• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus ROG Radeon RX Vega 64 Strix OC im PCGH-Testlabor: Erstes Custom-Design

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Asus ROG Radeon RX Vega 64 Strix OC im PCGH-Testlabor: Erstes Custom-Design

Asus hat uns ein erstes finales Muster der ROG Radeon RX Vega 64 Strix OC zugesandt. Es handelt sich um das erste Custom-Design mit der Vega-10-GPU, das auf dem Papier nur leicht übertaktet wird, in der Praxis ab Werk aber ein gutes Stück höher takten sollte. In der Bildergalerie finden Sie erste Impressionen aus dem PCGH-Testlabor.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Asus ROG Radeon RX Vega 64 Strix OC im PCGH-Testlabor: Erstes Custom-Design
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Schaut gut aus.

Beim Lautstärkepegel untertreiben sie sogar ;)
14dB Unterschied, das sind laut neusten Studien** gefühlt eher 3-6x leiser.

**
Gefühlt waren jeweils +10dB doppelt so laut, nach neusten Studien bewegt sich der Bereich aber bei 6-10dB, je nach Geräusch und subjektivem Empfinden.
+6dB ist elektrisch gesehen übrigens immer der doppelte Pegel.

Topic:
Bin sehr gespannt auf die Customs der 56er und großen 64er Vega, vor allem Erstere.
 
Zuletzt bearbeitet:

usernamepleasehere

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Interessant! Aber mit der Verfügbarkeit gegen Weihnachten lag ich ja dann (leider) gar nicht mal sooo schlecht.
Aber bei der 64er kommt mir gleich wieder der Preis... Was wird das Ding wohl im Handel kosten? So viel wie eine 1080Ti?
 

Crash-Over

Freizeitschrauber(in)
Ich bin mal gespannt wie der PCGH Raff das Video wieder macht ."Mhm ich sehe wieder dass die Spannungswandler nicht gekühlt sind oder die backplate keine Wärmepads haben" super und da spricht ja der nerd wieder
 

max0r_

PC-Selbstbauer(in)
Interessant! Aber mit der Verfügbarkeit gegen Weihnachten lag ich ja dann (leider) gar nicht mal sooo schlecht.
Aber bei der 64er kommt mir gleich wieder der Preis... Was wird das Ding wohl im Handel kosten? So viel wie eine 1080Ti?

Also zu dem Preis einer 1080 kann man die Vega ja noch vertreten. Aber welche Gründe hat der neutrale Käufer 700€ für ne Vega auszugeben?

Wird spannend wie sich die Preise nach diesem Krypto-Boom (falls dieser stark nachlassen sollte) entwickeln.
 

vinacis_vivids

Freizeitschrauber(in)
Ob die Karte 1700Mhz packt? HBM noch auf 1100 und dann im Vergleich zu 1080@OC
Unter Wasser gehen ja 1730-1800Mhz. Zumindest die ganz guten Samples. Weißt nicht ob jemand die 1800Mhz mit Vega56 geknackt hat.
Aber 1666Mhz ist auch fein.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Bei ~719€ für die Custom TI Einstiegswelt isses definitiv ne Preisfrage, was die Vega Customs aufrufen. Die 1080er Customs fangen ja scho bei ~500€ an. Viel Marge dürfts net werden, Sapphire als Exklusivpartner freut sich...
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Raff der fiese Möpp! Hab ich doch glatt auf das dämliche Video geklickt und mir vor Vorfreude fast in die Hose gemacht - und dann hält der Kerl ne 1080 Ti vor die Kamera und grinst sich einen....möööööp. :ugly:
 

MiezeMatze

Software-Overclocker(in)
Sucht mal auf Youtube einen (Deppen) der sich so ein Ding gekauft hat und stolz seine Gamingbenchmarks präsentiert...(wie es das ja zu Release von 1080/1080ti usw haufenweise gibt/gab)

...findest keinen ^^
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Schon echt ein Wunder das es überhaupt Boardpartner gibt die sich der Vega64 annehmen. Die erwarten Verkaufszahlen sollten doch maginal sein gerade bei dem Preis.

Man sollte nicht unterschätzen wie viele Leute auf nem Freesync Monitor sitzen und von ner Hawai oder Polaris kommen. Da gibts schon einen ganz ordentlichen Markt.
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
Warten wir mal auf die ersten Tests der Custom-Designs.

Tendenziell hat sich AMD jetzt nicht gerade eine Glanzleistung mit der VEGA Generation erlaubt.
Eine RX 56 finde ich potentiell interessant, gerade auch weil ich einen Freesync Monitor habe.
Wenn die aber auch nicht brauchbar abschneidet, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und zu einer grünen Karte greifen.
 

blink86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für knapp 400 würde ich ja über eine 56er nachdenken, aber bei momentan 499 für ein Referenzdesign werden brauchbare Customs vermutlich locker 550 kosten. Bei Vega 64 rechne ich demzufolge mit mindestens 600 - 650 für eine vernünftige Ausführung.

Für PC-Spieler definitiv keine gute Zeit. GsD ist mein Pile of Shame noch so groß, dass ich die, dank der momentan stressigen Arbeit, wenige freie Zeit noch nicht mit neueren Spielen totschlagen muss. ^^
 

RRe36

Freizeitschrauber(in)
Also wenn eine RX Vega 64 mit 16GB für ca. 600 als Referenzdesign kommt und bis dahin das Treiberhickhack geregelt ist werd ich zuschlagen :ugly:
Custom Modelle sind für mich meist eh nur begrenzt interessant wenn ich den ACX draufschraube und bisher waren die AMD Referenzplatinen ja mit etwas mehr Reserve als bei nVidia ausgestattet.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Ob die Karte 1700Mhz packt? HBM noch auf 1100 und dann im Vergleich zu 1080@OC
Unter Wasser gehen ja 1730-1800Mhz. Zumindest die ganz guten Samples. Weißt nicht ob jemand die 1800Mhz mit Vega56 geknackt hat.
Aber 1666Mhz ist auch fein.
Kinderkram: meine geht bis 1971 und der HBM2 auf 1327.
Die sind einfach die Super-Duper-Monstren unter Wasser.
Ultrakrass. Schneller sogar als die kommenden Voltas.

Aber hässlich sind sie, optisch gewohnte Recycling-Ware.
Allah sei dank fahren die nicht auf der Strasse,
sondern verschwinden hinter schwarzen Stahlseitentüren.

PS: wird Zeit für eine neue Grafikkarten-Umfrage. Aber ja,
ich habe neben dem Lamborghini noch einen VW Lupo in der Garage.
Man braucht die Leistung wirklich nicht immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Taxxor90

Guest
Für knapp 400 würde ich ja über eine 56er nachdenken, aber bei momentan 499 für ein Referenzdesign werden brauchbare Customs vermutlich locker 550 kosten. Bei Vega 64 rechne ich demzufolge mit mindestens 600 - 650 für eine vernünftige Ausführung.

Die 499 bzw 599€ gelten aber ja auch nur für die Radeon Packs, die zur Zeit leider alles ist was man kaufen kann. Wenn es ab August die Karten auch wieder ohne Packs geben sollte, könnte auch die UVP erreicht werden und die Customs so dann bei den jetzigen Preisen für die Packs landen.
 

hellm

Software-Overclocker(in)
Asus verwendet den 1080Ti Kühler, der deckt den obersten Mosfet nichtmal zur Hälfte ab, was dort zu erhöhten Temps führen kann.
guru3d initial review showed that that top mosfet was running >100c.
das gesamte VRM soll fürchterlich sein. Aber bei den geringen Margen müssen die ja irgendwo sparen..

Nachdem Vega so schnell ist wie Fiji:
[H]ardOCP: Radeon RX Vega 64 vs Radeon R9 Fury X Clock for Clock
da war der Schritt von Hawaii zu Polaris schon eindrucksvoller. Vega11 wird hoffentlich übergangen, ansonsten wird das nur ne Lachnummer. Aber so wie die mit den Shadern skaliert:
YouTube
da muss man Vega11 auch noch einbremsen. :D
 

alfalfa

Software-Overclocker(in)
Ich kann jetzt nicht einmal "Respekt" zollen, dass AMD es mit VEGA mit mehr als 1,5 Jahren Verzögerung einigermaßen schafft, zu NV aufzuschließen - koste es, was es wolle (Stromverbrauch, Lautstärke und Kaufpreis).
"Poor Volta" ist sowas von zum Lacher geworden... Nicht einmal ein "Poor Pascal" wurde es. Sorry für diesen Kommentar, aber wer vorher das Maul sooooooooo weit aufreißt...

Aber mal ganz ehrlich - wer außer extreme AMD-Fans / NV-Hasser soll das denn zu den aufgerufenen Preisen guten Gewissens kaufen?
AMD kann die Karten / GPUs kaum günstiger anbieten, weil die Entwicklung und Herstellung (HBM...) viel gekostet hat / kostet.
Aber konkurrenzfähig ist das einfach mal nicht und man muss schon wirklicher Fan sein, um dafür so viel Geld auszugeben, wenn man doch bei NV leider das bessere Angebot bekommt, wenn es um Spiele geht.
Ich wünschte, VEGA hätte Pascal übertrumpft und preislich unterboten, damit alle was davon hätten (Kaufpreise für Enduser, technischer Fortschritt), aber leider ist dem überhaupt nicht so.

