AMD Ryzen: Roadmap bis 2022 geleakt - Rembrandt, Raphael und ein unbekannter Name

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen: Roadmap bis 2022 geleakt - Rembrandt, Raphael und ein unbekannter Name

Glaubt man einer geleakten Roadmap, so hat AMD in den kommenden zwei Jahren einiges vor. Künftig soll es demnach zwei APU-Familien geben, während sich bei den Prozessoren im kommenden Jahr wenig tut. 2022 soll es hingegen spannend werden: Möglicherweise will AMD dann erstmals alle CPUs als APUs, also mit integrierter Grafikeinheit, auf den Markt bringen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD Ryzen: Roadmap bis 2022 geleakt - Rembrandt, Raphael und ein unbekannter Name
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Dali? Dürer?
Nur um mal zwei zu nennen :P

@Topic: Alle AMD CPUs mit iGPU wäre doch echt mal was feines, vor allem jetzt, da Intel seit neuestem auch CPUs mit deaktivierter iGPU anbietet :ugly:
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Dann wird man wohl noch bis >2022 warten müssen, um auch am Desktop endlich DDR5 nuzten zu können (eine Chance mehr für Intel). Mit 4 Speicherkanälen und DDR4 ist wohl genauso wenig zu rechnen, außer ab 1300€ mit TR3/4/5.
 

Ralf345

Freizeitschrauber(in)
Demnach kann AMD ihre jährliche Kadenz nicht mehr einhalten und muss mit Warhol eine refresh Generation einstreuen. Mit Raphael ist nicht vor H2 2022 zu rechnen.
 

Ralf345

Freizeitschrauber(in)
Ich rede von der Kalenderjahrkadenz, die können sie nicht mehr einhalten. Überraschend ist das nicht, das ist klar. Schon dieses Jahr wird es knapp. Der Unterschied ist jetzt nur, dass sie mit Warhol ein Kalenderjahr mit einem refresh bedienen müssen. Die 15 Monate sind also auch Geschichte. Immer in der Annahme, dass die Roadmap echt ist.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Wird wohl eher ein Rebrand denn ein Rembrandt. :D :D :D Haha, der war geil!
Ich bin gerade schier vor Lachen vom Stuhl gefallen, am lustigsten ist es immer, wenn es einen selber freut. :D

Jetzt schau ma mal, wohin die Reise geht. Immerhin macht das CPU Kartel aus AMD/Intel ne bessere Show (wenn man den Preismurks bei den Mutterbrettern, gerade von AMD, wegläßt) als auf GPU Seite AMD mit dem Partner Nivida. Jetzt sind die Ryzen ja schon mal gleichauf mit den Intelgegenüber, das ist fein und mal schauen, wie es weitergeht. Eventuell schaffen se es ja noch Intel die Krone beim Gaming abzujagen oder sogar Grafikeinheiten in einen 3900X etc. zu verbauen. Jetzt schau ma mal.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Sorry dieser Kommentar wird jetzt etwas kindisch, aber hey, das hält jung.

Hoffe dass es nach Raphael die anderen 3 Turtles kommen, dann hab ich was zum sammeln, so wie früher die Figuren :P. Die wurden ja alle nach Künstlern italienischen Renaissancekünstlern benannt (hab ich grad mal auf Wiki gecheckt). So haben wir alle wieder was gelernt.
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Ich brauche keine IGP in meinem Prozessor, ich will auch keine :schief:. Ich hoffe es gibt nach wie vor auch CPU´s ohne integrierte GPU´s.

Gibt mehrere Möglichkeiten für Zen4 Raphael:

1.) DIe GPU sitzt im I/O-Die --> Jeder Zen4 Raphael würde dann wohl mit iGPU ausgestattet sein

2.) Die GPU wird ein Chiplet, somit könnten bei den SKUs mit nur einem CPU-Chiplet zusätzlich eins mit GPU geben --> alle SKUs mit angenommen bis zu acht Kernen mit iGPU

3.) Es gibt für die kleineren SKUs nur noch ein monolithisches Die mit onboard GPU, also nur noch die APU die auch für mobil verwendet wird --> das ist so als würde jetzt alles bis einschließlich 3800XT von Renoir abgedeckt werden

---

Im übrigens bin ich der Meinung, dass die APU mit "D" Dali heißen wird. Ist doch logisch ;) und der Name geisterte doch schon ein paar mal durch die Gerüchteküche.
 
Oben Unten