• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AiO Wasserkühlung für Threadripper 3970x + beq.Dark Base PRO 900

t3quil4

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,
ich frage für einen Kollegen nach der passenden Wasserkühlung für seinen Rechner.

Folgende Basiskomponenten sind eingebaut:
- AMD Threadripper 3970x
- Coolermaster Wraith Ripper

- ASUS ROG Zenith II Extreme

- 2x Nvidia RTX 3090 (3-Slot Karten)

- bequiet Dark Base Pro 900 Rev. 2


Aus welchem Grund möchte er eine WaKü?
Da die eine Grafikkarte direkt zwischen dem fetten CPU Kühler und der anderen Karte sitzt, wird diese bis zu 90 - 95° heiß.
Dies wollte er durch ein neues größeres Gehäuse lösen, was ich in meinen Augen aber Quatsch finde.

Eher sollte die Temperatur innerhalb des Gehäuses runtergekühlt bzw. Hitzestau verhindert und der fette CPU-Block Kühler ersetzt werden.
Daher die Frage nach einer AiO-Wasserkühlung für die CPU.


Könnt Ihr irgendetwas passendes empfehlen?
Hinsichtlich der Kühlleistung und dem passenden Einbau in das Gehäuse?

Danke!

Liebe Grüße
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Was soll die CPU-AiO denn großartig bewirken, wenn die Karte im ersten Slot keine Luft kriegt, weil die der zweiten Karte den Arsch küsst? Und ja, das Gehäuse ist für solche abzuführenden Wärmemengen ungeeignet.

Ich würde ja eher beide GPUs unter Wasser setzen in einem vernünftigem Gehäuse, das für Wasserkühlung ausgelegt ist. Es gibt auch AiOs für GPUs, z.B. von Alphacool.

Oder ein entsprechend ausgestattetes E-ATX-Board nehmen, damit die erste Karte Luft zum Atmen hat. Löst natürlich immer noch nicht den Umstand, dass das Gehäuse einfach nicht dafür geeignet ist, derartige Abwärme zu handlen.

Also, da sind gleich mehrere Baustellen; lediglich eine CPU-AiO wird da so gut wie nix bringen, fürchte ich.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Welche Lösung wird denn angestrebt? Die Wahl des Gehäuses hängt ja davon ab, was letztlich gemacht werden soll.

Sollen die Karten nur weiter auseinander und weiter per Luft gekühlt werden? Dann muss nur darauf geachtet werden, dass das Case zwar E-ATX, aber keine XL-ATX-Boards aufnehmen kann. In dem Fall müsstet ihr mal ausmessen, ob es E-ATX-Boards gibt, die a) genügend Platz zwischen den beiden Karten lassen und b) der zweite verwendete PCIE-Steckplatz auch entsprechend den Anforderungen angebunden ist (x4, x8, x16).

Soll das Mainbaord weiter verwendet werden und die GPUs unter Wasser gesetzt werden, solltet ihr mit den verfügbaren Radiatorplätzen wohl hinkommen, selbst, wenn auch noch die CPU unter Wasser laufen sollte.
 
TE
T

t3quil4

Schraubenverwechsler(in)
Ja die Karten sollen weiterhin per Luft gekühlt werden.

Das ASUS ROG Zenith II Extreme ist ja ein e-ATX Board und soll weiter verwendet werden, ja.


Das angesprochene Gehäuse von Phanteks bietet schon mal mehr Platz und bietet auch Erweiterungsplätze für eine Wasserkühlung an, wo ich sowieso gerade bisher rausgelesen habe, dass eine CPU WaKü nicht notwendig sein sollte.

Ich bespreche das noch einmal mit meinem Kollegen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
1kW abzuführen ist mit Luft eben etwas schwierig, das geht nicht so leicht. Die CPU mit einer AiO zu kühlen wird das nicht besser machen, möglicherweise sogar schlimmer.
Da hilft nur eins, Wakü für alles und ein Mora.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Das Primo ist uralt und nicht mehr ganz auf dem Stand der Technik.
Im Falle von Phanteks bietet sich wegen des sehr luftigen Aufbaus das Enthoo Pro 2 an.

Sind die Grafikkarten mit einer Brücke verbunden?
Wenn nicht, würde es sich anbieten, den Abstand der Karten zueinander zu maximieren, indem sie jeweils in den obersten und untersten Slot gesteckt werden. Dafür wäre allerdings ein Gehäuse mit mindestens 9 Slots nötig.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Je nachdem, was man macht, ist die Anbindung der Karten auch relevant. PCIe 4.0x8 vs 16 mag zwar wirklich kein großer Unterschied sein, aber kann je nach Anwendung (und nach professioneller Anwendung riecht das System schon) durchaus was ausmachen. Außerdem kommt dann noch die Sache mit der Brücke dazu, wenn denn eine verwendet wird. Ich bleib dabei, das ist unter Luft einfach nicht toll.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Für deinen Aufbau brauchst du min 10*120 Radiator.
Intern nur mit wenigen Gehäusen machbar.
Extern, easy.

Intern:
Das Core W100 ist deine beste Chance das zu machen.
.
 
Oben Unten