AMD RX 6500 XT: Selbst Scalper verkaufen kaum RX 6500 XTs

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD RX 6500 XT: Selbst Scalper verkaufen kaum RX 6500 XTs

Die Scalper haben sich als eines der großen Probleme in der Pandemie herausgestellt. Knappe Waren werden von ihnen aufgekauft und mit Gewinnabsicht teurer weiterverkauft. Betroffen sind davon vor allem Güter wie die aktuellen Grafikkarten und Spielkonsolen. Lesen Sie im Folgenden von den Scalpern und AMDs Radeon RX 6500 XT.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD RX 6500 XT: Selbst Scalper verkaufen kaum RX 6500 XTs
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
Der Preis ist momentan noch etwas zu hoch.
Für einen 107mm2 Chip mit nur 4GB wäre ein Preis um die 250 -300€ wohl in Ordnung.
Aber momentan ist das günstigste Angebot 339€ sobald sie unter 300€ gefallen ist kann man nochmals darüber reden.
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
Du meinst wohl 150-200€
Nein das ist in der gegenwärtigen Marklage illusorisch.
Die in etwa gleichschnelle RX5500XT konnte man zu diesem Preis bekommen.
Aber in der gegenwärtigen Marktsituation kannst du froh sein wenn du sie unter 300€ bekommen kannst.

Sonst nenne mir eine Alternative zu diesem Preis?
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
die kleine karte ist zu teuer für ihre leistung, genau wie alle karten derzeit.
wer trotzdem kauft -->selber schuld.

selbst wenn ich nicht mittlerweile eine 5700xt geholt hatte, vor einiger zeit, und ich noch die R9-290 hätte, würde ich bei dieser solange bleiben, bis die preise sich ein normalisiert haben.
aber ich weiss, es gibt zu viele die trotzdem kaufen weil 'geht ja nicht anders', 'ich hab ja das geld', oder sonstwas.
naja, SO kann man als verbraucher den markt natürlich NICHT beeinflussen, also selber schuld.
 

WoFNuLL

PC-Selbstbauer(in)
Nein das ist in der gegenwärtigen Marklage illusorisch.
Die in etwa gleichschnelle RX5500XT konnte man zu diesem Preis bekommen.
Aber in der gegenwärtigen Marktsituation kannst du froh sein wenn du sie unter 300€ bekommen kannst.

Sonst nenne mir eine Alternative zu diesem Preis?
Die etwa gleichschnelle / teure RX 5500 XT als auch / RX 580 / RX 480 ( und so ziemlich alles im 200 - 250 Euro bereich der letzten 6-7 Jahre !) sind a) zum teil schneller / b) mit mehr Speicher ausgestatettet / c) haben einen video De und Encoder und sind breit verfügbar auf den Gebrauchtmärkten.

In meinen Augen sind das alle BESSERE Alternativen zu genau diesem Preispunkt.

Der Punkt ist halt: Du Fragst nach Alternativen für eine Low Budget Grafikkarte, die eine Leistung bringt, die von gleich teuren Grafikkarten vor ca. 5-7 Jahren gebracht wurden ... es gibt Alternativen, nur halt in der Regel nicht als Neuwahre abe dafür definitiv besser als das was da hingeschlusert wurde.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Die etwa gleichschnelle / teure RX 5500 XT als auch / RX 580 / RX 480 ( und so ziemlich alles im 200 - 250 Euro bereich der letzten 6-7 Jahre !) sind a) zum teil schneller / b) mit mehr Speicher ausgestatettet / c) haben einen video De und Encoder und sind breit verfügbar auf den Gebrauchtmärkten.

In meinen Augen sind das alle BESSERE Alternativen zu genau diesem Preispunkt.

Der Punkt ist halt: Du Fragst nach Alternativen für eine Low Budget Grafikkarte, die eine Leistung bringt, die von gleich teuren Grafikkarten vor ca. 5-7 Jahren gebracht wurden ... es gibt Alternativen, nur halt in der Regel nicht als Neuwahre abe dafür definitiv besser als das was da hingeschlusert wurde.
Bleibt noch die Frage bestehen, wie gut eine 3, 5 oder gar 7 Jahre alte Karte auf dem Gebrauchtmarkt wirklich ist?
Wenn man Pech hat, bekommt man eine ausgelutsche Karte zugeschickt, die vielleicht sogar schon kleine Wehwechen hat.
Bei Neuware bezahlt man vielleicht mehr, hat aber Garantie und kein Roulettespiel.
Also ich möchte keine günstige Gamerkarte kaufen, die aber schon 2 Jahre irgendwo in einer Minung-Rig gesteckt hat.
Es wird dir keiner mitteilen, dass die Karte schon ausgelutscht ist, volle Kanne übertaktet worden ist, und dadurch vielleicht schon alterungsbedingt virtuelle 10 Jahre auf dem Buckel hat.
Gebrauchtware sollte also wirklich mindestens 30, besser 50% günstiger als vergleichswertige Neuware bezogen werden können, damit man die ganzen Risiken bereitwillig in Kauf nimmt.
Wenn jemand seine RX 580 nach zig Jahren vielleicht zum teureren Preis als den Einkaufspreis verhökern will, würde ich dem auf jeden Fall eine Abfuhr erteilen.
Wenn man die Dinger bei damals bei stellenweise unter 200 Euro nun für 100 Euro abgibt, kann man das als Käufer aber gerne machen.
Ist meine Meinung.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Die etwa gleichschnelle / teure RX 5500 XT als auch / RX 580 / RX 480 ( und so ziemlich alles im 200 - 250 Euro bereich der letzten 6-7 Jahre !) sind a) zum teil schneller /
Nein sind sie nicht.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

kleinemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 6500XT ist der beste Hardware-Witz der letzten 10 Jahre, aber möglicherweise haben die sich ja doch etwas dabei gedacht?
Es wäre ja möglich, das Sie mit dieser 6500XT jetzt in 2022 auch zum wirklichen Nahe der UVP über die Ladentheke geht, wenn auch Dank mangelnder Nachfrage.
Für dieses Experiment ist die wie gemacht, einfach mal um die Händler und den Markt mit deren überhöhten Preisvorstellungen zu Ärgern, leisten können Sie es sich
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Du meinst wohl 150-200€
Du meinst wohl die Hälfte davon.
Der 200mm² Chip meiner Frau in der Gefocre 1060, 6GB hat 2016 in einem Angebot 220€ gekostet. Vermutlich ist die Karte kaum langsamer oder ineffizienter (120W).
Bald 6(!) Jahre später, darf so eine Performance eigentlich nichts mehr kosten.
300+€ ist einfach nur lächerlich, die gehören alle mit nassen Fetzen gejagt.
Da haben sie alle total gut zusammengearbeitet, dass die Performance per Dollar gerade dem Stand von 2014 oder so entspricht.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiß nicht ob Scalper das Problem sind, wenn es massenhaft AMD und Nvidia Karten zum doppelten Preis bei Alternate, Mindfactory, Caseking, Jacob und Notebooksbilliger gibt. (und alle die ich an der Stelle vergessen habe)

Scalper wären ein Problem, wenn es nirgendwo Karten gäbe außer bei Ebay. Aber das ist schlicht nicht der Fall. Die 6500 ist Scalping ab Werk, da braucht es keine Wiederverkäufer auf Ebay.
 

Nero905

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese Scalper sind echt ein riesen Problem, auch meine Milch bekomme ich nicht günstig direkt bei der Molkerei sondern sie wird von Scalpern wie ALDI und co aufgekauft und ich muss dort dann horrende Preise dafür bezahlen.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Diese Scalper sind echt ein riesen Problem, auch meine Milch bekomme ich nicht günstig direkt bei der Molkerei sondern sie wird von Scalpern wie ALDI und co aufgekauft und ich muss dort dann horrende Preise dafür bezahlen.
IMHO ein ganz schlechtes Beispiel. Dir ist schon klar, dass die Milch bei Aldi und co locker 50% teuerer sein müsste (und das auch beim Erzeuger ankommen müsste) um halbwegs antsändig wirtschaften/produzieren zu können?
 

KnaTTerMaxe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bleibt noch die Frage bestehen, wie gut eine 3, 5 oder gar 7 Jahre alte Karte auf dem Gebrauchtmarkt wirklich ist?
Wenn man Pech hat, bekommt man eine ausgelutsche Karte zugeschickt, die vielleicht sogar schon kleine Wehwechen hat.
Bei Neuware bezahlt man vielleicht mehr, hat aber Garantie und kein Roulettespiel.
Also ich möchte keine günstige Gamerkarte kaufen, die aber schon 2 Jahre irgendwo in einer Minung-Rig gesteckt hat.
Es wird dir keiner mitteilen, dass die Karte schon ausgelutscht ist, volle Kanne übertaktet worden ist, und dadurch vielleicht schon alterungsbedingt virtuelle 10 Jahre auf dem Buckel hat.
Gebrauchtware sollte also wirklich mindestens 30, besser 50% günstiger als vergleichswertige Neuware bezogen werden können, damit man die ganzen Risiken bereitwillig in Kauf nimmt.
Wenn jemand seine RX 580 nach zig Jahren vielleicht zum teureren Preis als den Einkaufspreis verhökern will, würde ich dem auf jeden Fall eine Abfuhr erteilen.
Wenn man die Dinger bei damals bei stellenweise unter 200 Euro nun für 100 Euro abgibt, kann man das als Käufer aber gerne machen.
Ist meine Meinung.
Die Frage ist nur wie lange willst du so eine überteuerte Karte die keine Leistung bringt nutzen ?
Natürlich nur bis es etwas besseres zu einem annehmbaren Preis gibt.
Und dann hast du eine überteuerte Gurke die du nirgendwo loswirst, außer du haust deine Oma übers Ohr:D
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Wenn die Karte weder für Scalper noch für Miner interessant ist, wird sie im Preis sinken. Und wenn das passiert dann hat AMD doch alles richtig gemacht. Denn dann gibt es es eine schlechte Alternative zu den teuren Karten aber es gäbe erstmals eine.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Die Frage ist nur wie lange willst du so eine überteuerte Karte die keine Leistung bringt nutzen ?
Natürlich nur bis es etwas besseres zu einem annehmbaren Preis gibt.
Und dann hast du eine überteuerte Gurke die du nirgendwo loswirst, außer du haust deine Oma übers Ohr:D
Alle Karten sind überteuert. Würde es morgen puff machen und die Preise wären wieder wie in 2010, dann wäre der "verlust" bei dieser Karte in Geldwert deutlich kleiner als bei allen anderen.
 
Oben Unten