• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

WoodHead

Schraubenverwechsler(in)
5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Hallo liebe Community,

ich als Gelegenheitsspieler, der sich mit dem Thema Hardware nicht wirklich auskennt, benötige mal die Hilfe von Leuten, die diese Ahnung haben.
Bevor ich auf die Details vom Rechner eingehe, beschreibe ich euch kurz die aktuelle Situation.
Es gab mal eine Zeit da habe ich deutlich mehr gespielt und kannte mich mit der ganzen Sache etwas besser aus, zwar nicht gut aber immerhin besser als jetzt...
Heute, mit zwei Kindern usw., bleibt nicht mehr die Zeit, wirklich viel zu spielen aber wenn die Zeit da ist mache ich es immer noch gerne.
Aktuell eher solche Sachen wir Rocket League, LoL-TfT oder auch mal Fifa, halt Spiele die nur eine gewisse Dauer haben bis eine Runde vorbei ist aber auch nicht wirklich den PC auslasten.
Meine große Leidenschaft sind aber eigentlich Rollenspiele, Singelplayer aber auch MMORPGs.
Und da sind wir an dem Punkt wo mein Rechner langsam in die Knie geht.
Um es genau zu sagen, bei der Alpha von New World, zu der ich diese Woche eine Einladung bekommen habe.
Hier stürzt leider das Spiel in regelmäßigen Abständen ab und meckert beim Start schon, dass es zu Problemen kommen könnte.

Ich brauche jetzt nicht die maximalen Grafikeinstellungen, mir geht's da eher um den Spielspaß aber etwas besser könnte es schon sein, als immer nur auf den minimalen Einstellungen zu spielen oder ich nicht mal mehr die Mindestanforderungen zu erreiche.
Aufgrund der geringen Zeit die ich ins Spielen investiere, möchte ich natürlich auch keine Unsummen ausgeben.
Kann man hier noch mit einfachen Mitteln was retten oder soll ich mir lieber in zwei bis drei Jahren was komplett neues kaufen?
Gehen wir einfach mal von maximal 500€ Budget aus, gerne auch weniger ;-)

Den Rechner habe ich vor 5 Jahren bei einem lokalen PC Händler zusammenstellen lassen und dort gekauft.



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

CPU: Intel Core i5-4690 BOX 3,5GHz 6MB Soc. 1150 Haswell
CPU-Kühler: Scythe Katana 4 CPU Kühler Retail SAM2,3 FM1 S775/1155/1366/2011
Mainboard: S1150 ASUS Z97-P
RAM: DDR3-RAM 8GB(2x4GB) PC-1866 CL-919 GSKILL Sniper
Speichermedien: 120 GB SSG SAMSUNG 850 EVO Series SATA 6GB/s 6,4cm 2,5 Zoll Basic (2 Stück)
SATA3 1TB Toshiba HDD 6,0GB/S 3,5" 7200rpm 32MB
Grafikkarte: Inno3D GeForce GTX 960 OC HerculeZ X2 2GB
Netzteil: Corsair 600W CX600W V2 12cm 80 PLUS Bronze ATX/EPS
Gehäuse: Xigmatek Alfar Midi-Tower
Laufwerk: LG DVDRW SATA LG GH24NSCO
Betriebssystem: Windows 10 64



2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
LG Flatron W2353V-PF - 1920x1080 60Hz (wird zum Spielen verwendet)
DELL E173FP - 1280x1024 60Hz (Wird als Info Bildschirm zum Arbeiten oder beim Spielen für Guides genutzt)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Spiel: New World - Auflösung 1920x1080, Grafikeinstellkungen auf low
GPU: 99%
VRAM: 2010 MB 3506 MHz
RAM: 7160MB
FPS: 45 FPS
FPS bei CPU -Test: 63FPS - Auflösung 1024x768, Grafikeinstellkungen auf low

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ca. 2 Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Alles noch i.O.
Obwohl ein neuer Bildschirm auch irgendwann mal her muss...

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
max. 500€ gerne weniger

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Rocket-League; Lol-TfT; Fifa; WoW; New World; ...
Gelegentlich Spiele wie aktuell MW Warfare zum reinschauen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500GB SSD Speicher sollte für die Spiele, die eine SSD benötigen, ausreichen, glaube ich.
Komme gefühlt aber momentan auch klar.
Auf der einen SSD ist das Betriebssystem und auf der anderen New World

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Es sollte nicht zu laut sein und ich brauche kein Schnickschnack am Gehäuse xD


Ich hoffe die Gliederung ist so in Ordnung und habe nichts vergessen oder oben zu viel geschrieben.

Viele Grüße
Patrick
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Neue GPU (und neues Netzteil) und dazu mehr RAM - das wäre so das notwendigste. Also zB als RAM sowas in die Richtung: Produktvergleich G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-16GAB), Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1866 Geizhals Deutschland (wahlweise auch gebraucht für 50€ oder so). Beim Netzteil setz ich gern auf Seasonic oder be quiet!: Produktvergleich Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4, be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 Geizhals Deutschland. Auch wenn ich bei 6 GB VRAM immer ein wenig Bedenken habe, wäre eine Gigabyte GeForce GTX 1660 SUPER OC 6G ab €'*'249,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland zB eine Überlegung wert - solange du bei FHD bleibst. Wenn du etwas mehr ausgeben möchtest, kann man sich auch die Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT ab €'*'298,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland angucken. Allerdings ist dann der Sprung zur (deutlich) besseren RX 5700 auch nicht mehr soo weit. Aber das Spiel kann man halt immer ewig weiterspielen....das musst du am Ende selbst entscheiden ;)
 

Der_Strumpf

PC-Selbstbauer(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Also ich würde zu 8GB DDR3 Ram, und entweder einer RX5700 oder einer GTX1660 Super greifen. Wenn es das Budget hergibt könnte man auf Ebay noch nach einem i7 4790k schauen. Das wäre die schnellste CPU für diesen Chipsatz.
 

fleXRr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Ich würde den alten PC komplett verkaufen und den Erlös zu deinem Budget rechnen.
Dann lässt sich schon sehr gut ein komplett neuer Rechner realisieren.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Ich schließe mich fleXRr an. Der 4-Kerner mag noch für vieles ausreichen, bei aktuellen Titeln wird dem aber immer öfter die Puste ausgehen. Der alte PC lässt sich gut als Komplettpaket verkaufen, und für 700-800€ kriegt man einen ordentlichen 1080p-Rechner.

Wenn es darum geht das Ganze mit minimalen Kostenaufwand zu machen kannst du es so machen, wie Einwegkartoffel vorgeschlagen hat. Die Grafikkarte und der kleine RAM sind die größten Baustellen. Nach Möglichkeit würde ich aber wie gesagt den Alten verkaufen und komplett neu aufbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Also ich würde zu 8GB DDR3 Ram, und entweder einer RX5700 oder einer GTX1660 Super greifen. Wenn es das Budget hergibt könnte man auf Ebay noch nach einem i7 4790k schauen. Das wäre die schnellste CPU für diesen Chipsatz.

Es lohnt sich nicht, noch Geld in die alte Plattform zu stecken.
 
TE
W

WoodHead

Schraubenverwechsler(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Neue GPU (und neues Netzteil) und dazu mehr RAM - das wäre so das notwendigste. Also zB als RAM sowas in die Richtung: Produktvergleich G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-16GAB), Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1866 Geizhals Deutschland (wahlweise auch gebraucht für 50€ oder so). Beim Netzteil setz ich gern auf Seasonic oder be quiet!: Produktvergleich Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4, be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 Geizhals Deutschland. Auch wenn ich bei 6 GB VRAM immer ein wenig Bedenken habe, wäre eine Gigabyte GeForce GTX 1660 SUPER OC 6G ab €'*'249,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland zB eine Überlegung wert - solange du bei FHD bleibst. Wenn du etwas mehr ausgeben möchtest, kann man sich auch die Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT ab €'*'298,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland angucken. Allerdings ist dann der Sprung zur (deutlich) besseren RX 5700 auch nicht mehr soo weit. Aber das Spiel kann man halt immer ewig weiterspielen....das musst du am Ende selbst entscheiden ;)

Wieso ein neues Netzteil, Ist das Alte nicht leistungsstark genug? In anderen Beiträgen liest es sich so, dass ein 550 bzw. 600 Watt Netzteil doch vollkommen ausreichend sein müsste, wenn ich das nicht falsch verstehe.


Also ich würde zu 8GB DDR3 Ram, und entweder einer RX5700 oder einer GTX1660 Super greifen. Wenn es das Budget hergibt könnte man auf Ebay noch nach einem i7 4790k schauen. Das wäre die schnellste CPU für diesen Chipsatz.

Ist es denn bei den Grafikkarten wichtig drauf zu achten ob es jetzt z.B. eine „MSI Radeon RX5700“, eine „Powercoler Radeon RX5700“ oder eine „Sapphire Radeon RX5700“ ist? Die sind ja im Preis schon recht unterschiedlich, macht sich das auch in der Leistung bemerkbar?


Es lohnt sich nicht, noch Geld in die alte Plattform zu stecken.

Ich nehme jetzt einfach mal deine Antwort, allgemein auf das Thema Verkauf/Neukauf bezogen.

Macht es so wenig Sinn, jetzt eine neue Graka und neuen Ram zu kaufen und evtl. nächstes Jahr dann einen neuen Prozessor und ein neues Mainboard? Oder bekommt man dann wieder Probleme mit den Steckplätzen usw.?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Du hast Probleme, weil ein Spiel, das in der Alpha Phase ist, bei dir nicht gut läuft?
Das Spiel ist in der Alpha Phase. Mehr muss man nicht sagen.
 
TE
W

WoodHead

Schraubenverwechsler(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Du hast Probleme, weil ein Spiel, das in der Alpha Phase ist, bei dir nicht gut läuft?
Das Spiel ist in der Alpha Phase. Mehr muss man nicht sagen.

Natürlich hast du damit recht, dass die nicht Finale Version des Spiels und damit auch die nicht fertige Programmierung ihren Teil dazu beiträgt, das ist mir schon bewusst.
Allerdings ist es ja auch bei anderen Spielen bemerkbar und das war jetzt einfach nur der ausschlaggebende Punkt, das ganze Thema mal anzugehen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Wieso ein neues Netzteil, Ist das Alte nicht leistungsstark genug? In anderen Beiträgen liest es sich so, dass ein 550 bzw. 600 Watt Netzteil doch vollkommen ausreichend sein müsste, wenn ich das nicht falsch verstehe.

Ein Netzteil ist aber kein Wein, der mit dem Alter besser wird. Daher wäre es eine Empfehlung....

Ist es denn bei den Grafikkarten wichtig drauf zu achten ob es jetzt z.B. eine „MSI Radeon RX5700“, eine „Powercoler Radeon RX5700“ oder eine „Sapphire Radeon RX5700“ ist? Die sind ja im Preis schon recht unterschiedlich, macht sich das auch in der Leistung bemerkbar?

In der Leistung nur bedingt....grundsätzlich gilt natürlich: je besser die Kühlung, desto höher der Boost. Sapphire macht eig immer sehr ordentliche Modelle. Die Nitro steht dabei ganz oben. Die Gaming X von MSI oder die Red Devil von Power Color sind aber auch gut. Danach kommt dann zum Beispiel die Pulse oder die Red Dragon.

Ich nehme jetzt einfach mal deine Antwort, allgemein auf das Thema Verkauf/Neukauf bezogen.

Macht es so wenig Sinn, jetzt eine neue Graka und neuen Ram zu kaufen und evtl. nächstes Jahr dann einen neuen Prozessor und ein neues Mainboard? Oder bekommt man dann wieder Probleme mit den Steckplätzen usw.?

Wenn du nächstes Jahr ein neues Board und eine neue CPU kaufst, brauchst du auch neuen RAM. Daher auch der Hinweis mit dem Gebrauchtkauf...


@ Markus und Flo: Grundsätzlich bin ich auch einer, der zum Neukauf raten würde, allerdings zeigt sein Ergebnis von oben ja, dass die CPU ihm (im Moment) noch genügend frames liefert. Daher ist der Neukauf - in meinen Augen - nicht notwendig gewesen. Eine Option, die es wert ist mal durchgerechnet zu werden, ist es aber natürlich trotzdem ;)
 

Elektroskalpell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Wenn das Netzteil noch läuft und der Lüfter nicht am rumrasseln ist, brauchst du das jetzt nicht auszutauschen, zumal ca. 80 € bei einem Gesamtbudget von 500 € ein ziemlicher Brocken sind.
 
TE
W

WoodHead

Schraubenverwechsler(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Ein Netzteil ist aber kein Wein, der mit dem Alter besser wird. Daher wäre es eine Empfehlung....



In der Leistung nur bedingt....grundsätzlich gilt natürlich: je besser die Kühlung, desto höher der Boost. Sapphire macht eig immer sehr ordentliche Modelle. Die Nitro steht dabei ganz oben. Die Gaming X von MSI oder die Red Devil von Power Color sind aber auch gut. Danach kommt dann zum Beispiel die Pulse oder die Red Dragon.



Wenn du nächstes Jahr ein neues Board und eine neue CPU kaufst, brauchst du auch neuen RAM. Daher auch der Hinweis mit dem Gebrauchtkauf...


@ Markus und Flo: Grundsätzlich bin ich auch einer, der zum Neukauf raten würde, allerdings zeigt sein Ergebnis von oben ja, dass die CPU ihm (im Moment) noch genügend frames liefert. Daher ist der Neukauf - in meinen Augen - nicht notwendig gewesen. Eine Option, die es wert ist mal durchgerechnet zu werden, ist es aber natürlich trotzdem ;)

Das mit dem Netzteil ergibt so gesehen schon Sinn, sehe dann da aber wenn es grundsätzlich noch funktioniert keinen Akuten Handlungsbedarf.

Danke für die Erklärung zu den Grafikkarten!

Ja ich könnte jetzt zu einem guten Kurs (15€) gebrauchten RAM bekommen, den gleichen Satz den ich schon drin habe.
Macht es dann da einen Unterschied ob ich jetzt 2x8Gb habe oder mit dieser Option auf 4x4Gb gehe?
Nach dem 1x1 tut sich das ja nichts :gruebel:

Um jetzt mal die momentan kostengünstigste Variante abzuwägen...
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Jein, kann einen Unterschied machen. Grundsätzlich wird der RAM Controller stärker belastet, wenn man vier Module verwendet. Es könnte also sein, dass zB der Takt nicht mehr gehalten kann. Ich denke die 1866 MHz müssten trotzdem drin sein....vier Module mit 2133/2400 MHz wären wohl schwierig geworden ^^

Ansonsten sind die 15€ ein guter Preis :daumen: vor allem, falls es wirklich nächstes Jahr einen neuen Unterbau geben sollte ;)
 
TE
W

WoodHead

Schraubenverwechsler(in)
AW: 5 Jahre alter PC - Aufrüsten - Gelegenheitszocker

Ich habe jetzt erstmal den RAM genommen, für 15€ war es mir den Versuch wert.
Habe das Spiel jetzt auch nochmal getestet und es ist noch nicht abgestürtzt (bei 1920x1080, Grafikeinstellungen mittel, 40 FPS aber noch 99% GPU Auslastung).

Vom Gefühl her, würde ich jetzt erstmal den Weg mit einer neuen Grafikkarte probieren, da der erste Schritt schonmal einen recht guten Erfolg gebracht hat.
Ich beobachte da nochmal etwas den Markt und werde dann wohl bei einem guten Angebot zuschlagen.
Wenn der Preis passt kaufe ich dann evtl. auch noch ein neues Netzteil ;)

Vielen Dank euch allen für die nette Hilfe! :daumen:
 
Oben Unten