• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

be quiet! Pure Power 10 | 400W CM | PC Netzteil, 80 PLUS Silver

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ugar

PC-Selbstbauer(in)
Darf man erwähnen das es das Netzteil für 45,73€ inkl. Versand mit Gutscheincode gerade bei Notebooksbilliger gibt ? Oder wo schreibt man solche Angebote rein?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Darf man erwähnen das es das Netzteil für 45,73€ gibt ?
Mehr ist es auch nicht wert....

Die Variante ohne CM gibt es immer für unter 50,-€, die Aktion ist also, dass man abziebare Kabel umsonst bekommt.
Bei einem üblichen PC braucht man eh fast alle Kabel, und CM ist nur eine weitere Fehlerquelle. Es ist ein gutes Angebot,
besser, wenn auch empfindlich teurer, sind die neuen E11 Netzteile derselben Firma.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
U

Ugar

PC-Selbstbauer(in)
wird aber doch immer empfohlen im einsteigerbereich oder ? ich habe es mir jetzt bestellt.
 

abfackler

Komplett-PC-Käufer(in)
Wieso, dass Ding ist für den Preis Super und sehr leise, habe es in insgesamt 3 Rechnern verbaut.

1 Davon mit I7 2600K@ 4,5 Ghz und einer übertakteten 980 ti, hatte noch nie Probleme damit.

Auch schon in mehreren Rechnern für Familie und Freunde verbaut, also für den Preis kannste meiner Meinung nach nichts falsch machen.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Mehr ist es auch nicht wert....
Nur weil du es behauptest, muss es nicht der Realität entsprechen...

Und selbst für etwas mehr ists noch OK, auch dass abnehmbare Kabel meist so 5-10€ mehr kosten, sollte man nicht unterschlagen und auch dass es erst ab ~70€ bessere Geräte gibt, die dann in der voll modularen Version ab ~90€ erhältlich sind...

Aber hey, hauptsache (mal wieder) irgendeinen Blödsinn geschrieben, was?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
- Offtopic -
Du hast es wie üblich nicht verstanden. Du denkst in Marktpreisen. Ich denke in Herstellkosten.
Soll ich Dir den Unterschied erklären? Wenn man Jahrzehnte in der Autoindustrie den letzten
Zehntel Cent aus Produkten herausentwickelt hat, wundert man sich immer wieder über die
Preise für andere Produktgruppen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
- Offtopic -
Du hast es wie üblich nicht verstanden. Du denkst in Marktpreisen. Ich denke in Herstellkosten.
Soll ich Dir den Unterschied erklären? Wenn man Jahrzehnte in der Autoindustrie den letzten
Zehntel Cent aus Produkten herausentwickelt hat, wundert man sich immer wieder über die
Preise für andere Produktgruppen.

Ja, ist wirklich toll, dass du in Herstellungskosten denkst, jetzt brauchst du nur noch jemanden, der es dir zu dem Preis verkauft. VW hat 11,4 Mrd € Gewinn, bei 10,74 Mio verkauften Fahrzeugen gemacht, sprich sie haben über 1000€ pro Karre draufgeschlagen und da sind nicht mal die Händler mit drin. Wenn es soviel besser kannst, dann mach doch deinen eigenen Laden auf und verkaufe zu den Herstellungskosten. Nach ein paar Monaten wirst du herausfinden, warum das eine blöde Idee ist, falls man dir bei der Bank nicht schon vorher den Vogel zeigt. Eventuell kannst du den Fiskus ja auch überzeugen, dass er keine Umsatzsteuer nimmt, du denkst schließlich in Herstellungskosten...
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Ja, ist wirklich toll, dass du in Herstellungskosten denkst,..
Zu welchem Preis würde VW ein 400W ATX Netzteil einkaufen? 10,-€, vielleicht 15,-€ wenn die Stückzahl gering ist, ich kenne die Stückzahlen von BeQuiet Netzteilen nicht, aber sie sollten weit über hunderttausend im Jahr liegen und sie haben viele Komponenten in mehreren Netzteilen, was den Einkauf dieser Komponenten ebenso verbilligt. Kondensatorpreise sind nicht das, was wir bei Conrad bezahlen. Die Marktpreise sind das, was man den Kunden aus der Tasche ziehen kann und haben bei vielen Produkten rein gar nichts mit der Herstellkosten zu tun. Natürlich ist es irrelevant, weil kein Endverbraucher zu Herstellkosten Ware beziehen kann, aber ein Gefühl zu bekommen, ob Preis sinnvoll oder überhöht sind, sollte man haben.

