• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Airflowfrage und Einbaurichtung des Netzteils

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Liebe Forenmitglieder,
ich habe ein paar Fragen zum richtigen Einbau von Lüftern bzw. zum Airflow in meinem neuen PC (welcher sich gerade im Aufbau befindet).
Soweit ich weiß transportieren der im Gehäusetop vorinstallierte Lüfter sowie der rückseitig installierte Lüfter Luft aus dem Gehäuse. Nun sind aber die beiden Ventilatoren in meinem CPU Kühler (Alpenföhn K2) so installiert, dass sie kühle Luft von oben ansaugen sollen. Das widerspricht sich ja in meinem Falle, oder? Der Gehäuselüfter und der CPU Kühler arbeiten dann ja quasi gegeneinander. Was würdet Ihr denn vorschlagen? Im Top lässt sich noch ein zweiter Lüfter verbauen.
Unterhalb des CPU Kühlers muss noch die Graka rein (Radeon R9 290 PCS+).
Würdet Ihr das Netzteil so verbauen, dass es warme Luft aus dem Inneren transportiert oder Luft von unten ansaugt? Der PC wird nach unten/hinten allerdings wahrscheinlich nicht exorbitant viel Platz haben.

Im Anhang findet Ihr zwei Bilder, um das ganze zu verdeutlichen. Rot/blau sind die Luftströme, grün der Platz für die GraKa und das Netzteil. Airflow1.jpg20140505_144643.jpg

Bin auf dem Gebiet n Noob, von daher sorry, falls meine Fragen blöd sein sollten.

Merci schon mal,
Aero
 

DerXanny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beim Netzteil unten Luft ansaugen, da somit immer frische kalte Luft da ankommt, man es es auch anderherum bauen, dann ziehst du warme Luft unten mit, könnte sich aber negativ auf die Lebensdauer auswirken.
Bei deinem Prinzip wirst du am Ende zu wenige Lüfter haben die die warme Luft raustransportieren.
Da warme Luft immer aufsteigt, solltest du deine Luftrichtung nach oben ändern.

Also vorne ansaugen, CPU-Lüfter rum drehen, obere Lüfter so lassen. Wenn im Seitenteil Lüfter montierbar sind, reinsaugen. Netzteil unten Luft ansaugen, so würde ich bauen.
 

crass127

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Den CPU Kühler um 90grad drehen, so das die Kühler Lüfter zum Hecklüfter pusten.
Kannst ruhig noch einen in die Front rein bauen.
Netzteil mit dem Lüfter nach unten einbauen, so das von unten kühle Luft angesaugt und hinten wieder raus geblasen wird.
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die Antworten.
Kann ich denn den CPU Kühler einfach abschrauben und um 180° gedreht wieder anschrauben? Muss ich extra nochmal die Wärmeleitpaste entfernen und neu auftragen? Könnten andernfalls Nachteile hinsichtlich der Kühlung entstehen (z.B. durch etwaige schlechtere Wärmeleitung oder "Luftblasen")?
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Nachtrag:
also, das Mainboard muss ich ja hoffentlich nicht noch mal rausnehmen. Wenn ich den Kühler umsetze und es tatsächlich nötig sein sollte die Wärmeleitpaste zu entfernen, wie würde ich denn das machen? Womit? Wie verhindere ich, dass etwas daneben "batzt"?
(Oder kann ich wie oben gefragt den Kühler einfach seitenverkehrt wieder anschrauben? ;-))

LG,
Aero
 
G

Gast20140707_2

Guest
Den Kühler würde ich so lassen. Du hast oben zwei grosse Öffnungen. Das passt schon so. Richte die Lüfter am CPU-Kühler nur so aus das sie die Luft nach oben fördern in Richtung Deckel-Lüfter.
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Ah, OK. Also nicht das ganze Teil ausbauen, sondern nur die beiden Ventilatoren rauspfriemeln und umgekehrt wieder einsetzen, right?
 
G

Gast20140707_2

Guest
Ja, das macht am meisten Sinn wenn man Deckellüfter hat. Die Deckellüfter müssen die Luft aus dem Gehäuse fördern. Der hintere Gehäuselüfter unterstützt dabei die Wärme von der GraKa nach draussen zu führen.

Das Netzteil kann Luft von aussen ansaugen. Das geht dann über Deckel-/Gehäuselüfter mit raus.

Und der Gehäuselüfter vorne muss Luft ins Gehäuse fördern.
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Und das ist dann kein Problem, wenn quasi ein Lüfter in der Mitte und einer hinter dem Kühlkörper sitzt? Normalerweise muss ja einer davor sein, um ordentlich Luft ranzusaugen, oder?
Ich hab halt vor das System später zu übertakten, weshalb ich mir den K2 zugelegt habe.
Daher hab ich ein wenig bedenken, ob ich da keine Nachteile hinsichtlich der Kühlleistung habe und mir ins Knie schieße.
 
G

Gast20140707_2

Guest
Wenn der K2 einen ähnlich grossen Lamellenabstand wie mein Matterhorn hat sollte es kein grosses Problem darstellen. Der Airflow wird ausreichen.

Sollte es beim übertakten wieder Erwartens doch eng werden musst Du den Kühler dann drehen. In dem Falle wird sehr wahrscheinlich auch ein zusätzlicher Frontlüfter erforderlich.

Zu verlieren hast Du gerade nichts. Ich würde es mit dem jetzigen Aufbau testen. Nur die CPU Lüfter drehen damit sie nach oben fördern.

Warme Luft steigt nach oben. Und dort hast ausreichend Fläche. Meines Erachtens nach die beste Lösung.
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
So, und ich glaube ich hatte da echt nen Denkfehler. Die beiden Kühlkörper sind ja soweit ich sehe symmetrisch gebaut. Ich brauche ja nur den Lüfter in der Mitte drehen und den Lüfter von der Ober-an die Unterseite setzen. Dann hätte ich doch das exakt gleiche Ergebnis wie beim drehen des gesamten Kühlers, nicht?
 
G

Gast20140707_2

Guest
Ja, wenn Du unten ausreichend Platz hast (wenn die GraKa reinkommt). Wenn der Lüfter unmittelbar vor der GraKa sitzt hast auch keinen Vorteil. Wenn das alles zu eng wird ist es wirklich am sinnvollsten den Kühler 90° zu drehen und nach hinten auspusten zu lassen.
 
TE
A

Aerohead

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke Dir!
Ich hab jetzt tatsächlich die Lüfter einfach gedreht, da Du Recht hattest und anderweitig kein Platz mehr für die GraKa gewesen wäre.
 
Oben Unten