• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

3D Gaming PC 1600€

gutefrage

Schraubenverwechsler(in)
3D Gaming PC 1600€

Moin moin

da ich, wie es so schön im Informationsthema heißt, demnächst meinen alten Laptop im Garten vom Nachbar vergrabe benötige ich ein Nachfolger
Der PC wird hauptsächlich zum zocken verwendet und wenn möglich auch in 3d

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
bis ca 1600€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle usw.? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
Bildschirm sollte nvidia 3d vision 2 unterstützen
Tastatur (hab schon einiges über mechanische Tastaturen gehört ) hat da jemand erfahrungen

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
nein war ein laptop

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Marke Eigenbau ;D

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
nein wird benötigt 1920x1080

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
Anno, BF3, COD,Total War,Bioshock .... also alles was toll aussieht und gut ist

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
ja

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
3d unterstützung und aufrüstbarkeit mit einer 2. graka

Ich hab mir schon viele Beispielkonfigurationen durchgelesen und anhand denen eine eigene erstellt
Gibt es da irgendwelche Schwachstellen, grobwiegende Fehler verbesserungsvorschläge...

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 840 Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD120BW)
1 x Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL11 (DDR3-1600) (TED38GM1600HC11DC01/TED38192M1600HC11DC) oder
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM 8GB PC3-12800U CL10-10-10-27, low profile (DDR3-1600) (CML8GX3M1A1600C10)
1 x Palit GeForce GTX 670 JetStream, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (NE5X67001042J)
1 x MSI Z77A-G45, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) (7752-010R)
1 x ASUS VG278H, 27"
1 x LG Electronics BH16NS40, SATA, bulk (BH16NS40.AUAU10B)
4 x Enermax T.B.Silence PWM 120x120x25mm, 500-1500rpm, 45.04-121.05m³/h, 8dB(A) (UCTB12P)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x BitFenix Ghost (BFC-GHO-300-KKN1-RP)
1 x be quiet! Pure Power L8-CM 730W ATX 2.3 (L8-CM-730W/BN183)
1 x Cooler Master CM Storm Quickfire Rapid, PS/2 & USB, Cherry MX-Red, DE (SGK-4000-GKCR1-GR)


vielen dank schon mal im voraus
gruß gutefrage :)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Die jetstream macht höllisch lärm, eine evga gtx 670 ftw signature 2 halte ich für besser geeignet. Das msi board bietet keinen offset, daher empfehle ich das z77x ud3h. Die blu ray laufwerke IMMER retail kaufen, abspielsoftware kostet. Als case würd ich eher auf ein nzxt switch 810 setzen und als netzteil ein be quiet dark power pro 10 650 watt
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: 3D Gaming PC 1600€

als netzteil ein be quiet dark power pro 10 650 watt

Bei EINER Gtx670? Ernsthaft? Overkill much? :D

Ein be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197) Preisvergleich | Geizhals Deutschland ist mehr als ausreichend, wenn ne zweite GTX670 bald rein soll (nach spätestens ein paar Monaten lohnt das schon nicht mehr) reicht auch ein be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.3 (P10-550W/BN200) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wozu 4 Mal die T.B. Silence? 3 Gehäuselüfter (1 x rein, 2 x raus) reichen selbst bei starkem OC in einem normal aufgebauten Gehäuse wie dem Ghost vollkommen aus. Oft tun es auch 2 (1 x rein, 1 x raus) genauso gut.
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Wenn dann eher den Corsair RAM, Teamgroup streut wie ein Vorderlader was die Qualität angeht. Bei der Karte würde ich eher die Gigabyte nehmen. Beim Board eher das Asrock Extreme 3 / 4 oder das Gigabyte Z77X D3H. Den BR Brenner nur als Retail sonst wird es teuer mit der Software da es keine Freeware gibt. Beim Kühler könnte man auch mit dem EKL Brocken glücklich werden. Das Netzteil wäre mit knapp 500W auch mehr als großzügig. Ich würde das Straight Power E9 480CM empfehlen, ansonsten vielleicht wenn der Preis wichtiger ist wie Effizienz dann das Pure Power L8 530W. das Gehäuse ist wie immer Geschmackssache
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

bei 3D brauchst du ohne 2 680er nicht anzufangen oder ne 690er


bei 3D kannste die FPS zahl durch 2 Rechnen =) wenn du in Crysis 3 40FPS hast :2 haste 20 grob bringt also nichts.
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Also wenn du in 3d Zocken willst lohnt sich es ehr auf sli sysem zu spielen, oder wie schon erwähnt eine gtx690. Kannst ja auch statt 3d vision, TRIdef nutzen das funzt auch mit AMD Karten. Ein Vorteil hier von ist auch das es auf Passiv 3d monitoren läuft. Somit Augen schonender. Ich selber nutze noch eine GTX480 mit einer WIRED 3D Vision Brille auf mein ACER GD245HQ zur Anfangszeit war es Cool, aber jetzt mehr störend wegen dem Geflimmer und Kopfschmerzen und ehr nicht mehr so potenter hardware. Deshalb plane mal mehr Geld ein.
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

nvidia 3D Vision benötigt rund das Doppelte an Grafikleistung: Der SLI und Crossfire Thread (FAQ - Benchmarks - Tests)

Außerdem sollte man das vorher mal ausprobieren, manche bekommen Kopfschmerzen oder es wird ihnen schwindelig / übel. Wäre ja blöd, wenn Du weit über 1000€ ausgibst und dann nach 20 Minuten 3D Gaming auf die Tastatur kotzt :D

Die Zusammenstellung von bludi07 ist prima :daumen:
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Ich verstehe Eh nicht den Hype um "3D" was kein 3D ist. unsere TVs und PCs sind alle nicht 3D fähig und es handelt sich auch nicht wirklich um 3D. Das 3D was du ansprichst ist lediglich eine Virtualisierung des verbesserten Tiefenverhältnisses und kein 3D. 3D ist erst ab 4k möglich.

Wenn du mal im richtigen 3D Kino warst wirst du maßlos enttäuscht sein. Am PC wird dir nichts aus dem Monitor fliegen , noch wirklich 3D wiedergegeben.

Wie softy schon richtig sagt , brauchst du MINDESTENS 2 Grafikkarten. Auch wie softy schon richtig sagte entsteht durch das jetzige "3D *hust*" bei sehr vielen leuten , schwindel,Kopfschmerz und übelkeit. Dazu wissen die meisten garnicht das 30-40% der Erdbevölkerung garkein 3D sehen/empfinden kann.

Teste erstmal das "ach so gute 3D *Ironie off" beim Kollege etc , dann wirste freiwillig drauf verzichten (und erst recht wenn du mal ein Richtigen 3D/4D film im Kino gesehen hast)

Lass dir lieber einen Ordentlichen PC für 7-800 zusammenbauen als unnütz 1600 rauszuschmeissen. Die 4K Tv/Monitore sind bereits erhältlich aber noch unbezahlbar ... Die Restliche Kohle würd ich mir an die seite legen und 1-2 jahre warten bis die 4K im Preis fallen und mir dann richtiges 3D reinziehen
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Ja nun, das ist im wahrsten Sinne des Wortes Ansichtssache :D Daher sollte man das eben unbedingt vorher mal ausprobieren. Ich zocke sehr gerne in 3D, ich finde die 3D Vision 2 Technik ausgereift und die 3D Effekte je nach Spiel sehr gut (z.B. Skyrim, Crysis3, Tomb Raider, Oblivion) :daumen:

Dazu wissen die meisten garnicht das 30-40% der Erdbevölkerung garkein 3D sehen/empfinden kann.

Ich weiß zwar nicht, woher Du das weißt, aber vielleicht zählst Du ja zu den 30-40% :ka: :ugly:
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

erstmal danke für die vielen antworten und ratschläge :)

1. was heißt beim motherboard offset und was für vorteile hat des für mich

2. das mit dem 3d überlege ich mir jetzt nochmal :)
ich bin dazu nur gekommen, weil für shooter ein 120hz bildschirm empfohlen wird und für >24 zoll hab ich nur den Asus und den Benq gefunden
beim Asus war die 3d brille für den gleichen Preis schon dabei
also hab ich mir gedacht nimmste einfach den und dann kannste mal 3d auf niedrigen einstellungen testen und wenns mir gefällt kauf ich noch ne zweite gtx 670 :D
zum allgemein 3d sehen : funktioniert bei mir ich hab schon öfters bei einem Kumpe filme in 3d auf dem Fernseher geschaut

Bis jetzt steht also fest:

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 840 Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD120BW)
1 x Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24, low profile (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x Gigabyte GA-Z77X-D3H, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x ASUS VG278H, 27"
1 x LG Electronics BH16NS40, SATA, retail (BH16NS40.AUAR10B)
1 x Cooler Master CM Storm Quickfire Rapid, PS/2 & USB, Cherry MX-Red, DE (SGK-4000-GKCR1-GR)
2 x Enermax T.B.Silence 120x120x25mm, 900rpm, 71.54m³/h, 11dB(A) (UCTB12)
1 x Enermax T.B.Silence PWM 120x120x25mm, 500-1500rpm, 45.04-121.05m³/h, 8dB(A) (UCTB12P)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x BitFenix Ghost (BFC-GHO-300-KKN1-RP)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.3 (E9-CM-580W/BN198)

kann ich da noch irgendwo sparen und was kann ich da jetzt zwecks grafikkarte machen?

1 x Palit GeForce GTX 670 JetStream, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (NE5X67001042J)
1 x Gigabyte GeForce GTX 670 OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N670OC-2GD)
1 x ASUS GTX670-DC2OG-2GD5, GeForce GTX 670, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90-C1CS32-S0UAY0BZ)
1 x EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (02G-P4-3677)
1 x KFA² GeForce GTX 670 EX OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (67NPH6DV6KVZ)

oder was ganz anderes?
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: 3D Gaming PC 1600€

Als Gehäuselüfter benötigst du keine PWM Lüfter, da reichen die mit niedriger fixer Drehzahl vollkommen aus.

PWM Lüfter sind nur auf Kühlern interessant, aufgrund der unterschiedlichen Wärmeentwicklung bei von Last/ Idle

mfg

Bärenmarke
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Sieht gut aus soweit:daumen: In den Deckel des Ghost würde ich diesen Lüfter verpflanzen:

und die vorhandenen erstmal daheim "probehören". Austauschen kannst du sie immer noch. Wenn du 3D-Gaming antesten willst, bitteschön. Natürlich sollten dir bei einer evtl. zweiten GTX670 die Multi-GPU-Problemchen bekannt sein;) Zudem macht man SLI/Crossfire entweder gleich oder gar nicht...

Gruß
 
AW: 3D Gaming PC 1600€

Ich weiß zwar nicht, woher Du das weißt, aber vielleicht zählst Du ja zu den 30-40%
Nein ich gehöre zum Glück nicht dazu. Hab mich sogar vom augenarzt testen lassen (obwohl ich zuvor im 3D/4D Kino war und es realisieren konnte)
Die zahl 30-40% stammte aus irgendein Artikel , als die ersten 3D monitore/TVs getestet wurden. Finde leider diesen Artikel nicht mehr. (War glaub ich stern oder sowas)

Hier dennoch ein paar beispielquellen (Studie teils nur in DE)
Augenärzte informieren: 3D
Studie: 12% können kein 3D sehen - PlanetDS.de - Nintendo DS News

einfach nach "kein räumliches sehen" "3D sehen" "3D erkennen" googlen ... da stehen genug sachen. Allerdings weichen die Zahlen extremst von einander ab , da sie oft in unterkategorien angegeben werden (Fehlfunktion Auge x-% , Gehirn x-% oder halt Allgemeine Fehler oder zusammenspiele)

PS die 3D "Testbilder" sind kein anerkanntes testverfahren... Also wer so lustige 3D verwirrungsbilder aus dem Inet als Test nimmt , der irrt sich.... Das sind zu 90% einfach Optische täuschungen die ebenfalls ncihts mit 3D zu tun haben.. Glaube habe damals für meinen Test 10-20€ beim Augenarzt beahlt (wird leider nicht von der KK übernommen)

PS: Finde die zusammenstellung von User GuteFrage von vorne bis hinten 1a (gut monitor ist geschmackssache ... einigen ist 27" zu gross, manchen auch nicht) (Tower ist halt auch geschmachssache)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück