• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

HarryPodda

Schraubenverwechsler(in)
Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz vom Computerspielen habe ich vor ein paar Monaten wieder Blut geleckt durch Rainbow Six Siege. Bis dahin nahm ich an, dass mein derzeitiger PC noch recht fit sei, aber ich hatte ja auch länger keine aktuellen Spiele mehr gespielt. In Siege knickte meine Kiste dann aber selbst bei mittleren Einstellungen ein, zumindest die Ladezeiten der Maps waren unterirdisch und weil man dadurch in besagtem Spiel auch alle Mitspieler vor dem Start einer Runde aufhält, musste ich auf die niedrigsten Einstellungen wechseln. Das Problem ist der für heutige Spiele mickrige Grafikspeicher von 1 GB. Als erstes muss also eine neue Grafikkarte her! Später soll auch der Rest folgen. Es geht hier also nicht um einen komplett neuen PC, sondern einen schrittweisen Austausch der Kernkomponenten meiner bestehenden Mühle.

Das aktuelle Setup sieht im Groben so aus:
- AMD Phenom II x4 945
- 12 GB DDR3 irgendwas
- ASUS EAH5870 mit 1GB Speicher

Wenn ich mich recht erinnere wurde die Grafikkarte anlässlich der Battlefield 3 Beta gekauft, und wo ich das grade schreibe wird mir klar, dass das tatsächlich schon fast 6 Jahre sind... also kein Wunder, dass die nicht mehr ganz mithält. Der Rest des PCs wurde sogar noch zur Bad Company 2 Beta angeschafft, damals noch mit einer GeForce 8800 GTS. Der Phenom war schon damals eigentlich ein Fehlkauf, da er Leistungstechnisch überhaupt nicht an die Intels heran kam. Hier wird also auch zeitnah ein Upgrade nötig.

Jetzt aber der Knackpunkt: weil ich sowieso nur Gelegenheitsspieler bzw. phasenweiser Spieler bin, würde ich gerne ein Upgrade machen, das sich kaum auf mein Bankkonto auswirkt :D Soll heißen, dass ich keine 400 € Graka brauche.

Ich bin schon länger nicht mehr up to date was den Computermarkt angeht, darum wende ich mich mal an euch.

Ich hatte mich schon etwas informiert, eine Radeon RX480 kriegt man je nach Speicher schon zwischen etwa 190 € (4 GB) und 230 € (8 GB). Das wäre jetzt aus der aktuellsten Serie und in etwa das Budget, das ich mir vorstelle. Wobei eine eins vorne schon besser fürs Gewissen wäre. Deshalb habe ich auch mal bei den Gebrauchten geguckt. Da findet man z. B. eine Radeon R9 390 mit 8 GB für 180 €. Was den Energieverbrauch angeht ist mir das recht egal, der PC läuft wirklich nur zum Spielen und sonst gar nicht. Aber wie verhält sich das Leistungstechnisch? Machen die 50 € für die RX480 mit 8 GB einen großen Unterschied? Oder wenn schon gebraucht dann lieber nVidia? Beim Grafikspeicher würde ich allein schon wegen Siege gern dem Motto folgen: viel hilft viel :D

Wie stehts mit der CPU? Ich möchte eigentlich zeitnah nur erstmal die Graka upgraden, aber ein CPU-Upgrade könnte in den nächsten Monaten folgen. Ich bin auf eBay durch zufall über einen Core i7-3770 gestolpert für etwa 160 €. Der Vorteil einer gebrauchten CPU wäre, dass ich erstmal bei meinem DDR3-RAM bleiben kann und die gebrauchten Intels glaube ich meinem Phenom sowieso überlegen seien dürften. Ich hatte auch schon mit einem aktuellen Core i5 geliebäugelt, aber dann müsste ich (abgesehen vom Mainboard, das ich ja sowieso wechseln muss) auch auf DDR4-RAM umsteigen was also weitere Folgekosten nach sich zieht...

Oder sollte man allgemein besser auf die Neuerscheinungen warten (Stichwort Ryzen)?

Soviel von mir, ich bin dankbar für alle Anregungen :)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Ryzen könnte genau das Richtige für dich sein.
Gerade wenn du erst in ein paar Monaten was machen willst. Bis dahin sollten die Ryzen 6 Kerner aufm Markt sein.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Wenn das CPU-Upgrade noch Zeit hat, dann warte mal auf die Ryzen 6 und 4 Kerner. Die 6 Kerner liegen vermutlich zwischen 200 und 300 Euro, 4 Kerner darunter. Aber da heißt es erstmal warten.
Wenn die Spiele nicht super aktuell sind, reicht auch ne 4 GB Karte, aber eine 8 GB Karte ist natürlich deutlich sinnvoller und langlebiger. Ich würde auf jeden Fall zur RX 480 raten, allein schon wegen dem neueren Release und damit längerem Treiber Support.
Wie sieht es bei dir mit Lautstärke und Netzteil aus?
Eine Powercolor RX 480 8G Red Dragon kostet rund 230€, ist aber nicht ganz so leise wie die MSI RX 480 8G Gaming für 10€ mehr.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Welches Netzteil (Marke und Modell) ist denn aktuell verbaut?
Das muss bei neuer Grafikkarte in der Regel leider auch neu.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Dass das aktuelle Netzteil da nicht mehr mithält befürchte ich auch. Ist ein Coba Nitrox Modular 80+ (so in die Richtung, kann die exakte Bezeichnung grade nicht nachgucken) mit glaube 500 oder 550 Watt.

Geräuschpegel ist mir ebenso wie die Energieeffizienz recht egal. Der Lüfter der jetzigen 5870 hat schon seit Jahren vermutlich nen Lagerschaden und rattert, tut aber seinen Dienst. Da ich den PC wie gesagt ausschließlich zum Zocken nutze störe ich mich für die paar Stündchen nicht daran und habe eh ein Headset auf. Es kann also alles bloß besser werden als der Jetztzustand :D

Also der Gebrauchtmarkt sagt ihr ist eher uninteressant, selbst wenn man meine Ansprüche an Energieeffizienz und Co. berücksichtigt? Da gibt's keinen absoluten Spar-Tip? Bei der Grafikkarte seh ich das auch wegen der Treiber ein, aber CPU ist davon ja recht unabhängig, ist da irgendwas bis 200 Euro zu empfehlen? Wie gesagt, eine eins vorne täte meinem Gewissen gut. Darum hatte ich auch nach den kleineren Geschwistern der RX 480 geguckt, aber wenn für die etwa 20 - 50 Euro Preisunterschied (RX 470 bzw. 460) nur deutlich weniger Leistung zu haben ist bleibe ich gerne bei der RX 480.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

be quiet L10 400W für 50-55€. RX 470 8G geht auch, ist nicht viel langsamer (~10%).
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

400W dürfte so gerade passen. Die CPU hat ja 125W TDP.
12 GB RAM klingt auch nach 4 Riegeln, also mehr Stromverbrauch.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

400W dürfte so gerade passen. Die CPU hat ja 125W TDP.
12 GB RAM klingt auch nach 4 Riegeln, also mehr Stromverbrauch.
Wird knapp, aber die CPU soll ja auch irgendwann getauscht werden. So lange das nicht erst in einem Jahr ist, dürfte das kein Problem fürs NT sein.
 
AW: Aufrüstung der Grafikkarte von einer HD5870, später Rest der Kernkomponenten

Also ist prinzipiell wohl erstmal die Entscheidung auf die RX 480 gefallen. Werde denke ich die ~230 Euro in die Hand nehmen und die 8 GB Version kaufen. RX 470 kostet nicht viel weniger, da kann ich dann auch gleich zur RX 480 greifen.

Mit der CPU gedulde ich mich dann noch etwas.
 
Zurück