AM3 System aufrüsten

matte1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AM3 System aufrüsten

Hallo zusammen! Nachdem ich ab Januar auf Home Office umstellen werde, muss ich nun meinen in die Jahre gekommenen PC auf Zack bringen.
Fürs Arbeiten habe ich außer CAD mit AutoCAD (kein 3D) und bisschen Bildbearbeitung keine besonderen Anforderungen, da das größtenteils (außer AutoCAD) über Remote läuft und somit mein PC in der Firma die größte Arbeit übernehmen wird. Da ich aber zu Hause 3 Monitore anschließen muss, un meine Grafikkarte neben 1x DVI, 1x HDMI nur noch einen VGA Anschluss zur verfügung stellt, brauche ich ne neue Grafikkarte. Das brachte mich zu der Überlegung, gleich auf ein neues System zu setzen und wieder bisschen mit dem Zocken anzufangen ;)


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

Dachte da jetzt mal an allerhöchstens 700€, da ich gerne so viel wie möglich und sinnvoll weiterverwenden würde.


2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Nein


3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau



4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Ja! :D

Momentan vorhanden:

Gigabyte UD3P-770T - AM3 Mainboard
AMD Phenom II x4 955BE
Scythe Mugen (Version 2 glaube ich)
ATI Radeon 4800
12gb (2x4+2x2) DDR3 Ram
SSD 55GB + HDD
Antec 300 Gehäuse mit 3x 120mm Lüfter
Cooler Master Silent Pro M500 Netzteil 500W

Im Idealfall kaufe ich mir nur ne aktuelle Grafikkarte, jedoch weiß ich nicht, ob das wegen des Alters der restlichen Hardware so sinnvoll ist.
Wäre es möglich, einfach eine Aktuelle CPU (Skylake mit DDR3 überhaupt möglich/sinnvoll?), Mainboard, GraKa und evtl SSD zu kaufen und den Rest weiter zu verwenden?




5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

2x 1920+1200 + 1x FullHD


6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

Arbeit hauptsächlich Remote-Verbindung, AutoCAD und Adobe Lightroom
Würde aber gerne wieder bischen zocken können.



7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

Max. neue SSD mit mehr Speicherplatz bei aktuell 55gb


8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Eher nicht.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)


Was würdet ihr mir empfehlen?
Ich sehe da 2 Möglichkeiten:

1: Auf Zocken verzichten (was ich die letzten 3 Jahre eigentlich eh nicht mehr gemacht hab) und nur ne Grafikkarte kaufen, welche eben 3 Monitore versorgt und Genug Leistung für einfache Bildbearbeitung, CAD liefert.

2: CPU,Mainboar,GraKA austauschen und somit auch wieder Zocken können.

Ich wüsste nämlich gern, mit welcher Mehr investition ich rechnen müsste, um aktuelle Titel mit ordentlichen Details flüssig spielen zu können ;)

Ich freue mich auf eure Antworten, vielen Dank für die Hilfe!

Grüße matte1987
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: AM3 System aufrüsten

Also, die Grafikkarte würde ich auch jeden Fall entsorgen. Die 4800er sind Stromfresser ohne Ende, die brauchen im Idle mehr Strom als aktuelle Karten und Last.
Dann ist das Netzteil schon recht betakt.
Da kommt es darauf an, was du verbauen willst. Bleibst du beim Unterbau und holst dir nur eine kleine, effiziente neue Karte, kannst du den Enhance Schinken drin lassen.
bei allem anderen solltest du den austauschen.
 
A

azzih

Guest
AW: AM3 System aufrüsten

Netzteil ist locker flockige 5-6 Jahre alt und darf entsorgt werden wenn auch nur an ne neue Graka gedacht wird. Folgende Priorität sehe ich bei dir:
1. Grafikkarte: Hier reicht eine 200€teure R9 380/GTX960 oder sogar eine 230€ teure R9 380X dicke aus.
2. Das Netzteil muss mit raus, die billigste Option wäre ein Coolermaster G450 oder ein BeQuiet E10 400W. Beides reicht aus für die genannten Grakas,
3. CPU und Board. Allerdings fällt bei ner Aufrüstung auf 1151 noch neuer DDR4 RAM an. Macht ein i5 6500 (200€) + Z170 Board (90-100€) + RAM (50€ für 8GB)
4. eventuell größere SSD (ca. 75€für 250GB)

Wie gesagt 1+2 haben Priorität. Der Rest wie Geld da ist, das kann man auch aufschieben.
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Ich würde evtl. schauen ob man einigermaßen günstig ne gebrauchte i7 Plattform (CPU+MB ab Sandy Bridge)
schießen kann und dann noch ne vernünftige Grafikkarte (z.B. R9 390 Nitro) evtl. noch ein neues Netzteil
(z.B. BeQuiet Straight Power 10 500W).
Sollte für 700€ machbar sein und dann hättest Du in allen Lagen genug Leistung.
 
TE
TE
M

matte1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Also gebraucht kommt für mich in diesem Fall (sonst schon) nicht in Frage, da ich das Steuerlich geltend machen kann ;)

@Threshold:
Die Grafikkarte wurde noch zu ner Zeit gekauft, als meine Eltern den Strom bezahlten ^^
Mittlerweile nervt mich der Verbrauch extrem, was allein schon der Grund für mich ist, das Teil in Rente zu schicken.
Dass das Netzteil auch noch ausgetausch werden muss, wundert mich jetzt schon, aber nun gut.

@azzih: Angenommen, ich befolge jetzt mal deinen Rat 1+2 und hole mir ne Aktuelle Grafikkarte und Netzteil, kann ich dann sogar wieder aktuelle Spiele spiele Spielen?!?

Das wäre ja perfekt für mich, da ich erstmal für relativ wenig Geld wieder einsteigen kann und bei Gefallen wird halt Mainboard + CPU auch noch ausgetauscht. :daumen:
 

Sysnet

Freizeitschrauber(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Für jemanden der nur selten spielt sollte eine neue GraKa eigentlich genügen, zumindest in diesem Fall.

Habe selbst noch einen Zweitrechner mit Phenom 965 hier und bin teilweise sehr erstaunt wie gut der alte Rechner sich noch macht. Mit Win10 auf SSD per S-ATA3 ein echt schnelles Gerät um ehrlich zu sein. Klar, bei manchen Spielen bremst er mittlerweile natürlich aber mit ein paar Details weniger macht es noch richtig Freude mit der betagten Gurke. Hatte testweise mal meine übertaktete AMD 290 drin und denke seitdem darüber nach ob es nicht sogar Sinn machen würde ihm ein kleines Update zu verpassen, da die derzeitige nVidia 570 im Vergleich zum Prozessor schon am Ende ist. Eine nVidia 960 (alternativ bspw. AMD 380) würde sich sicher noch gut machen.

Denke das sollte die letzte Frage soweit beantworten.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: AM3 System aufrüsten

@azzih: Angenommen, ich befolge jetzt mal deinen Rat 1+2 und hole mir ne Aktuelle Grafikkarte und Netzteil, kann ich dann sogar wieder aktuelle Spiele spiele Spielen?!?

Das wäre ja perfekt für mich, da ich erstmal für relativ wenig Geld wieder einsteigen kann und bei Gefallen wird halt Mainboard + CPU auch noch ausgetauscht. :daumen:
Ja kannst du
also kombi
gpui und Netzteil reicht völlig
bsp
gtx960 4gb (210€) und coolermaster g450m (55€)
Eine ssd ist nie verkehrt
dazu die sandisk 250gb ~80€
oder cruzial mx200 ~90€, ocz arc 250 (oder auch radeon r7 250gb sind dieselben)
beste in diesen Bereich ist aber plextor m6s pro
leider auch die teuerste

Derzeit ist es echt ungünstig umzurüsten
Hohe preise bei CPU und mainboards
Hohe preise bei GPU
Und beides aufgrund von fehlenbder Konkurenz
dagagen sind Spiel derzeit extrem günstig
bsp just cause 3 für 25€ bei release derzeit für 35€
oder mordors schatten für 15€
Erstmals cod aw 20€
alles geprüfte e key shops wie mcgame und cdkeys usw
Selbst ein OS bei einen deutschen reseller dür 30€
Mein Zweit win 8,1 pro kostete mich 25€
Selbst für Vista home zahlte ich damals 90€ zugegeben SB

Also das mit dem Euro die Preise so hoch sind stimmt nicht ganz
Das wäre maxoimal 10€ bei CPu als bsp
Der Wahre Grund für die Hohgen preise sind angebot und nachfrage also die Händler profitieren durch mangelnde Konkurenz
So das Intel diese auf lange sicht die uvp erhöhen können
 

Dreiradsimulator

Lötkolbengott/-göttin
AW: AM3 System aufrüsten

Braucht er für Auto CAD nicht besser eine Karte mit höherer DP Leistung? Da wäre doch eine Maxwell relativ verkehrt.
 
TE
TE
M

matte1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Braucht er für Auto CAD nicht besser eine Karte mit höherer DP Leistung? Da wäre doch eine Maxwell relativ verkehrt.

Was würdest du dann empfehlen?
Ich arbeite Hauptsächlich mit PlancalNova über Remote Desktop, lediglich hin und wieder im AutoCAD, um den Kunden die Dateien in gewünschtem Format zu Verfügung stellen zu können. Aber selbst das wird wohl über Remote Desktop laufen, weil wir so keine extra AutoCAD Lizenz für meinen Privat-PC brauchen werden. Deshalb sehe ich die Anforderungen für CAD eher sekundär...

Ich tendiere mittlerweile stark dazu, erstmal nur das Netzteil, die SSD und Grafikkarte auszutauschen. Sollte ich wieder großen Gefallen am Zocken finden, kann ich das MB+CPU+Ram immer noch ausstauschen.

Welches Netzteil würdet ihr empfehlen?
Das Coolermaster G450 passt? Oder macht es Sinn, dort lieber in ein effizienteres zu investieren?

Wie verhält sich denn der Stromverbrauch mit ner Aktuellen Grafikkarte, wenn man lediglich Remote Desktop am Laufen hat? Das dürfte die Grafikkarte ja nicht so sehr belasten wie ein Spiel, oder?
Da der PC wohl rein für die Arbeit ca. 35h pro Woche läuft, wäre das schon sehr interessant für mich, nicht dass am Ende des Jahres ne 3-stellige Stromnachzahlung ins Haus flattert ;)

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: AM3 System aufrüsten

Die neuen GPu laufen im idle bei etwa 20w
Deine HD4850 brät da locker 150w
Zu der zeit gab es noch keine stromspar mechamismen in GPU
oder nur sehr grob
Bei meiner betagten 9800gtx+ war das bios so daneben das die karte immer in vollast lief
angepasstes bios brachten mit instabilen betrieb
Die amd damals waen noch schlimmer dran bei denen gab es schlicht kein stromspar modus
Wenn dir eine gtx750ti reicht (~120€) die verbraucht maximal unter Vollast etwa 90w
Im idle sind es gerade mal 10w
 
TE
TE
M

matte1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Ok, danke!

Dann muss ich mich jetzt nur noch zwischen der 380 und 380x entscheiden. Tendiere da aber eigentlich zur 380x.
Welches Modell ist denn da empfehlenswert?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

matte1987

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AM3 System aufrüsten

Die 380X und das Netzteil sind heute angekommen. Nachdem ich´s nun schnell eingebaut hab, hab ich´s gleich mal mit The Witcher 3 getestet und was soll ich sagen? Es läuft auf hohen Eistellungen flüssig und absolut zufriedenstellend für mich!

Wenn nächste Woche die neue SSD da ist, setz ich den PC komplett neu auf, dann ist das erstmal völlig ausreichend für mich ;)

Danke für eure Hilfe!:daumen:
 

Dreiradsimulator

Lötkolbengott/-göttin
AW: AM3 System aufrüsten

Viel Spaß mit deiner Neuen Karte und dem NT
Gibt's bei mir auch bald, reicht aber nur für eine X1950 Pro und irgendein Tt NT für den Dritt PC.
 
Oben Unten