Um beim Autobeispiel zu bleiben, bau es einfach mal aus Einzelteilen, die Du beim Ersatzteilhöker zusammenkaufst, selber auf. Es liegt ungefähr ein Faktor zehn zwischen Herstellkosten und Ersatzteilpreis. Ähnlich sieht es mit Hardwarepreisen aus. Oder findet ihre beiden Komiker aktuelle Grafikkartenpreise ok? Sind ja Marktpreise und wenn jetzt jemand eine GTX 1060 für 300,-€ anbieten würde, wäre das ein Schnäppchen, oder weiterhin ein völlig überhöhter Preis?

Nochmal die Qualitätsnetzteile, die wir hier alle einbauen, sind gut, aber die Preise haben etwas von Luxusprodukt. Einfach mal drüber nachdenken
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Zu welchem Preis würde VW ein 400W ATX Netzteil einkaufen? 10,-€, vielleicht 15,-€
Richtig und hätte dann sowas wie 'nen übliches LC-Power/MS-Tech/Intertech und Co Netzteil.

Hör doch endlich auf, irgendeinen Müll zusammen zu phantasieren, ohne auch nur irgendeinen Beleg oder Fakt für deine Behauptung zu haben.
Du redest hier von etwas, dass überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat, shredderst das Thema mit irgendwelchem Unsinn...

Kondensatorpreise sind nicht das, was wir bei Conrad bezahlen.
nein, aber eher Reichelt.
Und es gibt auch noch größere Buden, die 1000er Preise anbieten, die 'nen bruchteil von 10 Stück sind.
Nehmen wir doch mal diesen als Beispiel:
APSG160ELL122MH20S United Chemi-Con | Mouser Deutschland
1,1€ Einzelpreis, 87c bei 10 Stück, 39c bei 5k.

Die Marktpreise sind das, was man den Kunden aus der Tasche ziehen kann und haben bei vielen Produkten rein gar nichts mit der Herstellkosten zu tun.
Schön, für "viele Produkte"; hat aber nichts mit dem Thema zu tun und lässt sich nicht unbedingt auf andere Gebiete übertragen.

Du nimmst hier an, dass du alles weißt und dass du von deinem Bereich auf alle schließen kannst und merkst dabei nicht, was du einen Blödsinn von dir gibst.

Und dass andere Bereiche mit wesentlich engeren Gewinnspannen arbeiten, interessiert dich anscheinend auch nicht.
Denn das, was du bisher zum Thema Netzteile gesagt hast, ist schlicht falsch.
Und im Gegensatz zu dir habe ich mal Infos zu Einkaufspreisen gesehen. Und da kann ich dir versichern, dass der Hersteller gar nicht soo viel unter den Nagel reißt. Distributor verdient fast mehr dran und auch der Handel will noch bisserl was haben.

Aber hey, das sind ja Fakten, die deinem Glauben widersprechen...

Natürlich ist es irrelevant, weil kein Endverbraucher zu Herstellkosten Ware beziehen kann, aber ein Gefühl zu bekommen, ob Preis sinnvoll oder überhöht sind, sollte man haben.
Uninteressant, irrelevant.
Wen interessiert es?!
Und Netzteile sind eine ganz andere Baustelle als Auto aus vielen Gründen...


Nochmal die Qualitätsnetzteile, die wir hier alle einbauen, sind gut, aber die Preise haben etwas von Luxusprodukt. Einfach mal drüber nachdenken
Ja, richtig, einfach mal drüber nachdenken, warum dich hier so viele Leute anpflaumen!
Das hat schlicht damit zu tun, dass die Autos 0, nix mit Netzteilen zu tun haben und ein Infineon eher mal sagt 'Nö, vergiss es' als ein Bosch oder Continental...








Kurz: Was du hier über die Preise von Netzteilen faselst ist einfach Quatsch und hat NIX mit der Realität zu tun.
Und im gegensatz zu dir, hab ich mal Einkaufspreise gesehen und die sind deutlich höher als das, was du hier behauptest...
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Richtig und hätte dann sowas wie 'nen übliches LC-Power/MS-Tech/Intertech und Co Netzteil.
.
Nein, man hätte ein ausgereiftes Produkt, welches zehn Jahre hält und trotzdem günstig ist. Das ist Autoindustrie. Was machst Du denn?
Du greifst Dir einzelne Komponenten heraus und beurteilst auf Basis eines Herstellerwerbezettels, ob das etwas gutes oder schlechtes
ist. Was es aber im Zusammenspiel mit anderen Komponenten anstellt, entzieht sich Deinem Wissen völlig. Was bringen wärmefestere
Kondensatoren, wenn sie an heißen Bereichen verbaut wurden und der Lüfter langsam dreht? Es mag dann leise sein, haltbar aber nicht.
Machst Du Temperaturmessungen oder schaust Du auf Datenblätter? Und das nennst Du dann fundierte Analyse? Ich nenne das, Auto-
quartett spielen, auch wenn, es versteh mich bitte nicht falsch, immer wieder sehr gute Hinweise insbesondere zu Schutzschaltungen gibt.
Darum mag ich Deine Tests, nur die Bewertungen gehen mir in der Regel einen Schritt zu weit. Die Vehemenz, mit der hier eine kleine
Gruppe bestimmte Netzteil in den Himmel hebt, ist mehr als hinterfragbar.

