• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

ueberboss

Komplett-PC-Käufer(in)
2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Moin liebe Community,

heute morgen kam mein 2600X per DHL an und habe ich natürlich direkt eingebaut.
Schwerer Start muss ich wirklich sagen und bin aktuell einwenig am verzweifeln. Als ich das erste mal gebootet habe, habe ich natürlich mir das alles mal angeschaut. (Neue BIOS Version drauf 4011 bei meinem Board & Standard Einstellung, keinerlei OC oder irgendwas). Habe jeden falls direkt bemerkt das alle Kerne direkt direkt zwischen 4,1-4,25 sich befinden, einzelne ab und zu auf 2,9 und das wechselt auch gerne ab. Jeden falls liegt die Core Voltage immer so zwischen 1,39 und 1,42 ohne irgendwelche Einstellungen vorgenommen zu haben.

Die NZXT Software sowie CoreTemp gaben mir schon Signale die CPU wäre zu heiss, nachgeschaut und die beiden Programme haben eine Temp von 89-95 Grad angezeigt. Im Ryzen Master sowie HWInfo aber nur 35-40 Grad.

Problem ist jetzt nur, habe mal eine Runde gezockt und der PC ging danach sofort aus bzw. PC war noch am Leuchten aber sonst ging gar nichts mehr. Selbst das gedrückthalten der Power Taste nützte nichts, konnte nur manuell am Netzteil den PC ausmachen. Sofort an geht er auch nicht sondern der Strom muss ca. ne Minute aus sein bevor ich ihn wieder anschalten kann - irgendwas zu heiß?

Jeden falls weiß ich jetzt absolut nicht mehr was ich einstellen soll, finde die Core Voltage zu hoch aber selbst der manuelle Wert im Bios interessiert ihn nicht. Wenn ich den im Ryzen Master eingebe, geht er nach "Apply" auch aus.

OC möchte ich nicht weil der neue Boost wie ich gesehen hab ja gut funktioniert aber die höhe Voltage bringt mich einwenig zum zweifeln.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Kühler vermutlich nicht korrekt verbaut. Dort würde ich als erstes suchen, denn selbst mit rund 1.4V sollte es beim zocken net ausgehen. Also erster Schritt Kühler erneut verbauen und besonders drauf achten, dass der auch ordentlich aufliegt. Später würde ich dann schauen ob man die Spannung etwas absenken kann.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Der Kühler sitzt auch richtig und die Lüfterkurve richtig eingestellt im Bios?Wärmeleitpaste neu gemacht?
Die Temps scheinen ja viel zu hoch zu sein.
Über Offset kannst du die Vcore auch nicht runtersetzen?
 
TE
ueberboss

ueberboss

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Die Kraken sitzt ordentlich drauf, habe den vorhin nochmal runter gemacht und erneut drauf. Der NZXT Software trau ich was Temp angeht sowieso nicht und CoreTemp ist ja alte Version. Da die Temps im Ryzen Master und HWInfo passen also 35-40 Grad, würde ich eher dazu tendieren das diese Stimmen. Denke nicht das ich bei den Temps sonst 4,2 Mhz schaffen würde.

Habe mal manuellen Offset im Bios reingemacht aber scheint ihn nicht zu interessieren da er bei CPU-Z immer noch über 1,4V anzeigt, auch in der BIOS Übersicht obwohl im Offset etwas anderen dran steht.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

35-40 Grad wären ja ok,aber wie sieht das unter Last aus in HwInfo?
Vielleicht steht dann im Bios noch irgendwas auf auto.
Edit:AI-Übertaktungsregler?Ai Trweaker?
Das Board ist noch das Rog StrixB350?
 
TE
ueberboss

ueberboss

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

35-40 Grad wären ja ok,aber wie sieht das unter Last aus in HwInfo?
Vielleicht steht dann im Bios noch irgendwas auf auto.
Edit:AI-Übertaktungsregler?Ai Trweaker?
Das Board ist noch das Rog StrixB350?

Bei Prime95 zeigt er so 65-70 Grad an + -

Ich scheitere aber gerade dabei den VCore im Bios anzupassen, per Ryzen Master gehts aber möchte nicht immer ein Programm starten dafür. Bei 1600X ging das einwandfrei. Problem ist jetzt aber gerade:

Wenn ich die VDDCR CPU-Spannung auf Offset setze und das so einstelle damit ich so bei 1.35-1.36 rauskomme zeigt er mir rechts in der Bios Übersicht dennoch 1.427V an.

PS: MB ist das was in der Signatur steht, genau.


Edit:AI-Übertaktungsregler?Ai Trweaker?

AI Übertaktungsregler = D.O.C.P
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Würde die Schuld mal beim D.O.C.P suchen.
Entweder D.O.C.P und mit Ryzen Master ändern oder kein D.O.C.P und händisch mit BIOS Settings alles ändern.

Spannungsänderungen übernimmt das Board erst nach nem Neustart, so ist es jedenfalls bei meinem.


Der geschilderte Fehler, nach der Runde spielen, liegt meiner Meinung nach am RAM bzw. dessen Settings, nicht an der Temperatur oder Spannung.
 
TE
ueberboss

ueberboss

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: 2600X angeblich über 90 Grad, schwerer Start

Würde die Schuld mal beim D.O.C.P suchen.
Entweder D.O.C.P und mit Ryzen Master ändern oder kein D.O.C.P und händisch mit BIOS Settings alles ändern.

Spannungsänderungen übernimmt das Board erst nach nem Neustart, so ist es jedenfalls bei meinem.


Der geschilderte Fehler, nach der Runde spielen, liegt meiner Meinung nach am RAM bzw. dessen Settings, nicht an der Temperatur oder Spannung.

Gut möglich, mein Board hat leider kein XFR. Muss es aktuell leider über die Ryzen Master einstellen ansonsten funktioniert es nicht.
 
Oben Unten