• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ATI HD 5870 + PysiX => macht eine alte Ageia Karte Sinn?

madmax4g

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebe Mit-Forianer!

ich nutze eine ATI HD 5870 (mit einem Phenom II X4 965) und würde gern in nächster Zeit PhysX nutzen (Board ist natürlich CrossFire fähig).

Meine eigentlich Frage ist: würde es Sinn machen eine alte Ageia PysiX Karte als Pysikprozessor einzubauen und mir die Treiberproblematik zu ersparen? Oder sollte ich lieber (wie hier im Forum beschrieben) zu einer klassischen nVidia-Karte (in meinem Fall eine 9800GT) greifen?

Eine kurze begründete Antwort würde mir weiterhelfen.

Vielen Dank! :)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
macht eine alte Ageia Karte Sinn?
100%ig NEIN !
Viel zu schwach, da würde ich Physikalische Berechnungen eher der CPU überlassen als die von Ageia zu verwenden.
Und die 9800GT ist auch viel zu schwach.
Wenn du schon Physx haben willst dann kauf dir bitte ne Nvidia Karte.
 
TE
M

madmax4g

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für deine Antwort!

Bist du sicher das eine 9800 GT als PysX-Karte viel zu schwach ist (das Rendern würde ja weiterhin die HD 5870 übernehmen)? Ich habe mal gehört eine relativ kleine Karte allein für die PhysX-Berechnung ausreicht (es war damals die Rede von ~8500 GT).
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
lol Quark. Eine Ageia Karte ist schneller als eine CPU. Um ein vielfaches. Dies Thema wurde schon oft behandelt.
Eine 9800GT nur für PhysX zu schwach, ist auch schwachsinn. Da scheinen 2 Profis ihren senf nicht zu mögen ;)

Zur Ageia Karte kann man nur sagen, sie macht ihre Sache, aber wird nicht mehr Supportet. NV hat die UNterstütung auslaufen lassen.(Typisch NV halt :daumen2:). Von daher Finger weg.
Eine zusätzliche Karte ala 9800GT würde ich auf Grund der Treibersituation nicht machen, es sein den du hast lust zu fummeln. ABer reichen würde sie auf alle Fälle.
Wenn du PhysX willst , solltest du auf NV umsteigen. :daumen:
 
TE
M

madmax4g

Komplett-PC-Käufer(in)
@kuer: Danke für deine Einschätzung!

Ich schau mal was ich mache/ob ich es mache. Ich werde ich absehbarer Zeit nicht zu nVidia umsteigen, ich komme erst von da. ;)

PhysX ist meiner Meinung nach zur Zeit das Einzige was für nVidia spricht. Und das geht ja (mit Treiber gefummel :() zur Not auch mit einer AMD als Renderkarte.

Vielen Dank!
 

McLee

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Eine Ageia Karte ist schneller als eine CPU"
Joar, nimmt meine eine veraltete CPU wirst du recht haben.

"Eine 9800GT nur für PhysX zu schwach, ist auch schwachsinn. Da scheinen 2 Profis ihren senf nicht zu mögen"
Für aktuelle Spiele ist es leider so.
 

kerem90

Kabelverknoter(in)
Also so unglaublich viele neue Spiele mit Physx-Unterstützung gibt es ja nun auch nicht, um dir extra eine zweite karte zu besorgen... Und so unglaublich ist Physx ja nun auch wieder nicht...

P.S.: Besitze selber eine GTX 580 point of view @841mhz...
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich habe mal gehört eine relativ kleine Karte allein für die PhysX-Berechnung ausreicht (es war damals die Rede von ~8500 GT).
Die hat jedenfalls nie gereicht bzw. was gebracht. Schon meine GTX280 war mit drei Bildschirmen "nebenher" schneller als die 8500GT wenn sie sich nur auf PhysX konzentrieren durfte. Letztere hat bei Mirrors Edge die FPS auf um die 20 gedrückt.

Die Empfehlung bei Mafia 2 war afaik schon eine GTX260 nur für PhysX.
-> entweder man hat eine starke Nv-Karte die PhysX nebenher schultert oder es ist viel zu aufwendig.
 
Oben Unten