• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alkis Blog #8 - Mikroruckeln... die nächste Runde!

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
"Mann, wird das geil!" haben wir uns in der Nerdgemeinschaft diese Woche gedacht als wir es geschafft hatten, noch eine der irrsinnig teuren HD7970 in unseren Reihen zu begrüßen. Und wie es sich für den Nerd mit ein wenig Spieltrieb gehört kam die zweite Karte zuerst mal zusätzlich in den Rechner eines Kollegen, der ohnehin bereits eine drin hatte um eine bisher nicht gekannte Performance per CF zu erreichen.

Und was soll ich sagen - Karte eingesteckt, Strom dran, hochfahren - es funktioniert sofort und ohne Murren. Sehr schön. Es folgten diverse Benchmarks mit Punktzahlen, die ich nicht mehr auswendig weiß aber die ohnehin in Größenordnungen lagen ("Was?! P14000 beim 3DMark11?! Das muss ein Bug sein!!":ugly:), die für mich unerreichbar sind. Warum? Weil mein ärgerliches Multi-GPU Leiden immer noch unbeseitigt blieb.

Ich hatte die Gelegenheit, ein paar Runden mit dem System zu zocken und musste leider feststellen, dass mein altbekanntes Kopfwehproblem noch immer präsent ist. Nach Multi-GPU Systemen wie 2x 8800GT, 2x HD4870, 2x GTX285 und 2x GTX580 die ich bereits versucht hatte (immer mal wieder eine Zweitkarte irgendwo ausgeliehen wenn wieder einer in Urlaub war...) konnte ich nun auch mit 2x HD7970 nicht länger als 10 Minuten spielen ohne einen beginnenden, stechenden Kopfschmerz zu verspüren wie er seit jeher auftritt wenn ich mehr als eine GPU nutze.

Man muss dazu sagen, dass in normalerweise sehr angenehmen fps-Bereichen (50-80 fps) bei dem neuen System nur noch sehr vereinzelt merkliche Mikroruckler wirklich sichtbar waren, es hat sich also schon einiges getan in der Hinsicht (bei der HD4870 dachte ich ja noch mein Söldner humpelt...) aber der Kopfschmerz bestätigt leider, dass das Phänomen nach wie vor existiert.

So bleibt also das Fazit meiner letzten Runde Multi-GPU das gleiche wie auch schon die vorherigen: Bei ausreichend starkem System (was ja da doch häufig der Fall sein sollte) sind die Ruckler nicht mehr wirklich störend - für dagegen empfindliche Personen stellen solche Systeme aber immer noch keine Alternative dar.

Dann werde ich am heimischen PC also weiter eher mit 35 runden fps spielen als mit 65 mikroruckelnden - und hoffen, dass bei der nächsten Gelegenheit mal wieder die dicksten Karten auf dem Markt zusammen laufen zu lassen das Problem entweder treiberseitig oder per integrierten Tools (fps - Limiter) unter die Kopfschmerzschwelle gedrückt werden kann.

Aber nun haben die Entwickler auch wieder ein wenig Zeit - denn da nunmehr wieder Zwei der relativ wenigen Bekannten von mir mit einem Fable für 500€ - Grafikkarten mit der aktuell schnellsten Single-GPU ausgegatattet sind könnte es einige Zeit dauern, bis ich wieder ans nächste SLI/CF System komme... also hopp hopp ihr NV/AMD - Ingenieure, beim nächsten Versuch will ich die Aspirin im Schrank lassen können! :D
 
Oben Unten