• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Radeon RX 6600 (XT): RDNA2-GPUs zeigen sich in AMD-Treibern

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Radeon RX 6600 (XT): RDNA2-GPUs zeigen sich in AMD-Treibern

Die Gerüchte um einen baldigen Launch der Radeon RX 6600 und RX 6600 XT für den Desktop verdichten sich. Nach kürzlichen Sichtungen entsprechender Custom-Modelle in der Datenbank der EEC sind beide Varianten auch in den offiziellen AMD-Treibern gesichtet worden, was einen baldigen Launch nahelegt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD Radeon RX 6600 (XT): RDNA2-GPUs zeigen sich in AMD-Treibern
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Schade, denn eigentlich wären die Karten für 250 € (non XT) und 300 € (XT) recht interessant.
Nur zum doppeltem Preis eher weniger ... :-(

MfG Föhn.
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Nachdem Nvidia in meinen Augen mit der 3060 nicht mit Ruhm bekleckert und nur das notwendigste getan hat, kann AMD hier hoffentlich noch einen Kracher hinlegen, was Preis, Verbrauch und Leistung angeht.

Die Preise sinken gerade kräftig und ne 6600(XT) kann hier hoffentlich noch schön dazu beitragen.
130 Watt für die XT und max. 10% langsamer wie ne 3060 wären nen traum.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Nachdem Nvidia in meinen Augen mit der 3060 nicht mit Ruhm bekleckert und nur das notwendigste getan hat, kann AMD hier hoffentlich noch einen Kracher hinlegen, was Preis, Verbrauch und Leistung angeht.

Die Preise sinken gerade kräftig und ne 6600(XT) kann hier hoffentlich noch schön dazu beitragen.
130 Watt für die XT und max. 10% langsamer wie ne 3060 wären nen traum.
Hand aufs Herz: Was wäre daran ein Traum? Bei der RTX 3060 stört primär der Preis, alles andere ist okay (Leistung und Verbrauch) bis sehr gut (Speicherkapazität, Features). Wenn dich der Verbrauch stört, kannst du undervolten, Speicher und Funktionen lassen sich aber nicht einfach durch Tools herzaubern. ;) Wie gut die RX 6600 und XT als Gesamtpaket werden, hängt direkt am Preis, daher wartet AMD auf weniger stürmische Zeiten.

MfG
Raff
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Hand aufs Herz: Was wäre daran ein Traum? Bei der RTX 3060 stört primär der Preis, alles andere ist okay (Leistung und Verbrauch) bis sehr gut (Speicherkapazität, Features). Wenn dich der Verbrauch stört, kannst du undervolten, Speicher und Funktionen lassen sich aber nicht einfach durch Tools herzaubern. ;) Wie gut die RX 6600 und XT als Gesamtpaket werden, hängt direkt am Preis, daher wartet AMD auf weniger stürmische Zeiten.

MfG
Raff
Wenn ich sehe was die 3060 mobile für 130Watt leistet und 3060 Ti mit ihren 200 Watt, dann finde ich das die 3060 keine gute Karte ist, die sich Nvidia leisten konnte, weil es bis jetzt absolut keine Konkurrenz in dem Bereich gab. Die beste Option im Preisbereich heißt für mich nicht, dass es auch eine gute ist.
Mein persönliches Empfinden. Ich hatte mehr erhofft. Andere finden auch ne 3070 TI interessant, ich finde sie furchtbar. Wäre ja schade, wenn alle das gleiche wollen. Vielleicht enttäuscht mich auch 6600 XT. Ich bin alt genug das "haben wollen"Gefühl weg zu nehmen und einfach zu warten ob es besser wird.

Das mit den Preisen betrifft jede Karte. Auch das es für ne Mitteklklassekarte fast nur übertaktete "gamer ultimate RGB Blinker" Editions gibt. Das sind Randprobleme, die aber den Preis (wahrscheinlich gewollt) treiben.
Ihr testet übrigens fast immer nur die übertakteten Premium Modelle statt den normalen Kram, das stört mich auch, weil es oft die Testergebnisse besser aussehen lässt, als "normalen" Modelle.
 

chesster

Schraubenverwechsler(in)
Nach einer 1060er die bei mir immernoch gute dienste tut (Asus Strix) für die ich seinerzeit auch 320 Euronen gelatzt habe, freu ich mich eigentlich auf die normale UVP der 3060, wird dann n nettes Upgrade zum fast Identischen preis...und nicht wenigen extra features 😁oder aber die 6600 (XT) wird so interessant das ich doch wieder ins rote lager wechsle
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Hand aufs Herz: Was wäre daran ein Traum? Bei der RTX 3060 stört primär der Preis, alles andere ist okay (Leistung und Verbrauch) bis sehr gut (Speicherkapazität, Features). Wenn dich der Verbrauch stört, kannst du undervolten, Speicher und Funktionen lassen sich aber nicht einfach durch Tools herzaubern. ;) Wie gut die RX 6600 und XT als Gesamtpaket werden, hängt direkt am Preis, daher wartet AMD auf weniger stürmische Zeiten.

MfG
Raff
Ne 3060 zur UVP würde instant in meinen Rechner wandern.

Für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend und dank DLSS auch noch fix genug für meinen WQHD 144 hz.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich fand die 3060 jetzt nicht schlecht, lässt sich gut übertakten, ist recht sparsam und die 12GB taugen auch was.
Mal gespannt, eine 6600 müsste schneller sein oder deutlich günstiger.
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Endlich! Ich warte schon seit über einem Jahr auf eine RDNA2-Alternative von AMD für meine GTX 970. Aber bisher gibt es da nicht einmal einen Paper-Launch.

Warum eigentlich nur 100W TDP? Die nächsten AMD-Karten gehen dann bei 200W weiter. Das ist immer noch 'ne ziemlich große Lücke. Oder übersehe ich etwas?

Warum gibt es eigentlich keine 6700er (also ohne XT)?
 
Zuletzt bearbeitet:

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Sehr gut 100W für die 6600 und 130W für die 6600XT sind für die angedachte Leistung auch mehr als genug.

Die 3060 wird sich wohl mit ihrer brachialen TDP von 170W irgendwo dazwischen, aber wohl doch eher näher zur 6600 einordnen.

Aus Effizienz technischer Sicht, ist AMD hiermit mindestens eine Generation in Führung, das könnte auch noch interessante Auswirkungen auf den Notebooksektor nach sich ziehen.

Schlussendlich hatte die 3060 einfach Glück, das sie sich bei Erscheinen nicht der 6600 / 6600XT stellen musste, sonst hätte man nämlich gesehen wie altbacken und ineffizient sie doch im Vergleich ist, aber dies spielt eh momentan keine Rolle, da momentan sowieso jedes Stück Altmetall zu überteuerten Preisen über den Tisch wandert.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Weiß man denn wann die Karten ungefähr vorgestellt werden?

Die 6600XT macht einen guten Eindruck (~10TF). Die hier gelesenen Angaben zum Verbrauch klingen auch super.
Bei einem ähnlichen Preis wie bei der RTX3060 würde ich aber wohl zu grünen greifen.

Wäre jedenfalls schön wenn die Karten ausreichend verfügbar wären und auch beim Preis Punkten können :)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Sehr gut 100W für die 6600 und 130W für die 6600XT sind für die angedachte Leistung auch mehr als genug.

Die 3060 wird sich wohl mit ihrer brachialen TDP von 170W irgendwo dazwischen, aber wohl doch eher näher zur 6600 einordnen.

Aus Effizienz technischer Sicht, ist AMD hiermit mindestens eine Generation in Führung, das könnte auch noch interessante Auswirkungen auf den Notebooksektor nach sich ziehen.

Schlussendlich hatte die 3060 einfach Glück, das sie sich bei Erscheinen nicht der 6600 / 6600XT stellen musste, sonst hätte man nämlich gesehen wie altbacken und ineffizient sie doch im Vergleich ist, aber dies spielt eh momentan keine Rolle, da momentan sowieso jedes Stück Altmetall zu überteuerten Preisen über den Tisch wandert.

Noch hat niemand wirklich eine Ahnung, wie hoch die Leistung ist, aber du weißt es natürlich ganz genau.

Bisher war die Effizienz relativ ähnlich, mit leichten Vorteilen für die eine oder andere Seite.

Bei dir ist der Wunsch der Vater des Gedanken, ich vermute es wird anders kommen.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Weil die chipausbeiute so gut ist das nix über bleibt am desktop Modell möglich gewesen ist. Leider gilt das für die Qualität der chips die Quantität sieht es schlechter aus. amd hat schlicht zu wenig wafer bei tsmc für die gpu sparte.

An Sich ein guter ersatz für meine gtx1060
tdp passt
Leistung passt einzig deren treiber ist mirn graus. da ich primät ältere spiele spoiele und in dessen die treiber gern was seltsames machen.
laufen tun die alten dx9 spiee aber dessen Performance und teils Bildfehlern nerven mich schon.
Nebenbei ich hab eine gcn igp/(laptop) ich weiß das.
Bleibt also die rtx3060 die immer noch 100€ über der schmerzgrenze liegt.
Aber lecker ist die konfig nicht
rdna2
2048shader=32cu 128tmu 64rop
10tf
320 gigatexel (tmu mit 128 dxr Einheiten)
160gigapixel (rop)
vermuteter Leistung bei rtx3060 rtx2070/gtx1080ti +-10%
Und der Knaller max 120w
So muss das.
zum vergleich
gtx1060
1280shader 10sm
80tmu
48rop
4,9tf bei 1,93ghz
154,4 gTexel
92,64 gPixel

ergibt im schnitt
2048*2*2,5ghz=10,24
10,24/4,9=2,08 ergo 108% Mehrleistung
320/92,64=3,44 ergo 244%
160/92,4=173,9%
(173,9+244+108)/3=131,25%
da nenn ichn upgrade

vs rtx3060
3584/2*2*1,9/1000*1,3=8,85tf
8,85/4,9=1,80 ergo 80%
112*1,9=212,8gtexel
212/154,4=1,37 ergo 37%
48 vs 48 rop identisch +-0%
(80+37+92,2)/2= 69,4%

rtx3060 =69,4% schneller als die gtx1060 im schlechtesten fall
rx6600xt =155,6% schneller als die gtx1060,

ergo ist die rx6600xt schneller wenn beim preis also etwa 379€ uvp
Die eindeutig bessere option sofern verfügbar.
beziehe ich die speicherbandbreite dazu wirds noch interessanter
360/192=1,875 ergo 87,5%
256/192= 1,33 33%
rtx3060 (80+37+87,5+92,2)/4=74,17%
rx6600xt 73+244+108+33/4=114,5%
Das einzige was die unbekannte ist der Faktor fp32 Verdoppelung in nvidia Architektur den diese kann prinzipiell bis zu 50% dessen über der nativen fp16 Einheiten genutzt werden also von 3584 sind 1792 nativ fp32 und abermals 1792 zur hälfte können ausgelastet werden mit fp32 ergibt max virtuelle shader von 1792+1792/2=2868 ergibt max
2868*1,9*2=10,89tf allerdings ist das bisher nicht erreicht worden derzeit liegt man zwischen 30-40% Auslastung teils liegt das am cpu limit teils am SI limit
In 1080p reicht die cpu oft nicht aus und in 1440p das SI nicht

begriffe
Si Speicherinterface indem fall 256 192 und 128bit demzufolge die Bandbreite von 192gb (meine gtx1060) 256gb(rx6600xt) und 360gb/s (rtx3060)
Nun wie kann es sein das bei 1080p die cpu nicht reicht nun frag nvidia
Abhängig von der cpu die min eine ipc von 2,5 haben müsste bei der rtx3060 (das muss ich noch beweisen kann weniger sein)
meine hat cb15 2,16
Zum vergleich
r7 3800xt 2,16 (4,4ghz)
r5 5600x 2,4 (4,8ghz)
ci7 9900k 2,18 (5ghz)
ci9 10900k 2,3 (5,2ghz)

Da ich im schnitt etwa 74% mehr Leistung erwarte tendenziell bis zu 120%
Ergibt sich daraus von bsp cpu limitierten mafia 2 (vanilla) 79fps 65% dann
79*1,74/65*100=211fps und das ist noch optimistisch es kann sein das da immer noch ein cpu limit herrscht. Das schlechteste wäre dann nur 79/65*100=121fps die Realität werde ich beim Wechsel zur rtx3060 feststellen.

Aber generell ist das cpu limit in 1080p schon bei der rtx2070 rtx3060 rx6600xt ein Thema
Allerdings auf welchen Niveau ist die frage.
Spiele wie cp 2077 die ich min mit 52fps erwarte ohne dxr, da denke ich schon über die stärkere rtx3060ti nach.
Oder ich nutze dlss was ziemlich wahrscheinlich ist mit dxr
Es tut aber weh das die neue gpu schon am limit ist bevor dxr wirklich ein Thema ist.
rein von der renderleistung würd die rtx3060 oder rx6600xt völlig reichen..
Die nächstbeste wäre die rx6800xt bzw rtx 3080
beide aber vom verbrauch und vom preis utopisch.
Im Grunde geht es mir um den verbrauch zu fps
Ein metro exodus in extrem settings ohne dxr könnte um die 32fps bringen
Und das ist nur 1080p mit dxr muss ich hier dlss einsetzen für max 30fps
Bleibt nur die option settings herabzusetzen
wd legion derzeit 27,4fps ohne dxr max 1080p
erwartet etwa 47fps
Ich denke warten bis zur rtx4060 wird eine option sein aber zur Vollständigkeit werde ich dennoch upgraden.
Nur ist die Zukunft der gpu sehr limitiert max 1 Jahre ab heute dann wirds wieder zu eng.
Einzig UE5 und DLss kann das verhindern.
Echt blöd das man keine Wahl hat. Entweder high end was an stromverbrauch und kosten sich nicht lohnt oder so gerade noch spielbar bis die Aussicht von unspielbar in einen Jahr Tendenz 2 Jahre.
Unspielbar wird es für mich in 30fps ich brauche min 40
Abhängig vom genre
Sehr Entmutigeren Blick auf metro exodus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten