AMD: Ryzen 7000 mit X3D soll auf CES 2023 vorgestellt werden [Gerücht]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD: Ryzen 7000 mit X3D soll auf CES 2023 vorgestellt werden [Gerücht]

AMD soll seine neuen Prozessoren mit 3D V-Cache im Zuge der CES 2023 Anfang Januar vorstellen wollen. Diese Chips könnten einige Probleme der ersten Iteration mit erhöhtem Cache lösen und gleichzeitig die Leistungskrone wieder zurück zu AMD holen. Lesen Sie daher im Folgenden mehr zu AMDs angeblichen Plänen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD: Ryzen 7000 mit X3D soll auf CES 2023 vorgestellt werden [Gerücht]
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Na toll, hab gerade ein kleines (Winter-)system um den 13900k zusammen gestellt im Warenkorb.

Allerdings handelt es sich erstens um ein Gerücht und zweitens sind die Mainboardpreise jenseits von gut und böse für zen4, sowas unterstütze ich eigentlich nicht.

Die normalen Zen4 sind ja wirklich ein schlechter Scherz, kein Wunder das AMD da die Kapazitäten herunterfahren soll. Wenn die neuen GPU auch so eine Luftnummer werden, wird's Zeit für ein Personalwechsel...

Dazu kommt, dass es mindestens zwei SKUs geben soll, anstatt nur einen Prozessor zu beschleunigen.
Das etwas missverständlich formuliert, der 5800X3D wurde nicht beschleunigt, im Gegenteil, rein vom Takt auf dem Papier ist er sogar langsamer. Einzig Anwendungen welche vom gestiegenen Cache profitieren werden schneller abgearbeitet im Vergleich zum 5800X.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Das etwas missverständlich formuliert, der 5800X3D wurde nicht beschleunigt, im Gegenteil, rein vom Takt auf dem Papier ist er sogar langsamer. Einzig Anwendungen welche vom gestiegenen Cache profitieren werden schneller abgearbeitet im Vergleich zum 5800X.
Natürlich wurde er beschleunigt....
Takt ist irrelevant, was hinten raus kommt zählt und er war über Monate definitiv die schnellste Spiele CPU
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Natürlich wurde er beschleunigt....
Takt ist irrelevant, was hinten raus kommt zählt und er war über Monate definitiv die schnellste Spiele CPU
Das stimmt doch gar nicht, gibt etliche Anwendungen, insbesondere abseits von Spielen welche nachweislich langsamer laufen, weil diese eher von Takt anstelle Cache profitieren.

Vergleichbar mit ein Straßenauto mit einem mit einem Jeep auf der gleichen Plattform aber mehr Bodenfreiheit und passenden Reifen, in entsprechendem Gelände ist letzterer klar im Vorteil.

In Bezug zu Spielen gebe ich dir Recht, nicht umsonst werkelt die CPU bei mir.

Vielleicht sollte der Artikelschreiber seine Formulierung etwas überarbeiten, denn aktuell ist sie schlichtweg falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Expertenstatement

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Schlinge zieht sich zu.
Wenn AMD erneut Maßstäbe setzt, wie bereits mit dem Ryzen 7 5800X3D, wovon Analysten und Experten Stand heute ausgehen, wird es ganz düster für Intel.

Ein Lichtblick jedoch wird für Intel bleiben, allerdings weisen alle bisherigen Infos daraufhin, dass es nur die Rücklichter des Ryzen 7 7800X3D sein werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

perupp

Software-Overclocker(in)
Das stimmt doch gar nicht, gibt etliche Anwendungen, insbesondere abseits von Spielen welche nachweislich langsamer laufen, weil diese eher von Takt anstelle Cache profitieren.

Vergleichbar mit ein Straßenauto mit einem mit einem Jeep auf der gleichen Plattform aber mehr Bodenfreiheit und passenden Reifen, in entsprechendem Gelände ist letzterer klar im Vorteil.

In Bezug zu Spielen gebe ich dir Recht, nicht umsonst werkelt die CPU bei mir.

Vielleicht sollte der Artikelschreiber seine Formulierung etwas überarbeiten, denn aktuell ist sie schlichtweg falsch.
Deswegen sagte ich ja die schnellste Spiele cpu... da wurde er servolenkung beschleunigt
 

Alyva

PC-Selbstbauer(in)
Na toll, hab gerade ein kleines (Winter-)system um den 13900k zusammen gestellt im Warenkorb.

Allerdings handelt es sich erstens um ein Gerücht und zweitens sind die Mainboardpreise jenseits von gut und böse für zen4, sowas unterstütze ich eigentlich nicht.

Die normalen Zen4 sind ja wirklich ein schlechter Scherz, kein Wunder das AMD da die Kapazitäten herunterfahren soll. Wenn die neuen GPU auch so eine Luftnummer werden, wird's Zeit für ein Personalwechsel...


Das etwas missverständlich formuliert, der 5800X3D wurde nicht beschleunigt, im Gegenteil, rein vom Takt auf dem Papier ist er sogar langsamer. Einzig Anwendungen welche vom gestiegenen Cache profitieren werden schneller abgearbeitet im Vergleich zum 5800X.
Also, wenn ich in die Listen schaue, dann fangen sowohl AMD als auch INTEL bei so 200 Euro rum an bei den neuen Boards. Man kann natürlich bei beiden auch die 1200-2000 Euro Boards kaufen ^^
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Die Zen4-3D-CPUs werden jedenfalls die ersten wirklich interessanten CPUs der aktuellen Generation für diejenigen, die noch keinen 5800X3D haben und eh ein neues System aufbauen müssen.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Also, wenn ich in die Listen schaue, dann fangen sowohl AMD als auch INTEL bei so 200 Euro rum an bei den neuen Boards. Man kann natürlich bei beiden auch die 1200-2000 Euro Boards kaufen ^^

Früher haben gute Boards eben bei 100€ angefangen, wenn man ein paar Abstriche gemacht hat, sogar bei 80€. Wohlgemerkt die guten Z Boards, bei einem H Board konnte man nochmal ein paar Euro sparen. Da haben sich die Preise schon deutlich erhöht, ich würde sagen, etwas mehr als verdoppelt.
 

Alyva

PC-Selbstbauer(in)
Früher haben gute Boards eben bei 100€ angefangen, wenn man ein paar Abstriche gemacht hat, sogar bei 80€. Wohlgemerkt die guten Z Boards, bei einem H Board konnte man nochmal ein paar Euro sparen. Da haben sich die Preise schon deutlich erhöht, ich würde sagen, etwas mehr als verdoppelt.
Ja, und früher gab es auch, wenn man hart im nehmen war, die miesesten Boards für 30 DM :devil: Sein Einwand war aber nur für ZEN4, und das stimmt dann natürlich nicht. Generell ja, spezifiziert nein.
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein Ryzen 7900X3D wäre schon was sehr feines, da könnte man schwach werden.
Ich bin aber sehr zufrieden mit meinem 5800X3D, ich warte gerne auf Tests.
 

kastagier

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Ryzen 7900X3D wäre schon was sehr feines, da könnte man schwach werden.
Ich bin aber sehr zufrieden mit meinem 5800X3D, ich warte gerne auf Tests.
Dito! Hab zwar meinen X3D erst vor kurzem gekauft, würde aber für einen 7900 X3D evtl. nochmal in die Tasche greifen. (Oh Gott! Was rede ich denn da? Verdammte Emotionen!):stupid:
 

AngelDuster

Schraubenverwechsler(in)
Wer auf Zen3 ist sollte höchstens auf den 5800X3D upgraden und die kommende Generation überspringen. Wer auf älteren Generationen unterwegs ist upgraded auf Zen4 mit einem 7700X und dann auf eine 7800X3D wenn sie raus kommt.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Mir wäre ein 7800X3D und ordentlich Cach zzgl. 5,5Ghz lieber als ein aufgeblasener 7900X oder 7950X der durch Multi Die Probleme mit bringt wie:

Hitze & Latenz
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Das stimmt doch gar nicht, gibt etliche Anwendungen, insbesondere abseits von Spielen welche nachweislich langsamer laufen, weil diese eher von Takt anstelle Cache profitieren.
schon schräg. Er schreibt extra die CPU sei die schnellste SPIELE-CPU und du sagst er liege falsch, weil es ANWENDUNGEN gibt, bei denen das nicht der Fall ist
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
schon schräg. Er schreibt extra die CPU sei die schnellste SPIELE-CPU und du sagst er liege falsch, weil es ANWENDUNGEN gibt, bei denen das nicht der Fall ist.
Nicht nur lesen, auch verstehen was dort geschrieben steht, ist von Vorteil.

Ich habe eigentlich mit meinem ersten Kommentar schon alles gesagt, aber nun noch einmal fürs Verständnis:
Zweifelohne schrieb der Autor es handelte sich zeitweise um die schnellste Spiele-CPU, weiterhin schrieb er auch der Prozessor wurde beschleunigt, in Anbetracht der Anwendungsfalls AUSSCHLIESSLICH auf Spiele ist dies teilweise richtig, wenn die vom mehr an Cache profitieren können. Es gibt aber auch Beispiele wo dies nicht der Fall ist und aufgrund der Taktreduktion um 400 bzw 200Mhz das Gegenteil im Vergleich zum 5800x eintritt.

Leider hat der Autor sich aber sehr allgemeingültig ausgedrückt, wie ich auch bereits im ersten Beitrag erwähnte.

Hier der Satz: Dazu kommt, dass es mindestens zwei SKUs geben soll, anstatt nur einen Prozessor zu beschleunigen.

Der unbedarfte Leser könnte schlussfolgern die CPU wurde beschleunigt, dem ist aber nicht so, denn ausschließlich Anwendungen und insbesondere Spiele, die den Vorteil der vergrößerten Cache nutzen können, profitieren maßgeblich und nachweislich nicht alle.

Vergleichbar mit beispielsweise AVX512, Anwendungen (auch Spiele sind Anwendungen) die dies unterstützen, profitieren wenn der Prozessor diesen Befehlssatz integriert hat und die Anwendung diesen nutzt, zu behaupten der Prozessor ist schneller ohne diesen speziellen Anwendungsfall explizit hervorzuheben ist gelinde gesagt irreführend.


Vllt bin ich da etwas kleinlich, aber wir sind hier auch nicht in Omas Strickgruppe und ich erwarte eine gewisse fachliche Korrektheit seitens der Ausführungen der Autoren.

In dem Sinne, schönes Restwochenende 😉
 
Oben Unten