Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    08.05.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    29

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Zugegeben, ich bin kein großer Videobearbeiter, aber war nicht immer das Argument, dies ginge mit nem Mac besser/schneller und deshalb müssten Profis (oder Leute die sich dafür halten) unbedingt nen Mac haben? Ist das noch so? Oder kann ich mir für die Kohle nicht auch nen nen Win PC basteln der mindestens genauso schnell meine Schminktutorials und Minecraft lets plays für YouTube verwurstet? Ich mein, bei den Preisen für die Ausstattung... Und okay klar n guter Monitor ist schon eingebaut. Trotzdem..
    Ryzen 1800x / NZXT Kraken / Asus C6H / 32GB TridentZ / 256GB NVME M.2 / 1TB Sata SSD / GTX 970 / DPP11 550W / DT770 + Wharfedale D220 / SMSL AD 18

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    5.899

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Zitat Zitat von Merowinger0807 Beitrag anzeigen
    Stimmt so nicht wirklich. Solange man eine offizielle Lizenz besitzt (und hier reicht es eine 10.6 Snow Leopard DVD sein Eigen zu nennen), darfst Du diese dazu verwenden, einen PC mit MacOS zu beglücken denn die EULA von Apple ist hier in Deutschland so nicht anwendbar. Was nur nicht erlaubt ist wäre das ganze vorkonfiguriert zu vertreiben, sprich PC's mit MacOS installiert und eingerichtet zu verkaufen. Dagegen hat dann auch Apple etwas.

    Was dennoch die Tatsache nicht verändert, dass die Preise die Apple da aufruft einfach fernab von Gut und Böse sind. Deswegen, Hacki aufbauen, gleiche Leistung für die Hälfte oder gar ein Drittel des Preises. Und, um hier auf das Thema "professionellen" Einsatz eines Hackis zurückzukommen... was denkst Du bitte wie viele Hacki's teils professioniell eingesetzt werden... einfach mal einschlägige Foren durchgehen und Du wirst staunen
    Das stimmt so nicht wirklich.

    Du hast bestimmt das hier gelesen richtig?
    Hackintosh? Klingt cool, aber auch irgendwie illegal...

    Und ich hoffe du hast auch den letzten Satz gelesen.
    Das ganze ist ne Grauzone nicht mehr und nicht weniger.
    Oder willst du eine juristische Aussage machen, dass das alles vollkommen legal und legitim ist?

    Dann baue ich mir vielleicht auch einen wenn ich mich auf deine Aussage berufen darf.
    Gamer PC ich Ryzen 7 1700 / MSI X370 GAMING PRO CARBON / 16GB Ram / Vega 64 / 250GB + 500GB SSD
    Gamer PC Sie Ryzen 5 2600 / ASRock B450 Steel Legend / 16GB Ram / R9 390 / 500GB SSD
    Unraid-Server I7 4790K / Asus MAXIMUS VII HERO / 32GB Ram / 2x256gb SSD 6x3TB + 1x2TB HDD + 1x4TB HDD + 1x8TB




  3. #13

    Mitglied seit
    04.07.2016
    Beiträge
    190

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Ähem, nein.
    Das ICH hast du aber schon gelesen?

    2014 ca. 800€ für die Initialen PC bezahlt, dann 2015 ne SSD für 100, 2017 ne GTX1080 für 650€ und 2018 etwas Schnickschnack für ca. 200... sind: 1750€, kann man nu noch ca. 100€ für verkauften Kram wieder abziehen und dann sind es ca. 300€ pro Jahr. Wenn ich die 500€ für den 4K Monitor da mit rein rechne, ist es sogar noch mehr.

    Das sehe ich ein, es für ein reines Hobby auszugeben, an meinem Macbook arbeite ich unter anderem auch.

    Zitat Zitat von jkay Beitrag anzeigen
    Zugegeben, ich bin kein großer Videobearbeiter, aber war nicht immer das Argument, dies ginge mit nem Mac besser/schneller und deshalb müssten Profis (oder Leute die sich dafür halten) unbedingt nen Mac haben? Ist das noch so? Oder kann ich mir für die Kohle nicht auch nen nen Win PC basteln der mindestens genauso schnell meine Schminktutorials und Minecraft lets plays für YouTube verwurstet? Ich mein, bei den Preisen für die Ausstattung... Und okay klar n guter Monitor ist schon eingebaut. Trotzdem..
    Kommt sicherlich auf das verwendete Programm etc. an. Premier Pro soll da nicht so viel schneller sein, das eigene Final Cut Pro X von Apple hingegen schon. Aber da hast du halt schwer Vergleichswerte.

  4. #14
    Avatar von Merowinger0807
    Mitglied seit
    27.01.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    irgendwo in der Pfalz
    Beiträge
    1.029

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Zitat Zitat von shadie Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht wirklich.

    Du hast bestimmt das hier gelesen richtig?
    Hackintosh? Klingt cool, aber auch irgendwie illegal...

    Und ich hoffe du hast auch den letzten Satz gelesen.
    Das ganze ist ne Grauzone nicht mehr und nicht weniger.
    Oder willst du eine juristische Aussage machen, dass das alles vollkommen legal und legitim ist?

    Dann baue ich mir vielleicht auch einen wenn ich mich auf deine Aussage berufen darf.
    Gut... irgendwo ist es ne Grauzone. Da geb ich dir recht. Jedoch sieht es so aus das die EULA von Apple dem deutschen Gesetz entgegensteht.
    Apple bindet die Lizenz ans Gerät was nach deutschem Gesetz so nicht zulässig ist, weswegen ICH und viele andere es auch entsprechend entgegen Apples Wunsch nutzen. Rechtlich gesehen hast Du mit dem Erwerb der Lizenz für MacOS auch das Recht erworben es auf einem System zu verwenden... sei es nun ein originaler Mac oder eben ein PC und zwischen beiden Geräten besteht technisch gesehen kein Unterschied.

    Das einzige was man dann halt nicht erwarten kann und darf ist, das alles reibungslos läuft.




  5. #15
    Avatar von Blackfirehawk
    Mitglied seit
    05.10.2016
    Beiträge
    342

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    naja zum arbeiten sind die Dinger schon nicht Schlecht.. auch wenn es hier sehr viele gute Alternativen gibt.
    nur als Privatanwender braucht es keinen Mac, da ist man mit nem Windows PC besser beraten.
    Aber Apple lebt halt von ihrem eigenen Ökosystem.. und groß verbreitet sind die in sachen Privatanwender eher in den USA als hier.. in meinem bekannten Kreis hat kein mensch n Mac.. wenn man denn mal einen sieht ist es meistens im Fernsehen

  6. #16

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    9.970

    AW: Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Zitat Zitat von Merowinger0807 Beitrag anzeigen
    Gut... irgendwo ist es ne Grauzone. Da geb ich dir recht. Jedoch sieht es so aus das die EULA von Apple dem deutschen Gesetz entgegensteht.
    Nur teilweise.
    Apple darf die kommerzielle Nutzung ohne Genehmigung komplett untersagen.
    Zitat Zitat von Merowinger0807 Beitrag anzeigen
    Apple bindet die Lizenz ans Gerät was nach deutschem Gesetz so nicht zulässig ist, weswegen ICH und viele andere es auch entsprechend entgegen Apples Wunsch nutzen.
    Privat ist das zulässg, kommerziell nicht.

    Zitat Zitat von Merowinger0807 Beitrag anzeigen
    Rechtlich gesehen hast Du mit dem Erwerb der Lizenz für MacOS auch das Recht erworben es auf einem System zu verwenden... sei es nun ein originaler Mac oder eben ein PC und zwischen beiden Geräten besteht technisch gesehen kein Unterschied.
    Privat ja, kommerziell nicht.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.532

    Apple iMac 2019: Neue Modelle mit bis zu acht Kernen und Vega-Grafik vorgestellt

    Ob privat oder zum Arbeiten: Ich bin kein Freund von Windows und nutze wesentlich lieber macOS. Von daher bin ich seit Jahren Mac Käufer. Außer beim Gaming PC nutze ich kein Windows, und da ist es für mich nur ein notwendiges Übel.
    Dennoch übertreibt es Apple mMn beim Mac mittlerweile in zwei Disziplinen: RAM und Festplatte. Bei solch hochpreisigen Geräten wie dem iMac immer noch nur 8GB in der Basis-Konfig anzubieten, und immer noch Fusion Drives in allen iMacs als Basis anzubieten, ist nicht mehr zeitgemäß. Da dürfte Apple dann ruhig mal auf 16GB gehen und SSDs als Standard in allen Macs bringen.
    Geändert von Cook2211 (20.03.2019 um 13:03 Uhr)
    PC Gaming: i9 9900K - Asus ROG Strix RTX2080Ti - Fractal Design R6 - 32GB RAM - 1TB SSD
    Work: iMac 5K 2019 - i9 9900K - 32GB RAM - 1TB SSD
    PS4 Pro - MacBook Air 2019 - iPhone XS Max - iPad Pro 2018

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •