AMD Radeon RX 6400: Durchschnittlich 14 Prozent weniger FPS mit PCI-E 3.0

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Radeon RX 6400: Durchschnittlich 14 Prozent weniger FPS mit PCI-E 3.0

Die Radeon RX 6400 ist eine weiter abgespeckte Version der Radeon RX 6500 XT. Auch sie wird mit 4 GiB Grafikspeicher ausgestattet und erbt lediglich zwei Bildschirmanschlüsse von der RX 6500 XT. Wie auch bei der großen Schwester gibt es lediglich vier PCI-E-Lanes und Probleme mit PCI-E 3.0. Lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Radeon RX 6400: Durchschnittlich 14 Prozent weniger FPS mit PCI-E 3.0
 

AyC

Freizeitschrauber(in)
Schon hart, wenn man in manchen Spielen einfach mal 40% weniger Frames hat und AMD nicht groß darauf aufmerksam macht, dass die Grafikkarten nur für PCIE4-System geeignet sind.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Die Karte ist einfach nicht für solche Triple-A Produktionen gemacht worden.
Viele Leute vergessen das einfach, sogar bei PCGH Online ist das Wissen anscheinend etwas eingeschränkt, solange man daraus dann eine seltsame News verwurschteln kann.
Natürlich sieht so eine Karte in offiziellen, anspruchsvollen Benchmarks wie bei PCGH absolut kein Land - soll sie aber auch nicht!
Diese Karte soll sich gegen integrierte Grafiklösungen behaupten, mehr nicht.
Jeder der etwas anderes behauptet oder rumjammert hat den Schuss nicht gehört.
Zudem möchte moderne Hardware immer zu anderen Gleichgesinnten verbaut werden.
Das Gerede ist nicht neu, das war schon immer so.
Viele Leute die hier quasseln waren anscheinend noch nicht einmal geboren, als die ganzen Diskussionen schon bei ISA, PCI und AGP und deren ganzen Ablegern und Weiterentwicklungen immer und immer wieder durchgekaut worden sind.
Immer mit dem gleichen Ergebnis.
Ich habe mir damals eine Voodoo 3 mit PCI Schnittstelle gekauft, obwohl ich wusste, dass ich dadurch im Vergleich zur AGP Version hier und da wohl ein paar Prozentpunkte weniger Maximalleistung bekommen würde.
Auch da stand natürlich nirgends auf der Verpackung: "Achtung, Achtung, aufgepasst! Sieh zu, dass du es richtig machst!"
Aber ich war nicht dazu bereit, trotz dieser Hintergrundinformationen Geld in eine komplett neue Infrastruktur zu stecken, solange dadurch meine alte Rechnergurke nochmal 2-3 Jahre irgendwie durchhalten konnte.
Ich kann nur zu dem Thema sagen, man kauft sich eine absolute Billigkarte normalerweise passend zu seinem angedachten Einsatzgebiet.
Also Billigspiele, die ihre Zeit auf dem Buckel haben (meinetwegen auch alte Triple-A games, die dann heute nicht mehr Power benötigen), oder aber kleine Spiele, die aber normalerweise niemand auf irgendeiner Testseite auf dem Schirm hat.
Dafür ist so eine Karte absolut ausreichend und bringt auch insgesamt die Leistung auf die Straße, was halt eben damit möglich ist.
Wenn sich Leute mit ihrem Kaufverhalten völlig falsch verhalten, dafür kann der Hersteller nichts, und er ist auch nicht für dessen technische Ausbildung oder Fachinformation zuständig.
Das ist in allen Lebenslagen so.
 

Teeschluerfer

Komplett-PC-Käufer(in)
Oder aber man entschließt sich seine Low-End Karten mit so wenigen Lanes absichtlich zum Krüppel zu machen. 8 Lanes drann und gut ist, kaum einer wird sich eine neue Plattform besorgen nur um dann mit einer 6500 / 6400 rum zu krebsen. Das sind Karten für Leute mit älteren Plattformen deren alte Karte aus der Steinzeit oder abgeraucht ist.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die Karte ist einfach nicht für solche Triple-A Produktionen gemacht worden.

