• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AM3 System gecrasht, Kaufberatung, I3 10100 vs Ryzen 3 2600(x), welches Board wenn zum Ryzen

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Moin, Junior ist die Kiste abgeraucht, noch ne Stunde ist Blackfriday quasi.

Der i3 10100 kommt ja gut weg aber imo sind 6 echte Kerne trotz allem zum Zocken besser als der i3 mit 4 plus 4 HT weil die HT ja nicht 100% zählen?

Wenn man nen Ryzen 3 2600 nehmen würde, der non X macht wohl mitm Stock Kühler mehr her ne.

Und AM4 ist zukunfstsicher, welches gute Board dann für kleines Geld?

Manche Boards für paar Euro mehr haben noch nen Kühlkörper oben über der CPU, nicht nur auf den VRMS nach hintenr aus links vom Sockel.

Was liegt denn über dem Sockel udn wird gekühlt?

Wichtig?

DAnkE Euch, ab morgen ist sicher wieder alles teurer hm.

reicht so ein Board? oder sind die Kühler zu winzig?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ein paar mehr Informationen wären schon hilfreich:


Vor allem: Was wird gespielt auf welcher Hardware und was darf das alles kosten?
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Er zockt viel csgo und War Thunder.

Dazu bissl Strategie. Europa universalis . Total war. Crusader kings 3 etc.

Full HD.
Ist der Sockel zukunftssicher?

Dann kaufe ich ihm Mal folgendes:

Habe im thread hier auf pcgh zur CPU gerade einiges positives gelesen hm?

Er hat noch ne1050 ti drin die lebt noch.

Ob Board oder CPU hin sind keine Ahnung kann es nicht testen.
Aber ein Board für seinen Bulldozer kostet bald soviel wie eins für n upgrade da dachte ich den i3 10100 für 220 euro oder doch eher den ryzen 5 2600 für 270?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich seh grad nur einen leeren Warenkorb :ka:

Beide Sockel, AM4 von AMD oder 1200 von Intel, werden 2021/2022 eol gehen.
Intel bringt nächstes Jahr noch eine neue Generation für Sockel 1200.
AMD hat aktuell Zen3 für AM4 gelauncht und wenn man den Gerüchten glauben darf, kommt da noch eine Art refresh, a la Zen3+ z.B., aber das weiß noch keiner 100%ig.

Allerdings bekommst du auf beiden Sockeln und von beiden Herstellern stand heute sehr flotte gaming CPUs die für viele Jahre "ausreichen" werden. Vor allem wenn es um nicht ganz so anspruchsvolle Spiele geht.
(Ein wenig upgraden kann man wohl beide Plattformen noch wenn es unbedingt sein muss, mehr GHz oder mehr Kerne Ende 2021/Anfang2022)

Es kommt momentan sehr auf euer Budget an, da manche CPUs nur sehr schlecht verfügbar sind, oder halt im Preis gestiegen sind :gruebel:
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)

Taktet der RAMautomatisch runter
auf dem Intel Board und passt?

 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Jein...
Der RAM läuft erstmal nur mit 2133MHz gemäß des kleinsten JEDEC Standards für DDR4.

Man muss dann XMP aktivieren (oder auch alles per Hand einstellen), was aber zum Bereich Overclocking zählt.

Alle Intel-Boards unter dem ZXXX chipsatz lassen aber kein OC zu.
Also wird der RAM nur so schnell laufen wie es die jeweilige Intel CPU zulässt.
2666MHz oder max. 2933MHz... Mehr lässt Intel offiziell nicht zu.
Auf den Z-Boards betreibt man dann halt OC mit schnellerem RAM.
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Ah ok.

Beim ASRock b460pro steht 2933 hab ja den 3000er RAM genommen .
Geht ja quasi auf.
Hoffe der passt weil ASRock nur drei kryptische gskill Riegel benennt auf der Produktseite aber laut www fahren einige die ASRock Boards mit dem gskill ageis gut.

Danke dir
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich habe mich da wohl nicht ganz deutlich ausgedrückt, auch die CPU selbst begrenzt auf den H und B Chipsätzen die Speichergeschwindigkeit.

Wenn du da nur einen kleinen 4 oder 6 Kerner drauf packst, landest du trotzdem nur bei 2666MHz.
Erst ab den 8 Kernen unterstützt Intel 2999MHz.
Davon ausgenommen sind nur die Z Boards.
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Stimmt.

War spät gestern.

Ja die Frage ist ist und bleibt halt den hier mit Board und CPU für die 220 Euro oder doch in den sauren Apfel beißen und nen ryzen 5 2600(x) mit Board für 270 Euro?

Welchen Mehrwert würde AMD liefern bei gleicher gaming Leistung quasi?

Verabschiedet hat sich das System mit dem FX8320E.
Den Sprung würde man schon merken nehme ich an?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn du schon 3200er RAM hast (und ein wenig mehr geht ja meistens auch immer noch)
würde ich mich eher an AMD orientieren.

Der 2600X hat ganz grob ~30% mehr Leistung.
Würde sogar eher den 3500X nehmen und auf ein B550 Board schnallen.
Kommst auch ca. bei 270€ raus.

+

Zur Not bestellt man bei 2 shops, immerhin hat reichelt.de den 3500X direkt auf Lager, allerdings nur eine bescheidene Auswahl an Mainboards :gruebel:
Allerdings läuft der 3500X auch problemlos auf nem B450 Board.
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
naja, 50 euro sind 50 euro

das 3200er RAM weil das im Flashsale war und am günstigsten

die Bestellung für den i3 10100F ist draussen, kostet halt doch nur die Hälfte
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
naja RAM wird ja nicht schlecht, ich gurke mit nem i5 4460 rum und ner RX570, Junior hatte den FX8320E und eben die 1050ti für sein SCGO/War Thunder und bissl Strategie

so oder so, mit seinem i3 10100F dann und dem RAM auf 2666 statt dem 1333er den er jetzt drin hat wie ich auf AM3 wird sich das trotzdem anfühlen wie vom ersten POLO in nen BMW hm

im Früjhar ne RX 5600XT rein, da gibts ja gerade kein Schnäppchen und dann ist er sicher noch 2 Jahre glücklich

danach seine Ausbildung fast fertig und dann schaut der slebst was er macht

guter Kompromiss hm
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
lieste noch mit?

am Überlegen ob doch ein i5 10400 mit z490 Board für 110 Euro mehr genommen wird

Junior spielt gerne mal TotalWar, mehr Kerne mehr Armee aufm Feld und so?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn sich hier was tut, bekomme ich eine Meldung, ja.
Aber ich dachte wir sind durch und der i3 10100F ist schon bestellt :confused:

Ja, gut, für die neueren Total War Teile sind tatsächlich 6 Kerne empfohlen. Was aber momentan eh der sweetspot ist für Spiele CPUs mMn.

Der 10400 ist auf jeden Fall noch mal deutlich Flotter als der 10100, das ist klar.
Da müsstest du jetzt schauen wo du preislich landest am Ende.

Core i5 10400 + Z490 Board
oder, wie von mir vorgeschlagen
Ryzen 5 3500X + B550 Board

Von der Leistung tun die sich quasi nix, da kommt es nur auf den Preis an :ka:
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was spricht denn gegen ein B460 board mit einem 10400f? Multiplikator ist eh fix.
Z490 geht bei 130 los, B460 schon bei 70. Da wären noch mal 50 € zu holen, wenn es so aufs budget ankommt. :)
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
das hast du natürlich prinzipiell recht.

im moment wäre der 3200 sogar billiger als der 2666 und sogar lieferbar (mindfactory). von daher ist es doch wurst. vermutlich hätte er dann eh auch den 3200er gekauft.

ich selbst hab ein b460 mit 10400f mit genau diesem ram. im august war der 3200er auch schon billiger. ¯\_(ツ)_/¯
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Der 10400 läuft ja Base ne ganze Ecke langsamer als der 10100 macht sich das bemerkbar da er ja immer schon im boost wäre wo der i3 noch im Base taktet?

Ne ganze Ecke weniger Base Takt vs zwei echte Kerne mehr

Aktuell liegen die in Benchmarks ja gleichauf man hatte lediglich mit den zwei Kernen mehr Zukunftssucherheit falls Spiele zwingend mehr Kerne brauchen

Dann doch lieber jetzt günstig den i3 und wenn es wirklich Mal eng wird gegen nen 6 oder 8 Kerner tauschen

Wenn sich das mit dem i3 10100f rumspricht als Budget CPU wird er evtl teurer und bleibt gebraucht gut verkaufbar um

Da beim kaputten system die Lüfter drehen aber kein BIOS kommt ist dort wohl der Bulldozer und nicht das Board hin? Hab leider kein anderes zum testen
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)

i5 10400
b460 board
16gb g skill aegis 3200

-> 271,41 €

fehlt nur noch ein kühler, falls der boxedfön zu laut ist. :)

zum thema boost:

sobald last kommt geht die cpu in den boost. bei einem kern boost geht der 10400f bis zu 4.3 ghz. all core sind 4.0 drin. der 10100f geht von 3.6 bis zu 4.3 auf einem kern hoch. all core hat der 10100f 4.1 ghz. im endeffekt tauschst du 100 mhz gegen 2 kerne.
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
ah dank dir

was meint ihr bis zu welcher gpu man aufrüszen kann ohne dass die cpu das limit ist wenn es der i5 10400 wäre?

was mich halt nach wie vor irritiert ist dass der in allen spielebenches die bsiher so draussen sind halt keinen vorsprung vorm kleinen i3 10100 hat

dann kann man echt bei 220 euro bleiben, das asrock b460m pro auf das wir warten ist ja ganz gut ausgestattet

leider findet man nix zu den kondensatoren aber viele sind ja jahrelang zufrieden mit asrock


der bulldozer lief auch 5 jahre auf dem asrock 970extreme r2

was sagen usn die 9 virtuellen phasen beim board?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo,
9 virtuelle Phasen ist Marketing und sagt eigentlich nichts aus. Wahrscheinlich handelt es sich hier um die üblichen 4 Phasen für die CPU-Kerne, welche mit doppelter Anzahl Komponenten bestückt worden und deshalb doppelt gezählt werden, plus 1 Phase für die iGPU bzw. andere Sachen im Prozessor außer den Kernen selbst.

Das ist nicht unbedingt richtig, wenigstens ist die Bezeichnung "virtuell" ein Hinweis. ;)
Mit diesem Mainboard kann der schon vorhandene DDR4-3200 RAM ausgenutzt werden (im BIOS XMP Profil laden), auch ohne Nutzung eines 10600K oder größer:
Ansonsten ist dein gewähltes B460 Mainboard auch in Ordnung:
In Spielen wie Assassins Creed Odyssey ist der Unterschied zwischen Core i3 10100 und i5 10400 schon recht deutlich.
Mit dem Kauf des 10400 muss man wahrscheinlich nicht gleich wieder einen Prozessor kaufen. :)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Alternative Ryzen Mainboard
Wenn es kein 12 oder 16 Kern Prozessor sein muss, reicht im Prinzip das Mainboard aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Ok see i3 10100 ist und bleibt wohl das Pendant zum i7 7700.

Mal ehrlich für die 220 mut Board bleibt es n Preis Leistungskracher und passt top zu csgo und war thunder hm.
Sachen wie Assassin's Creed rührt Junior nicht an.

Der hängt mit Kumpels aus TeamSpeak zusammen.
Ein Battlefield oder CoD wird er damit auch stemmen können und Zack ist zwei Jahre Ruhe.
Mal Strategie Mal phasmophobia und oder bissl sonst was.

Wir lassen das so stehen.

100 euro sind hundert Euro und wenn in zwei Jahren echt was neues her muss sehen wir weiter.
Ist und bleibt ja auch fullhd hier an 60 Herz Monitoren.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Stimmt schon, für den Preis nicht verkehrt und selbst anspruchsvollere Titel laufen zumindest überhaupt.

Ich habe oben noch ein AM4 Board zur AMD Alternative ergänzt.
Dazu würde wohl ein Ryzen 3500X passen.

EDIT
An den Preis vom i3 10100 plus B460 kommt das aber nicht heran.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Naja überhaupt laufen ist kein Argument.

Daumenkino aber überhaupt...)

Hab den Junior nochmal ausgefrgat, bekomme ja nicht immer alles mit was er anwirft.

Es bleibt dabei:

Primät eben online CSGO und War Thunder, BF, Six Siege ab und an, Red Orchestra, gerne mal ein Total War, auch runter bis ROM, Troy seltener, ab und an die Warhammer Teile.

Vielleicht wenn n Buddy mal will n Racer, Project Cars/Dirt/Forza.

Sonst eben oft mal Europa Universalis, Stellaris, HoI, Crusader kings 3.

Phasmphobia hatten wir, Outlast, evtl. mal n Far Cry, in sowas hat er früher reingeschaut.

Ich behaupte von meinem i5 4460 bzgl Watch Dogs Legion und Valhalla mal wenn ich so n game per Rivatuner auf 40 frames gelockt stemmen kann kann man Spass haben.

Viele Ruckler mit dme i5 4460 waren auch weg nachdem ich uns beiden zum primeday mal SSDs für die SPiele gegönnt habe, es ist nicht immer CPIU oder GPU sondern gerne auch einfach nur mal der Nachladeruckler.

Zumal wir hier jeder ne 2TB von der grünen Sorte hatten, 5400rpm)

Sonst müssen wir 110 Euro höher gehen weil nur 60 höher für den i5 10400 dann aber beschnitten durch das 460er Board ist ja auch sinnfrei hm,

Also, 220 Euro für obiges Szenario und 2021/2022 Ruhe?

Oder böses Erwachen zum Sommer?

Irgendwo hab ich vorhin noch gelesen die Mainstream AAA Entwickler werden sich nicht die Kundschaft vergraulen indem sie die Games für 6,8,xx Kerner rausbringen und der Rest kauft es nicht-

Macht bedingt auch Sinn, ist was dran ne.

So behielten wir halt den 100er über fürs Frühjahr, paar Mark drauf und ne 5600XT, das wäre dann wohl n gutes Paar mit dem i3 oder?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
3500X + B550 Board... Da geht der RAM wie er soll.
Plus: Junior kann arbeiten gehen und sich z.B. nen 5800X zusammensparen für 2022 ;)

Das sind aber alles nur wenige % Unterschied über die wir hier reden. Der neue Rechner ist definitv schneller als der alte und ob das nun 110% oder 120% mehr power ist, merkt 1. Junior nicht und hängt 2. nur an deinem Geldbeutel :-D

Zur not nimmst du das B550 Board und einen Ryzen 3 3100, damit kann er auch zocken und der ist auch gefühlt doppelt so schnell wie alles was die AM3 Plattform hergegeben hat :ka:
Da hat er dann wirklich nen Ansporn sich was dazu zu verdienen für 6 oder 8 Kerne :ugly:
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Stimmt, den Ryzen 3100 hatte ich ganz vergessen. So kann er den RAM voll ausnutzen (XMP Profil im BIOS laden) und kann später, wenn nötig, noch einen Ryzen 5600X holen.
Mainboard AMD

CPU

Im Zweifelsfall kann man auch den 10100F, der preislich für die Leistung sehr gut ist, auch mit dem Z490 Mainboard kombinieren. Der RAM taktet dann bei Einstellung auf seine DDR4-3200 und es bleibt insgesamt günstig mit Aufrüstoption.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Jo aber das ist n Bord ohne vrm Kühler und so.

Zumal ist der ryzen wie der 3500xnur in zwei Stores lieferbar also mehrmals Versand oder keine top Preise für den Rest.

Der RAM Takt fällt bei Intel ja weniger ins Gewicht.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe oben im Post Nr. 30 noch was hinzugefügt.

Die VRM haben einen Kühlkörper (links), nur die vom Speichercontroller (I/O-Die oder SoC genannt) nicht (oben).

Mit dem 10400F ist man erstmal auf der sicheren Seite soweit das mit geringeren Ausgaben geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Ja kleines system. Jetzt. Und wenn er dann drauf aufbauen will mit ner dicken cpu macht es sich bemerkbar.

Er schaut mich schon als an vorhin dass seine spiele doch auch auf dem Bulldozer liefen.
Ich glaub der freut sich wie bolle über den Schub mit der günstigen i3 Kombi.

Ich sag jetzt Mal so...


Ich geh auf die 50 zu und werde sicher nicht mehr lange gross zocken. Bislang auf dem i5 4460.

Der ist ne Möhre gegen den i3 10100.

Aktuell günstige Lösung mit Blick in die Zukunft:

Jetzt den i3 10100 für ihn weil der dicke langt und in zwei Jahren wenn er Geld verdient und weiss ob und dass er mehr will und braucht oder eben nicht kaufe ich ihm den 10100 als 4460 Ersatz ab und er stellt sich Mal was großes hin.

Wer weiß ob er dann noch zockt oder Beruf Mädels und Netflix interessanter sind.

So passt das jetzt richtig gut hm
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Irgendwo hab ich vorhin noch gelesen die Mainstream AAA Entwickler werden sich nicht die Kundschaft vergraulen indem sie die Games für 6,8,xx Kerner rausbringen und der Rest kauft es nicht
Das kann sein, vielleicht aber auch nicht. Die Core i3 mit 2 Kernen und Hyperthreading (macht auch 4 Threads) sind in vielen Games schon nutzlos. Bei Preisen von 150€ für einen Sechskerner könnten sich auch Hardware-Hersteller über ein kleines Zwangsupdate freuen. Auf jeden Fall wäre aber auch der Core i3 10100 im Vergleich zur alten Hardware sehr schnell, bietet nun erstmals ein i3 auch 8 Threads.

Letzten Endes haben wir hier einige Optionen zusammengetragen. Die Entscheidung liegt nun bei dir. ;)

Weitere, vielleicht letzte Idee :ugly:
Das Board nehmen:
Die CPU, dann mit dem Z-Mainboard den DDR4-3200 voll ausnutzen. Das dürfte schon eine Weile reichen, ist günstig und aufrüstbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Ich danke euch nochmal für die Zeit.

Günstig ist es wie es ist.

Hab mein Setup nicht bedacht und in meinem Alter brauch ich bald kein AAA System mehr und nehm dann seins wenn es ihm echt nicht mehr reichen sollte.

Mir reicht dass dann dicke für ab und an was von meinem Kram.

Runde Cruisen in dirt oder Project Cars geht auf dem i3 sicher immer und Mal bissl Moorhuhn im aktuellen CoD oder ne Runde Dead by daylight ..was n alter Sack Mal so zockt.

Und e r bekommt dann was dickeres oder kommt gar noch mit der Konsole an.


Aber da gibt's kein csgo und warthunder hm)
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Öhm zur Frage welche GPU der 10400 stemmt: im heutigen Test vom neuen CoD schafft er 160 Fps avg. Damit würde er eine 3080 noch befeuern können ohne großartig zum bottleneck zu werden.
Im CPU Leistungsindex wird er auch sinnvollerweise mit 2666 MHz geführt und ist dem r5 3600 ebenbürtig in spielen. In Anwendungen ist der ryzen ca 20% schneller.


Ein 10100 wird dann sicherlich noch eine 3060 stemmen, sofern das Spiel nur max 3 Kerne nutzt. Spiele mit Support für 4 oder mehr Kerne lassen den 10100 direkt zum bottleneck werden.

Preislich gesehen ist der 10100 natürlich eine Granate. Besonders wenn jeder Groschen zählt. allerdings ist der ryzen 3100 genauso gut. Nur eben ein bisschen teurer. Da kommt es auf den Preis an.

Deine Aussage der 10400 mache nur mit z-platform Sinn wegen RAM sehe ich anders. Allein wegen der Preisfrage würde man immer den 3200er kaufen. Abgesehen davon ist der 10400er selbst gelockt. Da lohnt der Aufpreis für ein z-board doch gar nicht.

Ich würde dir zum 10400 mit b460 raten. Bin selber sehr glücklich damit und empfehle ihn zur Zeit auch gerne weiter. Da wirst du lange Spaß dran haben. Außerdem hast du ja das Board und den RAM schon. Besser gesagt dein Sohn. :D

Der 10100 ist dank hoher Singlecoreleistung in heutigen spielen noch echt gut. Aber in ein paar Jahren wird er zum bottleneck.

Wenn es um jeden Euro geht, nimm den 10100 mit b460 und den vorhandenen RAM. Der rxzen ist teurer und nahezu genau so schnell. Meine Meinung. :)

Versteh mich nicht falsch ich will dir nichts madig machen und dich zu nichts drängen.

PS: Ich wäre froh gewesen wenn meine Eltern mir aktuelle Hardware gekauft hätten wenn die Games nicht perfekt spielbar waren. Ich hab immer erst ne neue Kiste bekommen wenn nur noch Daumenkino ging oder gar nichts aktuelles mehr lief. Bei Anschaffungen hing ich dann oftmals ne Generation hinterher als es was neues gab. Als ich den Pentium 3 Coppermine B bekommen habe, war es eine Ausnahme, den hab ich kurz nach Release bekommen. Das war der Knaller. Quake 3 und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Ich hab noch gar nix)

Sie Bestellung ist durch und bezahlt seit Sonntag aber der Shop hat die Boards noch nicht für den Versand.
Hab Sonntag nur vom i3 gewusst den i5 erst später wo gelesen.
Also lassen wir es so.
Wenn der zum Flaschenhals wird bei Junior reicht der mir noch mit abnehmendem gaming.

Denke kann man so stehen lassen.

Danke euch allen und bleibt gesund

Ach und zum hinterherhängen.... Ich sag nur fx8320e und 1050ti.

Aber ihm reichte das und da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeite zur Zeit muss man schauen wo man p/l sinnvoll langrennt.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Deine Aussage der 10400 mache nur mit z-platform Sinn wegen RAM sehe ich anders. Allein wegen der Preisfrage würde man immer den 3200er kaufen. Abgesehen davon ist der 10400er selbst gelockt. Da lohnt der Aufpreis für ein z-board doch gar nicht.
Hier wurde der 10100F auf einem Z-Mainboard bei DDR4-3292 betrieben. Ich kann falsch liegen, aber blockiert wird die Höhe vom RAM-Takt nur mit B460-Chipsatz und der BCLK-Grundtakt, welchen die meisten aber nie anfassen werden.

Man kann sowohl den 10400F mit einem B460-Mainboard kombinieren, als auch einen 10100F mit einem Z490-Mainboard um den RAM auszufahren.
Denke kann man so stehen lassen.
Danke euch allen und bleibt gesund
Ja, das Asrock B460 und der 10100F sind eine stabile Wahl, günstig und gut.

Danke dir, gern geschehen, wünsche ich euch auch.
 
TE
Straycatsfan

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
Danke.

Dann hoffe ich dassd der gskill aegis auch taugt.

Laut Bewertungen schon.
Beim Board Hersteller wird er glaubt nicht aufgezählt aber das hat man ja oft.
 
Oben Unten