• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

12 GiB mit 192bit / 8 Gib mit 256bit kann mir jemand einfach den Unterschied erklären ???

PeaceTank

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin moin, kann mir jemand mal die Unterschiede erklären , welchen Einfluss was auf was hat.
Die RTX 3060 ti hat 8 GiB mit 256 bit Anbindung und die RTX 3060 hat 12 Gib mit 192bit Anbindung.
Mich würden die Auswirkungen im Spiel interessieren.
Vielleicht kann mir jemand mit einfachen Worten die Sachlage erklären.....
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ganz einfach erklärt:

Die Bandbreite von GPU zu ihrem vRAM, also wie viele Gigabytes pro Sekunde übertragen werden können, ist erstens abhängig davon wie hoch der Speichertakt ist (logisch) und zweitens davon wie breit das Interface ist (also wie viele Daten pro Takt übertragen werden können).

Vereinfacht gesagt ist Bandbreite = RAM-Takt x Anbindung.

Welche praktischen Auswirkungen eine höhere oder niedrigere Bandbreite im Spoiel hat ist extrem von Spiel und Einstellungen abhängig. Klar ist mehr Bandbreite schneller in der Theorie aber wie viel fps oder % das ausmacht kann man nicht pauschalisieren. Tendentiell ist mehr Bandbreite (egal wie die erzeugt wird) umso wichtiger je höher die Einstellungen und Auflösungen werden.

Die SpeicherMENGE hängt auch an der Anbindung, da die Anbindung die Anzahl der Speicherchips bestimmt. Beispielsweise ist jeder GDDR-Chip mit 32 bit angebunden. Bei einem 256bit-Interface sind also 8 Speicherchips verbunden. Da es diese Speicherchips nur in bestimmten Größen gibt kann man da jetzt (ohne Kunstgriffe die hier noch zu weit führen würden) da entsprechend 4 oder 8 oder 16 GB dranbauen (0,5er oder 1er oder 2GB-RAMchips) - aber keine 10.

Deswegen gehen an einer 256bit-3060Ti nur 8 (oder eben 16...) GB und an einer 192bit-3060 nur 6 oder 12 GB und an einer 320bit-3080 nur 10 oder 20 GB und an einer 384bit-3090 nur 12 oder 24 GB Speicherausstattung.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mich würden die Auswirkungen im Spiel interessieren.

Die Auswirkungen wirst Du nie pauschal erklärt bekommen, weil vieles voneinander abhängt.
Das wird erst in Grenzfällen sichtbar.

Z.b.: Eine Graka kann nur einen bestimmten Bedarf an VRAM kompensieren.
D.h. wenn Dein Game 9GB VRAM zum ruckelfreien Betrieb braucht, dann kann das eventuell von einer Graka mit 8GB durch den Austausch mit dem Systemram oder kleveren Sparmechanismen kompensiert werden .. oder auch nicht.

Und wenn das RAM dann 512 Bit Bandbreite hat und mit 10Ghz getaktet ist, es wird früher oder später zusammenbrechen, wenn die Menge nicht ausreicht. Dagegen kann das RAM extrem lahm und schmal angebunden sein, solange die Menge ausreicht wird es nicht so entscheidend zusammenbrechen als wenn die Menge nicht ausreicht.

Und dann hast das Ganze in der Hand, durch die Auswahl der Software (braucht sie 9GB oder nicht) und durch die Regler in der Software (Texturen auf Ultra überfordern die VRAM-Menge, Texturen auf Medium überfordern die Graka nicht).

Die Bandbreite kann man schön mit Bier erklären.

Stell Dir vor Du hast einen Eimer, den Du aus Bierflaschen mit Bier füllen möchtest.
Wie bekommst Du den Eimer schneller voll? Wenn Du 256 Bierflaschen gleichzeitig in den Eimer kippen kannst, oder wenn Du nur 192 Bierflaschen gleichzeitig in den Eimer kippen kannst?

Und jetzt das ganze Abhängig von der Zeit.
Wann ist der Eimer schneller voll? Wenn Du die Flaschen 5000x pro Sekunde kippen kannst, oder wenn Du sie 4000x pro Sekunde kippen kannst in Relation zur Menge der Flaschen die Du halten kannst.

Und dann ist das ja nur ein Idealfall, in der Regel werden immer ein paar Flaschen leer sein, einfach weil jemand den Eimer gar nicht so schnell austrinken oder weil Dir jemand nicht alle Flaschen gleichzeitig in die Hand drücken kann^^

Und was passiert wenn der Eimer das ganze Bier gar nicht fassen kann? (Zu wenig RAM). Dann darfst Du nämlich mit dem Kippen warten, oder irgendwer muss das auslaufende Bier auffangen und damit jonglieren, und schon fängt die Party an zu ruckeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Hier fehlt eindeutig die "Doppel-Like" Funktion. Auf der einen Seite ist HisNs Beitrag sehr sinnvoll, dass der einfach ein "like" verdient. Auf der anderen Seite habe ich bei der Bier-Analogie soo gelacht :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Spätestens wenn wie bei RDNA2 ein extra Cache zum Einsatz kommt, stellen auch 192 Bit keinen Flaschenhals mehr dar.
 
T

tokthora

Guest
Die Auswirkungen wirst Du nie pauschal erklärt bekommen, weil vieles voneinander abhängt.
Das wird erst in Grenzfällen sichtbar.

Z.b.: Eine Graka kann nur einen bestimmten Bedarf an VRAM kompensieren.
D.h. wenn Dein Game 9GB VRAM zum ruckelfreien Betrieb braucht, dann kann das eventuell von einer Graka mit 8GB durch den Austausch mit dem Systemram oder kleveren Sparmechanismen kompensiert werden .. oder auch nicht.
Du erklärst es doch. Es hängt vor allem davon ab, was er damit erreichen will. 1080p Ultra braucht schon mehr als 8GiB und es macht sich immer gut, Spikes dann mit mehr VRAM rauszufiltern.

Letztlich ist es eine Frage des Anwenderverhaltens und der Bedienung von Reglern, einen Nachteil gibt es weder bei 192bit+12GiB GDDR6 oder 256bit bei 8GiB GDDR6x, wenn der Preis gleich ist. Letzteres braucht eher eine schnelle Peripherie als Unterbau. Wenn also keine schnelle M.2 im Sys hängt, ist eine 12GiB Karte, obwohl das SI kleiner bei größerer VRAM Menge ausfällt vllt. sogar kostengünstiger und kann auch in älteren Systemen noch einen gehörigen Performanceboost verursachen. Sei es nur, dass es weniger ruckelt und man damit mehr Qualität sein Eigen nennt bei konstanter Framerate. Man kann natürlich auch einfach sein Preset runterschrauben und macht mit der 8GiB Karte weiter, solange das SI nicht limitiert. Kaputt getweakt bekommt man auch 24GiB VRAM.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Spätestens wenn wie bei RDNA2 ein extra Cache zum Einsatz kommt, stellen auch 192 Bit keinen Flaschenhals mehr dar.
Doch, wird es.

Sobald der Cache voll läuft (und das geht sehr schnell), limitiert die niedrigere Bus Bandbreite wieder, und eine 256 Bit Karte ist wieder schneller, als eine mit Cache aber dafür nur 192 Bit Bus-Durchsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten