• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD FX Series FX-6100 Zusammenstellung

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,
bin neu hier im Forum und stelle gleich mal mein neuestes Projekt rein.
Ich möchte meinen Rechner gerne erneuern und habe mir auch direkt einige Komponenten rausgesucht. Habe nach meinem Wissen die Komponenten bestmöglich aufeinander abgestimmt!
Wäre super wenn der ein oder andere mal etwas dazu schreiben könnte! :)
Bin für Verbesserungsvorschläge selbstverständlich offen und falls noch jemand ein ähnliches Gehäuse wie dieses kennt dann würde ich es mir gerne anschauen.

Seid nicht zu hart :D

Prozessor: AMD FX Series FX-6100 6x 3.30GHz So.AM3+ BOX - Computer Shop - Hardware, Notebook 117,70

RAM: Corsair Vengeance CL9 Arbeitsspeicher 16GB DDR3-RAM: Amazon.de: Computer & Zubehör 69 euro

Mainboard: ASRock 990FX Extreme3 AMD 990FX So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail - Computer Shop 90,80

SSD: 60GB Corsair Force 3 Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC asynchron (CSSD-F60GB3A-BK) 73,50

Tower: lEXA NZXT Lexa S mit Sichtfenster MidiTower 68 euro

Lüfter: 140mm Antec TWO-COOL 140MM BLUE - Computer Shop - Hardware, Notebook & Software by 9,90

Kaltlichtkathoden: Revoltec Kaltlichtkathode Twin-Set 2x Blau 311mm - Computer Shop - Hardware, Notebook 8,90

Grafikkarte: 2048MB XFX Radeon HD 6870 900M Dual Fan Aktiv PCIe 2.1 x16 (Retail) - Computer Shop 175,88

CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken AMD und Intel S775, 1366, 1155, 1156, AM2(+), AM3 - Computer 30,59

ssd halterung; Einbaurahmen 2,5" Festplatte SSD auf 3,5" Adapter: Amazon.de: Elektronik 5 euro

Konnte leider noch nicht herausfinden ob der Arbeitspeicher vollständig kompatibel zum Mainboard/Prozessor ist.

Gruß Daniel :)
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Da kann man noch einiges ändern:

Von der Leistung her wäre ein Intel wesentlich besser. Ansonsten ist bei AMD die komplette Bulldozer-Reihe eigentlich nicht zu empfehlen.

Beim MB reicht auf jeden Fall ein kleinerer Chopsatz, z.B. der 970.

Aber wie gesagt wäre ein Intel, bspw. i5 2400 auf nem Asus P8H61M Evo die bessere Wahl.

Auch wäre die Frage, ob es nicht auch 8GB RAM tun. Ob du 1600MHz oder 1333MHz nimmst ist dir überlassen. Wichtig ist nur, dass CL9 reicht und dass der RAM keine hohen Headspreader hat.

Beim Gehäuse kannst du dir auch mal das Cooler MAster CM Storm Enforcer angucken.

Bei der SSD kannst du dir mal die Samsung 830 sowie die Crucial M4 angucken.

Edit: Ansonsten wäre Budget sowie Monitorauflösung noch ganz interessant.

Edit2: Als NT vllt ein BeQuiet PurePower L8 530CM.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Bin grade arbeiten also nicht viel Zeit.
Warum ist die Bulldozerreihe nicht zu empfehlen?
Welche Auswirkungen hat es auf ein 970er Chip zu setzen?
Intel ist mir ehrlichgesagt zu Teuer. Hatte bisher immer AMD und war bisher nie enttäuscht.
Das Gehäuse schaut ganz cool aus aber ist erstmal nebensache.
SSD muss ich mal vergleichen.
Drei mal die auflösung 1920x1080
Budget sollte 660 euro nicht übersteigen
Netzteil und Laufwerk ist vorhanden

danke für die antwort
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Aus gegebenem Anlass möchte ich dich hierauf aufmerksam machen und dir zu deinem eigenen Wohlergehen dringend zu einem Intel-System raten. Alternativ könnte man evtl. auch einen Phenom 960T o.ä. in Betracht ziehen, immer noch besser als die Bulldozer-Riege.

Edit: Du befeuerst drei Monitore mit 1080p? Also 5.769 x 1.080? Dafür bräuchtest du mindestens eine 7970 für aktuelle Spiele. Es kommt drauf an, was du spielen möchtest (oder kommts dir eher auf Anwendungen an?): Bei Tauglichkeit für aktuelle Spiele wäre das Budget schon mit den notwendigen Grafikkarten zum Großteil ausgeschöpft...
 
Zuletzt bearbeitet:

Supeq

Software-Overclocker(in)
3 mal 1920*1080 kannst du mit einer einzelnen 6870 vergessen, da brauchste mindestens 2 6950er um vernünftig zocken zu können :/

Desweiteren kann ich auch nur vom Bulldozer abraten, nimm besser den i5/2400 oder wenns denn unbedingt AMD sein soll den 960T!
 

Seeefe

Volt-Modder(in)
Intel und zu teuer? Das war damals, heute ist das P/L-Verhältnis auf Intels Seite.

Die CPUs von intel sind wesentlich Leistungsstärker und dazu noch stromsparender, deshalb kauf dir ein Intel System, wenn du dein Geld gut investieren willst :D
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Ja ich befeuer drei Monitore mit 1920x1080 aber "nicht" im Eyefinity. Habe derzeit eine HD5850 von Sapphire und da läuft alles mit den richtigen Grafikeinstellungen. Ähm wäre super wenn ihr einfach mal mein System auf Intel abändern könntet, dass der Endpreis nicht über 700 euro geht. (Falls möglich)

Edit: Bei den Komponenten die ich raussuche wird es einfach alles zu teuer...
 
Zuletzt bearbeitet:

Seeefe

Volt-Modder(in)
Dann nimmste halt statt 16GB "nur" 8GB, damit hast du 60€ gespart.

Die 60€ gehen dann zum i5, und das Board kostet für Intel das gleiche :D
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Für 3 Monitore brauchst du auch eine Karte mit einem atkiven Display Port und dazu einen passenden Adapter.

Wenn du schon eine HD5850 hast, solltest du dir den Kauf der neuen Graka sparen. So groß ist der Leistungszuwachs nicht, dass es sich lohnen würde.
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Ja adapter etc ist vorhanden und läuft auch alles bestens.
Meine gesamte alte hardware verkaufe ich einem Kumpel und daher bietet es sich an auch direkt eine neue Grafikkarte zu kaufen.

Was haltet ihr denn von folgendem Prozessor:
Intel® Core

Kennt einer von euch einen guten Benchmark wo die Bulldozerreihe mit den i cores der bezahlbaren Serien verglichen wird?
Werde aus denen die finde nicht so ganz schlau :huh:
 

Alterac

PC-Selbstbauer(in)
Ich persönlich finde , dass die GPU zuerst limitiert und würde daher versuchen Geld zu sparen wo es geht und das in eine Leistungsfähige Grafikkarte zu packen am Besten.
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
So, ich habe dir jetzt mal eine Konfiguration zusammengestellt (ohne HDD, ohne Windows und ohne Grafikkarte); Bei den Details wie z.B. dem Gehäuse kannst du dir auch gerne was anderes raussuchen; habe mal eins mit Front USB 3.0 genommen, darauf ist auch das Mainboard abgestimmt (wenn Front-USB 3.0 nicht notwendig ist, käme ein günstigeres MB infrage). Eine kleinere SSD würde ca. 60 Euro sparen.

Solltest du jedoch schon über ein geeignetes Grundsystem verfügen (Quadcore mit ~3GHz, 4 oder mehr GiB RAM, Win 7 64 Bit etc.), dann würde ich an deiner Stelle eine schnelle Grafikkarte kaufen. Daher wäre es interessant zu wissen, welche Komponenten du momentan verbaut hast.
 

Seeefe

Volt-Modder(in)
So, ich habe dir jetzt mal eine Konfiguration zusammengestellt (ohne HDD, ohne Windows und ohne Grafikkarte); Bei den Details wie z.B. dem Gehäuse kannst du dir auch gerne was anderes raussuchen; habe mal eins mit Front USB 3.0 genommen, darauf ist auch das Mainboard abgestimmt (wenn Front-USB 3.0 nicht notwendig ist, käme ein günstigeres MB infrage). Eine kleinere SSD würde ca. 60 Euro sparen.

Solltest du jedoch schon über ein geeignetes Grundsystem verfügen (Quadcore mit ~3GHz, 4 oder mehr GiB RAM, Win 7 64 Bit etc.), dann würde ich an deiner Stelle eine schnelle Grafikkarte kaufen. Daher wäre es interessant zu wissen, welche Komponenten du momentan verbaut hast.

Er will nicht mehr als 700€ ausgeben, und da willst du dem ne SSD mit nem Intel System andrehen :what:

@TE

Wie gesagt, pack dir RAM für 30€ rein, die gesparten 60€ steckst du in den i5-2500k und das Board wird durch dieses ausgetauscht:

ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland

und schon hast nen super gaming rechner :D
 

Lyph

Freizeitschrauber(in)
Hi, hier mal mein Vorschlag: cortex1994's Wunschliste sind 710€.

Bei der Festplatte könnte man noch etwas sparen, wenn dir z.B. 500GB reichen. Sonst seh ich da wenig Spielraum nach unten, sofern man nicht aus dem i5 einen i3 macht oder eine schwächere Grafikkarte nimmt.

Verglichen mit deinem AMD-System hättest du eine Grafikkarte die etwa 20 bis 30% schneller ist als die HD6870 und einen Prozessor der deutlich mehr Spieleleistung bringt als ein Bulldozer.
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Er will nicht mehr als 700€ ausgeben, und da willst du dem ne SSD mit nem Intel System andrehen :what:

Sorry, da habe ich mich etwas vertan. Lyphs Zusammenstellung entspricht schon eher den Vorstellungen (wobei, eine Geforce und drei Monitore...), daher spare ich mir weitere Vorschläge. Meiner Meinung nach ist es jedoch nicht unbedingt sinnvoll, eine 5850 gegen eine derartige Karte auszutauschen (außer man ist bereit, für die geringe Mehrleistung bei deutlich höherem Stromverbrauch 250€ zu zahlen).
 

Lyph

Freizeitschrauber(in)
Zu der Anzahl an Monitoren kann ich nichts sagen. Hab irgendwo gelesen dass die GTX560 Ti 448 drei Monitore im SLI befeuern kann, aber kA wie es mit einer Karte ausschaut. Da musst du auf die Experten hören.

Aber 3D ist doch derzeit nur mit NVidia Karten realisierbar oder? Mal abgesehen davon, dass bei drei Monitoren und 3D wohl nicht mal die GTX580 im SLI-Betrieben reichen würde für vernünftige FPS.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Für 3 Monitore brauchst Du eine AMD-Karte. Mehr als 2 Monitore mit einer nvidia-Karte geht nur in Ausnahmefällen, ansonsten müssen da 2 Karten her.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die Kombination vom Asrock H61 iCafe mit einer Triple-Slot Grafikkarte (GTX560Ti 448core Asus DC-II) ist nicht optimal, weil dann die Front-Audio Anschlüsse nicht angeschlossen werden können.
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Zuerst einmal danke für die zahlreichen Antworten!

Mein jetziges System besteht aus folgenden Komponenten:
AMD Phenom II X4 945 4x 3 ghz
P8641 Evo oder so (Weis gerade nicht genau welches Mainboard es ist)
4 Gb G.Skill Ripjaw 1600 mhz
HD5850 Sapphire (1 gb)
Cougar Netzteil mit 550 Watt
LG Brenner
1000 Gb Spinpoint F1
NZXT Guardian
NZXT Lüftersteuerung
Alpenföhn Nordwand

Es werden alle Komponenten bis auf das Netzteil, Festplatte und der Brenner an einen Freund verkauft.
Die SSD ist NICHT so notwendig und ihr habt mich definitiv überzeugt! Es wird wohl ein System basierend auf dem i5 2500K gebaut!

@beren2707: Front USB 3.0 ist in meinem Fall keinesfalls erforderlich.
eb
Als SSD werden 60-64 GB vollkommen ausreichen! Bin mir nichtmal sicher ob sie in meinem Fall überhaupt notwendig ist.
Wie es scheint habt ihr es überlesen das die Monitore NICHT im Eyefinity-Modus betrieben werden. Es handelt sich um einen 32 Zoll LED TV zum zocken und zwei 24 zoller zum erweitern. Fragt nicht warum ich das so aufgebaut habe :D
Es hat sich einfach aus Platzmangel angeboten den TV mit dem PC zu kombinieren!

Wie es scheint seid ihr von der HD6870 von XFX mit DD nicht besonders angetan obwohl sie ganz gute ergebnisse liefert. Sie wird derzeit für 176 euro angeboten und daher würde es sich doch empfehlen oder? Die Leistungssteigerung ist zwar nicht so groß aber der Betrag den ich nach verkauf der alten Graka draufzahle auch nicht! Was sagt ihr dazu?

Vilt postet einer noch erfahrungsgemäß ein gutes Mainboard mit für den i5 2500K auf dem 1155 Sockel mit DDR3 1600 mhz RAM.
http://extreme.pcgameshardware.de/members/2905-beren2707.html
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Okay schaut ganz gut aus und wenn der RAM wirklich nur 1-2% mehr bringt werde ich selbstverständlich den mit 1333 mhz nehmen!
Hat sonst noch einer einen Einwand gegen die XFX HD6870 DD....
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die XFX oder Sapphire HD6870 Dual Fan kannst du nehmen, die sind beide sehr gut :daumen:

Festplatte würde ich die Samsung Spinpoint F3 HD103SJ nehmen. RAM würde ich ohne Heatspreader nehmen, z.B. den Corsair Low Profile 2x4GB

Wenn Du magst, poste nochmal alles (am besten mit Links) bevor Du bestellst. Die Zusammenstellung oben ist etwas wirr, mit dem Phenom II auf dem Asus P8H61 :D
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
Ok dann ändere ich die Liste nochmal um und poste sie vor der Bestellung nochmal zum abkontrollieren!
Danke an alle die mir geholfen haben! :) :)
 

Legacyy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ist schon fast perfekt...
Wenn du jetzt noch den 2500K auswählst und das ASRock P67 Pro3 (Ohne SE) dann passt das. ;)
Das SE ist ne ziemlich abgespeckte Version des von mir verlinkten Boards, was nur ein paar € teurer ist.

Sry wenn ich noch mal Frage, aber willst du übertakten?

Weißt du schon einen Shop, bei dem du bestellst?
 
Zuletzt bearbeitet:

dgcss

Software-Overclocker(in)
Die SSD halterung kannste aus deiner bestellung rausnehmen !

OCZ & Corsair packen immer ein 2,5 -> 3,5 Rahmen bei
 
TE
C

cortex1994

Schraubenverwechsler(in)
@Legacyy: Ich möchte bei Mindfactory bestellen und nein ich möchte nicht übertakten. Dein Rat mit dem Board nehme ich gerne an und die CPU ist die gleiche wie die in der Liste ;)

@dgcss: Dein Rat befolge ich auch sehr gerne :D

@Softy: Okay gut das du es erwähnst! Habe derzeit den Alpenföhn Nordwand verbaut und das ist mit Headspreader ziemlich knapp! Muss ich mir nochmal genau anschauen und falls es nicht passt muss ich mal nach einem anderen RAM Kit mit 16 Gb suchen.Warum sollen aber 1 Gb Grafikspeicher ausreichen? Wenn ich mir die Spiele anschauen was im kommenden Jahr released werden bezweifle ich das recht stark das ich da mit einem Gb rum komme... Falls ich mich irre bitte ich um Verbesserung und kennt vielleicht jemand eine vergleichbare Nvidia Grafikkarte? Habe gehört das Intel mit Nvidia besser harmoniert wie mit einer AMD Karte.

Nochmals Vielen Dank für die Hilfe! ;)
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
8GB RAM reichen zu Spielen völlig aus für die nächsten paar Jahre. Wenn Du trotzdem 16 GB verbauen willst, würde ich 2x 2x4GB Kits nehmen. Falls mal ein Riegel defekt sein sollte, kann der Rechner mit 8 GB weiterlaufen denn Du musst nicht das ganze Quad-Kit einschicken.

Dass eine Intel CPU besser mit nvidia funktioniert ist ein Gerücht und völliger Blödsinn :ugly: Gerade in diesem Preisbereich hat AMD das bessere Preisleistungsverhältnis. Auf dem Niveau der HD6870 gäbe es eine GTX 560 (ohne "Ti"), etwas schneller wäre die GTX560Ti. Die Asus DC-II wäre da ein gutes Modell.

Im Moment profitieren Spiele nur von mehr als 1GB VRAM, wenn die Auflösung über FullHD liegt. Aber bei aufwändigen Texturmods + hohen AA/AF-Einstellungen können 2GB VRAM von Vorteil sein.
 

Legacyy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Das icafe ist super in der Preisklasse. Ich kenne auch noch niemanden, der damit Probleme hatte.
 
Oben Unten