Die günstigste verfügbare RX 64 (Standarddesign!) liegt bei 600 € und kostet damit (bei meistens etwas weniger Leistung) 100 € mehr als die günstigste verfügbare GTX 1080.
Die günstigste verfügbare RX 56 (auch nur Standarddesign) liegt bei 500 € und damit gleichauf mit der deutlich schnelleren GTX 1080 bzw. 100 € über der meist gleichschnellen GTX 1070.

Mir fällt wirklich kein Grund ein, eine dieser beiden AMD-Karten zu kaufen, außer man ist extremer NV-Hasser / AMDs größter Fan!
Oder wie sollte mich AMD jetzt überzeugen, meine schon seit Mai 2016 erhältliche GTX 1080 durch ein AMD-Produkt zu ersetzen? Und selbst wenn ich noch keine 1080 hätte - warum sollte ich sie mir nicht kaufen und mehr Geld für VEGA ausgeben?
 

mad-onion

Software-Overclocker(in)
PCGH-News schrieb:
...Zum Vergleich: Die luftgekühlte Referenz spezifiziert AMD mit 1.546 beziehungsweise 1.546 MHz...
Äääh..ja! :ugly:
Sollte da nicht irgendwo, also zumindest an einer der beiden Positionen, eine 1247 anstatt einer 1546 stehen?
 

alfalfa

Software-Overclocker(in)
@alfalfa: genau wegen dieser Tatsachen habe ich mir vor nicht ganz 2 Wochen eine 1080 gegönnt, welche meine R9 390 ersetzt.

Und ich mir im Mai auch die 1080 für damals 435 € (abzüglich der 130 € die ich für meine GTX 970 im Freundeskreis bekam). Man kann sich fast ärgern, nicht die 1080 Ti für damals 630 € gekauft zu haben, aber im Verhältnis von Preis und Leistung war die 1080 da einfach unschlagbar. Eigentlich wollte ich ja lieber die 1070, aber die 1080 hat sich gerechnet.
Ich hatte das Warten satt, spiele seit Monaten mit schöner Grafik und sehr guter Leistung - ich habe es geahnt und wurde nicht enttäuscht.
Einerseits ein gutes Gefühl, das Richtige getan zu haben, andererseits aber auch schade, dass die Endkunden dadurch verlieren, weil der Fortschritt stagniert und die Preise nicht fallen.
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
1590 anstatt 1546 Boost macht fast 3% erhöhten Takt.
Echt jetzt? :what:

Aber sofern die gehalten werden, die Referenz taktet ja teilweise schlimm runter, bleibt am Ende doch noch etwas mehr übrig.
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
Die günstigste verfügbare RX 64 (Standarddesign!) liegt bei 600 € und kostet damit (bei meistens etwas weniger Leistung) 100 € mehr als die günstigste verfügbare GTX 1080.
Die günstigste verfügbare RX 56 (auch nur Standarddesign) liegt bei 500 € und damit gleichauf mit der deutlich schnelleren GTX 1080 bzw. 100 € über der meist gleichschnellen GTX 1070.

Auch mit dem Bewusstsein, dass VEGA nicht so der reißer ist, möchte ich gerne mein FreeSync weiter nutzen und genug "Saft" für 1440p haben. Die RX480 welche ich gerade habe ist da grenzwertig. Da habe ich wie du siehst nicht viele Möglichkeiten. Aber der Preis wird die Entscheidung liefern ob RX VEGA 56 ja oder nein. Bei der aktuellen Preisentwicklung tendiere ich eher zu NEIN.
 

Illithide

Freizeitschrauber(in)
Sucht mal auf Youtube einen (Deppen) der sich so ein Ding gekauft hat und stolz seine Gamingbenchmarks präsentiert...(wie es das ja zu Release von 1080/1080ti usw haufenweise gibt/gab)

...findest keinen ^^

Guckst Du hier im Forum. Findest Du zig UVler und OCler. Oder im Luxx-Forum. Oder im CG-Forum. Im 3DC-Forum. Im...oh wait... :wall:

Ich kann jetzt nicht einmal "Respekt" zollen, dass AMD es mit VEGA mit mehr als 1,5 Jahren Verzögerung einigermaßen schafft, zu NV aufzuschließen - koste es, was es wolle (Stromverbrauch, Lautstärke und Kaufpreis).
"Poor Volta" ist sowas von zum Lacher geworden... Nicht einmal ein "Poor Pascal" wurde es. Sorry für diesen Kommentar, aber wer vorher das Maul sooooooooo weit aufreißt...

Aber mal ganz ehrlich - wer außer extreme AMD-Fans / NV-Hasser soll das denn zu den aufgerufenen Preisen guten Gewissens kaufen?
AMD kann die Karten / GPUs kaum günstiger anbieten, weil die Entwicklung und Herstellung (HBM...) viel gekostet hat / kostet.
Aber konkurrenzfähig ist das einfach mal nicht und man muss schon wirklicher Fan sein, um dafür so viel Geld auszugeben, wenn man doch bei NV leider das bessere Angebot bekommt, wenn es um Spiele geht.
Ich wünschte, VEGA hätte Pascal übertrumpft und preislich unterboten, damit alle was davon hätten (Kaufpreise für Enduser, technischer Fortschritt), aber leider ist dem überhaupt nicht so.

Die günstigste verfügbare RX 64 (Standarddesign!) liegt bei 600 € und kostet damit (bei meistens etwas weniger Leistung) 100 € mehr als die günstigste verfügbare GTX 1080.
Die günstigste verfügbare RX 56 (auch nur Standarddesign) liegt bei 500 € und damit gleichauf mit der deutlich schnelleren GTX 1080 bzw. 100 € über der meist gleichschnellen GTX 1070.

Mir fällt wirklich kein Grund ein, eine dieser beiden AMD-Karten zu kaufen, außer man ist extremer NV-Hasser / AMDs größter Fan!
Oder wie sollte mich AMD jetzt überzeugen, meine schon seit Mai 2016 erhältliche GTX 1080 durch ein AMD-Produkt zu ersetzen? Und selbst wenn ich noch keine 1080 hätte - warum sollte ich sie mir nicht kaufen und mehr Geld für VEGA ausgeben?

Hör bitte auf, mit Deinem Fud den Thread zuzuspammen. Kurze Recherche und es ist klar, dass alle Vegas aktuell zur UVP verfügbar sind. P/L-technisch ist AMD genau richtig platziert und es gibt zumindest keinen Grund mehr, eine 1070er zu kaufen. Nicht umsonst werden gerade fleißig Gerüchte über eine 1070Ti gestreut. Dass GP102 konkurrenzlos geblieben ist, stellt niemand in Frage, interessiert in einem Vega64 Strixx-Thread aber schlicht ebensowenig wie Deine persönlichen Gefühle für Deine GraKa.

Kleine Kostprobe für noch Dich :devil:
UNIGINE Benchmarks

@CastorTolagi :
Die verwirrende Preisgestaltung / Verfügbarkeit ist eben das letzte Hälmchen, an dass sich manche gerne noch klammern möchten. Danke für die Versachlichung, die dem Thread jedenfalls nur gut tun kann.

Auch mit dem Bewusstsein, dass VEGA nicht so der reißer ist, möchte ich gerne mein FreeSync weiter nutzen und genug "Saft" für 1440p haben. Die RX480 welche ich gerade habe ist da grenzwertig. Da habe ich wie du siehst nicht viele Möglichkeiten. Aber der Preis wird die Entscheidung liefern ob RX VEGA 56 ja oder nein. Bei der aktuellen Preisentwicklung tendiere ich eher zu NEIN.
Wenn Vega56 kein Reißer ist, weiß ich auch nicht weiter: Vega56 kostet 399,- €. Auch wenn Du ggf. zwei, drei Tage auf Mindstar warten musst -länger dauerte es in den letzten Wochen nie- bekommst Du auf absehbare Zeit nichts Besseres. Die Referenzkarten haben erstklassiges Design und Komponenten. Lediglich am Lüfter könnte man versucht sein, etwas zu schrauben, nötig ist es aber nicht wirklich. Nur wer wirklich gar nicht mit Hardware kann, wartet vielleicht tatsächlich noch auf Asus. Vega56 kommt bereits im 400,- €-Referenzdesign auf Werte von 600,-€-1080er OC-Karten, eine 1070er sieht gar kein Land. :hmm: Imho eine klare Kaufempfehlung, außer die Leistungsklasse passt generell nicht und man möchte in den GP102-Bereich.

Schau vielleicht einfach mal im Vega-Laberthread oder im 56er/64er-UV-thread hier im Forum rein und mach Dir ein eigenes, genaueres Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chukku

Software-Overclocker(in)
Oben Unten