Ach so, AMD hat das also mit voller Absicht gemacht.

Nun, dann sollten sie diese Karten aber auch nicht mit den Entsprechenden Spielen bewerben.

Viele Leute vergessen das einfach, sogar bei PCGH Online ist das Wissen anscheinend etwas eingeschränkt, solange man daraus dann eine seltsame News verwurschteln kann.

Tut mir leid, aber das ist nunmal die Aufgabe des Journalismus. In dem Fall haben sie ihre Pflicht sogar gut erfüllt, sie warnen die Leute, damit keiner davon überrascht wird.

Natürlich sieht so eine Karte in offiziellen, anspruchsvollen Benchmarks wie bei PCGH absolut kein Land - soll sie aber auch nicht!

Ach, wirklich?

Das ist einfach nur absolut hartes Fanboytum, das bewußte Schönreden von Negativen Punkten, die keiner leugnen kann.

Diese Karte soll sich gegen integrierte Grafiklösungen behaupten, mehr nicht.

Dann soll AMD sie auch gefälligst so bewerben und auch auf die Schachteln schreiben "A bit better than an IGP, nothing more"

Jeder der etwas anderes behauptet oder rumjammert hat den Schuss nicht gehört.

Aha, aha,
jeder, der nicht deiner Meinung ist und die Leute darüber informiert, dass die Karten in PCIe 3.0 Systemen Leistung verliert, hat also den Schuss nicht gehört.

Die wahren Wissenden lassen die Leute ins Messer laufen.

Zudem möchte moderne Hardware immer zu anderen Gleichgesinnten verbaut werden.

Dann soll AMD das auch gefälligst auf die Schachtel schreiben, damit niemand auf die Idee kommt, sein altes System aufzurüsten. "unsuitable for PCIe 3.0 and below"

Das Gerede ist nicht neu, das war schon immer so.

Ja, wenn irgendeine Firma Murks baut, dann wird darüber geredet. Neu ist, dass du die Leuten am liebsten den Mund verbieten willst.

Warum eigentlich? Fühlst du dich persönlich beleidigt, weil jemand nicht deine Lieblingsfirma anhimmelt?!?

Viele Leute die hier quasseln waren anscheinend noch nicht einmal geboren, als die ganzen Diskussionen schon bei ISA, PCI und AGP und deren ganzen Ablegern und Weiterentwicklungen immer und immer wieder durchgekaut worden sind.
Immer mit dem gleichen Ergebnis.

Ja und auch damals völlig zu Recht.

Ich habe mir damals eine Voodoo 3 mit PCI Schnittstelle gekauft, obwohl ich wusste, dass ich dadurch im Vergleich zur AGP Version hier und da wohl ein paar Prozentpunkte weniger Maximalleistung bekommen würde.

Der Unterschied ist, dass man bei der Voosoo 3 damals im schlimmsten Fall 3% liegen gelassen hat, hier sind es dann 35% und das bei einer Karte, die jedes FPS dringen gebrauchen kann.

Auch da stand natürlich nirgends auf der Verpackung: "Achtung, Achtung, aufgepasst! Sieh zu, dass du es richtig machst!"

Nein, aber auch damals wurde auf die 1-3% Leistungsverlust hingewiesen. Wie gesagt 1-3% und nicht bis zu 35% !

Aber ich war nicht dazu bereit, trotz dieser Hintergrundinformationen Geld in eine komplett neue Infrastruktur zu stecken, solange dadurch meine alte Rechnergurke nochmal 2-3 Jahre irgendwie durchhalten konnte.

Ja, aber wenn es andere Karten gibt, die den Job besser machen, dann sollte man es sich genau überlegen.

Die Voodoo 3 3000 PCI war das beste, das man damals in seinem PCI Slot stecken kann, unteranderem weil sie nur 1-3% verloren hat und deshalb so beliebt.

Zur RX 6500XT und 6400 gibt es massenhaft alternativen.

Ich kann nur zu dem Thema sagen, man kauft sich eine absolute Billigkarte normalerweise passend zu seinem angedachten Einsatzgebiet.

Und man kann das Einsatzgebiet nochmal überdenken, wenn man weiß, dass die Karte bis zu 35% verliert.

Also Billigspiele, die ihre Zeit auf dem Buckel haben (meinetwegen auch alte Triple-A games, die dann heute nicht mehr Power benötigen), oder aber kleine Spiele, die aber normalerweise niemand auf irgendeiner Testseite auf dem Schirm hat.

Ja so ein Blödsinn!

Dafür ist so eine Karte absolut ausreichend und bringt auch insgesamt die Leistung auf die Straße, was halt eben damit möglich ist.

Sorry, aber das Argument ist auch absoluter Blödsinn. Mehr Leistung ist immer besser, besonders bei so einer Karte.

Wenn sich Leute mit ihrem Kaufverhalten völlig falsch verhalten, dafür kann der Hersteller nichts, und er ist auch nicht für dessen technische Ausbildung oder Fachinformation zuständig.
Das ist in allen Lebenslagen so.

Aber du willst ja überhaupt keine Fachinformation, wie sie hier geliefert wird. Du willst die Leute unbedingt ins offene Messer laufen lassen.

Warum auch immer.
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Zumindest die Boardpartner scheinen nicht sehr überzeugt von dem eigenen Produkt zu sein. Testsamples? Fehlanzeige. Mit vierstellig kostenden Grafikkarten wird man zugebombt mit Testsamples. Aber ne 6400 für einen Bruchteil des Verkaufspreises? Ne, lieber nicht.
 

Ishigaki-kun

Freizeitschrauber(in)
@Pu244 @BxBender

1:0 für den PU-Schaum.

Die Karte sei gar nicht hierfür und dafür gedacht, wird aber gefühlt so beworben. Ja lol.

Bei AMD sollte man immer vorsichtig sein, Kundentäuschung ist bei denen keine Undenkbarkeit.

Man erinnere sich nur mal an die Radeon HD6000-Serie. Die HD6850 und HD6870 hatten eine schlechtere Leistung (!) als ihre direkten Vorgänger HD5850 und HD5870. Aber durch die 6 statt der 5 am Anfang wurde suggeriert, dass es sich um bessere Grafikkarten handelt, denn bei Grafikkarten war es üblich dass ein Nachfolger den Vorgänger übertrifft. Entschuldigung aber sowas kannste nicht rechtfertigen.
AMD fällt aber immer wieder mit verwirrenden Aktionen auf.

Nvidia's Bezeichnungsschema Gaming-Grafikkarten: GTX 580, GTX 680, GTX 780, GTX 980, GTX 1080, RTX 2080, RTX 3080 etc.

Selbiges bei AMD: HD7970; R9 290; R9 390; RX 480; RX 580; RX 5700

:hmm::hmm::hmm:

Seit Schaffe und seine offensichtlichen Doppelaccounts gesperrt wurden, gibt es kein Gleichgewicht im Markenkrieg mehr. Der ging schon hart auf die Nerven, aber rückblickend merkt man dass seine Anwesenheit auch für eine gewisse Balance sorgte lach.

Schon hart, wenn man in manchen Spielen einfach mal 40% weniger Frames hat und AMD nicht groß darauf aufmerksam macht, dass die Grafikkarten nur für PCIE4-System geeignet sind.

Deswegen würde es ja nicht schaden wenn man seitens AMD die Karte mit "recommended for PCIe 4.0 systems" bewerben würde. Das wäre als dicke Aufschrift auf der Verpackung natürlich ultimativ kundenfreundlich, wird AMD aber bewusst nicht so machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

openSUSE

Software-Overclocker(in)
Die Karte wird idR nicht langsamer, sondern schneller, zumindest für den der sie jetzt mit PCI-E Gen3 kauft und später einmal auf PCI-E Gen4 (oder schon Gen5) aufrüstet.
Langsamer wird sie nur bei einem System downgrade, also Gen4 → Gen3. Aber wer macht das denn schon? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten