Austausch für alten Athlon 62 X2

lord_mogul

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Austausch für alten Athlon 62 X2

Ein Freud von mit betreibt einen Athlon 64 X 6000+ (3,0 GHz; Windsor), dazu 4 GB DDR2-RAM
Er hat vor ein paar Monaten von mit meine alte Radeon HD 4870 bekommen.

Wir haben allerdings bemerkt, dass er beim Spielen permanent ins CPU Limit gerät (Borderlands 2, Anno 2070)

Ich habe noch einen alten Q6600, der bei mir problemlos auf 3,2 GHz lief, was für ihn locker ausreichend wäre.
Allerdings steht mein damaliges Board (und Kühler) nicht zur Verfügung.

Die Frage ist nun: Lohnt es sich dafür noch ein neues (gebrauchtes?) Board und Kühler zu besorgen, oder macht da ne andere Neuanschaffung mehr Sinn.
(Phenom II + Board & Kühler; Sandy/Ivy/Haswell i3; Athlon II 750K; AMD APU)
Er hat nicht viel Geld, und ein komplettes neues System ist bei seinem Budget nicht drin.
 

Tobcinio

Freizeitschrauber(in)
Ein Freud von mit betreibt einen Athlon 64 X 6000+ (3,0 GHz; Windsor), dazu 4 GB DDR2-RAM Er hat vor ein paar Monaten von mit meine alte Radeon HD 4870 bekommen. Wir haben allerdings bemerkt, dass er beim Spielen permanent ins CPU Limit gerät (Borderlands 2, Anno 2070) Ich habe noch einen alten Q6600, der bei mir problemlos auf 3,2 GHz lief, was für ihn locker ausreichend wäre. Allerdings steht mein damaliges Board (und Kühler) nicht zur Verfügung. Die Frage ist nun: Lohnt es sich dafür noch ein neues (gebrauchtes?) Board und Kühler zu besorgen, oder macht da ne andere Neuanschaffung mehr Sinn. (Phenom II + Board & Kühler; Sandy/Ivy/Haswell i3; Athlon II 750K; AMD APU) Er hat nicht viel Geld, und ein komplettes neues System ist bei seinem Budget nicht drin.
Was hat er denn für ein Budget ?
 

~AnthraX~

BIOS-Overclocker(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Was für ein Mainboard ist denn das was er hat, kann man da auch einen PhenomII oder einen Phenom X6 betreiben?
 

infantri

Software-Overclocker(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Am einfachsten wäre es wenn du uns mal die Mainboard bezeichnung posten würdest, so könnte man in der cpu support liste nach schauen,denn alle am2 boards schlucken die phenoms bis zum 940 mehr macht der multi nicht mit,ab am2+ würde sogar der 965 und sogar die 6 kerner laufen vorraus gesetzt das board macht 125w tdp mit was aber laufen sollte denn der 6000+ ist glaube ich ebenfalls eine 125w cpu

MFG
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich denke , ein X2 hat maximal 90Watt, eher 65.
H81 Brett (40)
Pentium (45)
8Gb DDR3 (55)
sind allerdings besser und nicht sehr teuer (Als der C2Q)
 

infantri

Software-Overclocker(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Jap hast recht es gab 2 verschiedene max war aber 90 watt.

Die günstigen pentiums kannst du aber vergessen kein l3 cache das würde auch nicht viel mehr bringen das sich der preis lohnen würde, entweder das board packt die 125w dann wäre sehr günstig was machbar, ansonsten wäre da nicht viel zu machen.
 
TE
TE
lord_mogul

lord_mogul

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Sein Board ist ein MSI K9N Neo v2 mit nForce 520 Chipsatz
Der RAM ist DDR2-667 CL5

Das Board unterstützt laut der Liste auf der MSI Homepage nur maximal die Athlon 64 X2, da hat er also schon das maximale was möglich ist. (Das hatte ich schonmal nachgeschat, mir kam nämlich auch schon der Gedanke da einfach nen stärken draufzusetzen.
Der 600+ den er hat dürfte einer mit 89W sei (die gibt es laut Wikipedia auch) Glaube auch kaum dass er eine 125W CPU mit seinem AC Alpine 64 Kühler hätte gekühlt kriegen würde.

Da er wie gesagt knapp bei Kasse ist, wäre das Budged quasi gleich null. Ich werd ihn aber nochmal fragen wie es da aussieht.
 

infantri

Software-Overclocker(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Das gleich board hatte ich mal hier, damit lief mein alter 940 zwar, aber das board unterstützt keine 125w cpus.

Funktionieren würde es zwar,aber fraglich ist wie lange das board es mit machen würde.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Jap hast recht es gab 2 verschiedene max war aber 90 watt.

Die günstigen pentiums kannst du aber vergessen kein l3 cache das würde auch nicht viel mehr bringen das sich der preis lohnen würde, entweder das board packt die 125w dann wäre sehr günstig was machbar, ansonsten wäre da nicht viel zu machen.

Das ist Käse - die Pentiums haben seit Sandy Bridge (oder schon seit Lynnfield/Clarkdale?) L3-Cache, glaube 3MB... Die Celerons hätten 2MB und den geringeren Takt, die i3-CPUs haben gegenüber dem Pentium mehr Takt, SMT und mehr Befehlssätze...

Würde sofern das Board keinen X6 frisst zur Konfig von tsd560ti mit dem Pentium raten.
 

infantri

Software-Overclocker(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Lol tatsache cpuz ist scheibar auch nicht mehr das was es mal war bei den 3 kundenrechnern zeigt der mir kein l3 an aber laut datenblatt hat der tatsächlich 2MB ich nehme alle zurück :ugly:
 

micsterni14

Software-Overclocker(in)
So einen Kumpel habe ich auch :/ alles hin und her überlegen bringt bei ihm zbsp nichts mehr. Es müsste ein neues System her... Aber da zeigt sich immer wieder, dass unser Hobby für manchen einfach fast unerschwinglich ist :(

Einmal habe ich eine neue Karte hier vom Marktplatz spendiert, die hätte man fast nicht anschließen können... Es wurde dann unendlich herumgeadaptert...

Neue Festplatte, ging garnicht, wegen den ganz alten Anschlüssen...

Daher wird beim TE auch ein neues Board usw her müssen, wenn man es irgendwie halbwegs "richtig" machen will..... Das zieht dann wieder Kreise, dass der Rest nicht mehr so passt usw usw...

MfG
 

0madmexx0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

Wir haben allerdings bemerkt, dass er beim Spielen permanent ins CPU Limit gerät (Borderlands 2, Anno 2070)

Ich habe noch einen alten Q6600, der bei mir problemlos auf 3,2 GHz lief, was für ihn locker ausreichend wäre.
Allerdings steht mein damaliges Board (und Kühler) nicht zur Verfügung.

Die Frage ist nun: Lohnt es sich dafür noch ein neues (gebrauchtes?) Board und Kühler zu besorgen, oder macht da ne andere Neuanschaffung mehr Sinn.
(Phenom II + Board & Kühler; Sandy/Ivy/Haswell i3; Athlon II 750K; AMD APU)
Er hat nicht viel Geld, und ein komplettes neues System ist bei seinem Budget nicht drin.

Imho würde sich der Q6600 nur lohnen, wenn passender RAM+MB und zumindest der standard Kühler dabei wäre.
Eventuell hast Glück und ihr findet am Marktplatz passende gebrauchte Hardware. Neu würde ich nichts kaufen.

Wenn dein Freund so 200 - 300 € ansparen könnte, kann man schon durchaus was brauchbares herzaubern z.B
1 x Intel Pentium G3420, 2x 3.20GHz, boxed (BX80646G3420)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x Gigabyte GA-B85M-HD3
1 x be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221)

Vorrausgesetzt er hat bereits Sata HDD's verbaut andernfalls müssen die auch neu.
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

und den g3420 zieh ich mit dem Q8300@ stock 2,5ghz in mutlithread um ca. 20-40% ab,
und ein q6600 @3,2 ist schon ein wenig schneller

1. wenn 3Ghz reichen brauchst nichtmal ein OC board da reicht eins das 333FSB unterstützung hat z.b. g31/g41 chipsatz

2. ansonsten einfach ein OC board kaufen, ganz gute gibts natürlich gebraucht schon ab 35euro,
allemal günstiger als ein neues sys inkl. ram,cpu, board
 
Zuletzt bearbeitet:

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Er zockt aber, und Anno kackt wegen Northbridge, Ram Caches oder schlechter Kernskalierung ab. Ich habe mut meinem Fx auf 4,64Ghz auch einen kleinen Vorspring gegenüber den i5 (SB), aber in Arma beispielsweise steht es 13 zu 40 fps.
Wenn er Rendert, hättest du Recht, aber beim Spielen brauchst du vor 1155 nicht mehr Anfangen.
Zudem braucht der gut Saft, mit schlehtem Gehäuse bräuchte der TE noch einen guten TobBlower, sonst geht ihm das Board hoch.
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

1. bei arma 13 fps, du tust mir leid nichtmal mein a6 mit der igp ist "so ********"
2. stimmt nicht, wenn mutli core genutzt wird sind die alten sys immer noch gut dabei
3. so ein schmarrn, mein asus board läuft jetzt seit ca. 6 jahren in einem gehäuse wo die gh temp im schnitt bei 65° liegt

4. naja ok bei den FX könntest recht haben, deren single thread leistung @3,9ghz ist auf dem selben niveau meines q8300 mit 2,5ghz:P
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Bei UltraHD im CPU-Limit :heul:
In Spielen kommt es nicht immer auf die Kerne + Takt oder Multicore Leistung an.
Bei dem Pentium hat man ~60 - 80 % mehr Leistung pro Takt, wenn der dann bei 3Ghz rennt und Anno und Borderlands nicht so auf Kerne skalieren, sieht ein altes S775 System alt aus.
In 2 Jahren steht der TE dann wieder da, wo er jetzt steht, wenn nicht schlechter, mit dem Pentium kann man noch auf einen i5 aufrüsten, und der Verkauf des alten Unterbaus finanziert schon 1/3 - 1/2 des Neukaufs.
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

ah du spielst also mit einer 7950 auf ultra hd,
klar doch:lol:

eine 290x hat so ihre probleme auf ultra hd auf mittel die fps über 45 zu halten,
aber du spielst gleich arma mit der 7950 auf uhd
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ja, mit 13fps, wenn dann auf dem Land die CPU nicht mehr limitiert, gehe ich dann auf FullHD mit 20 zurück. (Wieder CPU-Limit)
Wo hast du mit einem A6 13fps? - Nicjt auf nem 60er Server.
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
AW: Austausch für alten Athlon 62 X2

also du willst mir jetz erklären du spielst arma auf uhd mit 13 fps,
und wenns dir zu extrem wird gehste zurück auf 1080p mit 20fps.

beeindruckend wie schlecht der bulldozer wirklich ist,
mein q8300 hat auf nem 60er server bei 1080p ca. 25-28fps
und das macht schon keinen spass, dann wünsch ich dir noch viel erfolg bei dem durch ruckeln

abgesehen davon was hat ein i5 mit dem pentium zu tun?,
liegen nur 100 euro dazwischen, du empfiehlst einen pentium anstatt ein board für den 775,
aber redest dich dann mit einem i5 um den kragen, der mit dem pentium null zu tun hat
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten