf. auf OC verzichten.
Ach ja, falls es mit dem Budget klemmt, erstmal 16GB RAM einbauen ... zwei weitere passende Riegel kannst Du jederzeit ohne Aufwand oder höhere Kosten bei Kleinanzeigen besorgen! Dgl. Netzteil ...
So einer? Link
 
TE
TE
D

DerMarder

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen Zusammen,

ich mache diesen Thread nochmal kurz auf. Ich habe jetzt folgende Komponenten gekauft:

Link
Link


Ich bin mir noch unschlüssig wegen einem neuen Netzteil. Aktuell habe ich noch ein ENERMAX MODU82+ EMD425AW.

Sicher auch nicht mehr das neueste. Habt ihr dazu eine Empfehlung, taugt das Netzteil so noch oder sollte ich da auch wechseln?

Freundliche Grüße
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Welche Grafikkarte ist verbaut ?
An sich sollte das erst Mal keine Probleme geben wenn die igpu genutzt wird
Wenn natürlich einen starke dedizierte Karte rein kommt kann's schonmal eng werden

Mit der 1060 sollte das aber passen
Falls nicht würde aber ein Marken Netzteil mit 500 Watt sicher ausreichend sein
 
Oben Unten