• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen Threadripper 3970X

-FA-

Software-Overclocker(in)
Hallo,

ich habe mir endlich mein neues System zusammengebaut. Meine Daten:
AMD Ryzen Threadripper 3970X
128 GB RAM
ASUS Zenith II Extreme
2x RTX 2080 TI Founders Edition SLi

Das macht allerdings noch einige Probleme:

1.) Horrend lange Boot-Zeiten
Wenn ich das System einschalte kommt ja erstmal der POST (Power On Self Test). Der läuft auch soweit durch. Allerdings dauert das ca 2 - 3 Minuten bis dieses Prozedere abgeschlossen ist. Erst dann wird Windows 10 von der NVME-SSD gebootet, was dann nochmal ca 20s dauert. Jetzt habe ich gelesen, dass es bei HEDT-Plattformen gerne etwas dauert, bis alles initialsiert ist. Aber so lange? Woran kann das liegen?

2.) Probleme mit Soundkarte
Ich habe mir eine Soundblaster AE-9 zugelegt. Diese Karte würde eigentlich auf dem 4.Slot des Zenith II Extreme platziert werden. Allerdings habe ich das Problem, dass sobald idese Karte gesteckt ist, das System bei "Detect HDD" in POST einfriert. Aufällig: Normal hat de Soundkarte eine weiße LED-Beleuchtung, die leuchtet allerdings nicht.

3.) Abstansproblematik Graffikkarte:
Wie erwähnt soll ja die Soundkarte auf dem 4. Slot sitzen, damit direkt unter der 2.Graka. Allerdings werden die beiden RTX 2080 TI dermaßen warm , dass die Soundkarte gefühlt gegrillt wird. Theoretisch wäre auch unter der Graka am Gehäuse noch ein Slot frei. Ist es da theoretisch möglich einen Riser (x4) einzusetzen. Bzw. kann mir da jemand was empfehlen?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Beim Bootproblem kann ich dir leider nicht wirklich helfen. Aber zum SLI: Ich würde mir eine starke Karte holen (RTX 3080 oder 90) und das SLI abschaffen. Damit hat man eigentlich nur noch Nachteile.
 

ohleck1985

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo!

Beim Bootproblem kann ich dir leider nicht wirklich helfen. Aber zum SLI: Ich würde mir eine starke Karte holen (RTX 3080 oder 90) und das SLI abschaffen. Damit hat man eigentlich nur noch Nachteile.
Genau so ist es. 2 2080ti sind langsamer als ne 3080 oder 3090, kosten mehr Strom und machen nur Probleme. Verkaufen und ne 3080 oder 3090 nehmen.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Ok, ja ich denke da werd ich in die Richtung was machen müssen, sobald die RTX3090 wieder verfügbar sind. Weil so macht das echt wenig Laune.
Weiteres Problem was ich sehe, zwischen Backplate der Karte und CPU-Luftkühler (hier ist ein Noctua drin) ist gerade mal 3-4 mm Platz. Jetzt sehe ich das Problem, dass die Backplate der Graka zusätzlich den CPU-Kühler erwärmt. Der Luftkühler war eig zunächst als "Versuch" vorgesehen. Jetzt ist die Frage ob sich das Problem mit der RTX 3090 automatisch legen könnte, da ich diese oder ob ich eine AIO nachrüsten muss, Welche ist da an sich besonders gut für sTR4 geeignet (diese Sockel haben ja ne größere Fläche).
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
2.) Probleme mit Soundkarte
Ich habe mir eine Soundblaster AE-9 zugelegt. Diese Karte würde eigentlich auf dem 4.Slot des Zenith II Extreme platziert werden. Allerdings habe ich das Problem, dass sobald idese Karte gesteckt ist, das System bei "Detect HDD" in POST einfriert. Aufällig: Normal hat de Soundkarte eine weiße LED-Beleuchtung, die leuchtet allerdings nicht.
Creative scheint (immer noch!) Probleme mit den Treibern zu haben.
Die Tests der Karte sind, ähem, unterirdisch.

Da könnte man zu ASUS oder Terratech greifen:
.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ok, ja ich denke da werd ich in die Richtung was machen müssen, sobald die RTX3090 wieder verfügbar sind. Weil so macht das echt wenig Laune.
Weiteres Problem was ich sehe, zwischen Backplate der Karte und CPU-Luftkühler (hier ist ein Noctua drin) ist gerade mal 3-4 mm Platz. Jetzt sehe ich das Problem, dass die Backplate der Graka zusätzlich den CPU-Kühler erwärmt. Der Luftkühler war eig zunächst als "Versuch" vorgesehen. Jetzt ist die Frage ob sich das Problem mit der RTX 3090 automatisch legen könnte, da ich diese oder ob ich eine AIO nachrüsten muss, Welche ist da an sich besonders gut für sTR4 geeignet (diese Sockel haben ja ne größere Fläche).

Bei GPUs mit Axial-Design hast du immer das Problem, dass die warme Luft der GPU im Gehäuse verteilt wird und damit auch Einfluss auf Temperatur der CPU ausübt.
Die Nähe der Backplate zum CPU-Kühler spielt da eher eine untergeordnete Rolle.

Wenn es mit den 2 2080Ti keine Probleme mit der CPU-Temperatur gibt, wird es die mit einer 3090 auch nicht geben, denn die 3090 verbraucht weniger.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Okay, danke.
Gut vlt wäre es auch zu überlegen bei der 3090 dann auf ein Blower-Modell zu gehen, wobei soweit ich weiß nur Gigabyte dieses hat.
Jetzt hab ich noch ein offenen Punkt was das Gehäuse ROG Strix Helios betrifft. Das kommt ja von Haus eig mit vier Lüftern, welche vorne an einer Platine für eine Lüftersteuerung angeschlossen sind. Diese Lüftersteuerung ist ja vorne mit dem Frontpanel verbunden. Mit der bin ich aktuell auch nicht so glücklich. Die lässt sich nur in zwei Stufen einstellen. Bei der einen kommt meiner Meinung nach zu wenig Luft ins Gehäuse, bei der anderen wirds leider recht laut. Jetzt wäre die Frage ob die irgend jemand schon mal versucht hat ans Mainboard dranzuhängen? Gibts da ne Möglichkeit?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Okay, danke.
Gut vlt wäre es auch zu überlegen bei der 3090 dann auf ein Blower-Modell zu gehen, wobei soweit ich weiß nur Gigabyte dieses hat.
Jetzt hab ich noch ein offenen Punkt was das Gehäuse ROG Strix Helios betrifft. Das kommt ja von Haus eig mit vier Lüftern, welche vorne an einer Platine für eine Lüftersteuerung angeschlossen sind. Diese Lüftersteuerung ist ja vorne mit dem Frontpanel verbunden. Mit der bin ich aktuell auch nicht so glücklich. Die lässt sich nur in zwei Stufen einstellen. Bei der einen kommt meiner Meinung nach zu wenig Luft ins Gehäuse, bei der anderen wirds leider recht laut. Jetzt wäre die Frage ob die irgend jemand schon mal versucht hat ans Mainboard dranzuhängen? Gibts da ne Möglichkeit?

Blower-Karten sind lauter und die Kühlung ist schlechter, daher würde ich eine solche Karte nicht kaufen.

Wenn das normale 3/4-Pin-Lüfter sind, kannst du die problemlos ans Mainboard hängen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast doch nen OLED-Monitor auf dem Mainboard.
Müsstest doch nur hinschauen was bei Dir beim Post so lange dauert. Wird doch HAARKLEIN angezeigt.

Müssen wir nicht raten.
Wenn Du den RAM-Test nicht abgeschaltet hast, dauert der alleine schon gut 30 Sekunden bei 128GB RAM.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Okay, gut wo würde man den ausschalten?
Aus dem OLED wurde ich nicht wirklich schlau, da kam mehrmals die Meldung Load VGA-Bios. Allerdings hat sich das ganze noch weit zugespitzt, am Schluss fror sich das UEFI-BIOS ein wenn ich ins Setup wollte und reagiert kaum mehr, ich konnte also überhuapt nichts mehr machen. Auch Clear CMOS hatte keinen Erfolg. Ich hab jetzt um Äußersten gegriffen und ein BIOS-Update durchgeführt, und das hat Stand jetzt wahrliche Wunder bewirkt. Es fühlt sich an wie wenn die Handbremse gelöst wurde.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Bei den RAM-Timings ganz unten, wenn ich das aus dem Kopf richtig erinnere.
RAM-Training/Schnellstart .. sowas.
ABER nur abschalten, wenn Du Dir 120% sicher bist, dass Dein RAM vernünftig läuft.
So oft bootet man sein System am Tag ja nicht durch, das man auf diese Sicherheit verzichten sollte.
Wenn ein aktuelles Bios Deine Handbremse löst, würde ich nicht weiter eingreifen in diesem Kontext.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Okay danke. Also ich denk auch dass ich das drinlassen werde, die 20s sinds mir auch wert.
Also meinem neuen PC scheints leider noch ned langweilig zu werden mit neuen Problemen.
Nach dem ich jetzt heute noch eins mit den VRM-Lüftern auf dem Zenith II gelöst habe, hier hat der ASUS FanXPert warum auch immer diese auf dauerhaft 100% Drehzahl konfiguriert.

Jetzt hab ich nochmal zwei weitere Probleme:

1.) USB
Meine Logitech G13 wird irgendwie vom System nicht erkannt. Diese leuchtet kurz am Anfang auf bzw. blinkt 3x und erlischt dann anschließend. Woran kann das liegen?

2.) Nochmal zum Thema Grafikkarten:
Auch hier scheint irgendwo ein Problem vorzuliegen, jetzt mal unabhängig vom SLI-Verbund betrachtet. Die obere direkt unter dem CPU-Kühler sitzende Karte wurde hier im Idle 60 Grad warm, bei Spielen stieg die Temperatur auf 85 bis knappe 90 Grad an. An diese Karte hängen auch meine 3 Monitore. (1x UHD, 2x FHD). Zeitweise hat der nvidia-Treiber nach einem Neustart die Karte nicht mehr erkannt. Das äußerte sich so, dass sich die nvidia-Systemsteuerung nicht mehr öffnen ließ und der Fehler auftauchte, dass keine nvidia-Garfikkarte verbaut wäre. Im Windows-Gerätemanager tauchte dann "Fehler 43" auf. Zudem kam das System nicht mehr hoch, sobald an der unteren Graka Anzeigegeräte angeschlossen wurden, die aber nicht aktiv waren.

Ich habe jetzt testweise die obere Karte entfernt und alles an die untere angeklemmt. Im 3.Slot bewegen sich die Temperaturen im Idle bei 39 Grad. Habe die Karte jetzt dann testweise nach oben in Slot 1 befördert, hier sinds jetzt nach längerem Betrieb im Idle 46°. Klar wärmer, aber eben deshalb weil der CPU-Kühler im Weg ist. Jetzt ist die Frage, liegen 60 Grad im Idle im Rahmen oder kann es sein dass die Karte ne Macke hat? Auch wegen der anderen Probleme die aufgetreten sind?

Was evtl. ne Überlegung wäre ist ne AIO vorzusehen. Aber gibts da inzwischen eine vernünftige für TR4? Weil Enermax ist wohl murx, und bei den anderen wird nicht der gesamte Heatspreader abgedeckt. Alphacool hört sich sehr langlebig an, deckt aber wohl auch nicht voll ab. An Custom wag ich mich ned wo wirklich ran, habe da etwas Bauchweh wegen Leckagen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Laufen die Lüfter auf der Karte die so warm wird?
Und das eine Karte mit verschiedenen Monitoren nicht unbedingt in den 2D-Modus geht weißt Du bestimmt, hast es aber nicht nachgeprüft?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Sitzt wohl der Kühler der Karte nicht richtig, oder sie bekommt keine Luft zum Atmen.
Lass hat die Karte die Kühler ist oben, und setz die andere wieder drunter.

Wenn das ganze sich umdreht, weißte das es fehlende Frischluft ist.
Und wenn die untere Karte heißer bleibt, weißte dass da was mit dem Kühler nicht stimmt.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Da ich hier nirgendwo das Wort Gaming sehe wäre ich mit der Aussage 2 2080Ti sind langsamer als ne 3080/3090 vorsichtig. Und auch in Games wo SLI funktioniert sind die beiden Schneller als ne 3080. Aber ich schätze die Spiele die mit SLI funktionieren kann man an einer Hand abzählen. Shadow of the Tomb Raider skaliert glaube ich gut mit SLI.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Ich zocke auch, aber nicht nur damit. Der Rechner kommt genauso für Video-Rendering als auch Simulationen zum Einsatz.
Also hab jetzt mal die andere Karte oben rein, der PC läuft jetzt ca 15 min, hier liegt die Temp jetzt bei 53 Grad. Also etwas niedriger, aber ich lasse jetzt mal noch 30 min laufen dann mal sehen. Tendenz scheint aber erkennbar zu sein.

Wie könnte ich da an sich noch den Airflow verbessern?
Also vorne hab ich die mitgelieferten Lüfter verbaut, hinten und oben sind Noiseblocker-Lüfter verbaut (hinten 1x140mm, oben 3x120mm) .
Als CPU-Kühler ist ein NH-U14S TR4-SP3 mit zwei der nachfolgenden Lüftern montiert:
https://noctua.at/de/nf-a15-hs-pwm-chromax-black-swap

Also an sich ist die Maximalanzahl an Lüfter drin.
https://noctua.at/de/nh-u14s-tr4-sp3
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
6D4C5840-2983-47B2-899B-1DDFCF4697DF.jpeg

Des wäre mal des innere
Upload hab ich per Handy erledigt. Leider scheint es kann ich das Bild nicht drehen. DIe Oberseite ist hier linksseitig.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Also aktuell blasen 3 Lüfter rein und 4 raus. Sofern ich dreh sinds 4 rein und 3 raus.

Ich bin aber nochmal um eine Erkenntnis und ein Problem reicher bzw. dieses hängt nicht mit der Temnpertaur zusammen.
Schalte ich die zwei FHD Monitore weg, taktet die obere Karte runter und ist dann im Idle noch bei 46 Grad (Stichwort 2D / 3D-Modus. Kann ich da ggf. iwas einstellen, dass die auch mit allen angeschlossenen Bildschirmen in den 2D-Modus geht.
Dann wäre mal das Phänomen im Idle geklärt. Aber wie verhält sich das unter Last? Da dürfte es trotzdem weiterhin Probleme geben? Weil wenn ich jetzt als Beispiel auf dem 4k Moni (mit 60 Hz zock) oder auch generell Videos render, da geht ja der Takt hoch, damit wieder heißer... Zukünftig kann es auch sein dass ich da nen Monitor mit 4k und 120 Hz haben werde...
Dann zum Problem, wie weiter oben schon beschrieben. Dieses tritt leider unabhängig von der Temperatur auf:
Sobald an der 2 .Graka ein Display, Beamer oder ähnliches angeschlossen wird, spielt das gesamte System verrückt. Diese müssen nicht mal eingeschaltet sein. Entweder es kommt dann überhaupt kein Bild mehr (auf keiner Anzeige) oder es wird nur noch die untere Graka erkannt. Das äußerte sich so, dass sich die nvidia-Systemsteuerung nicht mehr öffnen lässt und der Fehler auftaucht, dass keine nvidia-Garfikkarte verbaut wäre. Im Windows-Gerätemanager taucht dann "Fehler 43" auf. Eine komplette Neuinstallation des Treibers habe ich schon mehrmals (auch mit Driver Cleaner) durchgeführt, das hilft genau bis zum nächsten Neustart.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst den Multimonitorpowersaver vom Nvidia Inspector ausprobieren.
Allerdings brauchen viele Bildschirme halt auch einfach Leistung. Und wenn Du die Karten in den 2D zwingst und dann die Leistung nicht ausreicht, dann kann es zu problemen kommen.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Also,
ich bin in zweifacher Hinsicht weiter gekommen.
Ich habe jetzt zu den festen PCI/E-Einstellungen zusätzlich einen älteren Treiber installiert. Urplötzlich funktionierte das Ganze...
Auch beim Thema Hitze bin ich weiter. Man mag vom Glauben abfallen wenn man das hört, weil das ist wieder etwas von der Kategorie " Es gibt nichts was es nicht gibt". Schuld ist die NV-Link-SLi-Brücke. :lol:
Ich habe ja als Grakas zwei 2080 TI Founders Edition Karten. Als NV-Link-Brücke habe ich jedoch ohne weiter Nachzudenken einen ASUS ROG-NVLink-Bridge verwendet. Bei einem Umbau auf Wasserkühlung mag das funktionieren. Beim Luftkühler blockiert diese Brücke allerdings aufgrund ihres glatten Aufbaus genau den Warmluft-Auslass des etwas dickeren Teil des Kühlkörpers. Beim genaueren Betrachten der Bilder fällt jedoch auf, dass die "orginale Nvidia"-Brücke" an dieser Stelle eine schräge Kante hat, so dass der Auslass nicht blockiert wird. Ich habe daher die Brücke temporär entfernt und siehe das die Karte ist 10 Grad kälter.
Ich habe jetzt vor das Belüftungskonzept nochmals zu optimieren. Ich würde vor den Grakas auf Höhe der beiden Metallstangen für die Grafikkarten Stützen einen weiteren Lüfter montieren, damit am Gehäuse der Grakas ein besserer Airflow entsteht. Mein Plan war da jetzt einen weiteren Noiseblocker NB-eLoop X B14-P ARGB 140mm vorzusehen. Dürfte der ausreichen oder wäre da ggf. noch ein stärkerer sinnvoller? Meine Idee wäre den mit Winkeln an der Abdeckung zu befestigen. Oder gibts da spezielle Montagekits?

Dann nochmal ne Frage, was sollte ein AMD Ryzen Threadripper 3970X generell im Idle für Temps haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Zwischen 35 und 50°
Je nachdem was Du für ein Programm zur Anzeige der Temps nutzt.
Geschickt wäre es natürlich auf den OLED-Monitor vom Mainboard zu schauen. Dann sollten es unter 40° sein.

Aber wie bei allen anderen Ryzen-Prozessoren. Du hast da eine 7nm Heitzplatte, die nicht nur einen Sensor für die Temperatur hat, sondern in jedem Kern mehrere. Bei Deinem Prozessor also eine große Anzahl. Und wenn ein Kern arbeitet wird er dank 7nm schnell warm, auch wen 99% vom Silizium gerade schlafen und Kühlschrank-Temp haben, und es wird in der Regel immer der wärmste Kern angezeigt. Also ist auch 50° NORMAL.
 
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Naja, also auf dem OLED des Mainboards springt die Temperatur zwischen 45° und 55° C hin und her.
Kann aber sein dass ich das noch kälter bekomm wenn der größere Lüfter vor den Grakas installiert ist, der von der Höhe her auch die Backplate der oberen Graffikkarte erreicht.
 
Oben Unten