• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

8700k köpfen

Mottekus

Software-Overclocker(in)
8700k köpfen

Guten Tag zusammen.

Ich besitze einen i7-8700k und überlege diesen zu köpfen.

Meine Frage ist ob jemand nen Delid Die Mate 2 in Duisburg und Umgebung besitzt? Für eine einmalige Aktion empfinde ich 30 Euro nämlich als recht happig.
Wäre schön wenn man sich den mal "kurz" ausleihen könnte. Oder falls jemand Lust hat, der sowas schon öfter gemacht hat, könnte man das gegen ne Kiste Bier oder ähnliches gemeinsam machen?


LG

Mottekus
 

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Um kein neuen Thread aufzumachen hau ich meine Frage hier mal rein. Hab mir soweit alle Sachen zum köpfen geholt. Auf dem UHU Temperatursilikon steht bei Aushärtung bei 3mm dicke um die 24h. Muss man die echt so lange abwarten? Ich meine mal bei irgendwem in einem Video gehört zu haben ca 1h im Delid Die Mate 2 eingespannt lassen. Oder passt das mit 1h weil die CPU im verbauten zustand ja auch weiterhin zwischen Sockel und CPU Kühler unter Anpressdruck steht
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Das Silikon muss bei der CPU ja nicht bombenfest aushärten. Der Heatspreader wird ja ohnehin mit eingespannt. Es sollte nichts dagegen sprechen das Silikon nur kurz aushärten zu lassen.
 

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Okay danke für die Antworten. Da die CPU im Sockel ja eh weiterhin unter anpressdruck steht sollten 1h ausreichen das der IHS grob ausgehärtet. Rest passiert dann mit der Zeit im Sockel^^
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Im Grunde braucht es auch gar kein Silikon oder sonstigen Kleber für den Heatspreader ;) Von daher alles easy
 

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Hatte gestern meinen 8700k erfolgreich geköpft. Hab nun zwischen Chip und IHS das Conductonaut Flüssigmetall und dann auf dem IHS und Dark Rock 4 die Kryonaut WLP. Die CPU läuft aktuell noch ohne OC

Als Temperaturtest hatte ich Cinebench R23 mit dem 10 Min Dauertest laufen und hier die Werte Vorher/Nachher. DarkRock 4 Lüfter 700 rpm.

Cinebench R23 10 Min Test:
Vorher: 78°C
Nachher: 60-62°C

Idle-Windowsbetrieb:
Vorher: 43-45°C
Nachher: 30-32°C

Die Werksseitige WLP von Intel war schon stein hart. Also hat sich gelohnt. Was sagt ihr zu dem Temps?
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
16 Grad unter Last sind top
Ich hatte auch gut was gespart
Meine CPU lief mit Wasserkühlung bei 4.9 GHz 64 Grad max in Prime
Musste nochmal rauskramen welche Spannung Anlag aber ich glaube es waren 1.256v im idle und 1.188 unter Last
Denn eine kühlere CPU benötigt gleichzeitig weniger

Ich hab es rausgesucht

So Mal zusammengeschrieben

Einstellungen der CPU.

Asus Mce disabled (je nach Motherboard)
Avx Offset 2
CPU Code Ratio allcore
Limit 50
CPU svid Management disabled
LLC Level 3
CPU capability 140%
CPU Power Management
Long and short 4095
CPU core/Cache limit max 255.50
Min CPU cache/ max CPU cache 47
Blck aware voltage disabled
CPU voltage 1.28 V

CPU hat im idle knapp 1.275v
Unter Last ohne avx 1.216v
Unter Last mit avx 1.156v

Deine Spannungen müssen natürlich selber ausgetestet werden aber so habe ich ihn stabil und sehr kühl betreiben können

Waren meine Einstellungen mit Asus Board
 
Oben Unten