• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus O.C. profile nach BIOS Update nutzlos

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich habe ein winzig kleines Problem:
Ich habe ein Asus Z87 Pro. Soweit so gut. Auch habe ich einen OC am laufen, den ich als O.C. profile gespeichert habe.
Da ich das BIOS updaten wollte (von 1405 auf 1602) habe ich mein O.C. profile auf einem USB Stick gespeichert. So, nun das BIOS update gemacht, klappte einwandfrei. Dann im BIOS wollte ich mein O.C. profile vom USB laden. Doch das BIOS wollte das nicht und erzaehlt mir: "Can not load this O.C. profile, because of different BIOS versions". So oder so aehnlich. Ja toll Asus. Und wofuer sicher ich dann mein O.C. auf einem USB Stick vor dem Update?! :ugly:
Weiss jemand wie ich nun unter dem 1602 BIOS mein unter 1405 erstelltes O.C. profile nutzen kann? Ich werde bis zur loesung erstmal aufs 1405 zurueck gehen, weil das kann es ja wohl echt nicht sein :daumen2: :nene:

MfG Nils
 

Stueppi

BIOS-Overclocker(in)
Sowas hatte ich auch mal. Ich hab dann einfach meine Einstellungen neu eingestellt und das Profil dann gespeichert.
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Ja top ok, aber was bringt es dann ein Profil zu speichern? Ich meine die Z87 Boards erhalten Derzeit noch einige Updates. Als ich mein Asus Z87-Pro (C2) am 23.09.2013 geliefert bekommen habe, hatte ich als Bios das 1205. Danach gab es das Update aufs 1405. Dann kam das 1504. Und nun 1602. Im Schnitt also alle drei Wochen ein neues BIOS,derzeit. Da dann jedes mal den kompletten OC neu zu machen, darauf habe ich offen gesagt keine Lust. Im Gegenzug auf die Updates zu verzichten kann es aber auch nicht sein.
Gibt es denn keine Alternative? Kann man seine .cmo Datei (Also das OC-Profil) die unter einem aelteren BIOS erstellt wurde nicht unter dem neuen BIOS zum laufen bringen? Gibt es da keinen Converter oder so? Die Datei muesste ja dieselbe sein. Vermutlich steht nur irgendwo in der Datei #Ich wurde unter BIOS ABCD erstellt und laufe auch nur unter BIOS ABCD#. Es muesste doch reichen wenn man das in der .cmo file aendert auf die Version in der man das ganze nutzen moechte, oder?

Allet janz schoen verwirrend kinners :P
 
D

Dr Bakterius

Guest
Never touch a running System. Du musst ja nicht zwangsläufig jedes Update einspielen und die werden auch wieder weniger. Nur wenn du Probleme hast oder wirklich Leistung geboten wird würde ein Update Sinn machen. Durch tiefergreifende Änderungen können ja voreingestellte Settings zu Probleme führen, daher ist es schon sinnvoll das die verfallen
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Never touch a running System. Du musst ja nicht zwangsläufig jedes Update einspielen und die werden auch wieder weniger. Nur wenn du Probleme hast oder wirklich Leistung geboten wird würde ein Update Sinn machen. Durch tiefergreifende Änderungen können ja voreingestellte Settings zu Probleme führen, daher ist es schon sinnvoll das die verfallen

Ja, 1504 habe ich z.B. uebersprungen. Dennoch habe ich ja ein paar Probleme unter 1405 (Bei jedem Start "CPU FAN ERROR"), die halt ggf. durch das neue BIOS weggehen, somit habe ich schon Interesse am neusten BIOS und am OC^^
 
D

Dr Bakterius

Guest
Dafür gibt es ja die Bios Revisionen zum nachlesen um zu sehen ob es sich lohnt :D
 
TE
N

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Des is schon klar...nur was genau dann ein "Stability improvement" und "Bug fixing" ist, muss man schon durch updaten selber herausfinden. Bug fixing kann bedeuten das mein CPU FAN ERROR weg ist, kann aber auch bedeuten er vegitiert noch vor sich herum. Da hilft dann nur probieren
 
Oben Unten