AMD 6700XT Treiber Timeout + Austausch wurde vom Verkäufer abgelehnt

Das_Novalein

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich habe mich in andere Treiber Timeout Beiträge eingelesen und kann beinahe das selbe Problem beschreiben. Jedoch wurde die Karte schon zum Verkäufer gesendet, diese konnten den Fehler nicht nachproduzieren und ich erhielt die defekte Karte zurück.

In deren Testprüfung handelt es sich nur um einen 10h Benchmark Loop... Obwohl ich ihnen klar und mehrmals gesagt habe, dass das Problem dadurch nicht vorkommen kann und nur mit Spielen erreicht werden kann, wurde gekonnt ignoriert. Zu diesem Zeitpunkt war die Karte gerade mal 3 Monate alt (Kaufdatum 13.07.2022).
Jetzt sind 6 Monate vergangen und das Problem besteht weiterhin. ICH VERZFEILE !!!

Ich besitze eine RX 6700XT von XFX Speedstar SWFT309 . Der Bild Freeze kommt schon nach 1 - 3 Minuten Spielzeit, jedoch hört man das Gamplay im Hintergrund weiter. Ich kann mich ebenfalls mit WASD weiterbewegen (Grafikkarten Treiber Neustart mit WIN+STRG+SHIFT+B hilft hier nicht). Dann gibt es ein zweites Szenario, indem ich kurz Blackscreen habe und das Spiel direkt absäuft. Das wars, keine Fehlerhaften Partikel im Bild oder sonstiges. Hier eine Aufnahme zum Problem

Mit meiner RX5500XT und 3070Ti (kurz ausgeliehen) gibt es solche Probleme überhaupt nicht. Windows neu installiert (mit 6700XT), während dessen ebenfalls einen Crash bekommen. Einmal passierte dies beim kopieren von Dateien und öfters auf YT in google chrome. Auf ältere Treiber gewechselt, dies ging nicht besser. BIOS Switch an der Karte hat ebenfalls nicht geholfen.
 
Besitze keinen anderen. Und Freunde die ich kenne besitzen nur MACs
Passiert das auch mit anderen Spielen?

Sieht nach einem Treiberproblem aus.

Ich würde es mal mit einem Cleaninstall (windows komplett neu aufsetzen) versuchen wenn das mit allen Spielen zum Absturz kommt.
Datensicherung nicht vergessen.
Keine Spielstände speichern wenn es geht, oder speichern und zum Test ohne die Speilstände testen.
 
Welche Spiele wurden getestet?
Grundsätzlich eine Info zur rma, die eingeschickte Hardware ist am besten mausetot. Sporadische Fehler haben selten Erfolg auf Austausch!
Wie sieht die restliche Hardware/System aus?
Windows aktuell?
Bios aktuell?
 
Wenn die Hardware in der Signatur aktuell ist, gehe ich davon aus, dass das E9 die Peaks der GPU nicht stemmen kann...
Schon sehr komisch, dass die GPU in nen 10h Loop läuft und dann in dem Rechner nach 1..2 Minuten ein Problem haben soll... :ka:

Edit:
Auch mal schauen, ob du im BIOS die PCIe Schnittstelle fest auf PCIe3 stellen kannst.

Edit2: Riser-Cable im Einsatz? Wenn ja, raus damit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Passiert das auch mit anderen Spielen?

Sieht nach einem Treiberproblem aus.

Ich würde es mal mit einem Cleaninstall (windows komplett neu aufsetzen) versuchen wenn das mit allen Spielen zum Absturz kommt.
Datensicherung nicht vergessen.
Keine Spielstände speichern wenn es geht, oder speichern und zum Test ohne die Speilstände testen.
Ja passiert auch mir anderen Spielen. Ebenfalls die, die ich neu gekauft habe.
Cleaninstallation hat nichts gebracht.

Welche Spiele wurden getestet?
Grundsätzlich eine Info zur rma, die eingeschickte Hardware ist am besten mausetot. Sporadische Fehler haben selten Erfolg auf Austausch!
Wie sieht die restliche Hardware/System aus?
Windows aktuell?
Bios aktuell?
Spiele meistens nur Early Access. Aber auch Genshin Impact, Satisfactory, und etliche Open World + Bau Simulation.
Windows + BIOS die neuste Version. Wobei BIOS das letzte update 2015 hatte.
Windows 10 64 Bit (Version 10.0.19045 Build 19045)

BIOS-Version: F10, 18.08.2015
BIOS-Modus: UEFI
Mainboard: Gigabyte H87-HD3
CPU: Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1230 v3 @ 3.30GHz
RAM: Crucial DDR3 1600 MHz, 4x4 GB (16GB)
GPU: MSI Radeon RX 6700 XT 12GB
PSU: be quiet STRAIGHT POWER E9 580W Gold
SSD C\\: Crucial MX500 2TB CT2000MX500SSD1
SSD 2: Crucial MX500 1TB CT1000MX500SSD1
HDD: Seagate 1TB ST1000dm003-1ch162
Monitor 1 (2160p): LG 27UD58P-B 27”
Monitor 2 (1080p): Samsung Sync master
Wenn die Hardware in der Signatur aktuell ist, gehe ich davon aus, dass das E9 die Peaks der GPU nicht stemmen kann...
Schon sehr komisch, dass die GPU in nen 10h Loop läuft und dann in dem Rechner nach 1..2 Minuten ein Problem haben soll... :ka:

Edit:
Auch mal schauen, ob du im BIOS die PCIe Schnittstelle fest auf PCIe3 stellen kannst.

Edit2: Riser-Cable im Einsatz? Wenn ja, raus damit!
Jep ich verstehe es auch nicht. Ich habe CPU und GPU Benchmark gleichzeitig laufen für ca. 30min und es ging ohne Probleme. Danach Spiel gestartet und instant crash :haha: :wall:
Mit dem Netzteil könnte sein, aber es sollte doch aber keine 480W Peak haben oder?
Keine Riser, meine Kiste ist eine Blackbox.
Danke ich versuche es auf PCIe3 zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
So wie ich das sehe, ist deine Hardware 9...10...11 Jahre alt? Da würde ich nicht erwarten, dass das NT noch 100% der Eckdaten auf dem Papier bringt.

Auch die Probleme die durch PCIe 3 zu PCIe 4 kommen können haben wir schon durchgekaut als auf X370 Boards auf einmal eine 5700XT nicht laufen wollte...

Je nachdem wie der Treiber nun die Schnittstellen "stresst" kann er da auch mal aussteigen...

Das hilft dir jetzt leider alles nicht weiter, außer vielleicht wirklich mal in den tiefen den BIOS suchen ob man da was finden kann, was dem Treiber/der Karte so gar nicht schmecken will...
 
Ja, der Unterbau ist echt alt und bald kommt ein neuer.
Was ich jedoch komisch finde ist, dass die RX5500XT ist ja auch Gen4 und lief 2 Jahre Problemlos. Mit dem Netzteil hast du natürlich recht.

Haben Nvidia Benutzer ebenfalls so oft Treiber Probleme wie AMD? Denn zumindest bekomme ich nichts in meiner Bubble mit.


Ich habe eine Antwort vom Verkäufer erhalten: Ich soll MPO Fix for 6000 Series AMD GPUs (Fixes stutters & more) installieren und testen.
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-02-27 153309.jpg
    Screenshot 2023-02-27 153309.jpg
    215,3 KB · Aufrufe: 67
  • tool.png
    tool.png
    11,5 KB · Aufrufe: 57
Das Problem: "Treiberprobleme" taucht immer gerne in Zusammenhang mit AMD auf... aber der Treiber ist halt die Stelle, die den Absturz meldet. Warum der Absturz kam ist dabei aber nie klar!

Daher sollte man da vorsichtig sein von "Treiberproblemen" zu sprechen, solange man anderes nicht ausschließen kann.

Die 5500XT zieht nicht die Peaks aus dem dem NT wie die 6700XT. Das kann den Unterschied machen.. Kann, muss aber nicht.

Dieses Peak-verhalten wurde von RDNA1 ->2 -> 3 immer schlimmer.....
 
Seit dem ich dieses MPO Tool installiert und MPO; ULPS; TDR aktiviert habe, läuft das Spiel seit 3 Stunden ohne Probleme! Ebenfalls flackern meine Fenster nicht mehr, wenn ich diese vom Monitor 1 nach Monitor 2 schiebe.

  • Für die, die es interessiert:

  • MPO is "MultiPlane-Overlay" It's feature added by MS to win8.1/10/11 in 2021. Known for causing instability and system crashes on many systems
    • AMD:
      • RX5000 Series (Tested)
      • RX6000 Series (Tested)
      • RX7000 Series (Tested)
    • NVIDIA:
      • GTX 1600 Series (Tested)
      • RTX 3000 Series (Tested)
    • Turning off MPO would solve:
      • System stutters (when using apps running on hardware acceleration / playing games / streaming / and more)
      • System crashes (when playing games on fullscreen / playing videos on fullscreen / and more)
      • Blackscreens/Flickering (Random on most cases, but more apparent during long term gameplay)

  • ULPS (Ultra-low power state) is a feature AMD has on it's drivers controlling the GPU power states.
    It is known for causing issues on laptops running amd gpus and lost/instability of fps in games.
    Disabling ULPS may or may not help your system run games better. It varies on the builds.

  • TDR (Timeout detection and recovery) is a feature of the Windows operating system introduced in Windows Vista. It detects response problems from a graphics card, and if a timeout occurs, resets the card to recover a functional desktop environment and if it fails, it results in Blue Screen of Death.
    This feature can cause game crashes when there is absolutely no issue at all by restarting the gpu drivers.
    Adding a bigger delay (rather than 2 seconds) to trigger TDR will fix these TDR errors on NVIDIA(mostly) & AMD GPUs.



Das Problem: "Treiberprobleme" taucht immer gerne in Zusammenhang mit AMD auf... aber der Treiber ist halt die Stelle, die den Absturz meldet. Warum der Absturz kam ist dabei aber nie klar!

Daher sollte man da vorsichtig sein von "Treiberproblemen" zu sprechen, solange man anderes nicht ausschließen kann.
Verstanden :daumen:

Die 5500XT zieht nicht die Peaks aus dem dem NT wie die 6700XT. Das kann den Unterschied machen.. Kann, muss aber nicht.

Dieses Peak-verhalten wurde von RDNA1 ->2 -> 3 immer schlimmer.....
Danke für deine zusätzlichen Infos, die du in diesen Beitrag erwähnt hast! Ich lerne immer wieder gerne :-D
Und natürlich die schnellen Antworten!
 
Kiste hat nach 60 Spielstunden aufgehört zu rennen :wall:
GPU crasht nach weniger als 40 Sekunden nach Spiele start oder 3DMark Benchmarks...
Was ich brauche, ist eine Lösung oder einen Weg, wie der Verkäufer die Kosten erstattet oder einen Ersatz schickt.

Durch Satisfactory habe ich endlich einen handfesten Error in der Hand:
Fatal error:[File:/BuildAgent/work/78a794e88763017d/UE4/Engine/Source/Runtime/D3D12RHI/Private/D3D12Util.cpp] [Line: 671] Resource->Map(0, ReadRange, &ResourceBaseAddress) failed at D:\BuildAgent\work\78a794e88763017d\UE4\Engine\Source\Runtime\D3D12RHI\Private\../Public/D3D12Resources.h:170 with error DXGI_ERROR_DEVICE_REMOVED

Was ich bis jetzt zusätzlich geprüft habe (ohne Erfolg):
  • Neuste Adrenalin 23.3.1 & Pro Edition 22.Q4 Software Treiber von AMD, ebenfalls ohne Software
  • Immer den DDU im abgesichertem Modus bei Neuinstallation von Software benutzt
  • Einen "TdrLevel" Registry Eintrag unter GraphicsDriver erstellt. Der sollte etwas verhindern, machte es aber schlimmer, weil dadurch beim crash der ganze PC eingefroren ist
  • Ram Sticks einzeln überprüft
  • Habe mir zusätzlich 3DMark Advance gekauft, jedoch ist es bei jedem Test, auch bei der CPU, gecrasht (siehe Bilder)
  • Neues Netzteil gekauft. Seasonic Vertex GX-1000W, aufgrund der möglichen Powerspikes Probleme
Wenn ich jedoch meine alte RX 5500XT wieder einbaue, läuft die Kiste als wäre nichts gewesen... Zum Vergleich habe ich ebenfalls Bilder angehängt (rot markiert)
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-03-18 201451.jpg
    Screenshot 2023-03-18 201451.jpg
    54,8 KB · Aufrufe: 46
  • Screenshot 2023-03-18 201518.jpg
    Screenshot 2023-03-18 201518.jpg
    17,5 KB · Aufrufe: 34
  • cpu crash.jpg
    cpu crash.jpg
    567,3 KB · Aufrufe: 31
  • Speed way crash nach monitor wechsel.jpg
    Speed way crash nach monitor wechsel.jpg
    564,2 KB · Aufrufe: 26
  • time spy crash.jpg
    time spy crash.jpg
    565,4 KB · Aufrufe: 24
  • CPU 5500XT.jpg
    CPU 5500XT.jpg
    563,9 KB · Aufrufe: 23
  • Time Spy 5500XT.jpg
    Time Spy 5500XT.jpg
    599 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:
Mal 'ne andere Idee: Ich hatte mit meiner 6700XT mal ein ähnliches Problem, als ich die GPU Spannung herabsetzte. Im 3DMark war alles cool, aber in F1 2021/Anno/Elden Ring auch Crashes mit Treiber Timeout.

Hier half es im Afterburner die GPU-Spannung um 0,1v anzuheben. Laut deinem Vid zieht deine GPU bis zu 1,135v. Versuche es mal mit 1,145-1,155V.
 
als ich das letzte mal solche Fehler gesehen habe lag es am ram, das dieser irgendwie fehlerhaft reagiert mit der cpu Austausch dessen waren diese treiber timeouts weg.
Wir hatten das problem 3 Monate untersucht und beinahe alles getauscht
 
Mal 'ne andere Idee: Ich hatte mit meiner 6700XT mal ein ähnliches Problem, als ich die GPU Spannung herabsetzte. Im 3DMark war alles cool, aber in F1 2021/Anno/Elden Ring auch Crashes mit Treiber Timeout.

Hier half es im Afterburner die GPU-Spannung um 0,1v anzuheben. Laut deinem Vid zieht deine GPU bis zu 1,135v. Versuche es mal mit 1,145-1,155V.
Interessantes Vorgehen. Wird gemacht!

als ich das letzte mal solche Fehler gesehen habe lag es am ram, das dieser irgendwie fehlerhaft reagiert mit der cpu Austausch dessen waren diese treiber timeouts weg.
Wir hatten das problem 3 Monate untersucht und beinahe alles getauscht
Ja, kann ich nachvollziehen, jedoch habe ich meine Sticks einzeln schon überprüft ;-(
 
Mal 'ne andere Idee: Ich hatte mit meiner 6700XT mal ein ähnliches Problem, als ich die GPU Spannung herabsetzte. Im 3DMark war alles cool, aber in F1 2021/Anno/Elden Ring auch Crashes mit Treiber Timeout.

Hier half es im Afterburner die GPU-Spannung um 0,1v anzuheben. Laut deinem Vid zieht deine GPU bis zu 1,135v. Versuche es mal mit 1,145-1,155V.
Ehm mache ich etwas falsch? Die Standardeinstellungen waren bereits auf 100% (1200mV), viel mehr kann ich nicht ändern. Wenn ich manuell 1210 eingebe, springt es zurück auf 1200.
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-03-23 063412.jpg
    Screenshot 2023-03-23 063412.jpg
    284 KB · Aufrufe: 36
  • Screenshot 2023-03-23 063331.jpg
    Screenshot 2023-03-23 063331.jpg
    171,2 KB · Aufrufe: 52
Bei Afterburner vermute ich, unten das A deaktivieren und das Männchen einschalten dann kannst es benutzerdefiniert einstellen.
Ansonsten springt das Programm auf A für Automatik zurück.
 
Oh ok, anscheinend bist du schon bei 1,2V.
Daran lag es bei dir also nicht. Schade. ?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass du die Spannung auf so 1,16V runterstellen kannst. Spart ein paar Watt und Temperatur.
 
Bei Afterburner vermute ich, unten das A deaktivieren und das Männchen einschalten dann kannst es benutzerdefiniert einstellen.
Ansonsten springt das Programm auf A für Automatik zurück.
Das ändert nur die Lüfterkurve.

Oh ok, anscheinend bist du schon bei 1,2V.
Daran lag es bei dir also nicht. Schade. ?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass du die Spannung auf so 1,16V runterstellen kannst. Spart ein paar Watt und Temperatur.
Hab's schon ausprobiert... Auch bei 1155mv crasht es
 
Zurück