AMD Ryzen 5 1600 Übertakten

lefter

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag allerseits.

Ich bin sowohl neu hier im Forum als auch im Bereich Overclocking aber habe mich Interessehalber mal ein bisschen damit beschäftigt bzw. ein bisschen rumgespielt.

Wenn ich meinen Ryzen 5 1600 auf 3,7 GHz übertake funktioniert alles Problemfrei und Cinebench läuft problemfrei durch - CPU Temp steigt nicht über 57 Grad. Wenn ich jedoch auf 3.8 GHz hochgehe bekomme ich nachdem Cinebench kurz lief ein Standbild und muss dann den PC neustarten. CPU Temp steigt nicht über 58 Grad - habe einen Dark Rock 4 nachträglich eingebaut da der Box Kühler den Geist aufgegeben hat und mir auch zu laut wurde.

Kann es sein dass die Taktrate durch Mainboard o.Ä. begrenzt ist und ich deshalb nicht höher komme oder könnte evtl. auch Leistungsaufnahme o.Ä. zu hoch steigen und das Netzteil macht schlapp?

MfG Lefter
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst auch nicht einfach nur den Takt erhöhen, die Spannung muss dazu auch mit ermittelt werden.

Es kann immer nur auf eine Instabilität getestet werden. Also Spannung immer langsam erhöhen bis das System stabil läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
L

lefter

Schraubenverwechsler(in)
Hast du einfach nur den Takt hochgestellt? Mein R5 1600 lief ohne Probleme mit 4,2 GHz. Ich habe allerdings mehr gemacht als nur dem Takt verändert.
Anleitungen gibt's im Netz mehr als genug.
Takt und Spannung, die Spannung hat aber wohl nicht gepasst. Hab ihn jetzt mal auf 3,8 GHz laufen mit 1,3125 V Cinebench lief ohne Probleme durch mit maximal 62 Grad, auch Spiele haben die Temp nicht höher gebracht, mal schauen was noch geht
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Temperatur ist beid er CPU nicht ausschlaggebend. Ryzen1000 kommt bis ungefähr 4 GHz (im Bereich von 1,4v Spannung) und hat da ne harte Taktwall. Mehr geht nicht ohne extreme Gewalt, egal ob die CPU 40 oder 90°C warm wird.
Der optimale OC-Bereich (bevor man extrem viel mehr SPannung für wenige MHz braucht) liegt in der Regel bei 1,3 - 1,35v und Taktraten von (je nach Glück) zwischen 3,8 und 4 GHz.
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
Hast du einfach nur den Takt hochgestellt? Mein R5 1600 lief ohne Probleme mit 4,2 GHz. Ich habe allerdings mehr gemacht als nur dem Takt verändert.
Anleitungen gibt's im Netz mehr als genug.
Hi,
Dann hast du aber ein echt tolles Exemplar dieser CPU gehabt.
Das ist nun wirklich kein Durchschnitt und erweckt nur vollkommen überzogene Erwartungen.
Selbst die neueren 12nm Modelle packen bei weiten nicht alle mehr als 4ghz.
Gruß
 
Oben Unten