AMD Ryzen: Neuer Chipsatztreiber behebt kritischen PSP-Fehler und unterstützt neue CPUs

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen: Neuer Chipsatztreiber behebt kritischen PSP-Fehler und unterstützt neue CPUs

AMD hat einen neuen Chipsatztreiber mit der Versionsnummer 3.08.17.735 veröffentlicht. Dieser verbessert die Sprachunterstützung, behebt einen kritischen Fehler im PSP-Treiber und fügt neue Device-IDs hinzu.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Zurück zum Artikel: AMD Ryzen: Neuer Chipsatztreiber behebt kritischen PSP-Fehler und unterstützt neue CPUs
 

P1Jay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im letzten Abschnitt beschreibt ihr die manuelle Installation. Wird der Chipsatztreiber nicht automatisch über die Windows Updates aktualisiert?
 

Jairus73

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Update über die "Windows-Update"-Funktion installiert nicht immer "zeitnahe" auf die aktuellste
Version. Du kannst einfach das aktuelle AMD-Chipset-Packet manuell herunterladen und das automatisch
durchlaufen lassen oder natürlich warten und hoffen das dein Mainboard-Hersteller seine "eigene"
Software / Driver schnell aktuallisiert und von dort updaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1659561002

Guest
Wer den neuen Chipsatztreiber manuell installieren möchte, kann ihn bei AMD herunterladen. Dort wird auch eine entsprechende Installationsanleitung bereitgestellt. Diese empfiehlt vor der Installation unter anderem eine Deinstallation des alten Treibers und einen anschließenden Neustart.

Auch wenn es relativ egal sein sollte, aber: Nein, einfach nein.

In most cases, the simple process of installing or upgrading the AMD Ryzen chipset drivers can be completed without issues. However, if there have been recent changes to your system hardware configuration or the currently installed chipset drivers are extremely outdated, then it is recommended to uninstall the existing chipset drivers before installing the new package. Performing the uninstall ensures a clean system and can help reduce issues or conflicts which may occur with the new installation.
 
G

Gast1659561002

Guest
nein, weils halt nicht empfohlen wird. empfohlen wird anderes:
Before installing the AMD Ryzen chipset driver package, it is recommended to save and close any open applications and temporarily disable anti-virus software. This can help eliminate any potential conflicts during the chipset driver installation process.

und probleme hatte ich an und für sich noch nie - wenn da mal was war, lags eher am verfrickelten system. seitdem ich da aber nicht mehr großartig rumpfusche... alles paletti.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich zitiere jetz mal aus dem Artikel:"Durch die neue Version soll es hier einige Fehlerbehebungen und zusätzliche Device-IDs geben, die unterstützt werden. Damit bereitet AMD das Softwarepaket wohl auf den Release zukünftiger Prozessoren vor. Um welche es sich dabei handelt, hat das Unternehmen aber, wie kaum überraschend, nicht bekanntgegeben."
Mein Gedankengang/Frage: Was nützen mir als X370-Nutzer neue IDs von zukünftigen CPUs? Obwohl der Treiber für mein Board freigegeben ist. Kann ich dann doch noch einen Ryzen 6000 auf meine Board betreiben? :devil:
Gruß T.
 

JoshuaOD

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Weiß nicht was ich falsch mache, aber alles ist ausgegraut und ich bekomme die Fehlermeldung: Fehler bei der Installation. Der Treiber konnte nicht installiert werden. Den vorherigen wieder installiert und gut ist. Dieses Treiber gefummel nervt nur noch.
Auch wenn es das erste mal ist das ich Probs mit der AMD Treiberinstallation hatte, alle anderen manuellen Updates gingen so durch.
Wer weiß woran es liegt. Ich bleib erstmal bei der vorherigen Version.
 
G

Gast1659561002

Guest
dann gilt für dich eventuell ja jenes:
However, if there have been recent changes to your system hardware configuration or the currently installed chipset drivers are extremely outdated, then it is recommended to uninstall the existing chipset drivers before installing the new package. Performing the uninstall ensures a clean system and can help reduce issues or conflicts which may occur with the new installation.

den alten treiber via systemsteuerung deinstallieren, neu starten und dann nochmal probieren.
Provided below are the solutions to potential errors that may be encountered during the chipset driver install/uninstall process.

  • Error 1601: The Windows Installer service could not be accessed.
    This problem may occur if the Windows Installer files are damaged or missing. To resolve error 1601, please follow the steps below and rerun the chipset driver installer after completing each step:
  1. Check whether the Windows Installer service is set to Disabled:
    • Click Start, type services.msc in the search box and press Enter.
    • In the Services (Local) list, right-click Windows Installer, and then click Properties.
    • If Startup type is set to Disabled, change the setting to Manual from the drop-down list.
    • Under Service status, select Start and click OK.
  2. Re-register the Windows Installer service:
    • Right-click Start, select Run (or Windows key +R)
    • Type msiexec.exe /unreg and click OK.
    • If a confirmation message appears, click OK again.
    • Right-click Start, select Run (or Windows key +R)
    • Type msiexec.exe /regserver and click OK.
    • If a confirmation message appears, click OK again.
  3. Download and install the latest version of Windows Installer from Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/942288


  • Error 1602: User cancelled installation.
    This problem may occur when the operation was cancelled by the user or another running process. To resolve error 1602, please close any running applications and re-run the chipset driver installer.


  • Error 1603: A fatal error occurred during installation.
    This problem may occur due to driver/software conflicts, false positives trigged by antivirus software, missing critical/important Windows updates, or corrupted registry keys and/or system files. To resolve error 1603, please follow the steps below and rerun the chipset driver installer after completing each step:
  1. Please ensure the antivirus software and definitions are up to date and/or temporarily disable your antivirus software until the installation of the chipset driver package is complete.
  2. Please run Windows Update and apply all available critical and important updates to ensure full compatibility with the chipset driver package being installed.
  3. Repair system registry and files by running the Windows Deployment Image Servicing and Management (DISM) and System File Checker (SFC) tools as Administrator. The DISM and SFC tools scan the integrity of the Windows image and all protected system files then replaces corrupted, damaged, and incorrect versions.
    • To run the DISM command use the Windows key + X keyboard shortcut to open the Power User menu, then select Command Prompt (Admin). Type "DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth" (without quotes) and press Enter. While running DISM you may notice the process will appear to pause at 20%. After a few minutes, the operation will continue.
    • To run the SFC command use the Windows key + X keyboard shortcut to open the Power User menu and select Command Prompt (Admin). Type "SFC /SCANNOW" (without quotes) and press Enter. For more information on using SFC, please refer to the Microsoft article: Use the System File Checker tool to repair missing or corrupted system files


  • Error 1720: There is a problem with this Windows Installer package.
    This problem may occur due to insufficient account privileges, file extraction error, corrupted download, missing registry and/or files, non-English log file format, installation on non-C boot drive, folder & file access permissions. To resolve error 1720, please verify the following items and then re-run the chipset driver installer:
  1. The chipset driver package is being installed using an account with administrator privileges.
  2. The size of the downloaded chipset driver package matches the file size indicated on the download page. If the sizes do not match, an interruption may have occurred during download, please download the package again.
  3. The package setup files were successfully extracted to the default folder <OS drive>\AMD.
  4. Ensure that folders <OS drive >\AMD and %appdata%\AMD have ‘Read-only’ permission. Also verify that files within these folders are marked with ‘Read-only’ permission.


  • Error 1302: Please insert the disk.
    This problem may occur when the drive containing the installation executable becomes inaccessible. To resolve error 1302, please perform a clean boot in Windows and make sure that there is no active VPN connection then rerun the chipset driver installer.


  • Error 1316: A network error occurred while attempting to read from the file.
    This problem may occur due to previous installer left files from the old install behind and those files prevent the new install from proceeding. To resolve error 1316, please follow the steps below and rerun the chipset driver installer after completing each step:
  1. Download and install the latest version of Windows Installer from Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/942288
  2. Check whether the Windows Installer service is set to Disabled:
    • Click Start, type services.msc in the search box and press Enter.
    • In the Services (Local) list, right-click Windows Installer, and then click Properties.
    • If Startup type is set to Disabled, change the setting to Manual from the drop-down list.
    • Under Service status, select Start and click OK.
  3. Re-register the Windows Installer service:
    • Right-click Start, select Run (or Windows key +R)
    • Type msiexec.exe /unreg and click OK.
    • If a confirmation message appears, click OK again.
    • Right-click Start, select Run (or Windows key +R)
    • Type msiexec.exe /regserver and click OK.
    • If a confirmation message appears, click OK again.


  • Error opening the installation log file. Verify that the specified location exists and is writable.
    This is a known Windows OS issue. To work around this problem, please refer to this Microsoft article.
If you are still unable to resolve any of the above errors, after completing the suggestions outlined above and need further assistance, please contact AMD Customer Care. Make sure to include the AMD Installer log file to your service request. The AMD Installer log file is located in <OS drive >\AMD\ Chipset_Software\Logs
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Und noch immer lässt sich der Treiber nicht installieren, wenn das Benutzerkonto unter Windows aus mehr als einem Wort besteht, echt lächerlich warum die das nicht fixen...
 

Jairus73

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und die alte Version vorher deinstallieren? Ich dachte das erfolgt dann automatisch.
EIn guter INSTALLER ,sollte eigentlich von sich aus erkennen ,das ältere Software im
System gefunden wurde und diese von sich aus löschen oder überschreiben. Aba keine
Ahnung ob der Chipset-Installer das von sich aus lönnen kann ;)
 
G

Gast1659561002

Guest
Und noch immer lässt sich der Treiber nicht installieren, wenn das Benutzerkonto unter Windows aus mehr als einem Wort besteht, echt lächerlich warum die das nicht fixen...

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Ich konnts mir ja fast denken... vielleicht gehste nochmal gaaaanz tief in dich...
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei mir hats auch funktioniert. Keine Ahnung was da bei ihm los ist.
EIn guter INSTALLER ,sollte eigentlich von sich aus erkennen ,das ältere Software im
System gefunden wurde und diese von sich aus löschen oder überschreiben. Aba keine
Ahnung ob der Chipset-Installer das von sich aus lönnen kann ;)
Der upgradet den alten einfach. Da braucht man nichts deinstallieren.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ja, vor etlichen Stunden schon...
Erfolgreich drüber gebügelt :D

Wo hast du denn diese Anmerkung gefunden @Brexzidian7794?
siehe:

:P
 
G

Gast1659561002

Guest
So schaut das bei mir aus, wenn ich es mit einem Benutzerkonto installieren will, bei dem eine Leerstelle enthalten ist.
Dieser Fehler ist auch schon sehr lange bekannt!

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
du hast nicht zufällig irgendwann mal versucht, den von windows eingekürzten namen (macht es nämlich bei onlinekonten; meines gerade eben war ein lokales.) wieder zu verlängern? hab das vor urzeiten nämlich auch mal probiert - hat zwar irgendwie mit üblen magenschmerzen geklappt, aber funktioniert hatte damals auch kaum was...

wird schon schön an dir selber liegen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten