• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen 9 4900U: Neues 15-Watt-Flaggschiff im User-Benchmark

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen 9 4900U: Neues 15-Watt-Flaggschiff im User-Benchmark

AMD scheint die 15-Watt-Klasse seiner neuen Mobile-Prozessoren mit dem Ryzen 9 4900U nach oben hin abrunden zu wollen. Mit acht Kernen und einer maximalen Frequenz von 4,3 GHz hätte die APU hauptsächlich Symbolcharakter - denn der Ryzen 7 4800U ist angeblich nur 100 MHz langsamer.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD Ryzen 9 4900U: Neues 15-Watt-Flaggschiff im User-Benchmark
 

Karling

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mir mal die Userbenchmark-Ergebnisse der neuesten CPUs von Intel und AMD angesehen und zwar die schlechtesten davon. Im Verhältnis zu den Intel-Ergebnissen, die erst ab 45% Durchschnittswert anfangen, sind bei den AMD-Ergebnissen überproportional viele extrem niedere Werte von 10% bis 25% dabei. Damit wird die Durchschnittsleistung der AMD-CPUs fälschlich heruntergezogen und als schlechter eingestuft. Wenn man dann auch noch die seit neuestem von Userbenchmark überproportional bewertende SingleCore-Leistung in Betracht zieht, könnte man zum Schluss kommen, dass der Userbenchmark ein hinterhältiges Intel-Manipulationsinstrumentarium gegen die AMD-Konkurenz ist.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Bei den 15W erwürgen sich die CPU und GPU endgültig, bei 8 Kernen wird auch die CPU extrem ausgebremst. Dummerweise sind die 15W CPUs heute in quasi allen billigen Laptops verbaut.

Ich habe mir mal die Userbenchmark-Ergebnisse der neuesten CPUs von Intel und AMD angesehen und zwar die schlechtesten davon. Im Verhältnis zu den Intel-Ergebnissen, die erst ab 45% Durchschnittswert anfangen, sind bei den AMD-Ergebnissen überproportional viele extrem niedere Werte von 10% bis 25% dabei. Damit wird die Durchschnittsleistung der AMD-CPUs fälschlich heruntergezogen und als schlechter eingestuft. Wenn man dann auch noch die seit neuestem von Userbenchmark überproportional bewertende SingleCore-Leistung in Betracht zieht, könnte man zum Schluss kommen, dass der Userbenchmark ein hinterhältiges Intel-Manipulationsinstrumentarium gegen die AMD-Konkurenz ist.

Das ist nichts neues, sie haben ihr Bewertungssystem angepasst. Alles über 8 Kerne geht z.B. nur noch mit 2% in die Gesamtbewertung ein. Damit werden der 3900X und der 3950X überproportional hart getroffen. Es ist kein Problem, wenn man praxisnahe Lasten abbilden will, aber das stinkt einfach danach, dass sie AMD diskriminieren wollen.

Natürlich ist das ganze eine tolle Sache, für die Besitzer von 4 Kern CPUs im allgemeinen und i7 6700K sowie 7700K Besitzer im besondern. sie kommen wesentlich besser weg.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Macht wenig Sinn "hey, das sind unsere Leistungsstärksten Mobile-CPUs - und hier habt ihr eine neue, da sit 100 mehr bei der Zahl - die muss schneller sein!!"
Ich würde aber gerne auch den wahren Verbrauch mal wissen.

Außerdem würde man Intel nun auch - leistungstechnisch setzt man die Konkurrenz bereits unter Zugzwang - in der Nomenklatur die Butter vom Brot nehmen. Dort gibt es nämlich keinen Core-i9 in der U-Serie.
Oder auf gut Deutsch - AMD versucht weiterhin Nutzer zu verwirren und die Namensgebung der Konkurrenz zu sabotieren.
 
Oben Unten