• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alle (sechs) Jahre wieder // Multimedia und Zocken

Marteng

Kabelverknoter(in)
Moin,

mein erster Thread in diesem Forum war 2008, der zweite 2014. Es ist 2020 und mein Kopf scheint sich zu denken "Junge, weißte Bescheid, ne?".
Das mit den 6 Jahren ist absoluter Zufall. Wahrscheinlich ist das der Zyklus, in dem die Spiele sich so weiterentwickeln, dass mein PC dann langsam Schwierigkeiten bekommt.
Dann also los.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Ich zitier einfach meinen letzten Thread :)1 x Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU) (auf 16gb aufgestockt im Laufe der Zeit).
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-00-40G)
1 x Gigabyte GA-H87-HD3
1 x Prolimatech Lynx
be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
27" 1080p sowie 60hz
Hier würde ich einen neuen 1440p 144hz Monitor kaufen wollen. 4k wäre für mich im Moment Overkill. Für mich sieht eigentlich auch FHD noch gut aus (mehr oder weniger)
aber scheinbar verpasse ich doch einiges ohne WQHD und 144hz. Der Monitor sollte ein ordentliches Modell sein. Er muss nicht der beste und schnellste sein; so richtig kompetitiv
spiele ich nicht. Meinen aktuellen Monitor würde ich zum zweiten Home-Office Monitor umgestalten (kein 2. Monitor ist der Hauptgrund, warum ich zur Zeit eigentlich kaum Home-Office mache, obwohl es möglich wäre).

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Ich vermute alle :)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Gerne direkt. Ich glaube die Preisentwicklung ist zur Zeit wohl schwer einzuschätzen. Wenn jetzt jemand sagt "in 2 Wochen wird alles günstiger, weil xyz angekündigt wird", dann könnte ich das
auch locker abwarten. Ich schätze nur, dass das keiner sagen wird.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Eigentlich nicht.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Ohne Monitor wäre ich bereit bis zu 1.500 € auszugeben. Ich bin finanziell aber sehr rational eingestellt und brauche keine 150 € Aufpreis für 5 fps mehr ausgeben.
Ich bin mit meinem Budgets in der Vergangenheit immer sehr gut ausgekommen. Ich kann mit meinem aktuellen Rechner auch noch "ok" spielen vom Gefühl her.
Ein 2.500 € Budget würde ich wahrscheinlich genauso in sechs Jahren aufrüsten wie ein 1.500 € Budget.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Querbeet was die Spiele angeht. In das neue WoW-Addon werde ich wohl mal reingucken genauso wie in Cyberpunk dann; da wird man wohl kaum dran vorbeikommen.
Anwendungen praktisch keine. Leider müssen wir über Citrix im Home-Office arbeiten (zum Kotzen...). Ich brauche auf meinem PC nur MS-Teams (da Citrix dafür offenbar zu langsam ist).

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1 TB SSD sollte erstmal reichen, da ich meine alte SSD sowie eine 1 TB HDD aus dem alten Rechner mit rüber nehme.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Bitte kein RGB und kein Schnick-Schnack. Nicht mal ein Fenster im Tower. Ich baue den PC zusammen, mache den Tower zu und packe ihn unter den Tisch für die nächsten Jahre.
Wichtig wäre mir da eher die möglichst geringe Lautstärke.

Ich habe mal nach dem Mitlesen in anderen Thread eine erste Zusammenstellung angelegt.
Mindfactory
Bei Mainboards kenne ich mich nie aus. Ich habe nur mitbekommen, dass bei manchen auch die kommende AMD-Generation laufen wird. Da wäre es natürlich praktisch, so ein Modell zu nehmen und dann in ein paar Jahren nachzurüsten. Ansonsten brauche ich dort keine Extras.
Beim Netzteil wäre auch eine Alternative gut, da das ausgewählte zur Zeit nicht lagernd ist.
Das Gehäuse gefällt mir ganz gut. Schlicht und luftig. Mir ist eine gute Kühlung und die damit (hoffentlich) einhergehende geringere Lautstärke wichtiger als Design. Evtl. bräuchte ich dann noch einen zweiten Frontlüfter.
Grafikkarte hab ich mich an Tipps aus diversen anderen Threads orientiert. Würde ich evtl. dann auch nach ein paar Jahren zusammen mit der CPU aufrüsten. Raytracing sieht natürlich gut aus, ist mir aber den Aufpreis nicht wert.
Vielleicht beim nächsten Rechner und dann mit 4k.

Das wars soweit erstmal.

Danke im Voraus für die Tipps und Hinweise.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

deine Zusammenstellung sieht sehr gut aus :daumen:!

Beim Mainboard würde ich ein MSI aus der "Max"-Reihe nehmen, da z.B. das MSI B450-A Pro Max. Da kannst du dann - wie du selbst schon angedacht hast, auf z.B. eine 8-Kern-CPU der nächsten Generation wechseln, bevor der Sockel ausläuft.

Für das Meshify C empfehle ich einen zweiten Frontlüfter wie z.B. den Arctic P12 dazu zu nehmen. Als Alternative kannst du dir das Pure Base 500 mit einem Arctic P14 anschauen, da passen für den Fall der Fälle längere Grafikkarten rein, dafür ist es nicht so luftig.

Bei der SSD würde ich eine mit TLC-Speichermodulen nehmen, wenn es eine NVMe sein soll (die bringt in einem Spiele-PC meist leider kaum einen Vorteil *klick*), dann nimmst du die Silicon Power P34A80, ansonsten tut es auch die Western Digital Blue.

Das Seasonic Focus GX 550W ist im Zulauf, da würde ich mich in Geduld üben. Als Alternative kannst du auch das Pure Power 11 500W oder das Straight Power 11 550W nehmen.
Beide sind aber auch nur bedingt verfügbar, notfalls würde ich es einfach bei einem anderen Händler bestellen, und die zusätzlichen Versandkosten in Kauf nehmen.

Hier ist eine Übersicht zu FreeSync-Monitoren *klick*, und von der PCGH eine Inspiration im Allgemeinen *klack*.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Evtl. macht es Sinn wenn es dir gerade noch ganz gut reicht auf die neuen Grafikkarten im Laufe des Jahres von AMD und Nvidia zu warten aktuell ist leider nicht der beste Zeitpunkt zum Grafikkarten Kauf.
 

HGHarti

Freizeitschrauber(in)
Mit dem Service Lev Gold habe ich gute Erfahrung gemacht,wenn gleich ich es erst 1x brauchte als von jetzt auf gleich ein RAM Riegel die Grätsche machte.

DA man beide Riegel einschicken musste hätte ich meinen PC bestimmt eine Woche nicht nutzen können,so waren es nicht ganz 2 Tage
 
TE
M

Marteng

Kabelverknoter(in)
Bei der SSD würde ich eine mit TLC-Speichermodulen nehmen, wenn es eine NVMe sein soll (die bringt in einem Spiele-PC meist leider kaum einen Vorteil *klick*), dann nimmst du die Silicon Power P34A80, ansonsten tut es auch die Western Digital Blue.

Ist die Crucial nicht quasi vom gleichen Typ, nur schneller und (marginal) günstiger?
Beim Mainboard werde ich das vorgeschlagene MSI nehmen. Beim Netzteil warte ich, hab ja auch fast keine andere Wahl :).

Evtl. macht es Sinn wenn es dir gerade noch ganz gut reicht auf die neuen Grafikkarten im Laufe des Jahres von AMD und Nvidia zu warten aktuell ist leider nicht der beste Zeitpunkt zum Grafikkarten Kauf.

Verstehe ich. Ich brauche aber nicht zwingend das neueste Modell. Eventuell würde ich warten, wenn der Release unmittelbar bevor steht, aber dem scheint ja nicht so zu sein. Eher würde ich dann auf die übernächste Generation in ein paar Jahren warten und dann diese kaufen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Crucial P1 ist eine SSD mit NVMe-Protokoll, wie die Silicon Power P34A80 auch. Letztere hat aber die "besseren" TLC-Speichermodule, die Crucial hat "nur" QLC.

Die Western Digital Blue ist eine SSD mit AHCI-Protokoll (SATA-Geschwindigkeit), je im M.2- und 2,5"-Format.

Der Unterschied zwischen den Geschwindigkeiten auf dem Papier und in der Praxis, sieht in den meisten Fällen so aus *klick*.

Wann die neuen Grafikkarten auf den Markt kommen ist noch nicht klar, dazu kommt das es in der Regel immer ein wenig dauert bis sie flächendeckend verfügbar, und getestet sind.

Gruß Lordac
 
Oben Unten