Aber jeden, der Dich auf diesen Missstand hinweist, beleidigst Du mit harten Worten, anstatt zu verstehen, welche Botschaften Dir Menschen
übermitteln.

Und es gibt auch noch größere Buden, die 1000er Preise anbieten, die 'nen bruchteil von 10 Stück sind. ...
1000er Bündel, oh ja. Du hast glaube ich keine Ahnung, wie Einkauf seit Zeiten von Lopez & Co funktioniert... :wall:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Zu welchem Preis würde VW ein 400W ATX Netzteil einkaufen? 10,-€, vielleicht 15,-€

Schwer zu sagen, wenn sie eine richtig gute Qualität wollen, dann wohl sehr viel mehr. Das 50W Netzteil der ersten PS2 hat übrigens (wenn ich mich recht erinnern kann) 80$ gekostet, die richtig gute Qualität von Delta kostet eben. Die Herstellungskosten eines Chinaböller belaufen sich auf 6-9$ (dann hat man aber noch nicht die Verpackung, Handbuch und ggf das Netzkabel) und VW wird nicht so dumm sein, solchem Müll zu nehmen, es sei denn ihre Stinkekisten sollen mehr liegen als fahren (auch ein Form des Umweltschutzes). Im übrigen ist das völlig uninteresannt, da VW ein Autofertiger ist und keiner von komplett PCs.

Die Marktpreise sind das, was man den Kunden aus der Tasche ziehen kann und haben bei vielen Produkten rein gar nichts mit der Herstellkosten zu tun. Natürlich ist es irrelevant, weil kein Endverbraucher zu Herstellkosten Ware beziehen kann, aber ein Gefühl zu bekommen, ob Preis sinnvoll oder überhöht sind, sollte man haben.

Wie du so schön sagst: es ist irrelevant.

Wir haben 19% Umsatzsteuer, d.h. von den 46€ landen schonmal über 8€ beim Staat, Dann gibt es noch die Faustregel, wonach beim Fabrikanten ca. 40% des Warenwerts landen, wenn es gut geht. Das Internet und insbesonders eBay, hat die großen Margen des Einzelhandels getötet, falls es sie jemals gab (in den bestenfalls bronzenen 90ern sprach man von durchschnittlich 3%) Der Großhandel ist eh ein Massengeschäft, da fällt dann auch nicht soviel ab und das Netzteilgeschäft ist, zumindest in den unteren Regionen, relativ hart.

Auf dem Markt ist das Pure Power L10 das untere Ende, jedenfalls, wenn man ein vernünftiges Netzteil möchte. Da keiner diesen Preis wirklich angegriffen hat ist er wohl sinnvoll.

Nochmal die Qualitätsnetzteile, die wir hier alle einbauen, sind gut, aber die Preise haben etwas von Luxusprodukt. Einfach mal drüber nachdenken

Dann nimm deine Chinaböller und werde Glücklich damit, am besten verlegst du in deinem Haus auch nur 0,5mm² Kabel und läßt die Letungsschutzschalter weg, Geiz ist immerhin richtig geil.

Nein, man hätte ein ausgereiftes Produkt, welches zehn Jahre hält und trotzdem günstig ist. Das ist Autoindustrie.

Du hast VW als Beispiel für deinen Geiz genommen, was relativ dämlich ist, denn einen Dacia bekommt man schon zu einem Bruchteil des Preises eines VW, BMW, Mercedes usw. und im Gegensatz zu einem Chinabäller fackelt das Ding nicht ab, wenn man aufs Gas tritt. Soviel zu den dämlichen Autovergleichen, mit dem du dir selbst ins Knie geschossen hast.

1000er Bündel, oh ja. Du hast glaube ich keine Ahnung, wie Einkauf seit Zeiten von Lopez & Co funktioniert... :wall:

Jedenfalls nicht, indem man dort anruft und sagt "ich hätte gerne 1 Mio Autobatterien zum Herstellungspreis", die haben auch noch ihre Marge, sonst sind die bald pleite.
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
Das hier jemand überhaupt mit der Autoindustrie argumentiert, die seit Jahren ihre Zulieferer ausquetscht
Echt grandioses Beispiel für Einkauf :ugly:

Sonst last mal lieber diese graben kriege und endlos Diskussionen
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Das hier jemand überhaupt mit der Autoindustrie argumentiert, die seit Jahren ihre Zulieferer ausquetscht
Echt grandioses Beispiel für Einkauf :ugly:
In der Autoindustrie wird darauf geachtet, dass die Zulieferer um die 10% Gewinn erwirtschaften können.
Weisen sie laut Geschäftsbericht mehr aus, werden die nächsten Verhandlungen schwer, weisen wie weniger
auf, achten die großen Hersteller auch darauf, die Konkurrenz nicht unnötig zu verkleinern. Gewinne, wie
sie im Bereich der Computer eingefahren werden, wären in der Automobilindustrie aus gutem Grund nicht
möglich. Ob man das positiv oder negativ bewertet, sei dahin gestellt, sehe ich die Gehälter in der Auto-
industrie, scheint das Gesamtkonzept nicht so verkehrt zu sein, auch wenn man die vielen Menschen nicht
beachtet, die außerhalb Europas sehr geringe Stundenlöhne bekommen.

Ich halte die meisten Produkte für gnadenlos überteuert. Wir sehen z.B. wie günstig Konsolen verkauft werden.
Und es ist kein Dumping, auch wenn Folgegeschäfte generiert werden. Und ich wiederhole mich, ein L10-400W
kostet seit Monaten weniger als 50,-€. Im Angebot gab es das Kabelmanagement kostenlos dazu. Das macht die
Technik aber auch nicht wertiger, im Gegenteil gibt es mehr Fehlerquellen. Es ist ganz nett bei billigen Gehäusen
ohne Möglichkeit der Verstauung der Kabel und bei Minimalrechnern, die kaum Anschlüsse benötigen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das hier jemand überhaupt mit der Autoindustrie argumentiert, die seit Jahren ihre Zulieferer ausquetscht
Echt grandioses Beispiel für Einkauf :ugly:

Ich arbeite als Zulieferer für die Autoindustrie und kriege ständig mit, wie man immer weiter und weiter ausgequetscht wird.
Wie viel Gewinn hat VW letztes Jahr gemacht? Ach ja, 11,5 Milliarden Euro.
Zu lasten der Diesel Fahrer, Zulieferer und all den anderen und die Zeche für das Diesel Fahrverbot muss der Steuerzahler berappen.
Wie immer also.

In der Autoindustrie wird darauf geachtet, dass die Zulieferer um die 10% Gewinn erwirtschaften können.

Auf welchem Ponyhof arbeitest du denn?
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
In der Autoindustrie wird darauf geachtet, dass die Zulieferer um die 10% Gewinn erwirtschaften können.
Weisen sie laut Geschäftsbericht mehr aus, werden die nächsten Verhandlungen schwer, weisen wie weniger
auf, achten die großen Hersteller auch darauf, die Konkurrenz nicht unnötig zu verkleinern.

Alles klar, 10% Umsatzrendite und darauf achten die Hersteller dann auch noch, damit es den armen Zulieferern und deren Besitzern bzw. Aktionären ja nicht zu schlecht geht.

Alleine das zeigt, dass du von der Autoindustrie oder Wirtschaft im allgemeinen herzlich wenig Ahnung hast. 5% Umsatzrendite gelten, in der Wirtschaft, als gut, abhängig von der Branche. Die Autohersteller verhandeln knallhart, denen ist es relativ egal wieviel Rendite die beteiligten Firmen machen. Oben hast du sehr schön geschrieben, dass die Autoindustrie alle unnötigen Kosten rausgequetscht hat und jetzt sollen sie quasi sozialistisch wirtschaften? Die hohlen heraus, was sie nur können und wenn die Zulieferer quieken, der Gewinn weggeschmolzen ist und die Löhne gesenkt werden, dann ist denen das auch egal, umgekehrt den Zulieferern auch bei den großen Autoherstellern.

Ich halte die meisten Produkte für gnadenlos überteuert. Wir sehen z.B. wie günstig Konsolen verkauft werden.

Dazu mußt du wissen, dass die Konsolen subventioniert und teilweise unter den Herstellungskosten verkauft werden. Der eigentliche Gewinn wird mit den Spielen gemacht, ähnliches gibt es in der Autoindustrie auch mit Reparaturen und Ersatzteilen (soviel zu "hält 10 Jahre lang). Bei PCs und Netzteilen gibt es nichts, mit dem man quersubventionieren kann (außer Drucker), hier blechst man den wirklichen Preis.

Gewinne, wie
sie im Bereich der Computer eingefahren werden, wären in der Automobilindustrie aus gutem Grund nicht
möglich.

Komisch, einerseits soll das so eine kumpelhafte Branche sein, bei der man darauf achtet, dass der Geschäftspartner auch wirklich seine 10% Umsatzrendite einfachen kann und andererseits soll es da kaum Gewinn geben?

Entscheide dich mal für eine Version.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten