• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ablösung für meinen FX

Viamaster

Schraubenverwechsler(in)
Ablösung für meinen FX

Hallo,
ich möchte mir diesen Monat einen neuen Rechner zusammenstellen.

Erstmal mein jetziges System:
FX-8350 4,1GHz
ASUS M5A99FX Pro R2.0
2x4GB-1600 G.Skill Sniper
120GB ADATA; 250GB Sandisk Ultra; 500GB MX300; 1TB WD Green
Sapphire RX480 8GB; 60Hz@27“FHD
Thermaltake Toughpower Grand 1050W
ASUS Xonar DGX + Beyerdynamic DT770 250Ohm + ModMic4
AeroCool XPredator Evil Black
(Vor 4 Jahren gebraucht gekauft inkl. Peripherie, damals noch mit 2x ASUS 7870 und nur 1x 120GB SSD und WDGreen, für 600€)

Nun zum Fragebogen:
1.) Wie hoch ist das Budget?
1000-1200€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Peripherie bleibt vorerst unangetastet

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Mitnehmen möchte ich:
- die Crucial MX300 500GB
- RX480
- wenn möglich das Netzteil (immerhin ~5Jahre alt)
- vorerst die Soundkarte, soll aber in Zukunft einer externen Lösung weichen

Das jetzige System fühlt sich extrem träge an. Ob beim surfen, gerade beim scrollen durch Seiten ist es merkbar, oder auch beim Spielen, alles ist langsam.
Natürlich habe ich bereits versucht es durch neu Aufsetzen wieder flott zu bekommen, aber das ändert leider nichts.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
LG 27MP55HQ-P – 60Hz@27“FHD

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gespielt wird querbeet, jedoch vermehrt Action-, Rollen- und Strategiespiele. Shooter ala BF4 oder Wildlands nur gelegentlich. Sobald ein Spiel eine OpenWorld zu bieten hat bin ich eigentlich dabei.
An Programmen nutze ich hauptsächlich Browser&Co. In Zukunft werden vermehrt CAD-Anwendungen (CATIA und Solidworks) genutzt, aber dafür war auch der alte FX8350 schnell genug. Auch Videowiedergabe (NETFLIX oder MKV-Files) ist wichtig, jedoch auch kein Problem für jegliche Hardware.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Ich rechne mit 250GB für System und Programme; 500GB für Spiele und 2TB für Daten.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Ja, soweit es die Hardware (Lebensdauer/Temperatur) zulässt.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Lautstärke: so leise wie möglich
Größe: Big-Tower
Design: Schlicht. Rein optisch gefallen mit Gehäuse wie Nanoxia Deep Silence, BeQuiet DB900, LianLI und Corsair 750/900D. Ohne Seitenfenster (viell. gibt es ja bei manchen Herstellern geschlossene Seitenteile nachzukaufen?) und bunte LEDs ist mir lieber. Auch auf die 5,25“ Schächte kann ich verzichten.


Das neue System (exkl.GPU) sollte wieder um die 5 Jahre im Einsatz sein.

Ich habe mir bei Geizhals schon mal eine Wunschliste angelegt:
1 Seagate FireCuda Compute 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000LX001)
1 Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 (MZ-V6E250BW)
1 AMD Ryzen 7 1700X, 8x 3.40GHz, boxed ohne Kühler (YD170XBCAEWOF)
1 G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GFX)
1 MSI X370 XPower Gaming Titanium (7A31-001R)

Im kommenden Jahr ist eine Wakü geplant. Auch das sollte bei der Gehäusewahl berücksichtigt werden. Wünschenswert wäre ein Gehäuse mit Platz für 6x140mm Radiatorfläche.
Wegen einem Luftkühler für den CPU, muss es denn ein Noctua NH-D15 sein oder tut es auch ein bequiet Pure Rock?

Meine 2 übrigen SSDs kommen in einen alten Laptop(250GB) und in ein externes Gehäuse(120GB; praktisch um Daten auf der LAN auszutauschen)
Für den Ryzen habe ich mich vorerst entschieden, da ich mit AMD bisher immer gut gefahren bin (XP-1800+;X2-3800+;FX8350).
Auch sind sie Preis/Leistungstechnisch ansprechend.

Vielleicht sind manche Komponenten ja absoluter Humbug?
Wenn ihr Anregungen für eine ordentliche Zusammenstellung habt wäre ich euch sehr dankbar.

MfG
Viamaster
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Ablösung für meinen FX

Das sieht doch gut aus. RAM ist immer das Risiko, ob es läuft, da werden auch 3000er reichen, wichtig ist DR (double rated). Dein Netzteil ist natürlich gnadenlos überdimensioniert, aber als Gold Netzteil nicht das schlechteste. Es ist Deine Entscheidung, ob Du etwas neues willst. Das funktioniert natürlich. Es sollte dieses Modell sein?
https://geizhals.eu/thermaltake-toughpower-grand-1050w-atx-2-3-tpg-1050m-a641034.html

Und dann ist die prinzipielle Frage, ob es beim FullHD 60Hz Monitor bleiben soll? Dann kannst Du auch einen Ryzen R5-1600 nehmen. Dann kommt die Frage, ob Du wirklich eine schnelle SSD und eine laute HDD möchtest. Für etwas mehr gäbe es auch 1TB SSD
M2: https://geizhals.eu/intel-ssd-600p-....html?hloc=at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu
Sata: https://geizhals.eu/crucial-mx300-1....html?hloc=at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu

Sollte es in naher Zukunft ein 144Hz Monitor werden, solltest Du an einen i7-8700K denken.

Wird ein schöner Rechner, hab Spaß damit!
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Man kann auch einen 144hz monitor kaufen wenn man einen R5 1600 besitzt. Der liefert ja auch 120fps. Und da die x370 Boards bis 2020 unterstützt werden kann man auch auf die neuen Ryzen+ CPUs upgraden
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Und dann ist die prinzipielle Frage, ob es beim FullHD 60Hz Monitor bleiben soll? Dann kannst Du auch einen Ryzen R5-1600 nehmen. Sollte es in naher Zukunft ein 144Hz Monitor werden, solltest Du an einen i7-8700K denken.

:banane: ?;)
Mit einem R5 kann man selbstverständlich einen 144Hz Monitor Sinnvoll betreiben. Selbst wenn die Framerate niedriger ligt als die vom Monitor maximal erreichbaren, wird das Bild natürlich trotzdem bewegungsschärfer. Da gibt es bei nicht glauben "deinerseits" mein lieber InteressierterUser^^ auch einen Test zu von PCGH in einer der Letzten ausgaben.
Leider muss man sich bei den Ryzen mit nur 100fps +/- ca. 20 fps begnügen im Durschnitt.. 60-90 sind schon hohe Messlatte an den Aktuellen GPU´s bemessen.
Der 8700 ist sehr gut keine Frage. Aber 144fps sind keine Vorraussetzung für einen 144Hz Monitor--Man man jetz hab ich aber voll "Klug-geschei*ßert"^^:wayne:
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Und deshalb sollte es ein x370 Board sein. Damit man wie in #3 beschrieben auch zukünftige Ryzen installieren kann.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Wie schon gesagt wurde sehe ich bei keiner von dir genannten Anwendung einen Vorteil vom 1700 gegenüber des 1600/1600X. Das Geld ist wahrscheinlich wo anders besser aufgehoben ;)
 
TE
Viamaster

Viamaster

Schraubenverwechsler(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Erstmal Danke für die Antworten.

@interessierterUser
Ja, das von dir verlinkte NT ist meins. Den RAM habe ich ausgewählt weil er gemäß Bewertungen mit den angegebenen Daten auch unter Ryzen laufen soll.
Die HDD soll nur als Datengrab für Fotos/Musik/Videos dienen, dafür halte ich eine SSD für zu teuer.
Ein Monitorupgrade hatte ich schon im Sinn, aber wenn ich nach Monitore schaue, finde ich erst ab ~700€ etwas passendes was mir gefällt und das bin ich in naher Zukunft nicht bereit dafür zu bezahlen.

@Lichtbringer
Ist es denn garantiert das bis 2020 der X370 alle neuen Ryzen unterstützt?

@Lonemaster
Sehe gerade du hast einen 1600X. Bist du Zufrieden damit?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ablösung für meinen FX

Ist es denn garantiert das bis 2020 der X370 alle neuen Ryzen unterstützt?

Nein, 3 Jahre sind eine lange Zeit und es ist möglich bis sehr wahrscheinlich, dass die Boards die CPU's schon rein technisch nicht packen (auch wenn AMD es behauptet, nicht alles glauben was sie sagen, die Marketing Abteilung ist nicht gerade das Gelbe vom Ei bei AMD, ich sage nur "poor Volta" ).
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Die Ryzen sind zweifellos gut und ich bin AMD Fanboy,
Allerdings habe ich den I5 8600k nun auch schon in den Pfoten gehabt und das Teil läuft, in Kombi mit einer starken GPU in WQHD und mit einem entsprechenden Monitor schon einen Schluck geschmeidiger. :)

Beim Ryzen gefällt mir, dass ich zumindest die nächsten Jahre das MB nicht wechseln muss, wenn es denn mal was Stärkeres sein sollte.
Ob diese stärkere (Ryzen 2 ???) dann an die Gaming-Leistung eines Intels rankommt - keine Ahnung...

Ich würde im Zweifel bei einer AMD Entscheidung eher auf den 1600(X) mit einem vernünftigen X370 MB gehen und den in Richtung 3,9 (4,0 wird eher schwer) hochjagen, da gibt sich zu meinem 1700 nicht viel.

Oder aber auch warten (wenn du es kannst) und beim 8600k zuschlagen, der relative Mehrpreis des 8700k sehe ich für die gebotene Mehrleistung als nicht gerechtfertigt an.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ablösung für meinen FX

@ interessierterUser
Ja. Wenn es denn einen Monitor mit einem gutem 1440p Display geben würde. Habe ich aber leider noch nicht gesehen. Und da der xb270hu angeblich einer der Topp Monitore sein soll und ich diesen als durchschnittlich bezeichnen würde, müsste erst einer gebaut werden, der die 20 fps mehr des 8700k dann auch lohnenswert macht. Bei 200€ Aufpreis....

Btw. Der 8600k kostet zwischen 280 und 330€ und bietet kaum mehr fps als der r5 1600 in 1440p
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ablösung für meinen FX

Hatte den Monitor bei mir und beim 8600k System dran:
Dell AW3418DW bei notebooksbilliger.de

Paar Games angezockt und bei schnellen Shootern liefert die Ryzen CPU nicht mehr - zugegeben in extremen Situationen, aber immerhin so deutlich, dass man es bemerkt.
Ist eben so und nix schlimmes und ich kann gut damit leben aber es wäre auch nicht richtig den Ryzen als "gleich" zu verkaufen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Ablösung für meinen FX

Guckst du mal bitte nach, welches Netzteil das genau ist?`
Es gibt zwei Versionen.
 
TE
Viamaster

Viamaster

Schraubenverwechsler(in)
AW: Ablösung für meinen FX

So, werde nun erstmal den R5 1600X bestellen. Sind zZ rund 90€ Different zum R7 1700X.
Sollten in Zukunft mehr Kerne gebraucht werden kann man ja noch upgraden.

Bezüglich Monitor hätte ich den Samsung C34F791 ins Auge gefasst, aber wie gesagt ist es mir keine 750€ wert...

Hat noch jemand Anregungen bezüglich Kühler und Gehäuse?

@Threshold
Ich bin nochmal unter den Tisch gekrochen und hab mir das NT angeschaut, dort stehen noch folgende Angaben:
TPG-1050MPCEUHA002203 (unter einem Barcode)
TP-1050AH3CSG (auf dem Typschild)
P/N:TPG-1050W
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Ablösung für meinen FX

Das müsste die Version mit zwei Rails sein. 40 und 80 Ampere.
Das sollte auch so auf dem Aufkleber stehen.
Die zweite Rail ist für die PCIe Stecker, die erste Rail ist für das Mainboard und die CPU -- sofern ich mich recht erinnere.
Kannst du weiter nutzen.
 
Oben Unten