[ANZEIGE] 2.500-Euro-Gaming-PC: PCGH-Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 7 5800X

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu 2.500-Euro-Gaming-PC: PCGH-Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 7 5800X

AMD hat mit der RX 6700 XT zum Schlag gegen Nvidias RTX 3060 Ti und 3070 ausgeholt und hat durch 12 Gigabyte Speicher vor allem in Zukunft die Nase vorn. Zusammen mit dem schnellen AMD Ryzen 7 5800X haben wir den PCGH Performance-PC für Sie konfiguriert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: 2.500-Euro-Gaming-PC: PCGH-Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 7 5800X
 
N

Nebulus07

Guest
Es wäre schön wenn auch für die Menschen die keine 2500 Euro haben, es etwas geben würde.
Wie wäre es einmal mit einem 500 Euro Gaming PC? Gerne mit APU. Und dem Vergleich zu einer PS5!
 

Blackfirehawk

Software-Overclocker(in)
das netzteil ist mit 550watt alles andere als zukunftstauglich,
der Ram ist billiger ramsch
2tb hdd.. ernsthaft? wer verbaut noch sowas in nem neuen rechner?
cpu und gpu sind okay.

aber leider gut 1000€ zu teuer für meinen geschmack
 

mumaker

Freizeitschrauber(in)
ich sehe es genau so, alle komponente sind ehrlich gesagt in diesen paket ein kleiner müllhaufen.
das teil ist sein geld nichtmal annähernd wert. vielleicht 4 von den komponenten würde ich mitnehmen, aber sonst sry. das geht garnicht !
 

danyundsahne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Joa, finde das auch relativ teuer...das bekommt der gamestar.de PC auch besser hin, auch wenn eher unbekannte BoostBox Teile verbaut sind.
Aber immerhin auch 6700XT, ein 5600X und ordentlich Speicherplatz. Leider nur 16GB RAM, aber dafür wiederum eine AiO Wasserkühlung.
Und das für 1699. Das sind 800€ weniger für ähnliche Gamingleistung.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Joa, finde das auch relativ teuer...das bekommt der gamestar.de PC auch besser hin, auch wenn eher unbekannte BoostBox Teile verbaut sind.
Die BoostBox-AiO macht keinen Schlechten bei mir, sehr leise, habe allerdings ne sehr sparsame CPU (x) genommen
im nem alternativen Aufrüst-PC.(mir reicht sogar die 120er)

(x) Da nur als SP unterwegs reicht der kleine 9400F für mich im Office-PC.
SoTR war noch ohne SAM weil ASUS beim TUF noch net das neue Bios bereitstellt.
 

Anhänge

  • Appolon.jpg
    Appolon.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 104
  • SoTR@4k60Hz-Vsync.jpg
    SoTR@4k60Hz-Vsync.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 139
Zuletzt bearbeitet:

danyundsahne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die BoostBox-AiO macht keinen Schlechten bei mir, sehr leise, habe allerdings ne sehr sparsame CPU (x) genommen
im nem alternativen Aufrüst-PC.(mir reicht sogar die 120er)

(x) Da nur als SP unterwegs reicht der kleine 9400F für mich im Office-PC.
SoTR war noch ohne SAM weil ASUS beim TUF noch net das neue Bios bereitstellt.
Ja dann ist doch gut wenn der Hersteller was taugt, prima! :)
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Jo,
Ich gehe mal davon aus, das CSL keinen schadensanfälligen Ramsch verbaut, sonst wäre ja 2-3 Jahre
Garantie ein Verlustgeschäft bei den Komplett/Aufrüst-PC´s.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Ein PC der noch vor ca. 1,5 Jahren max. 1200€ gekostet hätte :schief::wall::motz::nene:
1200 Euro hättest du vor 1,5 Jahren schon alleine für eine leistungsmäßig mit der 6700XT identische 2080Ti gezahlt.

Und selbst ein für damalige Verhältnisse vergleichbares System - mit einer 5700XT oder einer 3070, einem Achtkerner und 32 GB RAM - hätte definitiv deutlich über 1200 Euro gelegen.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Die 6700xt braucht net so ne fette CPU.
Es geht ja nicht (nur) darum, was deine Graka braucht, sondern was deine Spiele (und Anwendungen) brauchen. Für CPU-lastige Spiele macht auch eine fettere CPU Sinn, unabhängig von der Graka.

Letzte Woche hatte ich mal aus Spass geschaut:
Naja, nur 16 GB RAM und nur eine einzelne 512 GB-SSD kämen mir anno 2021 nicht in einen nagelneuen PC ...
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe ja noch zusätzlich ne ältere SSD+externe HD für ältere Games+Videos.
16GB Ram reichen bei einer 16GB-Graka besser als bei einer 8-10GB-Graka.
Warum soll ich ständig Alles neu kaufen?

Ob bei e-sports ein 5800x sooo viel schneller ist als ein OCed 10400/5600x ?
(nur bei Ampere brauchts evtl. den 5800x eher wg. des größeren Overheads)

Da muss Einen das Portemanaie schon ganz schön drücken um 2500 Tacken soooo zum
Fenster rauszuschmeißen!...Dann evtl. doch lieber ne bessere Graka!?
(im Anhang.. auch von letzter Woche)
 

Anhänge

  • 6800XT+5600x.JPG
    6800XT+5600x.JPG
    98,4 KB · Aufrufe: 118
Zuletzt bearbeitet:

tunexor

PC-Selbstbauer(in)
Ein PC der noch vor ca. 1,5 Jahren max. 1200€ gekostet hätte :schief::wall::motz::nene:
Ehhhh, nein. Der hätte auch vor dem aktuellen Irsinn +1,6k gekostet.
Ich habe ja noch zusätzlich ne ältere SSD+externe HD für ältere Games+Videos.
16GB Ram reichen bei einer 16GB-Graka besser als bei einer 8-10GB-Graka.
Warum soll ich ständig Alles neu kaufen?
16GB RAM sind doch nicht mehr Zeitgemäß. Egal ob deine Grafikkarte 16 GB oder 8 GB hat. Ich komme selbst mit meiner ollen Vega64 im 2. PC schnell über 20 GB RAM Auslastung.
Ob bei e-sports ein 5800x sooo viel schneller ist als ein OCed 10400/5600x ?
(nur bei Ampere brauchts evtl. den 5800x eher wg. des größeren Overheads)
bei CPU Lastigen Spielen hilft nur eine bessere CPU weil du sofort ins CPU Limit rennst, ergo: 5800X > all.
Gäbe es (für Spiele) eine noch weit aus bessere CPU für meine CPU-lastigen-Spiele, würde ich auch n Tausender ausgeben. Meine 6800XT chillt, wärend der übertaktete 5800X am kotzen ist.
Da muss Einen das Portemanaie schon ganz schön drücken um 2500 Tacken soooo zum
Fenster rauszuschmeißen!...
Soll es zur Zeit geben. Geld war seit der Weimarer Republik nicht mehr so wenig wert wie heute.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Ich komme selbst mit meiner ollen Vega64 im 2. PC schnell über 20 GB RAM Auslastung.
Vega hat nur 8GB. Evtl. hast Du in COD net den Vram auf 0,5 gestellt?
20GB klingt für mich nach MemoryLeak. Mal den ISCL probiert?
Oder hattest Du gar HBCC auf 16GB =ON oder irgendein sinnloses 8x MSAA ?
(ich drehe an meinem kleinen 28"-4k das AA immer runter... reicht wg. des geringen Pixelabstandes)
Godfall habe ich leider net, soll wohl auch Viel schlucken.
Ab W10 21H2 werden die Karten bzgl. Streaming eh neu gemischt mit direct storage.
Vermutlich werden dann meine nicht vorh. Probleme noch geringer.(zur Not gibts übrigens Regler)

Naja, muss Jeder selbst wissen. Ich spiele eh meist nur SP, dafür in 4k@60fps mit meinem ollen 9400F,
(ob nun in jedem Game der 5800x der große Burner ist, weiss ich net... evtl. wg. des Overheads mit Ampere sinnvoll)
 

Anhänge

  • ME.PNG
    ME.PNG
    86,5 KB · Aufrufe: 48
  • SecondInstinction@Chill55-57fps.jpg
    SecondInstinction@Chill55-57fps.jpg
    590,3 KB · Aufrufe: 38
  • TheOuterWorlds.JPG
    TheOuterWorlds.JPG
    2 MB · Aufrufe: 18
  • SoTR@4k60Hz-Vsync.jpg
    SoTR@4k60Hz-Vsync.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Naja, muss Jeder selbst wissen. Ich spiele eh meist nur SP, dafür in 4k@60fps mit meinem ollen 9400F,
(ob nun in jedem Game der 5800x der große Burner ist, weiss ich net... evtl. wg. des Overheads mit Ampere sinnvoll)
Metro Exodus ist als Ego-Shooter allerdings auch nicht allzu CPU-fordernd. Zudem mussten alle bisherigen Multiplattform-Spiele, die es auch für PS4 /Xbox One gibt, auch mit der lahmen Jaguar-APU klarkommen... da waren niedrige CPU-Anforderungen bereits im Spieldesign verankert.

Aber schau doch mal bei "Total War: Troy", was die PS4 und Xbox One nicht berücksichtigen musste. Auch in 4K gibt es da massive Leistungsunterschiede bei der CPU-Verwendung, nicht nur bei niedrigeren Auflösungen:

4k-troy.png



Derzeit natürlich noch die Ausnahme, aber nach der CrossGen-Phase wird die Xbox Series S wohl das neue Minimum bei der Multiplattform-Spieleentwicklung sein... und die hat 8C/16T, Zen 2 @ 3,4-3,6 GHz.

Da würde ich bei dem Zusammenstellen / Kauf eines neuen PCs nicht drunter gehen. Denn die CPU wird ja in der Regel deutlich seltener gewechselt als die Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten